Goldliguster 'Aureum'

Ligustrum ovalifolium 'Aureum'

Sorte

 (104)
Vergleichen
Goldliguster 'Aureum' - Ligustrum ovalifolium 'Aureum' Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
Goldliguster 'Aureum' - Ligustrum ovalifolium 'Aureum' Video
  • grüngelber Blattschmuck
  • ideal für Hecken und Blickfang im Garten
  • recht anspruchslos an den Boden
  • absolut schnittverträglich und winterhart

Wuchs

Wuchs aufrecht, leicht vasenförmig
Wuchsbreite 50 - 110 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 180 - 230 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform rispenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt elliptisch-eiförmig, gegenständig
Blattschmuck
Laub wintergrün
Laubfarbe grün mit gelbem Rand

Sonstige

Besonderheiten wunderschöne Farbharmonie, winterhart
Boden normale Gartenböden
Duftstärke
Heimisch nein
Pflanzenbedarf 3 pro Meter
Salzverträglich
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Heckenpflanze, Einzelstellung
Windverträglich nein
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2020 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
10% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Winterrabatt für Sie: Auf alle Bestellungen, die bis einschließlich 02. Februar 2020 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 10%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: EAAA-H3PH-FUY2-58Z3
  • Containerwareab €5.90
  • Topfware€3.60
  • Stämmchen€46.10
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€6.90*
ab 20 Stück
€5.90*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€11.10*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€16.60*
€18.50*
Sie sparen: €1.90* (10 %)
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2 pro Meter
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€27.20*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€49.60*
- +
- +
15 - 35 cm (Lieferhöhe)
  • Lieferung im 1 Liter Topf
Topfware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€4.80*
ab 10 Stück
€4.00*
ab 25 Stück
€3.60*
- +
- +
90 - 120 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 80 cm
Stämmchen
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€46.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Hier bietet sich farbliche Harmonie, die ihresgleichen sucht! Der Goldliguster 'Aureum' fasziniert mit seiner wunderschönen und einzigartig harmonischen Farbkombination. Jedes einzelne Blatt dieser attraktiven Pflanze ist ein besonderes Glanzstück der Natur. Goldgelb, manches Mal mit einer grünen Mitte, präsentieren sich die Blätter dieser schönen Heckenpflanze. Der (bot.) Ligustrum ovalifolium 'Aureum' gedeiht in allen Bereichen von sonnig bis schattig. Ein normaler Gartenboden reicht der beeindruckenden Pflanze für ein gesundes Wachstum aus. Der Goldliguster wächst zu einer Höhe von 180 bis 230 Zentimeter heran. Dabei entwickelt er ein aufrechtes, vasenförmiges Wachstum. In der Breite erreicht er 50 bis 110 Zentimeter. Jedes Jahr gewinnt er 40 bis 60 Zentimeter in der Höhe und Breite hinzu. Die Blütezeit dieser schönen Hecke ist Ende Juni bis Ende Juli. In dieser Zeit erscheinen zauberhafte weiße Blüten. Diese einmalig schöne Pflanze präsentiert sich wintergrün und winterhart.

Ein traumhaftes Spektakel der Farben bietet der Goldliguster in einem schöpferisch gestalteten Garten. Der Goldliguster ist ursprünglich in China, Japan und Korea beheimatet. Aus der Familie der Ölbaumgewächse stammend, gehört er der Art der Ovalblättrigen Liguster an. Seine goldgelb und zartgrün panaschierten Blätter bieten in ihrer ovalen Form einen faszinierenden Anblick. Dazu gesellen sich im Sommer die weißen Rispenblüten. Im Anschluss an die Blüte, erscheinen im Herbst die glänzenden, schwarzen Beeren. Für die Vögel im Garten stellen die erbsengroßen Früchte eine zusätzliche Nahrungsquelle dar. Für die Menschen sind die Beeren von Ligustrum ovalifolium 'Aureum' ungenießbar und dienen alleine der Optik. Als formschöne Hecke entfaltet diese schöne Pflanze ihre bemerkenswerten Attribute eindrucksvoll. Nicht weniger beeindruckend wirkt sie als imposanter Solitär. Alles in allem ist der Goldliguster 'Aureum' ein spektakulärer Bewohner des Gartens.

Der Goldliguster 'Aureum' lässt sich flexibel formen. Das verdankt er seiner herausragenden Widerstandskraft gegenüber Rückschnitten. Seinen wunderschönen und dichten Habitus entwickelt er nicht von Natur aus. Dafür bedarf es der pflegenden Hand des Gärtners. Unterstützende Eingriffe sind für den Nutzen als Hecke ebenso wichtig wie zum Kultivieren als Solitär. Eine Schlüsselposition in der Pflege nimmt der richtige Standort ein. An sonnenverwöhnten Orten entwickelt der Goldliguster seine goldene Farbpracht am besten. Je schattiger die Lichtverhältnisse werden, desto mehr vergrünt die Pflanze. Auch die attraktive Blüte wird spärlicher und treibt reduzierte Fruchtstände. Seine wohlgeformte und straffe Form bleibt von den Lichtverhältnissen unberührt. Grundsätzlich passt sich der Goldliguster 'Aureum' den gegebenen Umständen an. Trotzdem gibt es bessere Böden, die ein gesundes Wachtum positiv beeinflussen. Optimal ist ein humoses, nährstoffreiches und nicht zu trockenes Substrat. Ist der Boden tiefgründig und bildet keine Staunässe, ist mit einem dankbaren Wachstum zu rechnen. Tipp vom Gärtner: Für das Umpflanzen des Goldligusters empfiehlt sie die frostfreie Zeit von Mitte Oktober bis Ende April.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (104)
104 Bewertungen 53 Kurzbewertungen 51 Bewertungen mit Bericht
98% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Bannewitz

problemlos und leuchtend

Die Pflanzen sind letztes Jahr nach dem Setzen gemulcht und regelmäßig gegossen worden. Mittlerweile sind sie mehr als doppelt so hoch, topgesund, treiben grad durchweg neu durch. Sie sind dauerhaft eine Freude aufgrund der gelben Farbe. Ein Teil Thujahecke haben wir durch diese Pflanzen ersetzt und selbst im trüben Herbst scheint gute Laune und die Sonne durch die Blattfarbe. Halten sehr gut das Laub bis zum Neuaustrieb. Super. Blüte kommt erst noch.
vom 9. April 2018

Krailling

Goldliguster Aureum

Dieser früh ausschlagende, gelbe Strauch fällt durch seine schöne Farbe des Laubs sehr auf, ist leicht in Form zu schneiden, braucht kaum Pflege und erhielt von vorbeigehenden Leuten schon einige Komplimente.
vom 25. February 2018

Flintbek

Voll zufrieden

Wir hatten uns spät entschlossen den Goldliguster zu bestellen und große Sorge ,es könnte zum Pflanzen zu spät und die Pflanzen zu empfindlich sein.
Die Pflanzen haben das schlechte ,kalte Wetter gut überstanden, sind alle (über 40 Stück) angewachsen und konnten schon zweimal beschnitten werden.

vom 15. November 2017

Bad Kreuznach

Gemischte Hecke mit Goldliguster

Wir hatten im vergangenen Jahr für eine gemischte immergrüne Hecke Goldliguster, Kirschlorbeer u. Glanzmispel bestellt und im August eingepflanzt. Die Pflanzen sind alle sehr gut angewachsen und machen einen offensichtlich gesunden und vitalen Eindruck. Der Kirschlorbeer blüht und duftet; der Goldliguster leuchtet mit dem Glanzmispel um die Wette! Ein super Farbenspiel! Baumschule Horstmann sehr zu empfehlen-wir bestellen immer wieder gerne.
vom 27. April 2017

Heidelberg

Goldliguster

Sehr kräftige Pflanze. Ein schöner goldener Blickfang in der grünen Ligusterhecke
vom 5. March 2016
Alle 51 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Was für ein Wurzelsystem hat der Goldliguster? Mein Abwasserrrohr liegt ca. 60 cm tief in der Erde und ca. 50 cm von der Pflanze entfernt.Können die Wurzeln die Rohre beschädigen? Wie muss die Pflanze geschnitten werden damit Sie buschig wächst?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. December 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Liguster hat ein Flaches und feines Wurzelsystem Je sandiger jedoch ein Boden ist, je tiefer kann eine Pflanze mit den Wurzeln in den Boden eindringen. Generell haben die Pflanzen kein Interesse an dem Abwasserrohr. Wenn sie jedoch diese Tiefe erreichen und um das Rohr wachsen, können Zugkräfte, ausgelöst durch Wind Schäden hervorrufen. Auch beim Entfernen der Pflanze kann es zu ähnlichen Schäden kommen.
Liguster wird gleich in jungen Jahren geschnitten, damit ein optimaler und buschiger Aufbau gestaltet werden kann. Dazu werden die langen Ruten im Frühjahr, und gegebenfalls im Sommer, um zwei Drittel eingekürzt und die kommenden Jahre um mindestens die Hälfte des Neutriebes.
1
Antwort
Kann man die Pflanzen einfach wachsen lassen, als wilde Hecke, oder muss sie regelmäßig geschnitten werden, damit sie blickdicht bleibt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. August 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Beides ist möglich, jedoch ist es ratsam die Pflanze einmal im Jahr zu schneiden, damit der starke Zuwachs auch verzweigt und die Pflanze dementsprechend kompakt und blickdicht bleibt.
1
Antwort
Ich habe alle unsere Exemplare relativ oft geschnitten um auch im unteren Bereich blickdicht zu werden. Das hat bis zu einer Höhe von ca. 60cm auch gut geklappt. Allerdings sind nun die Blätter alle recht matt, fast milchig. Was kann das sein. Das Wachstum scheint nicht beeinträchtigt zu sein.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Weinheim , 8. July 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Altes Laub wirkt nicht so vital wie das frische und junge, daher sieht die Pflanze / Hecke nach dem Schnitt tatsächlich oft deutlich matter aus als vorher. Da sich aber schon bald neue Laub entwickelt, werden die Pflanzen schnell wieder in ihren alten Strahlkraft leuchten.
1
Antwort
WIe schmal kann ich eine Hecke von 1,80m Höhe halten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
um einen ausreichenden Sichtschutz zu erhalten muss die Hecke mindestens 40 cm breit bleiben.
1
Antwort
Wir wollen eine geschnittene Hecke die mind. 1,80 hoch wird (gern auch 2m). Können wir bei dieser Art von mind. 1,80 ausgehen? Häufig erreichen Sträucher ja deutlich weniger Höhe wenn sie geschnitten werden. Die Hecke wird vollsonnig auf (leicht) lehmigem Boden stehen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bitte schauen Sie sich einmal das Video an. Etwa bei Minute 1:55 sehen Sie eine geschnittene Goldligusterhecke. Diese ist etwa 200 cm hoch. Es stellt somit keine Problem dar, den Goldliguster als Hecke bis zu dieser Höhe wachsen zu lassen. Fairer Weise muss ich sagen, dass ein Komposthaufen in der Nähe ist und durch das Dach im Hintergrund kaum Mittagssonne auf den Boden im hinteren Bereich fällt. Trockestress fällt bei dieser Hecke somit nicht ins Gewicht und die Nährstoffversorgung ist durch den Kompost auch gut gesichert. An sonnigen Standorten ist ein Mulchschicht im Wurzelbereich des Goldligusters zu empfehlen oder alternativ eine Unterpflanzung mit einem Bodendecker.
1
Antwort
Habe 2 Goldliguster als Solitär. Beide ca.2,5 m hoch. Leider sind sie inzwischen von unten sehr kahl.Fast bis zur Hälfte.Kann ich die beiden radikal zurückschneiden? Wenn ja, wie tief?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein radikaler Rückschnitt ist bei Liguster kein Problem und darf jetzt durchgeführt werden. Schneiden Sie die Pflanzen um die Hälfte, bis auf einen Drittel der Pflanze zurück und nur bei Temperaturen über Null Grad. Versorgen Sie die Pflanzen ab April mit einem organischen Volldünger, damit sie zum Neuwuchs angeregt werden und achten auf einen leicht feuchten Boden. So ist die Pflanze gut versorgt und bildet auch einen schnellen Neuwuchs.
1
Antwort
Wir haben Goldliguster im Wechsel neben Feuerdorn entlang der sonnigen Terrasse gepflanzt und suchen passende Bodendecker als Unterpflanzung, um die Erdfläche vor zu starker Hitze im Sommer zu schützen. Was würden Sie da empfehlen können (die Bodendecker sollten heimisch bzw. ökologisch auch wertvoll und ausläufermäßig nicht unkontrollierbar sein).
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. December 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In diesem Fall können wir Ihnen folgende Pflanzen empfehlen: Waldsteinia ternata, Cotoneaster dammeri 'Radicans' (nicht heimisch aber Insektenfreundlich), Potentilla fruticosa 'Manchu' und Stephanandra incisa 'Crispa'.
1
Antwort
Bei uns sieht der Liguster jetzt im zweiten Jahr nicht gut aus, die Blätter haben sich rot-braun verfärbt und machen einen ungesunden Eindruck. Ist das ein Pilz? Liegt es am trockenen Sommer? Ist der Boden evtl. nicht tiefgründig genug? Und vor allem: Stört u.U. der mittlerweile sehr dichte Walderdbeeren-Teppich? (Die anderen Sträucher in der Reihe, Schneeball und Weigelie sehen auch nicht viel besser aus ...)
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. October 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Walderdbeeren sind nicht Schuld am Aussehen der Ziergehölze. Blattflecken können unterschiedliche Ursachen haben. Pilze, Nährstoffmangel oder auch Trockenheit und Hitze können hier verantwortlich gemacht werden.
Versuchen Sie das gesamte und herunter gefallene Laub im Restmüll oder Feuerkorb zu entfernen. Achten Sie auf einen feuchten und durchlässigen Boden. Decken Sie gegebenfalls den Boden mit Rasenmulch ab. So hält sich die Feuchtigkeit darunter besser.
Von April bis Ende Juli düngen Sie Ihre Pflanzen mit einem handelsüblichen Volldünger (z.B. Oscorna Animalin). In dem Zeitraum wird der Dünger 2-3 mal ausgebracht. Bei einer optimalen Wasser- und Nährstoffversorgung sind die Pflanzen gestärkter und können sich besser auf die Umwelteinflüsse einstellen.
1
Antwort
Unser Goldliguster bekommt eine rötliche Blattfärbung, was kann der Grund sein? Müssen wir was tun?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. October 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Achten Sie auf einen gleichbleibend feuchten Boden. Vor jeder Wasserzugabe darf der Boden 3-5 cm abtrocknen. Dennoch muss der Boden feucht sein. Möglich ist nämlich, dass die Pflanze zu trocken steht und darunter leidet.
Auch kann es sein, dass die Pflanze aufgrund der Jahreszeit ihre Stoffe auslagert und die Blätter sich daher verändern. Eine Nährstoffversorgung kann aber erst wieder ab April aufgenommen werden.
1
Antwort
Ich plane eine Goldliguster-Hecke, habe jedoch etwas Angst davor, dass sie von den Rehen (wohne am Waldrand) angeknabbert wird. Ist diese Angst begründet?
von Sabine , 13. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Liguster ist recht bitter beim Verzehr und wird daher erst einmal nicht von Rehen gefressen. Finden sie im Winter aber nichts anderes, wird wohl auch der Liguster (Goldliguster) angeknabbert.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen