Blutberberitze / Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea'

Berberis thunbergii 'Atropurpurea'


 (123)
Blutberberitze / Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea' - Berberis thunbergii 'Atropurpurea' Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • hat hohes Ausschlagsvermögen
  • sehr schnittfest
  • sehr frosthart
  • gute Bienenweide
  • bietet Vögeln Schutz zum Brüten

Wuchs

Wuchs sehr dicht, aufrecht, leicht überhängend
Wuchsbreite 100 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 300 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe gelb
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt eiförmig, wechselständig
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelrot, im Herbst leuchtend rot

Sonstige

Besonderheiten sehr früher Laubaustrieb im April
Boden völlig anspruchslos
Duftstärke
Pflanzenbedarf 3 pro Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Heckenpflanzen, Gruppengehölz
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €5.90
  • Topfware€2.20
  • Wurzelwareab €8.00
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€6.50*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€7.60*
ab 20 Stück
€6.50*
ab 50 Stück
€5.90*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€19.90*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€20.70*
- +
- +
20 - 40 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 5 pro Meter
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€3.30*
ab 10 Stück
€3.00*
ab 50 Stück
€2.20*
- +
- +
40 - 70 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 5 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€8.00*
für 5 Stück
Stückpreis: €1.60*
- +
x 5 Stück = 5 Stück
- +
x 5 Stück = 5 Stück
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 bis 4 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€12.50*
für 5 Stück
Stückpreis: €2.50*
- +
x 5 Stück = 5 Stück
- +
x 5 Stück = 5 Stück
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 20 Stunden und 10 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 20. April 2018, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Dunkelrot leuchtende Schönheit! Als widerstandsfähig und außerordentlich robust erweist sich die Blutberberitze / Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea'. Feuchtigkeit und Trockenheit verträgt sie klaglos. Auch an schwierigen Standorten zeigt sie keine Vorbehalte gegen starke Winde und Fröste. An sonnigen bis halbschattigen Plätzen bilden sie gerne ihr dichtes Wurzelwerk aus. Ob in ihrer natürlichen Struktur als frei wachsendes Gehölz, schätzen Gärtner sie auch als niedrig in Form geschnittene Hecke. Sie erreicht eine Höhe von zwei bis drei Metern. Ihre Triebe entwickeln einen jährlichen Zuwachs von bis zu 40 Zentimeter. Die bedornten Äste schützen vor unerwünschten Besuchern und bieten Vögeln einen geschützen Brutplatz. Viele andere Tiere finden hier Nahrung und Schutz. Die botanisch genannte Berberis thunbergii 'Atropurpurea' stellt an ihren Lebensraum keine besonderen Ansprüche. Das macht sie zu einer gern gesehenen, absolut pflegeleichten Bewohnerin des Gartens.

Immer mehr Beachtung findet diese wunderschön rotleuchtende und dichtwachsende Heckenpflanze. Sehr früh leitet sie im April, mit ihrem zauberhaften Laubaustrieb, den Frühling ein. Rückschnitte verträgt sie ohne Probleme und das leuchtende dunkle Rot ihrer eiförmigen Blätter verliert nicht an Farbe. Die wechselständig angeordneten Blätter haben eine ledrige schwarzrote Oberseite. Die Unterseite ist in ihrer Färbung braunrot. Nur undeutlich sind die Blattnerven zu sehen. Im Mai ist die Blütezeit der Blutberberitze / Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea'. In dieser Zeit bildet sie ihre schwach duftenden gelben Blüten aus. Gelbe, glockige Blüten stehen in Büscheln von einer bis fünf Blüten zusammen. Im Herbst färben sich die Blätter der 'Atropurpurea' in ein beeindruckendes scharlachrot. Im Zusammenspiel mit dem Lichteinfall der Sonnenstrahlen, ergeben sich unglaubliche Bilder. Der Garten beginnt herbstlich zu glänzen und strahlt eine heimelige Wärme aus. Die roten, elliptisch geformten Beeren haften bis zum Winter am Strauch.

Die Verwendung der (bot.) Berberis thunbergii 'Atropurpurea' ist vielfältig. So eignet sie sich für die solitäre Pflanzung genauso schön wie als Kübelpflanze. Hauptsächlich ist sie als Heckenpflanze im Einsatz. Jede einzelne Pflanze erreicht eine Breite von bis zu 130 Zentimeter. Sie verbindet viele tolle Eigenschaften in sich. Sie ist frosthart, verträgt salzige Luft, ist rauchhart und verträgt das Stadtklima. Bei dieser blattabwerfenden Pflanze ist ein Rückschnitt ohne Schutzkleidung nicht zu empfehlen. Durch ihre vielen Dornen an den Ästen ist sie eine beliebte Unterpflanzung unter Fenstern. Ungebetenen Gästen wird durch die Dornen das Eindringen erheblich erschwert. Die Pflanzengattung der Berberitzen stammt aus der Familie der Berberitzengewächse. Mit 400 bis 600 Arten gehören die Berberitzen zu den artenreichsten Gehölzgattungen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Grüne Heckenberberitze
Grüne HeckenberberitzeBerberis thunbergii
Rote Zwergberberitze / kleine Blutberberitze
Rote Zwergberberitze / kleine BlutberberitzeBerberis thunbergii 'Atropurpurea Nana'
Zwerg-Berberitze
Zwerg-BerberitzeBerberis thunbergii 'Bagatelle'
Grüne Polster-Berberitze 'Nana'
Grüne Polster-Berberitze 'Nana'Berberis buxifolia 'Nana'
Große Blutberberitze 'Superba'
Große Blutberberitze 'Superba'Berberis ottawensis 'Superba'
Himalaya-Berberitze
Himalaya-BerberitzeBerberis hookeri
Berberitze 'Harlequin'
Berberitze 'Harlequin'Berberis thunbergii 'Harlequin'
Berberitze 'Parkjuweel'
Berberitze 'Parkjuweel'Berberis media 'Parkjuweel'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Sehr zu empfehlen
Die Blutberberitze ist sehr gut angewachsen, sie steht bei uns halbschattig ,da sie den Buchs ersetzen musste. Sie ist sehr pflegeleicht und genügsam mit Wasser. Ich kann die Berberitze nur weiter Empfehlen. Außerdem hällt sie Hunde fern, da diese nicht mehr an den Busch urinieren. Sehr empfehlenswert
vom 4. April 2018, Mephisto67 aus Mühlhausen-Ehingen

Blutberberitze
Das Wachstum entspricht nicht meiner Erwartung. Es mag aber mein Fehler beim Pflanzen in eine bestehende Hecke gewesen sein. Versand und Verpackung waren hervorragend.
vom 3. November 2017,

Blutberberitze
Alles in allem kann ich die Pflanze für Naturliebhaber weiterempfehlen. Der Wuchs ist nicht ganz so stark wie ich mir das erhofft hatte, das mag aber auch an unserem Boden liegen, da wir zwar obenauf eine Schicht guten Mutterboden haben, darunter (ca 40 - 60 cm Tiefe) direkt lehmiger Boden folgt. Sind die Pflanzen da mit den Wurzeln durch erhoffe ich mir besseres Wachstum. Sie haben anständig geblüht und tragen auch Beeren für die Vögel im Winter. Dafür, dass ich die Sträucher erst im letzten November gepflanzt habe, bin ich aber durchaus sehr zufrieden.
vom 20. October 2017, Firstyblau aus Niederkrüchten

Gesamtbewertung


 (123)
123 Bewertungen
67 Kurzbewertungen
56 Bewertungen mit Bericht

95% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Zwönitz

sehr schön angewachsen

Die Pflanze ist trotz widriger Bedingungen auf schweren und viel zu nassem Boden gesund und kräftig angewachsen.
vom 12. October 2017


Ausgezeichnete Qualität

Sehr grosse, robuste Pflanzen. Selbst auf unserem sehr kargen, problematischen Boden wachsen sie gut an.
Wir würden jederzeit wieder hier kaufen.

vom 29. April 2017

Fürth

Blutberberitze Wurzelware

Alle 5 Pflanzen sind nach einem Jahr bestens nach vorjähriger Herbstpflanzung angewachsen. Wie gewohnt, wurde die Ware von Horstmann tadellos verpackt in bester Qualität geliefert. Die Pflanzen waren groß und kräftig.
vom 18. November 2016

Neuhaus am Rennweg

auch für steinige Böden in kalten Lagen perfekt

Ich habe im April 2015 5 Berberitzen (Wurzelware, 60-100cm) bestellt und diese ohne Bodenaufbereitung in unseren sehr steinigen Boden gepflanzt. Trotz unregelmäßigen Gießens sind alle 5 wunderbar angewachsen. Den ersten unserer sehr kalten und schneereichen Winter (900m) haben die Berberitzen problemlos überstanden (ohne jeglichen Winterschutz). Alle haben nun reich geblüht und wachsen prächtig. Sie sind jetzt gerade 1 Jahr alt geworden und ich erfreue mich sehr an ihnen. Die Farbgebung im Herbst ist ein absolutes Highligt!
vom 9. June 2016

Salzgitter

Gute Qualität!

Die Pflanzen waren bei der Anlieferung in einer gutem Zustand. Sie sind gut angewachsen und nun im 2.Jahr auch schon gewachsen.
vom 2. May 2016

Alle 56 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Unsere Blutberberitzenhecke hat viele kahle Stellen und einige Sträucher sind verdorrt. Könnte der Buchsbaumzünsler daran schuld sein? Im Garten in der Nähe hat es Buchsbäume, die befallen waren.
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wie der Name es bereits sagt, befällt er nach unserer Information nur den Buchsbaum. Braune und kahle Stellen können auch auf einen falschen Boden, Wühlmäuse oder einen falschen Wasserhaushalt im Boden hinweisen.
1
Antwort
Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Schnitt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Windsheim , 6. March 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn es sich um einen Heckenschnitt handelt, können Sie die Pflanzen Ende Juni/Anfang Juli oder Anfang Oktober schneiden. Generell ist auch ein Rückschnitt, an frostfreien Tagen und in einer milden Zeit, bis zum 1. März möglich. Da dieser Termin abgelaufen ist, ist der nächste Zeitraum Ende Juni. Es sei denn, in Ihrem Bundesland herrschen andere Bestimmungen.
1
Antwort
Nachdem eine Pflanze abgestorben ist, klafft in meiner ca 120cm hohen alten Hecke eine ca 40cm breite Lücke. Ich würde gerne die Lücke durch eine Pfanze vom Heckenende ersetzen.
Ist das problemlos möglich? Wann ist der beste (Ver-)Pflanzzeitpunkt? Wie sollte das Pflanzloch vorbereitet werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus bei Hameln (Niedersachsen) , 21. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Generell kann immer ein Risiko bestehen, wenn eine Pflanze, die länger als 5 Jahre an dem Standort steht umgepflanzt werden soll. Sobald die Berberis ihre Blätter abgeworfen haben, können Sie beginnen, sie aus dem Boden zu holen. Versuchen Sie so wenig wie möglich Wurzeln zu verletzen. Mit einem scharfen Spaten und einem sauberen abstechen der Wurzeln sollte es Ihnen gelingen. Reißen Sie die Pflanze nicht aus dem Boden.
Das Pflanzloch muss von alten Wurzeln befreit und aufgelockert werden. Füllen Sie das Loch mit frischer Mutter-, Pflanz- oder Komposterde auf. Sobald die Pflanze im Erdreich ist, muss sie in den nächsten zwei Jahren regelmäßig gewässert werden. Der Boden darf über die Zeit nicht austrocknen. Verlassen Sie sich nicht auf den Regen und vermeiden Sie Staunässe. Wenn die Punkte beachtet werden, kann es gelingen, dass die Pflanze ohne Probleme anwächst.
1
Antwort
Wie viele Pflanzen brauche ich je Meter, wenn sie 60 cm - 80 cm, bzw. 80 cm - 100 cm hoch sind? Leider steht das auf ihrer Seite im Angebot nicht drin.
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. July 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
60-80 cm = 2 Pflanzen
80-100 cm = 1-2 Pflanzen
1
Antwort
Kann ich die rote Heckenberberitze auch in 1500 m Seehöhe noch pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Österreich , 5. June 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze ist sehr frosthart und kann bei einer optimalen Wasserversorgung auch in dieser Höhe angepflanzt werden.
1
Antwort
Mich würde interessieren, ob die Beeren, die an der Blutberberitze wachsen, giftig für Mensch/Tier sind oder ob man sie sogar essen kann.
von Christina F. , 14. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Berberis gilt laut der Giftzentrale Bonn als gering giftig. Auf deren Seite können Sie auch detailliert erlesen, welche Pflanzenteile als giftig gelten. Wir raten von einem Verzehr der Früchte ab.
1
Antwort
Unsere Blutberberitze wächst als Solitär in unserem Garten schon ca. 10 Jahre. Uns ist sie mit reichlich 2m Durchmesser zu groß geworden. Wie gehe ich am besten vor um diesen Strauch verkleinern? Er hat ja auch jede Menge Dornen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. November 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Einfach zum Ende des Winters entsprechend zurück schneiden. Schneiden Sie gut 20 cm mehr ab als Sie letztendlich benötigen. So kann man die Berberitze bereits über den Sommer immer mal wieder schneiden im frischen Austrieb und so passen formen. Gegen die Dornen kann man leider nichts unternehmen, hier muss man einfach dicke Handschuhe anziehen.
1
Antwort
Habe die Berberitze (ca.60-80cm hoch) im März zurückgeschnitten, allerdings eher zaghaft als kräftig. Nun hatte sie den ganzen Sommer über leider keine Blätter, nur kahle Äste! Kann ich noch was machen, damit sie dann hoffentlich nächstes Jahr wieder normal blüht, oder sollte ich sie auswechseln?
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie den ganzen Sommer kein Blatt ausgetrieben hat, ist sie leider abgestorben. Kratzen Sie zur Sicherheit noch einmal kurz über dem Boden an der Rinde (Messer). Ist es unter der äußeren Schicht noch grün (bis gelblich), dann steckt noch Leben in der Pflanze uns sie könnte im Frühjahr wieder austreiben. Leider vermute ich aber, dass es braun unter der äußeren Rindenschicht ist und somit die Triebe und die Pflanze bereits abgestorben ist. In dem Fall sollte sie natürlich entsorgt und ersetzt werden.
1
Antwort
Habe die rote Berberitze im Juni ungfähr 10cm gekürzt. Danach hat sie alle Blätter verloren, es hat ungefähr drei bis vier Wochen gedauert bis sie wieder einigermasen nachgewachsen sind. Vor den Schnitt war sie im Fußberreich viel dichter. Ich habe Angst sie wieder zu schneiden und sie geht mir ganz ein.
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich war der Zeitpunkt ungünstig. Denn nur durch Schnitt baut sich eine Pflanze (Hecke) gut auf. Ist es aber sehr heiß und trocken, sollte man mit dem Schnitt noch etwas warten. Jetzt steht der Laubfall unmittelbar bevor und bis zum März kann die Berberitze dann nochmals in Form geschnitten werden. Je mehr Licht an den unteren Bereich kommt, desto mehr ist dieser Bereich dann auch mit Laub behaftet. Daher sollte man eine Pflanze im oberen Bereich immer etwas schmaler schneiden als im unteren.
1
Antwort
Wir überlegen eine Hecke aus Blutberberitze zu pflanzen. Allerdings haben wir in der Nachbarschaft ein Negativbeistpiel mit einer Hecke die "Hochwasser" hat, d.h. man kann unten einen Hut durchwerfen obwohl sie immer rundherum in Form geschnitten wird und außerdem vergrünt sie auch zu großen Teilen, ist also nicht schön rot sondern eher scheckig. Wie kann man eine solche Entwicklung verhindern?
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. May 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für eine gute Färbung der Hecke ist ein möglichst sonniger Standort erforderlich. Damit sie dann auch von unten schön dicht ist, muss man sie von Anfang an aufbauen und richtig schneiden. Im Grundsatz steht hier die Trapezform der Hecke (unten breiter als oben), denn nur so erreicht auch den unteren Teil später ausreichend Licht um hier noch Blattmasse zu bilden. Bereits nach dem Pflanzen sollte der erste Schnitt erfolgen (besonders im oberen Bereich), denn unterhalb eines jeden Schnittes verzweigt sich die Pflanze.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!