Roter Schlangenhaut-Ahorn

Acer capillipes


 (1)
<c:out value='Roter Schlangenhaut-Ahorn - Acer capillipes'/> Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • frosthart & pflegeleicht
  • stadtklimafest
  • wunderschöne Herbstfärbung
  • getreifte Rinde

Wuchs

Wuchs breittrichterförmig
Wuchsbreite 400 - 500 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 700 - 900 cm

Blüte

Blütenfarbe gelbgrün
Blütenform traubenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juni

Blatt

Blatt 3-lappig
Blattschmuck
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe glänzend dunkelgrün, im Herbst karminrot

Sonstige

Besonderheiten auffällige Rinde, Flachwurzler, gut frosthart, stadtklimafest
Boden humose, nahrhafte Gartenboden, Wasserabzug gewährleisten, meidet zu hohen Kalkgehalt
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €28.60
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
€28.60*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
€52.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein prachtvoller Anblick! Dieser kleine Baum oder mehrstämmige Großstrauch fesselt zu jeder Jahreszeit die Blicke. Die kontrastreichen Färbungen machen den Acer capillipes zu einem Highlight an jedem Standort. Bereits mit den glänzend roten und bereiften Austrieben im April weckt er Interesse. Vorwiegend im Mai zieren zahlreiche gelbe oder gelbgrüne Blütentrauben die Äste. Selbst mit dem einzelnen Blatt punktet der Baum. Es ist leicht herzförmig und von roten Blattadern durchzogen. Dieses kleine Gemälde sitzt auf einem zirka acht Zentimeter langen roten Stiel. Eine besondere Attraktion ist jedoch die Herbstfärbung. Lange anhaltendes intensives Orange oder tiefes Rot geben dem Baum ein ungewöhnliches Flair. Diese Farbigkeit verwandelt wirklich jeden Standort in einen leuchtenden Farbfleck. Graue Herbsttage verscheucht er mühelos. Das Einmalige ist manchmal etwas versteckt. Ab dem zweiten Jahr entstehen schmale weiße Längsstreifen in der grünen Rinde, die sich mit zunehmendem Alter des Acer capillipes noch stärker abzeichnen. Dieses Schlangenmuster hat dem Baum zu seinem Namen verholfen.

Botanisch gehört der Acer capillipes in die Gattung der Ahorne. Nach der aktuellen Nomenklatur sind die Ahorne in die Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae ) eingeordnet und zählen dort zur Unterfamilie der Rosskastaniengewächse (Hippocastanoideae). Die Blätter haben eine Länge zwischen acht und 15 Zentimetern und sind acht bis zwölf Zentimeter breit. Fünfeckig und dreilappig ist der Umriss. Ein doppelt gesägter Blattrand kennzeichnet die Blätter. Auf der Blattoberseite erscheinen sie satt dunkelgrün, auf der Unterseite hellgrün, Herbstfärbung wechselnd. Der Ahorn ist zweihäusig, mit kleinen, gelben, einfachen Blüten in langen, hängenden Trauben. Der Rote Schlangenhaut-Ahorn kommt ursprünglich nur auf den japanischen Inseln Honshu und Shikoku vor. Dort wächst er in Höhen von 600 bis 1300 Metern. Von diesem Standort bringt er seine Vorliebe für frische, feuchte und nährstoffreiche Böden ohne Staunässe mit. Auch in Europa ist der Baum frosthart. Der Rote Schlangenhaut-Ahorn ist durch seine kontrastreiche Blattfärbung und die außergewöhnliche Zeichnung seiner Rinde unverwechselbar. Bekannt wurde der Baum durch die Beschreibung des deutsch-russischen Botanikers Karl Johann Macimowicz im Jahr 1867.

Der Acer capillipes ist durch die sehr schöne grafische Zeichnung ein prächtiger Vertreter der Streifenahorne. Mehrere gute Eigenschaften machen ihn zu einem freundlichen Baum für Gärten, Anlagen und Vorplätze. Er braucht keinen geschützten Standort. Er ist windfest und pflegeleicht. An einer Zufahrt oder vor einem Eingang zieht der kleine Baum mit den kontrastreichen Blättern die Blicke auf sich. In Ruhezonen oder in einem größeren Beet wird er durch seine breite Krone zum Bildmittelpunkt. Er bereichert mit seiner Schönheit einen Innenhof oder einen Lichthof. Der Rote Schlangenhaut-Ahorn zaubert Lichtflecken in offene Innenräume. Durch das lockere Blätterdach fällt im Sommer ausreichend Licht für eine Unterpflanzung, sei es mit kleinen Sträuchern, farbigen Saisonblumen, passenden Stauden oder verschiedenen Gräsern. In der blattlosen Zeit kommt hier seine Rinde besonders schön zur Geltung. Eine kleine Gruppe des Schlangenhaut-Ahorns wirkt inmitten von Hausmauern wie eine gut gestaltete Grafik.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Bergahorn
BergahornAcer pseudoplatanus
Amerikanischer Streifen-Ahorn
Amerikanischer Streifen-AhornAcer pensylvanicum
Rot-Ahorn
Rot-AhornAcer rubrum
Davids-Ahorn
Davids-AhornAcer davidii
Fächer-Ahorn 'Tamukeyama'
Fächer-Ahorn 'Tamukeyama'Acer palmatum 'Tamukeyama'
Japanischer Ahorn 'Green Cascade'
Japanischer Ahorn 'Green Cascade'Acer japonicum 'Green Cascade'
Goldgelber Fächer-Ahorn 'Aureum'
Goldgelber Fächer-Ahorn 'Aureum'Acer palmatum 'Aureum'
Fächer-Ahorn 'Beni komachi'
Fächer-Ahorn 'Beni komachi'Acer palmatum 'Beni komachi'
Fächer-Ahorn 'Butterfly'
Fächer-Ahorn 'Butterfly'Acer palmatum 'Butterfly'
Fächer-Ahorn 'Shishigashira' / 'Cristatum'
Fächer-Ahorn 'Shishigashira' / 'Cristatum'Acer palmatum 'Shishigashira' / 'Cristatum'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung
1 Bewertung mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht


Bad Dürrenberg

Roter Schlangenhaut-Ahorn

Im ersten Jahr nach der Pflanzung zeigt der Baum keinerlei Schäden und treibt auch zu vollster Zufriedenheit aus.
Momentan besteht der Eindruck, dass er mehr in die Breite als Höhe wächst, was aber seinem Erscheinungsbild nicht schadet.

vom 26. April 2015




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man recht nahe an den Baum auch zum Beispiel Bambus "Jumbo" pflanzen oder braucht der Baum eine Einzelstellung??
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bremen , 21. March 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bambus wächst auch gut im Halbschatten unter Bäumen, eine ausreichende Wasserversorgung immer vorausgesetzt. Zudem mag Bambus gerne einen humosen und leicht sauren Boden. Wenn möglich sollte daher Rhododendronerde mit ins Pflanzloch gemischt werden um einen optimal Wuchs zu gewährleisten.
1
Antwort
Unser Schlangenhaut-Ahorn besitzt Seitenzweige fast auf der gesamten Stammlänge. Können wir eine dichtere Krone erzielen, indem wir die unteren Seitenzweige abschneiden oder "verschandelt" man damit nur den schönen Wuchs?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. August 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie die Seitenzweige schneiden werden Sie lediglich einen Stamm erzielen. Die Krone und bitte auch die Seitenzweige dürfen und müssen dann erst im zeitigen Frühjahr(Februar) geschnitten werden. Ahörner sind etwas schnittempfindlich und dürfen nicht zu jeder Jahreszeit geschnitten werden.
Die Krone sollten Sie in der gesamten Länge um einen Drittel einkürzen. So wird sie sich verzweigen und kompakt zusammen wachsen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!