Edelginster 'Burkwoodii'

Cytisus scoparius 'Burkwoodii'

Sorte

 (5)
Vergleichen
Edelginster 'Burkwoodii' - Cytisus scoparius 'Burkwoodii' Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • Blüte rosa bis rubin mit gelbem Rand im Mai / Juni
  • benötigt einen sonnigen Standort für volle Blütenpracht
  • bildet eine Pfahlwurzel aus, Seitenwurzeln sind aber weit streichend
  • gedeiht am besten auf sandigen Böden, Kalk meidend
  • verträgt auch arme Böden

Wuchs

Wuchs breitaufrecht, kräftig, dicht verzweigt
Wuchsbreite 100 - 130 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 120 - 150 cm

Blüte

Blütenfarbe karminrot, gelber Rand
Blütezeit Mai - Juni

Blatt

Blatt dreifach geteilt, giftig
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten schönes Farbenspiel der Blüte
Boden normale, etwas sandige Gartenböden
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Standort Sonne
Verwendung Zierstrauch in Hausgarten, an Böschungen, Heidegärten, Pionierpflanze
Wurzelsystem Tiefwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €6.57
20 - 30 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€6.57*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€8.93*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 37 Stunden und 28 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 28. September 2020, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Edelginster 'Burkwoodii' ist ein dekorativer Duftstrauch mit toller Blütenpracht. Cytisus scoparius 'Burkwoodii' begeistert jeden Gärtner mit seinen Schmetterlingsblüten aus rosa bis rubinroter Fahne und samtigen Flügeln sowie gelbem Kiel. Der Edelginster 'Burkwoodii' zaubert von Mai bis Juni ein hinreißendes rosarot-gelbes Blütenmeer. Dieser Edelginster sorgt für eine Farbexplosion in jedem Garten und ist ein zauberhafter Blickfang. Die Pflanze wächst breit-aufrecht und ist ein kräftiger, dicht verzweigter Zierstrauch. Dieser erreicht eine Wuchshöhe von 120 bis 150 cm und wird 100 bis 130 cm breit. Der jährliche Zuwachs beträgt pro Jahr 15 bis 30 cm. Die Blüten stehen in großer Zahl an den Zweigen und werden bis zu 2,5 cm groß. Sie verströmen einen schönen Duft, der Bienen, Hummeln und andere Insekten magisch anzieht. Nach der Blüte bildet der Schmetterlingsstrauch längliche Hülsenfrüchte, die meist bei sommerlicher Hitze knallartig aufplatzen. Der Edelginster 'Burkwoodii' ist sommergrün. Die grünen Laubblätter harmonieren perfekt mit den zweifarbigen Blüten. Sie sind dreifach geteilt und fallen zum Winter hin ab.

Der Edelginster 'Burkwoodii' ist ein zauberhafter Zierstrauch. Er passt in Stein- oder Heidegärten, fügt sich in jeden Hausgarten ein und verschönert als Pionierpflanze Böschungen und ähnliche Standorte. Cytisus scoparius 'Burkwoodii' ist ein Tiefwurzler. Dadurch ist der Blütenstrauch in der Lage, auch an tiefer liegendes Grundwasser zu gelangen. Der winterharte Edelginster bevorzugt einen sonnigen und trockenen Standort auf normalen, teils sandigen Böden. Es empfiehlt sich, den Blütenbusch regelmäßig bis auf 30 bis 40 Zentimeter über dem Boden einzukürzen. Damit verhindert der Gärtner, dass der Edelginster verkahlt. Das Ziergewächs treibt im Frühling erneut aus. Der Edelginster 'Burkwoodii' eignet sich auch als Kübelpflanze. Seine rosa bis karminroten und gelben Blüten sind eine Augenweide im Spätfrühling.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (5)
5 Bewertungen 3 Kurzbewertungen 2 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Duisburg

Farbintensiv

Neben dem gelben Finsternis steht ein roter immer etwas nach, aber wunderschön gefärbte Blüten, im ersten Jahr direkt volle Blühpracht
vom 22. November 2017

Teltow

Edelginster

Leider hat der Ginster den letzten strengen Winter nicht überstanden. Wir haben einen recht festen lehmhaltigen Boden, der am Ende des Winters Staunässe mit sich brachte. Das war wohl zu viel für die sonst sehr schöne Pflanze. Wir haben jetzt einen neuen bestellt, den wir an passenderem Standort ausprobieren wollen (keine Staunässe) und freuen uns schon sehr auf die Lieferung.
vom 5. June 2013

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Braucht der Ginster einen Winterschutz? (heute gepflanzt)
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwaan , 8. November 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das kommt auf den Standort an. In der Regel sind sie bei uns voll winterhart. Stehen sie aber im Wind, dann sollte man sie mit einem Vlies schützen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen