» Wir sind für Sie da!
Sie erreichen uns telefonisch
Mo-Fr von 7:30-17:00 Uhr
Sa. von 8:00-12:00 Uhr unter:
fon: 0 48 92 / 89 93 - 400
fax: 0 48 92 / 89 93 - 444
» Informationen
Quickinfo  
Besonderheiten
perückenartige Fruchtstände
Blatt
oval
Blattschmuck
ja
Blütenfarbe
gelblich
Blütenform
rispenförmig
Blütezeit
Juni - Juli
Boden
kalkhaltige Böden
Fruchtschmuck
ja
Herbstfärbung
ja
Laub
laubabwerfend
Laubfarbe
schwarzrot, im Herbst orangerot bis scharlachrot
Pflanzenbedarf
1 pro Meter
Standort
Sonne bis Halbschatten
Verwendung
zur Einzelstellung, im Garten als Zierstrauch
Wuchs
locker, breitbuschig
Wuchsbreite
100 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit
20 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe
200 - 300 cm
» Pflanzikon

Eigenschaften

  • breitbuschiger Wuchs, im Alter ausladend
  • Blätter intensiv schwarzrot, eiförmig bis fast rund, später Austrieb
  • Blüte in 15-20 cm langen Rispen, Fruchtstand im Herbst perückenartig, silbrigrötlich
  • gedeiht am besten in voller Sonne an warmen Standorten, lichter Halbschatten wird noch gut vertragen
  • anspruchslos, optimal auf gut durchlässigen, kalkreichen Böden, Wurzel flach ausgebreitet


Weitere Bilder

Dieses Produkt gehört zur Pflanzenwelt:

Wie wäre es vielleicht auch mit diesen Produkten:


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:

Neueste Bewertungen
Perückkenstrauch
Kam leider ziemlich klein an und hatte keine Blätter. Bin sehr gespannt wie er sich in diesem Jahr entwickelt. Noch sieht er nicht sehr spannend aus. Liebe diese Art Strauch eigentlich sehr und hoffe auf einige Blätter und Blüten. Standort ist Licht, Luft und Sonne.
vom 14. April 2016, aus Schortens
Nach einem Jahr kein Wachstum festhzustellen
Das Büschlein ist seit Ankunft und Einpflanzung bisher kein Stück gewachsen und produzierte so natürlich auch keine Blüten. Da es aber erst seit einem dreiviertel Jahr im Boden ist, hoffe ich, dass es noch mit Anwachsen beschäftigt ist und dass es noch eine gewisse Zeit braucht, bis es zu wachsen beginnt. Das hoffentlich bald anbrechende Frühjahr wird zeigen, ob sich noch etwas tut oder nicht...
vom 11. März 2016,
Perückenstrauch
hab ihn dieses Jahr an einen anderen Platz verpflanzt aber auch dort ist er gut angewachsen. und macht sich gut.
vom 6. Oktober 2015,
Kundenbewertungen:

Gesamtbewertung

61 Bewertungen
37 Kurzbewertungen
24 Bewertungen mit Bericht

98% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Hannover
Schöne Pflanze

Schöne Pflanze - trotz des heißen und trockenen Sommers auf schwierigem Boden (Sand, Kiefernwald) gut angewachsen. Da noch keine Blüten erschienen sind kann ich weder darüber noch über den Duft eine Aussage machen. Ich habe dazu einen Stern gegeben, da es sonst nicht weitergegangen wäre.
vom 28. August 2015

Frensdorf
Roter-Perueckenstrauch-Royal-Purple

Super Qualität, Pflanze steht jetzt das dritte Jahr im Garten und wächst. Sie sieht sehr schön aus. Die Blätter, Blüten einfach ein Hingucker.
vom 5. Juni 2015
Perückenstrauch Royal Purple

Pflanze wächst und gedeiht wunderbar.
vom 26. Oktober 2014

Ahrensfelde
Büsche

War alles 1A verpackt und so wuchs es auch an. Besten Dank und bis die Tage,
Andreas Bündig

vom 14. Oktober 2014

Grünheide Mark
Roter Perückenstrauch

Hier bin ich vollauf begeistert.
vom 16. September 2014

Alle 24 Bewertungen mit Bericht anzeigen...

Eigene Bewertung schreiben


Pflanzenclub
Fotos zu dieser Pflanze von Kunden und Besuchern:
von einem Kunden
1. Februar 2016
von einem Kunden
1. Februar 2016
Fragen zu dieser Pflanze

Bei der Stämmchenversion wächst der Stamm noch weiter oder bleibt er bei 80 cm Höhe und wie breit wird die Krone von dieser Version?
von einer Kundin oder einen Kunden , 5. April 2016
Die Stammhöhe wird sich nicht verändern, da die Pflanzen auf den Stamm veredelt wurden. Die Krone kann einen Durchmesser von dem eigentlichen Strauch (2x3 m) erreichen, jedoch empfehlen wir die Krone regelmäßig zurück zu schneiden, damit die Last der Krone, auf Dauer nicht zu schwer für den Stamm wird.


Ich habe seit da. 3 Jahren den roten Perückenstrsuch im Garten. Leider ist er in dieser Zeit so gut wie gar nicht gewachsen. Er steht neben Kirschlorbeeren, diese gedeihen wunderbar. Ich habe damals den Perückenstrauch beim Einpflanzen nicht zurückgeschnitten, kann das daran liegen? Meinen Sie es bringt was wenn ich jetzt mal zur Schere greife?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Aschheim , 30. Oktober 2015
Es wird eher ein Versorgungsproblem sein, aber auch ein Problem im Wurzelbereich kann vorliegen. So kann ein Ameisennest im Wurzelbereich den Zuwachs einer Pflanze wirksam verhindern, ebenso wie die gefräßige Wühlmaus.
Die besten Wuchsleistung erzielt man auf einem Boden mit recht hohem pH-Wert, hier kann man zur Unterstützung auch kalken. Zudem sollte der Boden warm und nährstoffreich sein, sowie eine gute Wasserversorgung aufweisen. Stellen Sie dies im kommenden Wachstumsjahr sicher und der Cotinus sollte problemlos Zuwachs zeigen. Der Schnitt sorgt "nur" für eine bessere Verzweigung.


Kann man auch den roten Perückenstrauch im (entsprechend großen) Kübel halten oder geht das nur mit "Young Lady"?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Lüdenscheid , 11. Juni 2015
Dies funktioniert auch mit dem roten Perückenstrauch, sofern die Wasser- und Nährstoffversorgung sicher gestellt ist.


Ich habe meinen Perückenstrauch vor 2 Jahren mit einer Größe von ca.1,20m gepflanzt. Er hat sich im ersten Jahr schön verzweigt, aber oben einige sehr lange Äste bekommen. Ich habe ihn dann letztes Jahr relativ stark eingekürzt und auch innen Äste ausgeschnitten. Nun ist er nur noch unten buschig, dann kommt ein ziemlich ausgedünnter Mittelteil und oben sehr, sehr lange überhängende Äste, die nur am Ende Blätter haben.
Ich habe gelesen, dass ich jederzeit zurückschneiden kann. Wie mache ich das am besten, damit der gesamte Strauch schön buschig wird? Es gibt schon ein paar sehr dicke Äste (ca.4-5cm), die relativ hoch sind, sollte ich auch die einkürzen und alles andere bis auf den kompakteren Teil herunterschneiden?

von einer Kundin oder einen Kunden , 17. Juni 2014
Jetzt im Sommer erfolgt meist nur ein leichter Formschnitt. Denn bei hohen Temperaturen und Trockenheit leiden Pflanzen stark unter einem Schnitt. Die frischen Triebe können Sie in jedem Fall stark einkürzen. Die älteren Triebe sollten aber erst nach dem Laubfall geschnitten werden. Für die Pflanze ist der Schnitt nach der Hauptfrostperiode am besten (Februar / März). Die Neutriebe im April sollte immer mal wieder "entspitzt" werden. Hier wird einfach bei einer Länge von 5-10 cm die Triebspitze entfernt. So verzweigt er sich leichter und wir von Anfang an buschiger. Dies kann jederzeit wiederholen um so eine optimale Verzweigung zu erreichen.


Mein Perückenstrauch hatte letztes Jahr schöne Perücken gebildet. Sie wurden aber fast alle abgefressen. Dieses Jahr habe ich jetzt so bräunliche Falter beobachtet. Kann es sein dass also Raupen die Perücken abfressen?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Schweiz, Wangen b. Olten , 11. Juni 2013
Das ist in jedem Fall möglich. Sie sollten die Pflanze daher in den Abendstunden kontrollieren und gegebenfalls Raupen absammeln.


Ist der Perückenstrauch giftig, speziell kontaktgiftig?
von einer Kundin oder einen Kunden , 11. Juni 2013
Eine Giftigkeit dieser Pflanze liegt uns nicht vor.


Mein Perückenstrauch ist ca. 2 m hoch, war jedes Jahr gesund und kräftig und immer wunderschön blühend, hatte sich auch gelegentlich selbst vermehrt. Im letzten Jahr hatte ich so etwas wie Mehltau an den Blättern, vermutete eine Ansteckung durch benachbarten Mehltau an Akelei. Bekämpfte diesen mit Milch, wie andere Jahre bereits erfolgreich bei anderen Pflanzen auch. Jetzt hat er nur knapp oberhalb der Erde voll ausgetrieben und auch schon Blütenansätze gebildet, alle anderen Äste und Zweige sind noch nackt.

Soll ich noch warten, oder ihn zurückschneiden bis zum Ausgetriebenen, damit er schnell wieder nachwachsen kann? Seine Höhe wird zum Schutz der Sitzecke benötigt.

von Lara , 22. Mai 2013
Sind die blattlosen Zweige unter der Rinde braun, ist die Pflanze abgestorben. Sind sie grün, kann sie bei einer guten Wasser- und Nährstoffversorgung noch durchtreiben.
Totes Holz müssen Sie bis in das gesunde Holz einkürzen, da sie Krankheiten übertragen können.


April 2013: Direkt neben unserem 9 Jahre altem Perückenstrauch muß seitlich ein 40cm tiefes Loch gegraben werden. Abstand zum Busch nur 50cm. Können wir einige große Wurzeln des Busches durchtrennen? Betroffen wird nur die eine Seite sein.
von einer Kundin oder einen Kunden , 4. April 2013
Wenn Sie Ihr Vorhaben noch in den nächsten 2 Wochen durchführen, sollte es machbar sein. Die Pflanzen befinden sich zur Zeit noch in einer Wachstumspause und können somit im Wurzelbereich oder in der Krone bearbeitet (geschnitten) werden.
Wir empfehlen in dem Fall einen zusätzlichen Rückschnitt der Krone um 1/3. So kann die Pflanze ihre Kraft wieder in die Wurzelbildung stecken.


Ich habe den Perückenstrauch im Herbst bei Ihnen gekauft und gleich gepflanzt, muß ich den Strauch für den Winter mit Fließ einpacken oder zurückschneiden usw.?
Der Strauch steht frei am Wiesenrand.

von Uwe Gläser aus Schwarzenberg/Erzgebirge , 9. November 2012
Nein, die Pflanze ist frosthart und benötigt keinen Schutz.


Wir haben einen Perückenstrauch ca. 6 Jahre alt nd 2 m hoch. Jedes Jahr toll gewachsen. Seit ca. 4 Wochen trocknen der Reihe nach alle Blätter ab. Standort sonnig uns leicht alkalischer Boden. Haben viel mit Erdratten zu tun. Ist das der Grund oder was kann sonst sein.
von Joseph Ruetters aus Belgien , 22. August 2012
Zur Zeit beklagen viele Leute einen Sonnenbrand auf ihren Pflanzen. Auch wir beobachten dieses Erscheinungsbild. Die Pflanzen leiden unter den Temperaturschwangungen, dem vielen Regen und der plötzlich auftretenden Hitze. Dadurch kommt es zu Verbrennungen.
Es kann aber auch ein Wurzelpilz(Phytopthora) vorliegen oder ein Schaden an der Wurzel, hervor gerufen durch Ratten oder Wühlmäuse.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!