Thunbergs Buschklee

Lespedeza thunbergii

Ursprungsart

 (21)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Thunbergs Buschklee - Lespedeza thunbergii Shop-Fotos (10)
Thunbergs Buschklee - Lespedeza thunbergii Community
Fotos (1)
Thunbergs Buschklee - Lespedeza thunbergii Video
  • wertvoller Herbstblüher, insektenfreundlich
  • Blüte ab Ende August bis zum Frost
  • geeignet für trockene Standorte
  • benötigt Winterschutz

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs zunächst aufsteigend, dann überhängend bis niederliegend
Wuchsbreite 100 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 200 cm

Blüte

Blütenfarbe purpur-rosa
Blütezeit Ende August - November

Blatt

Blatt elliptisch länglich
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten stadtklimafest, anspruchslos, wunderschöne Blütentriebe
Boden normal, durchlässig, trocken bis frisch
Nahrung für Insekten
Standort Sonne
Verwendung an geschützen Plätzen, Hangbegrünung, Kübel
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Pflanzen für trockene Böden
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €20.20
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende März 2021
€20.20*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende März 2021
€25.80*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Thunbergs Buschklee weckt beim Gartenfreund Assoziationen mit einem fernöstlichen Gartenparadies. Und das zu Recht, denn (bot.) Lespedeza thunbergii ist ein wunderschöner Zierstrauch, der aus Ostasien stammt. Die wunderschönen Blüten dieser Pflanzenart verleiten zum Träumen. Weitere Namensgebungen sind Roter Buschklee oder Großblumiger Buschklee. Diese beiden Namen lassen unschwer darauf deuten, welch ein wunderschöner Anblick dieser Strauch sein mag. Sein attraktives Äußeres ist unumstritten und lässt sich im Garten vielfältig einbringen. Thunbergs Buschklee ist als Herbstblüher bekannt, da er seine wunderschöne, rosa bis purpurne Blüte erst ab Ende August präsentiert. Aufgrund ihrer Form tragen sie die Bezeichnung Schmetterlingsblüten. Bis zum ersten Frost hin bleiben die wunderschönen Schmuckstücke an diesem Ziergehölz. Die Einzelblüten der Pflanze stehen in bis zu 15 Zentimeter langen Trauben zusammen. Insgesamt ergeben sie einen herrlichen Blütenstand, der bis zu 80 Zentimeter lang sein kann. Da Thunbergs Buschklee leicht überhängend wächst, sitzen die Blüten an diesen gebogenen Blütenständen. Ein attraktiver und zugleich romantisch anmutender Anblick im Garten.

Das kleine Laubgehölz wächst zunächst aufsteigend, später bogig überhängend bis niederliegend. Seine dunkelgrünen Blätter sind elliptisch länglich geformt. Thunbergs Buschklee gilt als frostempfindlich, weshalb ein Winterschutz anzuraten ist. Eine dicke Schicht Laub ist zu empfehlen. Am besten sichert der Gärtner die Blätter mit Tannenzweigen gegen ein Verwehen. Damit übersteht der Buschklee gut den frostigen Winter. Im nächsten Frühjahr treibt sie erneut gesund und kräftig aus. An Boden und Standort stellt Lespedezia thunbergii keine besonderen Anforderungen. Allerdings sind die Pflanzen dieser Art wärmebedüftig. Der sonst mediterranes Klima gewohnte Thunbergs Buschklee, wächst in unseren Lagen niedriger als in seiner Heimat. In unseren Gärten erreicht die Pflanze eine Höhe von 100 bis 150 cm. Thunbergs Buschklee findet in vielfältigen Konstellationen seine Verwendung. Im Freiland gesetzt sowie in einem Kübel macht die Pflanze eine attraktive Figur. Ebenfalls überaus schön, ist das Anpflanzen an einem Hang oder Wall. Wenn hier die langen, wunderschönen rosa bis purpurrote Triebe herunterhängen, ist das ein zauberhafter Anblick. Diesem romantischen Charme kann niemand widerstehen und neidvolle Blicke sind garantiert. Kultiviert der Gärtner den Strauch in einem Kübel, ist die Wasserversorgung zu gewährleisten. Überschüssiges Wasser muss gut ablaufen und es darf keine Staunässe entstehen. Das Überwintern im Kübel ist an einem geschützten Platz erfolgsversprechend. Helle und vor Frost geschützte Räumlichkeiten wie beispielsweise Garagen, Dachböden und Keller sind ideal. Im Übrigen ist dieses Gehölz besonders trockenheitsverträglich und eignet sich für Standorte, die nach einem regelrechten Hitzekünstler verlangen.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (21)
21 Bewertungen 10 Kurzbewertungen 11 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Duftstärke
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Heidelberg

Wie Phönix aus der Asche...

Der Strauch/Staude musste leider jedes Jahr umziehen. Dennoch wird er jedes Jahr größer und prächtiger. In jedem Spätherbst liefert er eine Fontäne von leuchtenden Blüten gefolgt von einer einem golden Blättermeer Ende November. Wunderschön!
vom 26. November 2019

Schwelm

Hobbygärtner

Trotz des trockenen Sommers..mit viel giessen..ist die Pflaanze für mich erstaunlich gut gewachsen.
Auch deswegen erstaunt die Blüte.
Sie rankt eine Steinmauer herab.Hübscher Anblick.

vom 29. September 2019

Velbert

Strengen Winter gut überstanden!

War echt gespannt, ob die Pflanzen den Winter überstehen würden. Gut abgedeckt mit Rindenmulch, super Wachstum. Bin begeistert!
vom 15. August 2017


Buschklee

Ich habe den Buschklee in einem Kübel kultiviert. Er begann zügig zu
wachsen. Für die Zweige habe ich ein ca. 2,50 m hohes Gerüst angebracht.
Und so hingen im Herbst überreich blühende Zweige nach unten. (Sh. Foto
im Anhang.) - Z.Zt. treibt die Pflanze nach kühler Überwinterung im
Kübel üppig wieder aus.

vom 19. June 2017

Berlin

Wunderpflanze

Die in Frühjahr gelieferte und in das vorbereitete Kiesbeet eingesetzte Pflanze rührte sich wochenlang nicht vom Fleck. Es schien, als wolle sie nicht austreiben. Dann kamen die ersten Knospen und innerhalb weniger Wochen wuchs die Pflanze zu einem wahren Wunderstrauch heran. Im September folgten die üppigen Blütenrispen, die gebändigt werden wollten.
Eine ideale Pflanze für einen vollsonnigen Standort im Kiesbeet. Außerordentlich empfehlenswert

vom 2. March 2017
Alle 11 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man den gelieferten Buschklee jetzt im Herbst teilen?
Könnte ich die Pflanze dann in einen Balkonkasten von 1 m pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Solingen , 11. November 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Teilung ist hier nicht möglich, da sich in der Regel nur ein Trieb im Topf befindet, mit einem eigenständigem Wurzelwerk. zudem kann es zu einer gravierenden Verletzung kommen.
Wenn die Wasser- und Nährstoffversorgung optimal gewährleistet wird und auch ein ausreichender Winterschutz vorhanden ist, kann die Pflanze auch in einen großen Balkonkasten gepflanzt werden. Tiefe des Topf muss mindestens 30 cm halten.
1
Antwort
Wie und wann wird der Buschklee geschnitten? Reicht es, denn Buschklee im Winter mit Rindenmulch abzudecken? Verträgt er auch mal Wind?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Buschklee ist recht stark frostgefährdet und trocknet daher im Winter meist stark zurück. Ein Schnitt sollte daher immer nach der Frostperiode erfolgen. Über den Sommer kann ihn einfach wachsen lassen. Über den Winter sollte Lespedeza daher immer gut geschützt werden. Rindenmulch ist hier zwar gut, aber leider nicht ausreichend. Gerade in windigen und kalten Gebieten sollte die Pflanze zudem mit Vlies geschützt werden. Dazu kann man sie im Herbst auch etwas herunterschneiden.
1
Antwort
Funktioniert Thunbergs Buschklee auch als Kübelpflanze? Wenn ja, wie muss ich sie behandeln?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Igensdorf , 4. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung über den Sommer sicherstellen, ist eine Kübelhaltung für die Pflanze kein Problem.
Kübelpflanzen benötigen in der Regel einen Winterschutz. Es empfiehlt sich den Topf zum Beispiel mit Luftpolsterfolie zu umwickeln und die Pflanzen dicht an das Haus zu stellen, da sie dort meist geschützter stehen (nicht auf der Wind- oder Sonnenseite). Den Kübel schützt man durch das Umwickeln zum Beispiel mit einer Bambusmatte oder Vlies. die Plfanze selbst sollte ebenfalls mit Vlies eingewickelt werden. Achten Sie aber auf jeden Fall auf ausreichende Feuchtigkeit des Bodens.
Optimal ist es, wenn Lespedeza möglichst kaum Frost abbekommt, aber eher kühl überwintert. In einem frostfreien Wintergarten fühlt sie sich besonders wohl.
1
Antwort
Wie viele Pflanzen benötigt man zur Begrünung einer 10m langen Stützmauer bzw. welcher Pflanzabstand sollte eingehalten werden?
Wie breit muss das Pflanzbeet hierfür sein?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Saarland , 15. June 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pro laufenden Meter empfehlen wir eine Pflanze. Besteht mehr Geduld, können Sie die Pflanzen auch von Anfang an weiter auseinander pflanzen. Dann dauert es nur länger, bis die Pflanzen zusammen wachsen.
Die Pflanzen nehmen bei einer optimalen Versorgung eine Breite von bis zu 3 Meter ein. Daher sollten das Beet mindestens 2 Meter frei bleiben.
1
Antwort
Wann beginnt bei dieser Pflanze im Frühjahr der neue Austrieb, damit man weiß, ob die verbliebenen Zweige im Winter auch nicht erfroren sind?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Premnitz in Brandenburg , 17. March 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je nach Verlauf der Witterung erfolgt der Austrieb der Lespedeza im Laufe des Aprils. Wenn Sie etwa auf halber Höhe an der Rinde kratzen, sollte es unter der äußeren Schicht grün sein. Ist es hier braun und trocken, dann ist der Trieb über den Winter zurück getrocknet und sollte entsprechend eingekürzt werden.
1
Antwort
Hallo,
unser Buschklee ist schön ausgeschlagen. Nun werden einige Blätter gelb.
Was ist zu beachten?
von Bernd Senden aus Brüggen , 28. June 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das könnte an einem plötzlichen Hitzeschock oder einem schlechten Wasser- sowie Nährstoffhaushalt liegen. Hier sollten Sie den Boden überprüfen und gegebenfall Nährstoff beifügen.
1
Antwort
Muss der Buschklee nach der Blüte heruntergeschnitten werden oder bleibt er so stehen und die Zweige müssen gegen Frost eingewickelt werden ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus kirchheimbolanden , 8. September 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da der Buschklee häufig über den Winter ein Stück zurückfriert sollte er im Herbst nicht geschnitten werden. Optimal ist es ihn im unteren Bereich vor Frost zu schützen. In jedem Fall darf der Buschklee ab August nicht mehr gedüngt werden, da er sonst noch Frost gefährdeter ist.
1
Antwort
Was heißt Winterschutz ist für ihn unabdingbar?
Was muß man machen um die Pflanze im Winter zuschützen?
Wieviel minus Grad hält die Pflanze aus, ist es möglich die Pflanze im Westerwald zu pflanzen?
von Jörg Seibert aus Norken , 14. April 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Möglich ist eine Plfanzung im Westerwald, allerdings sollte die Lespedeza mit Vlies abgedeckt und eventuell noch zusätzlich mit einer Schilfmatte auf der Hauptwindseite geschützt werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen