Heckenkirsche 'Clavey's Dwarf'

Lonicera xylosteum 'Clavey's Dwarf'


 (2)
<c:out value='Heckenkirsche 'Clavey's Dwarf' - Lonicera xylosteum 'Clavey's Dwarf''/> Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • langsam wachsend in der Jugend
  • Blüte weiß, im Verblühen gelblich
  • bildet flache Wurzeln aus
  • Beeren sind Vogelnahrung
  • kein Wildverbiß

Wuchs

Wuchs dichtbuschig, kompakt, langsam
Wuchsbreite 150 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 20 cm/Jahr
Wuchshöhe 150 - 250 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weißgelblich
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt eiförmig bis lanzettlich
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe blaugrün, im Herbst gelb

Sonstige

Besonderheiten sehr frosthart, Früchte sind schwach giftig
Boden humoser, kalkhaltiger Boden
Pflanzenbedarf 3 pro Meter
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Hecken, Straßenbegleitgrün, Vogelnährgehölz
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware7,80 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
7,80 €*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 16 Stunden und 39 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 5. Dezember 2016, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein absolut attraktives Gehölz! Dichtbuschig und kompakt wächst die Heckenkirsche 'Clavey's Dwarf'. Selbst im Alter behält sie ihren breiten und runden Wuchscharakter. Als Heckenpflanze ist sie eine blühende Schönheit. Auch eignet sie sich für die begleitende Begrünung an Straßen oder als Unterpflanzung von Bäumen. Die (bot.) Lonicera xylosteum 'Clavey's Dwarf' erreicht eine Höhe von 150 bis 250 Zentimeter. Jährlich legt sie zehn bis zwanzig Zentimeter zu und kommt auf eine Breite von circa 150 bis 200 Zentimeter. Die Blätter der Heckenkirsche sind eiförmig bis lanzettlich. In ihrer Färbung sind sie blaugrün. An ihren Standort stellt sie keine großen Ansprüche. Ob in der Sonne oder im Schatten, sie ist auf kalkhaltigen, humosen Böden zufrieden. In der Zeit von Mai bis Juni erscheinen ihre weiß-gelblichen Blüten. Sie bilden einen auffallenden Kontrast zu dem dunklen Laub. Im Anschluss an die Blüten treiben die kleinen roten Früchte aus. Sie sind außergewöhnlich attraktiv und geben der schönen Belaubung nochmals eine kontrastreiche Variante. Diese Pflanze ist extrem robust. Sie zeigt sich witterungsbeständig und frosthart. Sie ist unempfindlich gegen Trockenheit, Hitze und Wind.

In deutschen Gärten ist die Heckenkirsche 'Clavey's Dwarf' bevorzugt als Hecke und an Zäunen zu bewundern. Dieser bis zu 250 Zentimeter große Strauch ist eine hinreißende Augenweide. Bezaubernd sind seine ellipsenförmigen, sattgrünen, leicht behaarten Blätter und die kleinen weiß-gelblichen Blüten. Die Saison dieser niedlichen Blütenpracht ist in der Zeit zwischen Mai und Juni. Gut einen Zentimeter Länge entwickelt jede einzelne Blüte. Ein kalkreicher Boden vorausgesetzt, ist die schöne Lonicera xylosteum in der freien Natur in Laub- und Laubmischwäldern zu finden. Die Heckenkirsche ist eine Pflanzenart aus der Familie der Geißblattgewächse (Caprifoliaceae). Mit Ausnahme des äußersten Südens und Nordens, ist sie im ganzen Europa verbreitet.

Die Heckenkirsche 'Clavey's Dwarf' ist ein Flachwurzler. Waldhummeln und Bienen kümmern sich bereitwillig um die Bestäubung der vielzähligen Blüten. Die in den roten Beeren enthaltenen Samen benötigen Kälte für die Keimung. Die Ausbreitung erfolgt entweder von alleine (Autochorie) oder durch Tiere (Endozoochorie). Dafür durchlaufen sie unbeschadet den Darmtrakt der Tiere und werden auf diese Art weiter transportiert. Diese schöne Pflanze wird nicht vom Wild verbissen und ist widerstandsfähig gegen Tausalz. Als sommergrüner Strauch entwickelt die Heckenkirsche hohle Zweige. Seinen Beinamen ''xylosteum'' verdankt er seinem knochenartigen Holz. Aus dem Griechischen stammen die Bezeichnungen xylos für ,Holz' und osteon für ,Knochen'. Von einem Verzehr der attraktiven Beeren ist dringend abzuraten. Möglich sind Symptome wie Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall sowie Schwitzen. Auch nicht für alle Tiere sind diese Beeren verträglich. Sie zeigen sich giftig für Hasen, Kaninchen, Meerschweinchen und Hamster. Selbst Pferde vertragen die Beeren nicht. In der Wirkung gleicht die Heckenkirsche dem ,Echten Geißblatt'. Jedoch werden ihre Inhaltsstoffe medizinisch nicht angewendet.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (2)
2 Bewertungen
2 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht


Koblenz

Lonicera 'Clavey's Dwarf'

Wir sind mit dem Anwuchserfolg sehr zufrieden. Die Pflanze hat sich gut entwickelt. Es wird darauf ankommen, wie sie den Sommer übersteht.
vom 5. Juli 2012

Rügland

Mal abwarten

2010 gepflanzt .Wächst noch zögerlich.
vom 7. Juli 2011




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!