Honigbeere / Sibirische Blaubeere 'Blue Velvet'

Lonicera kamtschatica 'Blue Velvet'

Sorte

 (103)
Vergleichen
Honigbeere / Sibirische Blaubeere 'Blue Velvet' - Lonicera kamtschatica 'Blue Velvet' Shop-Fotos (2)
Honigbeere / Sibirische Blaubeere 'Blue Velvet' - Lonicera kamtschatica 'Blue Velvet' Community
Fotos (3)
  • gut winterhart
  • anspruchslos
  • langsamer Wuchs
  • pflegeleicht
  • selbstfruchtbar

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs kompakt, als Strauch, verzweigt
Wuchsbreite 80 - 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 20 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform trichterförmig
Blütezeit März - März

Frucht

Erntezeit Mai - Juni
Frucht ähnlich der Heidelbeere
Fruchtschmuck
Genussreife Mai - Juni
Geschmack süßsäuerlich

Blatt

Blatt elliptisch, länglich-elliptisch
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten sehr winterhart
Boden normaler, frischer, humoser Gartenboden
Nahrung für Insekten
Pflückreife Mai - Juni
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Direktverzehr, ähnlich wie Heidelbeeren
Windverträglich
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Wellness
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €17.57
20 - 30 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€17.57*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€20.80*
€23.50*
Sie sparen: €2.70* (11 %)
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 54 Stunden und 49 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Montag, 6. Juli 2020, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sie ist ein wirklich süßes Früchtchen, das bei Verkostungen schnell für Begeisterung sorgt. Den Grund dafür liefert ihr fruchtig-aromatischer Geschmack, der den von Heidelbeeren sogar noch übertrifft. Zudem enthält sie jede Menge gesundheitsförderliche Vitamine und Pektine. Doch um welche Frucht handelt es sich hierbei überhaupt? Es ist die Honigbeere 'Blue Velvet'. Das Besondere an diesem Strauch sind jedoch nicht nur seine blaubereifen und walzenförmigen Früchte, sondern ebenso seine enorme Winterhärte. Diese bringt es unter anderen mit sich, dass diese Pflanze bereits blüht, wenn sämtliche andere Pflanzen noch zu schlafen scheinen.

Abhärtung in sibirischer Kälte

Die Honigbeere 'Blue Velvet', die viele auch als Sibrische Blaubeere kennen, trägt die botanische Bezeichnung Lonicera kamtschatica 'Blue Velvet'. Aus der botanischen Bezeichnung geht der Begriff 'kamtschatica' hervor, der bereits viel über die Herkunft dieser Pflanze verrät. Um das Rätsel aufzulösen: Sie stammt ursprünglich aus Kamtschatka. Dieses Land, das sich im äußersten Norden Ostasiens befindet und gern als Land der Vulkane und Braunbären bezeichnet wird, ist schon seit vielen Jahrhunderten die Heimat dieser Pflanze. Sie ist dort recht selten vorzufinden, doch am liebsten besiedelt sie die alpinen Regionen wie beispielsweise lichte Bergwälder. Im asiatischen Raum ist die Honigbeere schon länger bekannt, während sie Europa noch als weitgehend unbekannt gilt.

Auch wenn sie in unseren Breiten noch relativ unbekannt ist, wird sie schon von einigen Gärtnern angebaut, da diese ihre Vorteile schnell erkannt haben. Zu den herausragendsten Vorteilen zählt zum Beispiel ihre Winterhärte. Sie kann aufgrund der klimatischen Abhärtung in ihrer teilweise sibirisch anmutenden Heimat Temperaturen bis zu -45 °C überstehen. Ihre Blüten vertragen immerhin noch Temperaturen bis zu -10 °C, was ebenso zu einer Spitzenleistung zählt. Neben ihrer Winterhärte zeichnet sich die Honigbeere durch ihre bereits im Mai einsetzende Blüte sowie ihre früh erscheinenden und überaus köstlichen Früchte aus. Ihre Früchte sind so überzeugend, dass sie sogar im Jahre 1999 vom Bundessortenamt als hervorragend aromatisch und großfruchtig beschrieben worden.

Langsam und mit Bedacht: Sicherheit hat Vorrang

Das Wuchsverhalten dieses Strauches kann allgemein als relativ langsam beschrieben werden. Im Jahr nimmt sie unter guten Voraussetzungen bis zu 20 Zentimeter an Größe zu. 'Mit langsamen Schritten läuft es sich schließlich sicherer': so lautet jedenfalls die Devise der Honigbeere 'Blue Velvet' und damit hat sie Recht, denn durch die langsame Wuchsgeschwindigkeit kann sie einen kompakten und dicht verzweigten Wuchs annehmen, der Kälte, Wind und anderen Witterungseinflüssen locker trotzt. Nach etwa 5 bis 6 Jahren erreicht sie eine Maximalhöhe von 1,5 Metern, während sie in der Breite einen Platz bis zu 1,2 Meter beanspruchen kann. Insgesamt wirkt ihr Wuchs aufrecht, breit und recht blickdicht.

Ihr Kältepanzer - hauchdünn und dennoch effektiv

Wie schafft es die Honigbeere 'Blue Velvet' bloß, so extrem niedrige Temperaturen auszuhalten? Die Antwort gibt unter anderen ihr Holz. Dieses entspringt aus stark verzweigten Flachwurzeln und kann als äußerst frostbeständig bezeichnet werden. Zum Schutz vor eisigen Temperaturen liegen um die vielen einzelnen Triebe feine und abwärts gerichtete Haare an. Diese Behaarung ist wie ein dünner und dennoch effektiver Kältepanzer. In jungen Jahren weisen die Triebe eine grüne Farbe auf, während sie im Alter in ein Rotbraun übergehen.

Doch es ist nicht nur ihr Holz, das mit Kälte leicht zurechtkommt. Es sind ebenso die Blätter dieser Pflanze. Jedes einzelne Blatt wird zwischen 4 und 6 Zentimeter lang. Die Form ist oval bis elliptisch-eiförmig. Der Blattrand ist glatt und ein wenig mit sanften Haaren bewimpert. Das Geheimnis der Blätter ist ihre filzige Behaarung, die im Frühjahr noch dezent ist und bis zum Spätsommer hin stark zunimmt. Mit dieser Behaarung schützen sie sich vor zahlreichen Umwelteinflüssen wie beispielsweise vor Kälte und übermäßiger Nässe. Die graugrünen Blätter erscheinen bereits ab März oder April, häufig gemeinsam mit den Blüten.

Ein Erscheinungsbild, das andere Beerensträucher in den Schatten stellt

Im März beginnt bei der Sibirischen Blaubeere 'Blue Velvet' die Blütezeit. Die Blüten stehen in kurz gestielten achselständigen Paaren. Ihre Form erinnert an einen Trichter, eine Röhre oder eine Glocke. Sie werden bis zu 1,6 Meter groß, wobei die Staubblätter die Kronblätter überragen. Ein wenig erinnern sie an die Blüten der hierzulande bekannten und wild wachsenden Taubnessel. Mit ihrer cremeweißen bis gelblichen Farbe leuchten sie überaus attraktiv und setzen im meist noch relativ tristen und grauen März spektakuläre und willkommene optische Höhepunkte in die Natur. Von diesen Farben und von dem angenehmen Geißblattduft fühlen sich Insekten beinahe magisch angezogen. Der Strauch stellte eine bedeutende Bienenweide im März dar, denn nur wenige andere Pflanzen blühen bereits in diesem Monat. Weiterhin überzeugen sie mit ihrer Winterhärte. Selbst wenn die Temperaturen auf -10 °C sinken sollten, überleben das die Blüten.

Wenn sich die Blütezeit dem Ende zuneigt, beginnt diese Pflanze sofort damit, ihre Früchte auszubilden. Die Erntezeit für diese ist ab Mai/Juni gekommen, so wie es der Name Honigbeere 'Blue Velvet' bereits verrät. Die Früchte sind walzenförmig, schmal, glatt und werden dabei im Durchschnitt 1,5 Zentimeter groß. Sie können jedoch ebenso eine Größe von bis zu 3 Zentimetern erreichen. Bei dieser Sorte, die größer ist als die Wildform, ist eine Größe von 3 Zentimeter keine Seltenheit. Je nachdem wie groß eine Frucht ist, so schwankt ihr Gewicht. Dieses liegt meist zwischen 1 und 3 g. Die Farbe jeder Honigbeere ähnelt der der Heidelbeeren. Sie sind blau bereift und unter dieser Schicht weisen sie eine blauviolette Oberfläche auf. Im Inneren birgt jede einzelne Frucht einen tief violetten Saft.

Auch geschmacklich ähneln sie den Heidelbeeren. Sie sind jedoch etwas süßer und haben weniger Säure, was das Erlebnis auf der Zunge wesentlich angenehmer gestaltet. Bis Mitte Juni können die schmackhaften Früchte der Honigbeere 'Blue Velvet' geerntet werden. Sie können frisch verzehrt werden, aber ebenso gut zu Marmelade, Saft oder Gelee verarbeitet werden. Ihr hoher gesundheitlicher Wert macht sie dabei nicht nur zu einem Leckerbissen, sondern zu einer Gesundheitsfrucht. Sie weisen jede Menge Vitamin B und C, Carotin sowie Pektine auf.

Besonnen und anspruchslos, zur Glückseligkeit eines jeden Gärtners

Wenn es um die Frage nach den richtigen Standort für die Honigbeere 'Blue Velvet' geht, so fällt es nicht schwer, darauf eine Antwort zu geben. Da das Gewächs äußerst genügsam ist, kommt es mit vielen Standorten gut zurecht. Am liebsten ist ihm jedoch ein halbschattiger Standort. Dort kommen die Blätter der Honigbeere 'Blue Velvet' nicht in Versuchung zu verbrennen und die Früchte können sich perfekt ausbilden. Mit einem sonnigen Standort begnügt sich dieses Exemplar recht schnell. Wichtig ist dort lediglich, dass es nie austrocknet. Darüber hinaus fühlt es sich im lichten Schatten wohl. Weiterhin kann es gut in Höhenlagen gedeihen, da es robust ist.

Ist der Standort ausgewählt, kann diese Pflanze meist sofort in die Erde gesetzt werden, da sie mit beinahe jedem Boden auskommt. Damit sie ihre Blätter jedoch lange behält, ist es ratsam, ihr einen guten Boden zur Verfügung zu stellen. Gut wäre in diesem Fall, ein frischer bis feuchter Boden, der aus etwas Lehm, Sand und gegebenenfalls Kies besteht. Er muss lediglich flachgründig sein, da die Pflanze ein Flachwurzler ist. Am besten kommt ihr außerdem ein leicht saurer bis leicht alkalischer, humoser und kalkhaltiger Boden zugute. Generell sollte dieser nicht austrocknen und normal leicht bis mittelschwer sein. Staunässe sollte immer vermieden werden, da diese der Pflanze schaden könnte. Ein durchlässiger und lockerer Boden beugt diese beispielsweise gut vor.

Ob im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon, ein geeigneter Platz ist für Lonicera kamtschatica 'Blue Velvet' meistens rasch gefunden. Sie eignet sich zum Beispiel als Solitär im Freiland und in Einzelstellung als auch in Gruppen im Heidegarten, Steingarten und auf dem Beet. Des Weiteren bildet sie zusammen mit anderen Beerensträuchern ein ansehnliches Bild. Auf der Terrasse und dem Balkon kann sie im Kübel aufgezogen werden und ab Mai als aromatisches Naschwerk dienen.

Sie gibt viel und nimmt nur wenig

Das Einpflanzen der Honigbeere gestaltet sich als leicht. Wenn mehrere Exemplare gepflanzt werden, ist es empfehlenswert, auf einen Abstand von 1,5 Meter zwischen den einzelnen Pflanzen Wert zu legen, damit sie sich in ihrem Wuchs nicht gegenseitig einschränken. Unmittelbar nachdem die Pflanzen in die Erde gepflanzt wurden, sollten sie ordentlich gewässert werden. Viel geben und im Gegenzug dazu nur wenig zurückverlangen, so in etwa lautet das Lebensmotto der Honigbeere 'Blue Velvet'. Sie ist ein dankbares Gewächs, dass nur wenig Pflege für sich beansprucht. In Trockenperioden freut sich dieser Strauch darüber, gegossen zu werden. Düngen ist bei diesem Exemplar ebenfalls kaum erforderlich. Wer den Wuchs jedoch ein wenig beschleunigen und mehr Früchte ernten möchte, sollte sie im Frühjahr düngen.

Ein Schnitt muss in den ersten Jahren gewöhnlich ebenfalls nicht vorgenommen werden. Lediglich ältere und zu dichte Triebe im Inneren sollten bodennah zurückgeschnitten werden. Das kann zum Beispiel gleich nach der Ernte erfolgen. Bei einem radikalen Rückschnitt sollten nicht mehr als 3 Bodentriebe stehen gelassen werden. Im Mai ist es ratsam, ein Schutznetz über den Strauch zu geben, denn sonst könnte es passieren, dass Vögel die Früchte fressen. Im Winter können die Pflanzen dann schutzlos im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon stehen gelassen werden.

Die Honigbeere 'Blue Velvet' stellt einen überaus liebreizenden Zier- und Nutzstrauch dar. Bereits im März zeigen sich ihre winterharten und angenehm duftenden Blüten. Gegen Ende Mai reifen ihre äußerst schmackhaften und an Heidelbeeren erinnernden Früchte heran, die als die ersten Strauchbeeren des Jahres nicht nur dekorativ, sondern aufgrund ihres süßen Aromas begehrt bei Gärtnern sind. Neben ihrem kompakten und beerenreichen Erscheinungsbild besticht diese Pflanze zudem mit ihrer enormen Frosthärte als auch ihrem überaus anspruchslosen und anpassungsfähigen Charakter.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (103)
103 Bewertungen 45 Kurzbewertungen 58 Bewertungen mit Bericht
96% Empfehlungen

Detailbewertung

Fruchtertrag
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Ansbach

Trägt schon Früchte

Im vergangenen Herbst habe ich zwei Exemplare dieser Maibeere gepflanzt als Vordergrund meiner Vogelschutzhecke. Die Pflanzen machten bereits bei der Ankunft einen sehr guten, gesunden Eindruck. Sie sind einwandfrei angewachsen und trugen bereits viele Blüten, die fleißig von Hummeln und anderen Bestäubern angeflogen wurden. Und tatsächlich zeigen sich schon in diesem Jahr die ersten Früchte. Noch sind sie grün, aber ich freue mich schon aufs Naschen und hoffe, ich lasse den Vögelchen genug übrig!
vom 22. May 2020

Unterreichenbach

Leider noch keine Früchte

Der Strauch kam in sehr gutem Zustand bei uns an und hat den Winter auch problemlos überstanden.
Trotz kräftigem Austrieb konnten wir leider keine Blüten, und damit auch keine Früchte, verzeichnen.
Wir warten nun auf's nächste Jahr.

vom 30. October 2019

Brensbach

Pflanzen

Alle Pflanzen die ich bisher bei der Firma Horstmann bestellt habe,waren stets von hervorragender Qualität,wuchsen gut an und freuen sich nach wie vor bester Gesundheit.
vom 22. March 2018

Goslar
besonders hilfreich

Honigbeere

im letzten Jahr gekauft, sehr gut angewachsen. Im Gartencenter wurde eine gleichpreisige Pflanze gekauft, die jedoch wesentlich kleiner war und den Winter nicht überlebt hat. Die "Horstmannpflanze" ist sehr frühzeitig ausgetrieben und wirkt sehr gesund. Über die Fruchtentwicklung kann ich derzeit noch nichts sagen...
Insgesamt empfehlenswert.

vom 25. April 2017

Grimma

Honigbeere

Pflanze wirkt auch nach dem ersten Winter gesund und fängt gerade an auszutreiben.Ich hoffe auf reiche Ernte
vom 15. March 2017
Alle 58 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe mir sehr große Kübel gekauft ( 88cm hoch, Volumen 438l) und möchte hier die Honigbeere pflanzen. Kann ich das machen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist kein Problem. Wenn Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung optimal gewährleisten, dann werden die Pflanzen dort wachsen können.
1
Antwort
Kann ich als Befruchtersorte 2x Blue Velvet pflanzen oder muss es eine andere Sorte sein?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwäbisch Gmünd , 28. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es kann auch ein und dieselbe Sorte sein. Je mehr Pflanzen zusammen stehen, je höher ist der Ertrag.
1
Antwort
Wie groß sollte ein Kübel sein? Ist ein Durchmesser von 58 cm (Höhe 51,5) ausreichend?
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. October 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dies sind etwa 29 Liter Volumen und in jedem Fall ausreichend für die Honigbeere Blue Velvet.
1
Antwort
Wann ist die beste Pflanzzeit für die Honigbeeren?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwaebisch Gmuend , 22. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die beste Zeit ist das Frühjahr (April) oder der Herbst (Oktober). Da die Pflanze aber im Topf versendet wird, kann sie über das gesamte Jahr angepflanzt werden. Es muss lediglich der optimale Wasserhaushalt hergestellt werden.
1
Antwort
Kann man die Maibeeren auch als Unterpflanzung bei einem jungen Birnenbaum (Birne - Conference ) pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist in jedem Fall möglich. Achten Sie bei beiden Pflanzen auf die optimale Wasserversorgung.
1
Antwort
Kann man die Honigbeere auch in Kübeln pflanzen?
von Günter Steyer aus Lauf , 8. October 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung über den Sommer sicherstellen, ist eine Kübelhaltung für die Pflanze kein Problem.
1
Antwort
Eignet sich die Sorte "Morena" als Befruchter-Pflanze oder soll man lieber 2x die selbe Sorte pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auch andere Sorten, wie diese Beiden, eignen sich gegenseitig als Befruchtet.
1
Antwort
Welche Pflanzen eignen sich zur Bei-/Unterpflanzung der Honigbeeren? Ich dachte an Kräuter oder essbare Blütenpflanzen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Erftstadt , 29. July 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
So ist es. Optimal sind Pflanze aus dem essbaren Bereich wie Vaccinium macrocarpon oder Fragaria vesca var. vesca. Weitere Beispiele: Salvia officinalis, Origanum vulgare, Fragaria x ananassa 'Red Ruby' ®, Erica carnea, Bohnenkraut oder auch Rosmarinus officinalis. Ringelblumen und Kapuzinerkresse können ebenfalls gepflanzt werden, müssen aber ausgesät werden.
1
Antwort
Wir haben eine Maibeere, ca 8 Jahre. Hat lange nicht geblüht, von der Baumschule wurde uns gesagt, es wird eine männliche und eine weibliche Pflanze benötigt. Gesagt getan, eine männliche Pflanze dazu gekauft, ist aber übers Jahr eingegangen. Unserer alter Strauch trägt zwar jetzt aber mäßig. Und dann ist Schnelligkeit gefragt bei der Ernte, die Amsel oder ich :-)
Meine Frage: brauch ich eine männliche und eine weibliche Pflanze ?
Ist die Maibeere gleich Honigbeere?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Görlitz , 26. June 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei den Honigbeeren ist es wichtig, dass mehrere Pflanzen in einer Gruppe angepflanzt werden. Nur so können sie sich besser befruchten und dementsprechend auch einen höheren Ertrag bringen. Die Pflanzen sind selbstfruchtend und können daher auch ohne eine weitere Sorte einen kleinen Ertrag hervor bringen. Meist dauert aber die Fruchtentwicklung. Wenn ausreichend Phosphor im Boden vorhanden ist und mehrer Pflanzen beisammen stehen, kann die Pflanze nach etwa 4-6 Standjahren vielen Früchte ausbilden.
1
Antwort
Muß die Maibeere leider im Kübel auf dem Balkon halten. Welche Erde empfehlen sie? Ist Gemüseerde geeignet?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jede gute Pflanzerde ist hier geeignet, auch Gemüseerde. Hier ist aber das Problem, dass die Hersteller in der Regel von einer einjährigen Kultur ausgeht und die Erde daher nicht dauerhaft stabil ist. Sie verschlemmt schneller und muss eher ausgetauscht werden.
Spezielle Pflanzerden sind daher in der Regel auf lange Strukturstabilität ausgelegt und halten deutlich länger. Hier sollte man dann ab dem 2. Standjahr nur auf die ausreichende Nährstoffversorgung achten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen