Bartblume 'Heavenly Blue'

Caryopteris clandonensis 'Heavenly Blue'

Sorte

 (73)
Vergleichen
Bartblume 'Heavenly Blue' - Caryopteris clandonensis 'Heavenly Blue' Shop-Fotos (8)
Bartblume 'Heavenly Blue' - Caryopteris clandonensis 'Heavenly Blue' Community
Fotos (2)
  • Blüte tief dunkelblau bis leicht violett von August bis September / Oktober
  • wächst als Halbstrauch oder kleiner Strauch bis auf eine Höhe von 100cm
  • benötigt einen vollsonnigen gerne geschützten Standort
  • benötigt gut durchlässigen Boden, gerne nährstoffreich
  • trocknet über den Winter gerne zurück, sollte im Frühjahr daher zurück geschnitten werden

Wuchs

Wuchs kompakt, buschig, viele Triebe
Wuchsbreite 30 - 55 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 80 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe blau
Blütenform trugdoldenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit August - Oktober

Blatt

Blatt lanzettlich, Ende leicht zugespitzt, 5 - 8 cm lang, aromatisch duftend
Blattschmuck
Laub laubabwerfend
Laubfarbe Oberseite grün, Unterseite silbrig schimmernd

Sonstige

Besonderheiten bienenfreundlich, beliebter Zierstrauch, büschelartige blaue Blüten
Boden trocken bis mäßig trocken, durchlässig, liebt Kalk
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 4 pro m²
Standort Sonne
Verwendung Einzel- oder Gruppenstellung, Beete, Steingärten, Vorgärten, Kübel, Rosenbegleiter, Bienenweide
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €8.24
20 - 30 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
€8.24*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€8.93*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€9.52*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 6 Stunden und 44 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Bartblume 'Heavenly Blue' erfreut sich nicht ohne Grund großer Beliebtheit bei Mensch und Tier. Die gern verwendete Zierpflanze besitzt aromatisch duftende Blätter, die Läuse fern halten und ist ein wahrer Anziehungsmagnet für Bienen und Hummeln. Die kleinen Tiere schätzen (bot.) Caryopteris clandonensis 'Heavenly Blue' als wertvolle Nahrungsquelle. Sie finden bei ihr noch schmackhafte Pollen zu einem Zeitpunkt, wenn viele Pflanzen sich in den Herbst zurückgezogen haben. Bis zum Frost halten sich die hübschen blauen, büschelartigen Blüten und liefern damit einen wertvollen Beitrag für die Fauna. Die Blütezeit des Strauches 'Heavenly Blue' beginnt im August. Die als Clandon-Bartblume bekannte Pflanze ist ein Spätblüher und bildet seine Blüten am diesjährigen Trieb. Aus diesem Grund benötigt die Zierpflanze für eine üppige Blütenbildung einen kräftigen Rückschnitt im Frühjahr auf 20 bis 30 Zentimeter. Trockenholz ist mit zu entfernen. Im Herbst beläuft sich der Pflegeaufwand auf das Ausputzen der vertrockneten Blüten. Die Bartblume 'Heavenly Blue' besitzt einen kompakten, buschigen Wuchs mit vielen dünnen und aufrechten Trieben. Daran bilden sich die lanzettlichen, fünf bis acht Zentimeter großen Blätter mit einem leicht zugespitzten Ende. Die Oberfläche erscheint in einem Grün, während sich die Unterseite in einem Graugrün zeigt. Der untere Bereich des kleinen Halbstrauchs ist verholzt. Er erreicht eine Höhe von 80 bis 100 Zentimetern und ragt bis zu 55 Zentimeter in die Breite.

Der jährliche Zuwachs beläuft sich auf 15 bis 60 Zentimeter. Mit diesen Eigenschaften ist die Caryopteris clandonensis 'Heavenly Blue' ideal in Einzelstellung für Beete, Stein- oder Vorgärten geeignet. In einem Kübel verschönert die Pflanze Balkon wie Terrasse. Hierbei ist wie bei der Beethaltung darauf zu achten, dass sich keine Staunässe bildet. In Kübel gehaltene Exemplare sind erst nach Abtrocknung der obersten Erdschicht zu wässern. Des Weiteren eignet sich der Spätblüher hervorragend als Rosenbegleiter und harmoniert perfekt mit deren Blütenschmuck. Streben Pflanzenliebhaber eine Gruppenstellung an, ist hierbei auf einen ausreichenden Pflanzabstand im Rahmen der zu erreichenden Breite zu achten. Bis zu vier Exemplare der Clandon-Bartblume finden auf einen Quadratmeter einen Platz. Die Bartblume 'Heavenly Blue' zählt zu der Familie der Verbenaceae und ist eine Garten-Hybride, die in den 30er Jahren in England entstand. Sie ist eine Kreuzung aus den asiatischen Arten Caryopteris incana und Caryopteris mongolica. Die Bartblume 'Heavenly Blue' friert im Winter stark zurück, was nicht schlimm ist, da jedes Frühjahr ein Rückschnitt erfolgt. Trotzdem ist ein Winterschutz empfehlenswert. Besonders in den ersten zwei Standjahren sind Schutzmaßnahmen aus Folie, Vlies und einer zusätzlichen Anhäufung aus Tannenreisig, Stroh oder vertrockneten Laub nötig. Als Standort privilegiert die Caryopteris clandonensis 'Heavenly Blue' eine sonnige, geschützte Lage wie beispielsweise vor einer Hauswand. Ein trockener bis mäßig trockener, durchlässiger Boden komplementiert diese ideale Voraussetzungen. Schwere Untergründe sind empfehlenswert mit Sand oder Kies aufzulockern. Hinsichtlich der Pflege ist abschließend zu beachten, dass das Prachtexemplar keine Düngung mit Mist verträgt und hierbei auf Rosendünger zurückzugreifen ist.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (73)
73 Bewertungen 27 Kurzbewertungen 46 Bewertungen mit Bericht
95% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Bad Harzburg

Bartblume Heavenly Blue

In der Gruppe von 10 Stück auf einen Wall gepflanzt der Herbsthit für Hummeln und diverse Bienenarten, auch die abgeblühten Zweige im Winter zierend. Sah nach kräftigem Rückschnitt im Februar mickrig aus, treibt aber jetzt wieder gut durch. Sehr attraktiv, wenn er hinter Rosen steht und sich mit deren Blüten durchmischt.Werde davon noch mehr beziehen und in grösseren Tuffs einpflanzen.
vom 1. May 2020

Köln

Blüht und wächst auf schwierigem Standort

Die Bartblume habe ich extra für einen schwierigen Standort mit sehr trockenem, harten Boden und Halbschatten gekauft - und sie gedeiht trotzdem wirklich gut. Geblüht hat sie bereits im ersten Jahr reichlich und den Winter auch problemlos überstanden.
vom 27. April 2020

Wertingen

Bartblume

Vielen Dank die Bartblume ist ja beim Standort sehr flexibel und auch der Boden scheint ihr nichts aus zumachen. Hat sich schnell eingelebt und fühlt sich sehr wohl. Sonne ab Mittag bis Abend verträgt sie super. Weiter so
vom 5. April 2020

Rheine

Bartblume Heavenly Blue

Die Bartblume ist sehr gut angewachsen. Hat wunderschöne blaue Blüten und die Bienen lieben sie. Ich habe die Pflanze im Frühjahr um ein Drittel zurück geschnitten und nun treibt sie wieder gut aus. Kann die Pflanze nur empfehlen!
vom 30. March 2020

Güstrow

Bartblume

Im Frühjahr 2019 gekauft und gepfanzt,super angewachsen und überreich blühend. Eins wunderschöne Pflanze , die man jedem empfehlen kann, der Insekten mit Nahrungspflanzen unterstützen will und außerdem dieses unglaubliche Blau der Blüten so genießen kann wie wir. Die Pflanze ist eindeutig angewachsen, trotz der momentan niedrigen Temperaturen (März 2020) treibt sie schon wieder vorsichtig aus.
vom 25. March 2020
Alle 46 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich zögere, ob 'Heavenly Blue' oder 'Grand Bleu' besser in mein Rosenbeet passt. Was sind die Unterschiede zwischen den Sorten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Darmstadt , 26. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Sorte Caryopteris clandonensis 'Grand Bleu' bleibt im Wuchs etwas kleiner und hat eine minimal dunklere Blüte.
1
Antwort
Auf meinem Süd-Balkon habe ich viel Wind. Kann die Bartblume damit fertig werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus BIELEFELD , 18. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Leider bevorzugt die Bartblume einen windgeschützten Standort, da sie ansonsten im Winter stark zurück friert. Ist ein geeigneter Schutz vorhanden, kann sie dennoch angepflanzt werden.
1
Antwort
Wie groß müsste der Kübel für die Bartblume sein? Beide Exemplare, die ich habe, sind inzwischen schon 1 Meter breit und etwa 80 cm hoch. Leider haben sie mit dieser Breite, die nicht mit der in der Beschreibung angegebenen übereinstimmt, keinen Platz mehr im Beet. Wie muss sie im Kübel überwintert werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 4. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist durchaus möglich, dass die Pflanze sich auch in einigen Jahren mehr in die Breite entwickelt. Je nachdem wie viel Platz ihr auch zur Verfügung steht. Scheinbar wird sie zudem gut versorgt, so dass ein starker Wuchs erfolgen konnte. Wenn sie nun in den Topf soll, dann rate ich einen Durchmesser von ca 45-50 cm zu verwenden. Es ist aber auch möglich die Pflanze während der Wuchsphase zurück zu schneiden.
1
Antwort
Ich habe die Bartblume Anfang April bestellt und gleich in den Garten gepflanzt. Es war ja jetzt eine Weile noch recht kalt, aber ist es normal, dass da immer noch nichts austreibt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bayern , 15. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bartblumen benötigen Wärme um sich gut zu entwickeln, zudem treiben Sie allgemein spät aus. Sicherheitshalber kratzen Sie bitte im unteren Bereich einmal an der Rinde. Unter der äußeren Schicht sollte es grün sein. Wenn nicht, melden Sie sich bitte noch einmal.
1
Antwort
Meine blaublühende Bartblume hat dieses Jahr vertrockene Blattspitzen bekommen. Blätter fallen dann ab.
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hitze und Wind haben das Blatt etwas in Mitleidenschaft gezogen. Es ist also witterungsbedingt und wird sich hoffentlich nicht wiederholen. Schützen Sie die Bartblume daher in Zukunft vor zu viel Wind, da dieser das Blatt zusätzlich austrocknet und so schnell zu den "knusprigen" Blatträndern oder -Spitzen führen kann. Mit dem Blattfall ist das "Schadbild" dann aber wieder verschwunden.
1
Antwort
Wann treibt die Pflanze aus?
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je nach Standort und Wetterlage, sollte die Pflanze bis Ende April austreiben. Wenn die Pflanze im Holz noch grün ist, wird sie bei einer optimalen Versorgung austreiben.
1
Antwort
Wie breit wird die Bartblume "Heavenly Blue"? Wie viel Pflanzen benötigt man pro laufenden Meter?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. September 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Bartblume Heavenly Blue wird 30-55 cm breit. Wir empfehlen 3 Pflanzen pro Meter zu setzen.
1
Antwort
Wie und wann muss ich die Bartblume zurückschneiden? Ist sie frostsicher?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Krefeld , 10. October 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können die Bartblume jetzt leicht zurückschneiden und nach der Frostperiode im Frühjar, mit dem Neuaustrieb, eventuelles Trockenholz herausschneiden.
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für die Bartblume empfehlen wir einen winterschutz, zum Beispiel einfach ein paar Tannenzweige um die Pflanze herum in den Boden stecken.
1
Antwort
Muss die Bartblume Haevenly Blue zurückgeschnitten werden. Und wenn ja, wann ist der günstigste Zeitpunkt.
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. October 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im Herbst kann man die trockene Blüten abschneiden und im Frühjahr dann die ganze Pflanze auf 20-30 cm zurückschneiden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen