Rotholz Hartriegel / Purpur-Hartriegel 'Sibirica'

Cornus alba 'Sibirica'


 (108)
<c:out value='Rotholz Hartriegel / Purpur-Hartriegel 'Sibirica' - Cornus alba 'Sibirica''/> Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • korallenrote Rinde der einjährigen Triebe über den Winter
  • absolut schnittverträglich und frosthart
  • anspruchslos

Wuchs

Wuchs Strauch, breitbuschig im Alter überhängend
Wuchsbreite 150 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 300 cm

Blüte

Blütenfarbe rahmweiß
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt kräftig rotes Herbstlaub, sonst grün
Blattschmuck
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe lebhaft grün, im Herbst leuchtend rot

Sonstige

Besonderheiten leuchtend rotes Holz im Winter
Boden normale Gartenböden
Pflanzenbedarf 1 pro Meter
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Zier- und Deckstrauch, für gemischte Hecken und Einzelstellung
Themenwelt Garten-Neueinsteiger
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €7.50
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€8.60*
ab 5 Stück
€7.50*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€21.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Das besondere an dieser Sorte sind die leuchtend roten Triebe, die im Winter gut zur Geltung kommen und den ansonsten eher eintönigen Garten mit einer leuchtenden Farbe bereichern können.
Seine leuchtend rote Herbstfärbung ist ein Blickfang im Garten.
Die anderen Eigenschaften sind wie beim tatarischen Hartriegel.

Die Blüten sind rahmweiß von Mai bis Juni, die Früchte bläulich-weiß.
An den Standort und den Boden stellt er keine besonderen Ansprüche.
Ein schöner Strauch mit frisch grünen Blättern. Er erreicht eine Höhe von ca. 2 bis 3m.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Roter Hartriegel
Roter HartriegelCornus sanguinea
Kanadischer Hartriegel
Kanadischer HartriegelCornus canadensis
Gelbbunter Hartriegel
Gelbbunter HartriegelCornus alba 'Spaethii'
Schwarzholz-Hartriegel
Schwarzholz-HartriegelCornus alba 'Kesselringii'
Roter Hartriegel 'Midwinter Fire'
Roter Hartriegel 'Midwinter Fire'Cornus sanguinea 'Midwinter Fire'
Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Barmstedt'
Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Barmstedt'Cornus kousa chinensis 'Barmstedt'
Gelbholz Hartriegel 'Flaviramea'
Gelbholz Hartriegel 'Flaviramea'Cornus sericea 'Flaviramea'
Amerikanischer Blumenhartriegel 'Cherokee Princess'
Amerikanischer Blumenhartriegel 'Cherokee Princess'Cornus florida 'Cherokee Princess'
Weißbunter Purpur-Hartriegel
Weißbunter Purpur-HartriegelCornus alba 'Sibirica Variegata'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Rotholz Hartriegel
Pflanze kam sehr gut an und wuchs bekam jetzt im Frühjahr Blüten
vom 1. May 2017,

Leider im Sommer nicht so leuchtend rot
Die Pflanzen sind vor einem Jahr gut angewachsen und müssen mit dem zurechtkommen, was die Natur bietet, werden also im Sommer wenig gewässert. Haben Nehmerqualität. Am Anfang war ich etwas enttäuscht, da die Stiele im Sommer gar nicht so schön leuchteten, wie ich mir vorstellte. Im Winter haben sie eine schöne rote Farbe angenommen.
vom 17. March 2017, aus Werneuchen

Hingucker im Herbst
Wunderschöne Herbstfärbung! Auch das kahle Holz leuchtet sehr schön.
vom 24. November 2016,

Gesamtbewertung


 (108)
108 Bewertungen
72 Kurzbewertungen
36 Bewertungen mit Bericht

97% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Dallgow-Döberitz

Roter Hartriegel

Gut angewachsen steht er in voller Pracht
vom 30. June 2016

Meckenheim

Schönes Rot, toller Kontrast

GLS lies sich lange Zeit mit der Auslieferung, die Pflanzen wurden einen Tag zwischengelagert und erst am 4. Tag ausgeliefert. Die Pflanzen kamen trocken an, nachdem ich sie vor dem Pflanzen gut gewässert hatte, sind sie gut angewachsen.
Den Winter haben sie gut überstanden, der Wuchs ist noch verhalten, wird jedoch sicher noch. Die Färbung ist prächtig und gefällt mir sehr.

vom 1. March 2016

Eckernförde

Klare Kaufempfehlung!

Kauf in 2014, sehr gut angewachsen und hat seitedem auch schon mächtig zugelegt! Sieht in den trüben Monaten mit seinen roten Ästen sehr schön aus. Sehr gesunde Pflanze!
vom 23. May 2015

Morsbach

erstes Frühjahr

Die Pflanze hat den Winter gut überstanden, obwohl es bei uns kalt und stürmisch ist. Sie hat wunderschön rot geleuchtet in der winterlichen Tristesse. Nun kommen die Knospen und wir warten ab. Bei uns kommt der Frühling immer etwas später und wir erwarten keine Wunder. Bis jetzt ist alles bestens.
vom 15. April 2015


besonders hilfreich

Ganzjährig schön!

Schöner Austrieb im Frühjahr, (zeitige) Blattverfärbung (violett-rot) im Herbst, wunderschöne rote Äste über Winter. Durchgehend ein Hingucker. Kommt auch mit wenig Wurzelplatz klar.
vom 23. September 2014

Alle 36 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wir haben im März einen jungen Rotholz-Hartriegel gekauft, eine ca. 120cm hohe Pflanze bestehend aus ca. 5 dünnen Trieben . Zum Zeitpunkt des Kaufes hatte der Hartriegel noch keine Blätter. Nun sind die Blätter ausgetrieben allerdings nur am obersten Ende der Triebe. Ist das normal?
Was müssen wir tun damit der Strauch auch unten Blätter bekommt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Luzern, Schweiz , 29. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Knospen öffnen sich zuerst im oberen Bereich. Erst später bilden sich auch weiter unten die frischen Blätter. Pflanzen, die im unteren Bereich nicht ausreichend Licht bekommen, bleiben hier meist nur spärlich belaubt. Hier hilft nur ein Rückschnitt oder ein Auslichtungsschnitt um wo wieder ausreichend Licht in den unteren Bereich des Strauches zu bringen.
Warten Sie aber jetzt erst einmal ab. Da ihr Strauch "nur" 120 cm hoch ist und damit wahrscheinlich noch recht jung, wird sie auch im unteren Bereich noch Blätter bilden.
1
Antwort
Ich habe letzten Herbst den Hartriegel gepflanzt. Muß er im Frühjahr geschnitten werden damit er sich gut verzweigt oder läßt man ihn einfach wachsen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. February 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je nachdem wie man ihn "erziehen" will. Ich persönlich würde ihn wohl im ersten Jahr noch einmal auf gut 30 cm über dem Boden zurück schneiden um ihn schön buschig und verzweigt zu bekommen.
1
Antwort
Kann ich den Hartriegel durch Schmitt auch klein halten oder muss ich damit rechnen, dass er 2 -3 m hoch wird. Ich möchte ihn gerne an die Grenze zum Nachbarn pflanzen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. May 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Cornus alba Sibirica ist schon recht starkwüchsig. Selbst wenn man ihn jedes Jahr im Frühjahr bis auf 30 cm über dem Boden zurückschneidet, wird er im Spätsommer gut 200 cm hoch sein. Wirklich klein halten lässt sich Sibirica daher eher nicht.
1
Antwort
Habe heute den hartriegel bekommen und eingepflanzt ab wann kann ich damit rechnen das er Blätter bekommt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Postbauer-Heng , 24. March 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Meist treibt er im Laufe des Aprils seine ersten Blätter. Sollte es aber noch einmal kalt werden, kann sich der Austrieb aber bis in den Mai hinein verzögern.
1
Antwort
Treibt dieser Rotholz Hartriegel unkontrolliert aus oder ist er eher horstig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wackernheim , 24. July 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Horstig sind nur Stauden (aber längst nicht alle). Pflanzen wie der Rotholz Hartriegel machen keine Ausläufer. Allerdings können am Boden aufliegende Triebe wieder bewurzeln und so dichte Gebüsche schaffen. Nur bei einem sehr starken Rückschnitt (auf den Stock setzen) können aus der Wurzel neue Triebe gebildet werden.
1
Antwort
Roter Hartriegel: Die Pflanze ist ca. 8 Jahre alt, treibt sehr lang, hoch und kringelig aus, die Äste wachsen dünn und sind nur am oberen Ende belaubt, bei stärkerem Regen fällt der Busch auseinander. Er ist in sich instabil und daher nicht sehr ansehnlich. Der Standort ist nicht der beste. Woran liegt es, was kann ich dagegen tun?
von einer Kundin oder einem Kunden , 5. July 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir empfehlen hier einen radikalen Rückschnitt auf gut die Hälfte. So wird sich die Pflanze neu verzweigen und insgesamt wieder kräftiger und voller. Beim Standort ist der Hartriegel generell sehr anspruchslos.
1
Antwort
Ich habe den Hartriegel vor einem Monat eingepflanzt, nun bekommt er braune Flecke auf den Blättern, was ist das bzw. was kann ich dagegen tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Braunschweig , 30. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Besonders Pflanzen, die noch keine 2 Jahre im Garten stehen, können unter witterungsbedingtem Stress stehen. Dieser Stress schwächt das Immunsystem der Pflanze und so können sich hier Blattfleckenkrankheiten ausbreiten. die Ursache sind meist pilzliche Erreger, aber auch Bakterien können in Frage kommen. Zur Vermeidung sollte die Pflanze locker stehen, so dass sie gut abtrocknen kann. Zusätzlich sollte der Boden aber ausreichend feucht sein, besonders während Hitzeperioden, um den Stress an der Pflanze möglichst klein zu halten. Auch eine gute Ernährung ist wichtig, steht die Pflanze ohne frischen Boden im Garten, sollte etwa 4-6 Wochen nach dem Einpflanzen leicht gedüngt werden. Nach einer Düngung bitte immer besonders auf eine ausreichende Bodenfeuchte achten. Ist die Pflanze einmal befallen, können auch Pflanzenstärkungsmittel eine gute Wirkung zeigen und sie schnell gesunden lassen.
1
Antwort
Kann ich den Hartriegel in unmittelbarer Hausnähe pflanzen, ohne dass Gefahr besteht, dass die Kellerwand geschädigt wird?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Braunschweig , 30. March 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hartriegel wurzelt zwar überwiegend flach, schädigt aber in der Regel werde Fundamente noch Mauerwerk. Nur in alte und rissige Fundamente kann er in die Risse eindringen.
1
Antwort
Kann man den Rotholz-Hartriegel im Wechsel mit Goldglöckchen/Forsythie und Weigelie "Bristol Ruby" als
Hecke pflanzen? In welchem Abstand sollte man pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Haltern am See , 19. February 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Kombination ist kein Problem. Der optimale Abstand wird immer errechnet. Man addiert die beiden durchschnittlichen Wuchsbreiten und teilt das Ergebnis durch 2.
Beispiel Sibirica 175 cm + Weiglie 175 cm = 350/2 = 175 cm Pflanzabstand
Weiglie oder Sibirica 175 cm + Forsythia 125 cm = 300/2 = 150 cm Pflanzabstand
So werden es noch einzelne Sträucher und nach etwa 3 Jahren ist die Hecke dicht. Hat man nicht so viel Zeit, dann Pflanzt man enger, geht aber die Gefahr ein, dass mit der Zeit ein Strauch verdrängt wird, hier sollte der Abstand dann bei mindesten 100 cm liegen.
1
Antwort
Bei uns ist es übers Jahr sehr windig, verträgt der Rotholz Hartriegel solch einen Standort?
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. February 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Windige Standorte sind kein Problem, für eine gute Aushärtung der Pflanze sollte ab August nicht mehr gedüngt werden, da sie so ihre volle Winterhärte erreicht und auch windigen Standorten mühelos trotzen kann.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!