Tulpenmagnolie

Magnolia x soulangiana


 (74)
Vergleichen
Tulpenmagnolie - Magnolia x soulangiana Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
Tulpenmagnolie - Magnolia x soulangiana Video
  • robust und winterhart
  • Blüte durch Spätfrost gefährdet
  • prächtige Blüten
  • sehr pflegeleicht
  • wächst als Strauch

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs wächst als Strauch, locker aufrecht, später breitausladend
Wuchsbreite 500 - 900 cm
Wuchsgeschwindigkeit 25 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 400 - 800 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß mit einem Hauch von Rosa
Blütenform schalenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Anfang April - Mai

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt groß, oval
Herbstfarbe gelb, braun
Laub laubabwerfend
Laubfarbe hellgrün

Sonstige

Besonderheiten traumhafte Blüten, malerischer Anblick, winterhart
Boden frisch bis feucht, humos, durchlässig, leicht saurer bis saurer Gartenboden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Windverträglich nein
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €20.80
  • Stämmchen€37.70
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2019
€20.80*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2019
€32.10*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2019
€39.50*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2019
€59.90*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2019
€75.20*
€83.20*
Sie sparen: €8.00* (10 %)
- +
- +
175 - 200 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€301.20*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 60 - 70 cm
Stämmchen
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2019
€37.70*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Traumhafter Wuchs und ein Blütenmeer im Frühjahr! Ein einzigartiges Schmuckstück für jeden Garten ist die prachtvolle Tulpenmagnolie. Ihre fantastischen Blüten sind faszinierend geformt und präsentieren sich in wundervollen Farbnuancen. Die weißen Blütenblätter bilden eine charakteristische Tulpenform und sind elegant rosa überhaucht. Die kräftiger gefärbten Einschlüsse machen die Faszination dieser Geschöpfe komplett. Ab April entfaltet die (bot.) Magnolia x soulangiana die prächtige Blütenfülle und verwandelt den Garten in ihre Bühne.

Bei einem solch glanzvollen Auftritt verwundert die Popularität der Magnolia x soulangiana nicht. Sie ist die am weitesten verbreitete Zuchtform unter den Magnolien. Die Tulpenmagnolie steht seit langer Zeit in Kultur und entstand um 1820 im Königlichen Gartenbau-Institut Fromont, nahe Paris. Sie entstammt den ostasiatischen Magnolien-Arten Magnolia denudata und Magnolia liliiflora. Die faszinierende Tulpenmagnolie entfaltet während ihres Lebens eine märchenhafte Strauchkrone, deren Durchmesser zwischen fünf und neun Metern beträgt. Sie wächst entweder als Großstrauch oder als Baum mit einem einzelnen Stamm, wenn sie als solcher gezogen wird. Dazu wird in frühen Jahren der kräftigste und mittigste Trieb ausgewählt. Alle anderen entfernt. Stets muss die Pflanze im Schnitt gehalten werden, damit sich nach und nach daraus ein Bäumchen entwickeln kann. Beim Großstrauch ist der Haupttrieb in der Regel kurz und wächst krumm. Seine Rinde ist zu Beginn ebenmäßig. Im Verlauf der Zeit entsteht eine feinrissige graubraune Borke. Ihre maximale Wuchshöhe erreicht diese Magnolie mit bis zu rund acht Metern Höhe. Die Tulpenmagnolie erreicht bis zu 50 Lebensjahre und mehr. Das verdankt sie ihrer guten Widerstandskraft. Da das Gewächs groß und in seinem Umfang ausladend ist, ist ein Logenplatz im Garten oder am Haus optimal, um ausreichend Raum zu bieten.

Die Magnolia x soulangiana bevorzugt grundsätzlich einen Platz als Solitär. Auf diese Weise präsentiert sie sich optimal und entfaltet ihre einmalige Optik. Idealerweise steht sie an einem warmen, sonnigen Platz, geschützt vor Ostwind. Hierzulande sind Spätfröste eine Gefahr für die Tulpenmagnolie. Diese bereiten der Blütenpracht ein schnelles Ende. Die schönen Blütenblätter beginnen sich braun zu färben und fallen innerhalb weniger Tage ab. Dafür punktet diese Magnolien-Art auf andere Weise: im Vergleich zu anderen Frühlingsblühern vergreist die Tulpenmagnolie nicht. Sie bildet während ihres Wachstums mehr und mehr faszinierende Einzelblüten. Die tulpenförmigen Blüten erscheinen bei älteren Exemplaren in reicher Fülle. Die Blühphase beginnt im April vor dem Laubaustrieb und endet im Mai. Die prächtigen Einzelblüten stehen stolz und aufrecht an den Zweigen. Sie sind auffällig groß und entfalten ein wundervolles Farbenspiel, das zwischen weiß und einem hellen Violett changiert.

Die Magnolia x soulangiana liebt Böden, die gleichermaßen humusreich, feucht und idealerweise leicht sauer sind. Auf sandigen Böden ist die Winterhärte zuverlässiger als auf nährstoffreichen, feuchten Lehmböden. Tulpenmagnolien verfügen über flache Wurzeln im Oberboden und reagieren extrem empfindlich auf grobes Bearbeiten des Bodens. Trocknet der Boden in heißen Sommern aus, sind zusätzliche Wassergaben nötig. Hat diese Magnolien-Art ihren perfekten Standort gefunden, sorgt die Pflanze über Jahrzehnte für eine Fülle eleganter Blüten. Tulpenmagnolien bezaubern jedes Jahr mehr und benötigen minimale Pflege. Dabei sind die Gehölze grundsätzlich schnittverträglich. Allerdings lieben sie es, frei zu wachsen, was der Gärtner respektiert, wenn er sie lediglich im Spätsommer mittels Gartenschere leicht auslichtet. Dadurch lässt sich die immense Krone zähmen. Ausladende Äste sind im Bedarfsfall zu entfernen. Allerdings verliert der malerische Wuchs durch Einkürzen seinen zauberhaften Charme.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Sternmagnolie
SternmagnolieMagnolia stellata
Magnolie 'Heaven Scent'
Magnolie 'Heaven Scent'Magnolia soulangiana 'Heaven Scent'
Tulpen-Magnolie 'Pickard's Schmetterling'
Tulpen-Magnolie 'Pickard's Schmetterling'Magnolia soulangiana 'Pickard's Schmetterling'
Tulpenmagnolie 'Lennei'
Tulpenmagnolie 'Lennei'Magnolia soulangiana 'Lennei'
Tulpenmagnolie 'Genie'
Tulpenmagnolie 'Genie'Magnolia soulangiana 'Genie'
Magnolie 'Daybreak'
Magnolie 'Daybreak'Magnolia 'Daybreak'
Magnolie 'Yellow Lantern'
Magnolie 'Yellow Lantern'Magnolia 'Yellow Lantern'
Immergrüne Magnolie
Immergrüne MagnolieMagnolia grandiflora
Wiesners Magnolie
Wiesners MagnolieMagnolia x wieseneri
Magnolie 'Cleopatra'
Magnolie 'Cleopatra'Magnolia 'Cleopatra'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (74)
74 Bewertungen 33 Kurzbewertungen 41 Bewertungen mit Bericht
90% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Bergen

Tulpenmagnolie (Magnolia soulangiana)

Die Magnolie hat es wirklich schwer bei uns. Ende August rafft der erste Nachtfrost die Dahlien dahin, Ende Mai ist das Erdäpfelkraut bei zu frühen Rausmachen erledigt.
Insofern ist die Magnolie schon ein "harter Hund". Danke für die sehr gute Qualität!

vom 24. April 2017

Neuss

ist ok

Bist jetzt ist alles ok
vom 16. March 2017

Groß Kreutz (Havel)

Sehr gern wieder

Die bestellte Ware kam schnell an und sie wächst super. Wir freuen uns schon,wenn sie blüht. Sehr netter Kontakt und gern bestelle ich wieder bei ihnen.
vom 12. March 2017

Taubenheim

English Gardener

Die Pflanze ist gut angewachsen und scheint gesund. Zum Blütenreichtum und Duftstärke kann ich noch nichts sagen, da dies erst das erste Jahr ist.
vom 13. November 2016

Berlin

Total begeistert!

Letztes Jahr habe ich eine sehr kräftige gut verzweigte Pflanze erhalten. Nachdem sie im Spätsommer eine Blüte bekam, war ich sehr auf das Frühjahr gespannt. Die Magnolie ist sehr gut gewachsen und hat gleich 8 Blüten gehabt! Ich bin voll und ganz zufriedenen und kann die Pflanze nur empfehlen!
vom 27. April 2016
Alle 41 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Meine Magnolie ist fast 3 Meter hoch. Leider wurde die Magnolie mit ca. 2 Meter Abstand zu einem sehr schönen wohlriechenden Schneeball eingepflanzt, der 2,5 Meter Wuchshöhe erreicht hat.
Die Magnolie blüht zwar wunderschön, hat sich allerdings zu einem eher säulenartigen Strauch entwickelt, der im oberen Bereich wenig verzweigt ist.
Würde ein radikaler Rückschnitt der Magnolie auf ca. 2 Meter den Austrieb in die Breite fördern?
Kann man eine so große Magnolie noch einmal neu verpflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Rückschnitt ist eine gute Wahl um eine Pflanze mehr in die Breite wachsen zu lassen. Da auch ein Umpflanzen ein Thema ist, sollte beides möglichst zusammen durchgeführt werden. Am besten Ausgang des Winters gegen Ende Februar / Anfang März. Durch den Rückschnitt vermindert man die spätere Laubmasse und die Pflanze kann leichter anwachsen. Allerdings wird man dann 1-2 Jahre auf eine Blüte verzichten. Wichtig ist, dass der Boden nach dem Umpflanzen gut feucht gehalten wird und zwar über den ganzen Sommer hinweg. Eine Mulchschicht oder eine Unterpflanzung verhindert eine hohe Verdunstung durch die Sonne und den Wind. Der Boden bleibt so kühler und die Wurzeln (sehr oberflächennah) sind optimal geschützt. Eine Garantie für das Anwachsen kann man leider nicht geben, besonders wenn die Pflanze länger als 5 Jahre an dem Standort steht.
1
Antwort
Wann ist hierfür die Beste Planzzeit ?
Jetzt noch im April/Mai oder im Herbst ??
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bayern , 23. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Pflanzen werden immer im Topf / Kübel geliefert und können somit ganzjährig gepflanzt werden. Stellen Sie aber immer die ausreichende Wasserversorgung über den Sommer hinweg sicher. Eine Mulchschicht (auch Rasenschnitt ist möglich) verhindert das schnelle Austrocknen des Bodens und spart somit Gießwasser.
1
Antwort
Kann man die Magnolie auch in einen großen Kübel pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Wasser - und Nährstoffversorgung optimal gewährleistet wird, dann ist eine Kübelhaltung kein Problem.
1
Antwort
Wir möchten eine Magnolie pflanzen und würden uns freuen, wenn diese von vorneherein als Bäumchen wächst und nicht erst buschförmig. Empfehlen Sie da eher ein Stämmchen zu kaufen? Wächst das in der selben Geschwindigkeit mit ca 25cm pro Jahr oder bleibt das klein?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Niederbayern , 8. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie eine Pflanze als Baum ziehen möchten, kaufen Sie sich in jedem Fall eine Magnolia auf dem Stamm. Die Stammhöhe muss nach Ihren Bedürfnissen angepasst sein, da er sich in der Höhe nicht mehr verändert. Die Stammhöhe von 60-70 cm ist also nicht veränderlich.
Die Pflanzen auf dem Stamm haben das gleiche Wuchsverhältnis und die gleichen Eigenschaften wie ein Busch.
1
Antwort
Wie alt sind die Pflanzen, bzw. wann ist mit der ersten Blüte zu rechnen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ab einer Größe von 80-100 cm ist durchaus mit den ersten Blüten zu rechnen. Das ist aber auch Standortabhängig. Je nach Licht und Versorgung werden sich die Blüten schneller oder langsamer entwickeln. Die Pflanze bei 80-100 cm ist etwa 4 Jahre alt.
1
Antwort
Habe meine Magnolien im Spätherbst (angeh. Frost) geschnitten. Im Frühjahr sind die Schnittstellen kahl. Ist das normal?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ich verstehe Ihre Frage nicht so richtig. Können Sie mir eventuell ein Foto der Pflanze zusenden? Generell ist es ratsam die Pflanze nach der Blüte zu schneiden. Sind die Triebe unter der Rinde grün, stehen sie im Saft und trieben auch bald aus. Sind sie grau und trocken, sind sie abgestorben. Bitte kratzen Sie für diesen Test mit einem scharfen Messer an der Rinde.
1
Antwort
Ich würde die Magnolie gerne an einen Hang pflanzen, Richtung Südwest, Beschattung durch das Haus ab etwa Mittag. Der Boden ist bei uns recht lehmhaltig und eher trocken. Wäre der Standort geeignet, und was kann ich tun, um der Magnolie das Anwachsen zu erleichtern?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da der Boden locker und durchlässig sein muss, ist der Standort, wie er derzeit gegeben ist, nicht geeignet. Hier muss bei einer Anpflanzung ein ausreichend großes Pflanzloch angelegt werden und mit Sand als Drainage, und guter Pflanzerde aufgefüllt werden. Laub und Torf eignen sich ebenfalls bei der Anpflanzung.
Nachdem die Magnolie gepflanzt wurde, legen Sie einen Gießrand an, damit das Wasser bei regelmäßiger Gabe direkt zum Wurzelballen fließt und nicht den Hang hinab. Dieser Gießrand muss regelmäßig angelegt werden, da er mit dem Regen immer wieder wegspült. Der pH Wert ist bevorzugsweise niedrig und bleibt idealerweise zwischen 5,0 und 6,5.
In den ersten und vor allem in trockenen Jahren muss regelmäßig gewässert werden. Der Boden bleibt leicht feucht und darf mit Laub regelmäßig abgedeckt werden.
1
Antwort
Kann ich die Magnolie umsetzen? Wann und wie?
von Hubert Lang aus Contwig , 12. October 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Pflanze nicht länger als 5 Jahre an dem Standort steht, kann sie erneut verpflanzt werden. Da Magnolien nicht gerne ihren Standort wechseln, wird die Pflanze in den kommenden zwei Jahren vermutlich im Wuchs und Verhalten etwas stagnieren. Das ist völlig normal. Achten Sie aber nach dem Verpflanzen auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt. Das ist das A und O.
Bei älteren Pflanzen besteht das Risiko, dass beim Umpflanzen die Wurzeln sehr stark geschädigt werden und die Pflanze nicht erneut anwächst. Ein Risiko besteht immer.
Umpflanzen dürfen Sie Laubgehölze bitte nur nach dem Laubfall. Magnolien bevorzugen den torfhaltigen und sauren Boden, so dass dieser dementsprechend vorbereitet werden muss.
1
Antwort
Ich habe die Tulpenmagnolie Mitte/Ende März diesen Jahres eingepflanzt. Es bildeten sich auch schnell Blütenknospen, welche aber nie aufgegangen sondern dann braun geworden sind. Die Blätter scheinen nun auch braun zu werden . Gewachsen ist der Busch schon ein wenig und es entstehen auch viele Blattknospen, aber wie geschrieben eher braun. Genügt habe ich auch bereits mit Rhododendrondünger.
Was kann die Ursache sein? Eventuell Spätfrostschäden? Oder falscherStandort? Er steht sehr sonnig, bekommt aber ausreichend Wasser.
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Blütenknospen könnten durch Spätfröste geschädigt worden sein. Das Laub "verbrennt" wahrscheinlich aufgrund der sehr sonnigen Witterung. Gerade wenn noch etwas Wind dazukommt. Die Pflanze wird sich an den sonnigen Standort gewöhnen, achten Sie aber immer auf ausreichend Schatten am Boden, da sich die Feinwurzeln sehr oberflächennah ausbreiten. Ideal ist hier eine Mulchschicht oder eine Unterpflanzung mit Bodendeckern. Auch eine Schattierung der Pflanze ist möglich um das zarte und junge Laub vor der aggressiven Sonne zu schützen.
1
Antwort
Ich habe eine Frage zu der von Ihnen angebotenen Containerpflanzen:
Ab welcher Höhe ist schon ein etwas festeren Stamm vorhanden?
Ist bei der Lieferhöhe der Wurzelballen im Topf inkludiert oder bezieht sich diese Angabe nur auf die Wuchshöhe?
Wie ist es möglich, die Pflanze einwandfrei geliefert zu bekommen auf dem Postweg?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ludwigsburg , 16. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Stamm ist bei keiner Lieferhöhe vorhanden, da wir nur Sträucher anbieten. Sie sind vom Topf an verzweigt.
Die Lieferhöhe wird bei allen Pflanzen immer oberhalb des Wurzelballen oder des Topf gemessen. Die Wurzel wird nie mitberechnet.
Nach jahrelanger Erfahrung haben wir ein System gefunden unsere Pflanze, eingebettet in Stroh und Papier, schadfrei zu versenden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen