Korkenzieherweide 'Tortuosa'

Salix matsudana 'Tortuosa'


 (32)
<c:out value='Korkenzieherweide 'Tortuosa' - Salix matsudana 'Tortuosa''/> Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • wächst als Großstrauch oder Kleinbaum in schlanker Form
  • Zweige Korkenzieher ähnlich gedreht
  • liebt sonnige und warme Standorte
  • anspruchslos an den Boden, gerne locker und nährstoffreich
  • relativ flach ausgeprägtes Wurzelsystem

Wuchs

Wuchs umgekehrt trichterförmig
Wuchsbreite 100 - 150 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 100 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 400 cm

Blatt

Blatt schmal
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten gedrehte Zweige, Spitzen trocknen im Winter oft zurück
Boden völlig anspruchslos
Pflanzenbedarf 1 pro Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung oder in Gruppen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €8.60
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€8.60*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€18.50*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Es ist eine stark wachsende Pflanze. Sie erreicht eine Höhe von ca. 3 bis 4 m und höher. Seine Zweige sind stark gedreht. Sie sind im Winter sehr auffällig gelblich schimmernd. Sie wächst als kleiner Baum oder großer Strauch. Dies kann man durch Schnitt beeinflussen.

Die Blätter haben eine längliche Form, unterseits gräulich gefärbt. Eine schnell wachsende Pflanze, sehr widerstandsfähig und schnittverträglich. Die Weide kommt mit allen Standorten zurecht, ob nass, sandig oder auch trocken.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Bach- / PurpurweideSalix purpurea
Rosmarinweide
RosmarinweideSalix rosmarinifolia
Schweizer Kätzchenweide
Schweizer KätzchenweideSalix helvetica
Lockenweide
LockenweideSalix erythroflexuosa
Knackweide
KnackweideSalix fragilis
Aschweide / Grauweide
Aschweide / GrauweideSalix cinerea
Silber-Kriechweide
Silber-KriechweideSalix repens argentea
Drachenweide 'Sekka'
Drachenweide 'Sekka'Salix sachalinensis 'Sekka'
Engadin-Weide 'Wehrhahnii'
Engadin-Weide 'Wehrhahnii'Salix hastata 'Wehrhahnii'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Zustand Korkenzieherweide
Hallo die Pflanze war schon in einem sehr schlechten Zustand als sie geliefert wurde und ist dann auch nicht6 angewachsen.
vom 29. October 2017,

Korkenzieherweide
Als Auflockerung für unsere gemütliche Sitzecke im Garten sehen die Pflanzen ansprechend und luftig aus. Genauso, wie ich es mir morgestellt habe. Ich werde sie in Töpfen belassen, damit wir den Wuchs im Zaum halten können.
vom 29. May 2017,

Korkenzieherweide
also duften soll eine Korkenzieherweide nicht, oder? Sieht prima aus und die Ostereier stehen ihm richtig gut. Gefällt.
vom 20. April 2017,

Gesamtbewertung


 (32)
32 Bewertungen
20 Kurzbewertungen
12 Bewertungen mit Bericht

96% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Werder

hat sich gut entwickelt

Ich habe die Weide in zwei verschiedenen Größen gekauft. Beide sind sehr gut angewachsen und haben sich gut entwickelt.
vom 15. October 2016

Werder

hat sich gut entwickelt

Ich habe die Weide in zwei verschiedenen Größen gekauft. Beide sind sehr gut angewachsen und haben sich gut entwickelt.
vom 15. October 2016

Bernstadt

Korkenzieherweide

Habe die Pflanze in einen grossen Kübel gepflanzt.Sie hat den Winter gut überstanden, wächst gut und ist gesund.
Man muss im Kübel allerdings reichlich giessen .Bis jetzt bin ich sehr zufrieden, hoffe das es so bleibt.

vom 5. June 2016

Brachttal

Korkenzieherweide

Ich bestelle gern bei Baumschule Horstmann, bisher immer gute Pflanzen.
vom 27. April 2016


Top Pflanze

Pflegeleichte, robust und Anpassungsfähig.
vom 24. April 2016

Alle 12 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wieviel Meter Abstand sollte ich beim pflanzen von Fundamenten, Wasserrohren und Drainagen halten, damit sie nicht durch die Wurzeln beschädigt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Weiden zählen zu den Wasser suchenden Pflanzen und können aufgrund ihres feinen Wurzelwerkes auch in Drainagerohre hineinwachsen. Daher sollten diese ausreichend tief gelegt und die Pflanze gut 5 Meter Abstand einhalten. Fundamente und Wasserrohre werden in der Regel nicht geschädigt, da die Wurzeln hier nicht eindringen. Durch den zunehmenden Wurzeldruck über die Jahre hinweg kann eine Mauer bei zu dichter Pflanzung aber "gesprengt" werden und Risse bekommen. Daher sollte auch hier ein Mindestabstand von 3 Metern eingehalten werden. Wasserleitungen können durch die Wurzeln umwachsen werden. Durch Sturm können sich Zug- und Druckkräfte dann durch die Zweige und Wurzeln auf die Leitungen übertragen. Auch hier ist daher ein Sicherheitsabstand von 3-5 Metern, je nach Boden und Tiefe der Leitung einzuhalten.
1
Antwort
Unsere Nachbarn haben eine Korkenzieher- oder Lockenweide als Sichtschutz am Spalier gepflanzt und sagen, dass diese nicht blühe bzw. keine Kätzchen hätte und daher auch für Allergiker problemlos sei.
Welche Weide würden Sie für diesen Zweck ggf. empfehlen können und wie viele Pflanzen bräuchte man pro Quadratmeter?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das stimmt nicht. Auch die Korkenzieherweide bildet im April grauweiße Blüten aus. Somit können wir hier keine Empfehlung aussprechen.
1
Antwort
Wie weit muss die Korkenzieherweide von Wasserleitungen entfernt gepflanzt werden, damit diese keinen Schaden nehmen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. July 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wasserleitung, sofern dicht, nehmen keinen Schaden. Wer alte Leitungen hat, die porös sind oder Abwasserleitungen oder Drainage sollte mindestens 5 m Abstand einhalten. Da aber die Weiden zu den Wasser suchenden Pflanzen zählen, gehen die Wurzeln immer auf die Suche nach ausreichend Wasser bzw. Bodenfeuchte. Bei trockenem und lockeren Boden kann unter Umständen selbst solch ein Abstand nicht ausreichend sein. Moderne Abwasserleitungen mit Dichtung hingegen sind recht sicher vor diesen Wurzeln.
1
Antwort
Wann wäre zu empfehlen, diese einzupflanzen? Kann ich das jetzt noch machen (Ende Oktober)?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 19. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzzeit ist ganzjährig. Nur die Dauerfrostperiode im Winter stellt hier eine Unterbrechung dar. Bei einer Herbstpflanzung wurzeln die Pflanzen deutlich leichter an (ausreichende Bodenfeuchte) und können so im Frühjahr gleich loswachsen.
1
Antwort
Wie schneiden, damit die Korkenzieherweide als Strauch wächst?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ellerau , 3. May 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Am besten den vorhandenen Strauch auf etwa 60 cm über dem Boden herunterschneiden. Ist der Neuaustrieb dann gut 25 cm lang, wird von diesem wieder 5 cm abgeschnitten. Ist der darauffolgende Austrieb dann wieder 25 cm lang werden hier wieder die obersten 5 cm abgeschnitten. Aber selbst so wird es später immer ein eher schlanker Großstrauch werden, das liegt ihm sozusagen im "Blut".
1
Antwort
Ich würde gerne die Tortuosa als schnellwachsenden lockeren Sichtschutz pflanzen. Der vorgesehene Platz ist an einer Böschung, Boden sehr lehmhaltig, sonnige Lage und ca. 3m von einem Apfelbaum entfernt. Könnte es da Probleme geben?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 75015 Bretten , 23. March 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Probleme gibt es mit der Korkenzieherweide eigentlich nur, wenn der Standort zu nass oder zu hart ist. Am Hang sollte zumindest zu viel Feuchtigkeit kein Problem sein. Ist der Boden zu hart, sollte dieser aufgelockert und mit Sand und / oder Pflanzerde verbessert werden.
Beschattet die Weide später den Apfelbaum stark, kann es evtl. Probleme mit der Ausreife der Äpfel geben, aber hier kann man ja durch Schnitt regulierend eingreifen.
1
Antwort
In Ihrer Quickinfo geben Sie eine Höhe von 3 - 4 m an, aus den bereits gestellten Fragen geht jedoch eine Höhe von 10 m hervor. Wie hoch wird die von Ihnen lieferbare Korkenzieherweide tatsächlich?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dresden , 15. February 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es kommt stark auf den Standort an. Im Schnitt wird sie tatsächlich 4-5 m, an guten Standorten aber auch bis 10 m. Denn als Weide ist sie recht anpassungsfähig und daraus ergeben sich dann auch die unterschiedlichen Endhöhen (ungeschnitten). Im Garten wird die Weide meist jedoch mehr oder weniger regelmäßig geschnitten und daher erreicht sie hier auch selten hohe Wuchshöhen.
1
Antwort
Meine Korkenzieherweide ist über 30 Jahre alt, wird jährlich oder zweijährlich stark zurück geschnitten auf eine Höhe von ca. 8 - 10 m.
Sie ist mehrstämmig. An 2 Stämmen werden die Blätter nicht mehr richtig grün. Sie bleiben gelbgrün nach dem Austrieb.
Die Weide steht in der Rheinebene bei Mainz mit Tonboden und Grundwasser ca. 2 - 3 m unter der Oberfläche.
Kann ich gegen die gelben Blätter etwas tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mainz , 26. October 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon

Vermutlich besteht ein Schaden im Inneren der Pflanze. In dem Fall ist eine Behandlung nur selten möglich. Durch eine gute Nährstoffversorgung (Volldünger, z.B. Oscorna Animalin)von April bis Ende Juli können Sie jedoch die Weide unterstützen und sie vor Krankheiten schützen.
1
Antwort
Ich habe letzte Woche die von mir bestellte Korkenzieherweide bekommen. Ein sehr schöner Strauch. Ich hätte lieber einen Baum. Wie muss ich die Weide beschneiden, damit es ein Baum wird. Wann kann ich sie das erste mal beschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. October 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei handelt es sich um einen Kleinbaum oder Großstrauch. Um einen kleinen Stamm an der Pflanze zu erzielen, empfiehlt es sich die unteren Seitenzweige der Pflanze, direkt am Stamm abzuschneiden. Der Rückschnitt erfolgt im März.
1
Antwort
Hallo, ich habe eine Korkenzieherweide vor zwei Wochen umgepflanzt,
Der Ballen hat einen Durchmesser von 60cm, er bekommt jeden zweiten Tag eine Menge Wasser und trotzdem verliert er jetzt alle Blätter...
Was kann ich tun?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. May 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie haben die Pflanze zu spät umgepflanzt. Somit hat sie einen Pflanzschock und wirft, um sich zu schützen ihr gesamtes Laub ab. Das ist ein völlig normaler Vorgang. Um den Wuchs jetzt noch zu unterstützen, müssen Sie auf einen optimalen Wasserhaushalt achten aber Staunässe vermeiden. Zudem empfiehlt es sich die Pflanze um einen Drittel einzukürzen, da die Pflanze ihre Kraft in die Wurzelbildung stecken muss.
Mit viel Glück wird die Pflanze wieder austreiben und sich erholen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!