Blauraute 'Blue Spire'

Perovskia atriplicifolia 'Blue Spire'


 (28)
<c:out value='Blauraute 'Blue Spire' - Perovskia atriplicifolia 'Blue Spire''/> Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • locker aufrechter Halbstrauch bis 150 cm hoch, Spitzen trockenen über den Winter weit zurück
  • bereits die silbrig behaarten Triebe verströmen einen Duft
  • Blüte in lavendelblau bis violettblau in langer Rispenform (bis 50 cm)!
  • warme sonnige und windgeschützte Standorte bevorzugt
  • bevorzugt trockenere Standorte auf gut durchlässigen Böden, gerne kalkreich

Wuchs

Wuchs aufrecht, locker, breitbuschig
Wuchsbreite 40 - 80 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 120 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe violettblau
Blütenform ährenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juli - Oktober

Blatt

Blatt eilanzettlich, tief eingeschnitten, filzig, gegenständig
Laub laubabwerfend
Laubfarbe silbergrau befilzt

Sonstige

Besonderheiten aromatischer Duft, Blüten werden gerne von Insekten angeflogen
Boden normale Gartenböden
Duftstärke
Pflanzenbedarf 3 pro Meter / 5 pro m²
Standort Sonne
Verwendung in Gruppen, Einzelstellung
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware11,50 €
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
11,80 €*
ab 3 Stück
11,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Eine duftende Bienenweide! Von Juli bis Oktober verzaubern unzählige violett-blaue Blüten mit ihrem Anblick und ihrem Duft. Die Blauraute 'Blue Spire' ist ein dankbarer Halbstrauch, der trockene Standorte in lebendige Blumeninseln verwandelt. Unter den Namen Silberbusch, Silberstrauch, Russischer Salbei oder Afghanischer Lavendel ist die (bot.) Perovskia atriplicifolia 'Blue Spire' vielen Gärtnern bekannt. Die Namensgebung bezieht sich auf das silbergraue, fiedrige und leicht filzige Laub. Auch erinnern die zahlreichen lila-blauen Blüten aus der Ferne an blühenden Lavendel oder Salbei.

Die aufrecht wachsende Blauraute 'Blue Spire' erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 150 Zentimetern und eine Breite von bis zu 80 Zentimetern. Das silbergraue Laub treibt im Frühjahr aus. Ihre drei bis sechs Zentimeter langen, fiedrigen Blättchen sind leicht behaart, filzig und verströmen einen aromatischen Duft. Die langen Blütenähren zeigen sich später im Sommer. Die Blauraute 'Blue Spire' verlängert den Sommer optisch bis weit in den Herbst hinein. Eine Vielzahl duftender, violett-blauer Blüten erfreuen den Gärtner, Gartenbesucher und Bienen von Juli bis Oktober. Die kleinen Blüten sitzen an ährenförmig aussehenden Trieben, die in dichten, regelmäßigen Abständen vom langen, aufrechten Haupttrieb abzweigen. Die rispenartigen Blütenstände erreichen Längen von gut 50 Zentimetern.

Die Blauraute 'Blue Spire' liebt sonnige Standorte. Eine Mauer oder eine Hecke als Windschutz fördern das Wachstum der schönen Pflanze. Der perfekte Boden ist gut durchlässig, gern kalkhaltig und lieber trockener als zu nass. Eine Pflanzung ist, je nach Witterung, ganzjährig möglich. Der Gärtner achtet darauf, die Jungpflanze drei bis fünf Zentimeter tiefer in die Erde zu setzen, als sie im Topf stand. Die Blauraute 'Blue Spire' benötigt wenig Pflege. Unverzichtbar ist der vollständige Rückschnitt der alten Triebe im Frühjahr. Ein Rückschnitt im Herbst schränkt die Winterhärte ein. In ungünstigen Lagen oder bei Kübelbepflanzung, leistet ein leichter Frostschutz aus Laub oder Reisig im Winter guter Dienste. Auch bei Winterkälte darf die Blauraute 'Blue Spire' auf keinen Fall nass stehen! Krankheiten und Schädlinge machen einen Bogen um die robuste Blauraute 'Blue Spire'.

In Gesellschaft anderer Pflanzen, wie beispielsweise Koniferen, Lavendel oder Rosen, kommt die Blauraute 'Blue Spire' besonders gut zur Geltung. Für Trockengärten und als Hintergrundbepflanzung von Steinanlagen, bietet sich der blühfreudige Halbstrauch ebenfalls an. Eine exotisch anmutende Kombination ergibt sich aus Blauraute 'Blue Spire' und Palmlilie (Yucca filamentosa). Selbst auf dem Balkon in der Großstadt zieht ein Stückchen Sommerwiese ein, wenn ihn ein Kübel mit der Blauraute 'Blue Spire' schmückt. Wunderschön ist ein Blumenstrauß, in dem die Blauraute 'Blue Spire' mit weißen Lilien, roten oder gelben Rosen oder bunten Sommerblumen um die Wette leuchtet. Immer wieder sind sie ein gern gesehenes Mitbringsel aus dem heimischen Garten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Blauraute 'Little Spire'
Blauraute 'Little Spire'Perovskia atriplicifolia 'Little Spire'
Blauraute / Silberbusch
Blauraute / SilberbuschPerovskia abrotanoides

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Blauraute
Habe letztes Jahr 3 Exemplare an die sonnige Hauswand gesetzt, wo sie viel Hitze und wenig Wasser bekommen. Sie haben gut geblüht und ihren würzigen Duft abgegeben. Habe sie jetzt handbreit über dem Boden abgeschnitten und sie machen sich schon wieder startklar mich auch dieses Jahr zu erfreuen. Eine gute Ergänzung oder Alternative zu Lavendel.
vom 20. März 2016,

Wir hoffen auf das zweite Jahr
Die Pflanzen sind sehr langsam angewachsen und bereits bei kleiner Berührung sind Triebe abgebrochen; nun, im zweiten Jahr treiben sie von unten sehr gesund nach; wir sind zuversichtlich, dass sie sich zu einer sehr schönen Pflanze entwicklen werden;
vom 23. Mai 2015,

Schneller Wuchs
habe die Perovskien im Herbst in durchlässigen Boden vor die Hauswand gesetzt und leicht mit Zweigen abgedeckt. Sie sind problemlos angewachsen und haben sich im nächsten Jahr üppig ausgebreitet. Manche Zweige musste ich doch stützen um etwas Einhalt zu bieten. Die blauviolette Blüte ist ein sehr schöner Kontrasst zu unserer orangefarbenen Hauswand.
vom 5. November 2013, aus Haundorf

Gesamtbewertung


 (28)
28 Bewertungen
15 Kurzbewertungen
13 Bewertungen mit Bericht

96% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


REppenstedt

Standort

Trotz des schwierigen Standortes und des kalten Frühjahres ist die Pflanze gut angewachsen.
vom 6. Oktober 2013

Bad Schwalbach

schön und robust

Die Pflanze ist im ersten Jahr kräftig gewachsen und blütenreich.
vom 14. September 2013

Nürnberg
besonders hilfreich

Wunderschöne Pflanze auch für Insekten

Habe die Pflanze letzten Herbst gekauft, und im Frühjahr zurückgeschnitten. Nach dem sehr kalten Winter ohne extra Schutz ist sie gut ausgetrieben, und blüht prächtig, schon den ganzen Sommer lang. Ist ein echter "hingucker".
Die Insekten lieben die Planze auch !
Werde versuchen sie zu vermehren...

vom 16. August 2012

Berlin
besonders hilfreich

Ausdauernder attraktiver Blüher

Hübsch in der Rabatte im Hintergrund, da recht hoch wachsend. Läßt sich wunderbar über Stecklinge im Frühjahr vermehren
vom 6. Oktober 2011

Aichwald

ohne Titel

Ich bin bis jetzt sehr zufrieden. die beiden Pflanzen wuchsen sehr gut an, überstanden den recht kalten Winter.
vom 12. Mai 2011

Alle 13 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wann soll ich sie setzen? Jetzt im März oder erst nach den Eisheiligen?
von MLReinert aus SChweiz , 17. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ab etwa Mitte April kann die Blauraute gesetzt werden, nur in sehr kalten Gebieten sollte man dann tatsächlich bis nach den Eisheiligen warten. Diese Angabe ist natürlich immer abhängig vom Witterungsverlauf in jedem Jahr.
1
Antwort
- vermehrt sich die Pflanze ?
- kann sie auch nord-westlich gepflanzt werden, unterhalb einer Robinia, würde sie dort auch gut wirken ?
- oder welche Sträucher /Blumen passen harmonisch zu ihr ?
von carmen aus Konstanz , 13. Oktober 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Perovskien trocknen über den Winter immer mehr oder weniger stark zurück und sollten daher jedes Jahr im Frühjahr zurückgeschnitten werden. Eine Ausbreitung durch Samen ist in unseren Breiten nicht zu befürchten. Je sonniger die Blauraute steht, desto besser kann sie ihre Blütenpracht im Spätsommer präsentieren. Eine Kombination mit anderen Sträucher ist nur eine Frage des persönlichen Geschmacks. Einschränkungen aufgrund von Unverträglichkeiten gibt es nicht.
1
Antwort
Kann ich Blaurauten und Bartblumen in den nächsten Tagen noch pflanzen oder lieber das Frühjahr abwarten?

Sind Kugeldisteln, Blaurauten und Bartblumen eher Flach- oder Tiefwurzler?

Wie weit solte ich sie von Rosen wegpflanzen, damit dir Wurzeln der Rosen genügend Raum haben?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. Oktober 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bartblumen und Blaurauten frieren im Winter gerne und oft zurück, daher sollten diese Pflanzen jährlich im Frühjahr stark zurückgeschnitten werden. In jedem Fall ist hier ein (Wind-) geschützter Standort von Vorteil. Zudem ist eine Mulchschicht empfehlenswert um das Wurzelsystem vor direktem Kahlfrost zu schützen. Bei strengen Wintern ist das Frühjahr zum Pflanzen vorzuziehen. Fast alle Pflanzen gelten als Herzwurzler, die Rosen sind aber überwiegend Tiefwurzler und kommen sich so mit den Begleitpflanzen nicht ins Gehege. Der optimale Abstand errechnet sich aus den Wuchsbreiten der benachbarten Pflanzen (durch 2). Im Mittel sollten es ca. 50c, sein.
1
Antwort
Meine Blauraute möchte ich nach dem Frost umsetzen. Sollte ich den Rückschnitt vor dem Umsetzen vornehmen und anschließend einkürzen wie immer?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. Februar 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das bleibt sich gleich, es kann direkt vor dem Umpflanze oder auch direkt nach dem Umpflanzen zurück geschnitten werden.
1
Antwort
Die Triebe der Pflanze waren beim Erhalt zusammengebunden.
Entfernt man die Schnur oder hilft sie der Pflanze beim Aufrechtwachsen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 12. Januar 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das Band kann entfernt werden. Da sich die Blauraute aber über den Winter in den Regel mehr oder weniger stark zurückzieht, sollte die Perovskie mit dem Neuaustrieb geschnitten. In der Regel wächst sie dann ganz von allein nach oben.
1
Antwort
Kann ich die Blue Spire auch schneiden, um die Höhe zu minieren? D. h. bevor sie Blüten bildet um die Hälfte einkürzen? Sie ist wenig regenverträglich und fällt extrem auseinander, wenn sie so hoch wird.
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. Dezember 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nach der Frostperiode im Frühjahr kann die Blue Spire zurückgeschnitten werden und treibt auch wieder gut durch.
Die Pflanze fällt oft auseinander bei sehr nährstoffreichen Böden.
1
Antwort
Wie weit wird die Blauraute im Frühjahr zurück geschnitten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. September 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze kann um die Hälfte, bis auf einen drittel eingekürzt werden.
1
Antwort
Soll man die Blauraute jetzt (Oktober) abschneiden oder einfach verblüht stehen lassen? Wie kommt sie im nächsten Jahr am besten wieder?
von Christine , 15. Oktober 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Blaurauten sind nur bedingt winterhart, entweder schützt man sie etwas durch umstecken mit Tannengrün, oder man hat ein geschütztes Plätzchen für sie. Ein Schnitt sollte erst nach der Frostperiode durchgeführt werden, denn ansonsten kann die Pflanze nach dem Schnitt noch weiter zurückfrieren. Mit dem Neuaustrieb sollte gleichzeitig auch gedüngt werden (Volldünger), so entwickelt sich die Pflanze schnell wieder zu einem kräftigen Busch.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!