Rispenpimpernuss

Staphylea pinnata


 (8)
<c:out value='Rispenpimpernuss - Staphylea pinnata'/> Shop-Fotos (7)
Foto hochladen
  • frosthart
  • wärmeliebend
  • schattenverträglich
  • klappernde Früchte
  • langsam wachsend

Wuchs

Wuchs aufrecht
Wuchsbreite 150 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe gelblichweiß
Blütenform kelchförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt gefiedert
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten klappernde Früchte, gut frosthart
Boden normaler Gartenboden, kalkliebend
Duftstärke
Pflanzenbedarf 1 pro Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Zierstrauch, Hecken
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 17,80 €
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
17,80 €*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
22,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Gemeine Pimpernuss wächst aufrecht bis zu einer Höhe von 4 m heran. Die im Mai von ihr getragenen Blüten sind gelblichweiß und verströmen einen leichten Kokos-Duft.
Aus den Früchten wurden früher Rosenkränze hergestellt. Die Samen in den gelbgrünen Kapseln klappern im Wind, was der Pflanze auch zu ihrem Namen verhalf (mittelhochdeutsch: pimpern = klappern).
Das Blattwerk besteht aus frischgrünen Blättern.

Frosthart bis - 28°C und gut schattenverträglich, liebt aber warme Standorte.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (8)
8 Bewertungen
2 Kurzbewertungen
6 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht


SHA - Sulzdorf

rispenpimpernuß

Die Pflanze sieht schön aus, ist grün aber sie wächst nur sehr sehr langsam. Ich weiß nicht ob dies normal ist, würde mir wünschen, daß sich etwas mehr Größe zeigt.
vom 25. September 2016

Kuppenheim

Rispenpimpernuss

die Rispenpimpernuss ist sehr gut angewachsen. Die Größe allerdings könnte lässt zu wünschen übrig.
vom 29. August 2016

Immenstadt

Pimpernuss

Den ersten Winter hat sie gut überstanden und hatte schon zwei Blüten. Diese werden sich hoffentlich die nächsten Jahre mit dem Wachstum der Pflanze vermehren. Bin sehr zufrieden.
vom 21. August 2016

Remagen-Rolandseck

Seltener, sehr dekorativer Strauch

Sehr gut angewachsen, hat bereits gut geblüht, absolut pflegeleicht. Mal sehen, ob's auch schon ein paar Nüsse gibt.
vom 18. Mai 2016

St.Märgen

Staphylea pinnata

Die Pimpernuss ist gut angewachsen und hat jetzt schöne kräftige Knospen.
vom 7. April 2013

Hagen

Jederzeit wieder

Die Rispenpimpernuss kann ich in unserern Regionen nur empfehlen. Sie hat anstandslos den ersten Winter überstanden. Ist gut angegangen und vervollständigt das Gesamtbild in unserem Garten.
vom 28. September 2012




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man eine Pimpernuss jetzt noch setzen? Wir leben in einem Weinbauklima.
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. November 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Rispenpimpernuss kann man problemlos jetzt noch pflanzen. Besonders im milden Weinbauklima stellt es gar kein Problem dar, da die Staphylea pinnata winterhart bis mindestens -28°C ist.
1
Antwort
Wie lange dauert es bis so eine Pflanze das 1. mal blüht und Früchte bekommt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Angermünde , 25. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je nach Standort und der Wasser- und Nährstoffversorgung wird es bei Ihnen im Garten mindestens 3-4 Jahre dauern. Erst wenn das Hauptwachstum der Pflanze abgeschlossen ist und sie sozusagen von der Jugendphase ins Erwachsenenalter wechselt wird sie Blüten bilden. An ungünstigen Standorten kann es sogar 6-8 Jahre dauern oder länger. Je wärmer der Standort, desto eher wird die Rispenpimpernuss in der Lage sein Blüten zu bilden.
1
Antwort
Ist die Rispenpimpernuss selbstfruchtbar?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mürzzuschlag , 22. Mai 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Natur hat in der Regel keine Selbstfruchtbarkeit vorgesehen, bei der Rispenpimpernuss kommt es aber auch in Einzelstellung zu einem (geringen) Fruchtbehang. Wer aber reichlich Frucht an seiner Pflanze haben möchte, sollte immer zwei Pflanzen setzen. Der Abstand sollte gerne nicht mehr als 50 Meter betragen, da die fleißigen Bienen, eigentlich gar nicht so fleißig sind was die Reichweite während des Pollen oder Nektar Sammelns angeht.
1
Antwort
Wir müssen unsere Rispenpimpernuss jetzt umsetzen wegen einer Baumaßnahme. Sie ist ca. 2 m und hat dieses Jahr nicht geblüht, steht gut im Blatt. Was kann ich für die Pflanze tun ( wässern schneiden) um das Umpflanzen gut zu gestalten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 21. Mai 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zuerst sollte die Rispenpimpernuss etwa um die Hälfte zurück geschnitten werden. Vor dem Umpflanzen muss sowohl die Pflanze, als auch das frische Pflanzloch ausreichend gewässert werden. Der Durchmesser des frischen Pflanzenloches sollte etwa 100 cm oder mehr betragen. Nun wird die Nuss mit Ballen ausgestochen, Durchmesser des Ballens sollte etwa 70-80 cm betragen. Nach dem Einsetzen ins neue Pflanzloch wird die Erde soweit eingefüllt, dass etwa ein Graben vom 5 cm Tiefe bleibt. Hier wird nun ordentlich gewässer / eingeschlemmt. Erst nachdem das Wasser vollständig eingezogen ist, wird der Graben vollständig verfüllt. Anschließend sollte mit der überschüssigen Erde noch ein Gießring gebildet werden um so die Pflanze auch in den nächsten Tagen und Wochen optimal mit Wasser versorgen zu können. Eine Garantie für das Anwachsen gibt es leider nicht, denn ein Umpflanzen während der Vegetationszeit verkraften viele Pflanzen nicht oder nur schlecht.
1
Antwort
Ich möchte meine Rispenpimpernuss stärker schneiden (Höhe und auch in der Breite begrenzen). Wann sollte ich sie schneiden und wie? Und gehen mir beim Rückschnitt die Blüten fürs nächste Jahr verloren?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 19. Mai 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein starker Rückschnitt sollte in der Laub losen Zeit durchgeführt werden, am besten nach der Frostperiode im Frühjahr, dadurch verzichtet man natürlich auch auf die Blüte in dem Jahr.
1
Antwort
Ist die Rispenpimpernuss ein Tief-oder Flachwurzler? Kann man sie in der Breite begrenzen indem man immer wieder die Triebe aus dem Boden abschneidet?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 18. Mai 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das Wurzelsystem ist herzförmig ausgeprägt. Durch Schnitt läßt sich der Strauch auch den persönlichen Bedürfnissen gut anpassen. Eine schlanke und hohe Form kommt hier genau so in Frage, wie ein niedriger aber breiter Strauch.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!