Prachtglocke

Enkianthus campanulatus


 (21)
<c:out value='Prachtglocke - Enkianthus campanulatus'/> Shop-Fotos (3)
<c:out value='Prachtglocke - Enkianthus campanulatus' /> Community
Fotos (1)
  • frosthart
  • blüht recht lange
  • kalkmeidend, für Rhododendron- und Heidebeet geeignet
  • blühende Pflanze für den Schattenbereich
  • selten gepflanztes Ziergehölz

Wuchs

Wuchs straff aufrecht
Wuchsbreite 150 - 250 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 15 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 300 cm

Blüte

Blütenfarbe rötlichweiß
Blütezeit Mai - Juni

Blatt

Blatt elliptisch
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe blaugrün, Im Herbst feurig rot bis gelb

Sonstige

Besonderheiten schöne Herbstfärbung
Boden normaler, leicht saurer Gartenboden, kalkmeidend
Standort Halbschatten bis Schatten
Verwendung Zierstrauch, Pflanzgefäße, Einzel- und Gruppenstellung
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €12.80
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€12.80*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€16.60*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€44.60*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 7 Stunden und 25 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bei der Prachtglocke handelt es sich um einen straff aufrecht wachsenden Strauch mit etagenartig abstehenden Seitenästen. Er erreicht eine Höhe von ca. 3 m.
Die elliptisch geformten Blätter sind bläulichgrün, sie nehmen im Herbst eine rote bis gelbe Färbung an. Die hübschen rötlichweißen Blüten hängen glockig in Dolden herab.
Dieser Zierstrauch macht sich sowohl einzeln als auch in Gruppen in Hausgärten aber auch als Solitärgehölz zwischen Rhododendren oder im Heidegarten.

Die Prachtglocke verdankt ihren Namen den maiglöckchenartigen, zierlichen Blüten, mit denen sie sich im Mai in großen, hängenden Doldentrauben schmückt.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Prachtglocke
Wir haben die Prachtglocke erst im vorigem Jahr gepflanzt. Die Pflanze hat noch nicht geblüht. Sie ist gut angewachsen und über den Winter gekommen. Ich denke mal das wir uns in diesem Jahr an den Blüten erfreuen könne . Sie können gerne noch nachfragen.
vom 26. March 2017,

Prachtglocke
Pflanzenqualität sehr gut für meine Zwecke(Bonsai). Händler 1*!
vom 19. February 2016, aus Seifhennersdorf

Noch keine Blüten
Blüte und Duft kann ich noch nicht bewerten, er steht das erste Jahr und ich haben noch keine Blüten gesehen. Kommt bestimmt noch :)
vom 18. May 2014, aus Haltern am See

Gesamtbewertung


 (21)
21 Bewertungen
11 Kurzbewertungen
10 Bewertungen mit Bericht

90% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Venningen

Prachtglocke

Sehr gute Qualität, gut angewachsen,
im ersten Jahr kaum Blüten

vom 9. May 2014

Breckerfeld

Prachtglocke

So viele Blüten, irre, hätte ich nicht erwartet. Wie immer gut verpackt.
vom 14. October 2013

Weimar

Prachtglocke - Enkianthus

Ich habe diesen Strauch schon seit vielen Jahren im Kübel. Standort halbschattig, also keine pralle Mittagssonne. Er wächst in handelsüblicher Rhododendronerde und blüht jedes Jahr überreich. Auch die Herbstfärbung ist einfach hinreißend. Ein Foto habe ich mitgeschickt. Im Winter lege ich eine Schilfmatte darum, mehr braucht er nicht. Ein wirklich wertvolles Ziergehölz, an dem man seine helle Freude hat.
vom 22. October 2012

Großlohra I

Wunderschöne Pflanze

Sehr gute Qualität, als Sie geliefert wurde. Sie hat sehr zahlreiche Blüten angesetzt und ich freue mich darauf, wenn diese schon nach so kurzer Zeit des Pflanzens aufblühen. Die Pflanze ist sehr gut angewachsen. Diese Pflanze würde ich jederzeit wieder kaufen.
vom 15. April 2012

Egelsbach

Prachtglocke

Die Pflanze ist angewachsen. Allerdings ist sie noch kaum größer geworden und hat auch noch keine Blüten bekommen. Aber das kommt sicher nächstes Jahr.
vom 30. August 2013

Alle 10 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Weil sich die Lichtverhältnisse in unserem Garten geändert haben, bekommt unsere ca. 1,40 m große Prachtglocke zuviel Sonne. Wann und wie kann ich sie umpflanzen . Muss ich sie stark einkürzen, was natürlich schade wäre.
von einer Kundin oder einem Kunden aus saarbrücken , 28. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das kommt auf die Länge des Standjahres an. Steht die Pflanze länger als 5 Jahre an dem Standort, empfehlen wir einen ausreichend großen Wurzelballen auszustechen. Die Pflanzzeit hat begonnen und somit müssen Sie in den nächsten 3-4 Wochen die Pflanze umpflanzen.
Hierbei handelt es sich um einen Flachwurzler. Verwenden Sie für das neue Pflanzloch frische Rhododendronerde. Damit die Pflanze sich auf die neue Wurzelbildung konzentriert, empfehlen wir tatsächlich einen leichten Rückschnitt i Kronenbereich, um etwa 1/3.
1
Antwort
Ich mich würde interessieren bis zu welchen Temperaturen die Pflanze winterhart ist? Und wie verhält es sich mit Spätfrösten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schmallenberg , 24. July 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Temperatur kann leider nicht angegeben werden, in Deutschland ist die Prachtglocke winterhart, sofern die Triebe voll ausreifen können. Dazu sollte ab Anfang August nicht mehr gedüngt werden.
Starke Spätfröste können die Pflanze allerdings schädigen oder zumindest die Blüte in Mitleidenschaft ziehen. Dies gilt aber für nahezu alle Pflanzen. Denn setzt der Saftstrom im Inneren erst einmal voll ein, sinkt die Frosthärte rapide und Spätfrostschäden sind dann durchaus möglich. Insgesamt gilt der Enkianthus campanulatus aber als unproblematisch.
1
Antwort
Ich habe diese Pflanze nun schon seit einigen Jahren, und sie will einfach nicht wachsen, auch hat sie bisher noch so gut wie gar nicht geblüht. Vor ca. einem Monat habe ich sie umgesetzt, und zwar an unseren Teich, neben einen Rhododendron in den Halb-Schatten. Halten Sie dies für sinnvoll, was kann ich denn noch machen, damit es der Pflanze besser geht? Vielleicht verträgt sie ja auch unser rauhes Klima im Hunsrück nicht.
von Marion Huester aus Wilzenberg-Hussweiler , 29. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Prachtglocke mag vor allem einen Kalk freien Boden. Liebt also gut saure Böden (ähnlich Rhododendronerde), wenn diese dann gleichbleibend feucht und einigermaßen gut mit Nährstoffen versorgt sind, kann sich die Prachtglocke auch wieder gut entwickeln. Da besonders der obere Bereich stark von Feinwurzeln durchzogen wird, ist es ratsam diesen mit einer Mulchschicht zu versehen. Vollsonnige Standort mag er nicht so gerne, optimal sind halbschattige Standorte, hier kann er sich am besten entwickeln.
So sollte er sich schnell am neuen Standort erholen und endlich auch mit dem Wachsen beginnen, sofern die Lage nicht zu windig ist.
1
Antwort
Meine Pflanze ist gut angewachsen, treibt auch schön. Aber auch im zweiten Jahr nur 3 bis 4 kleine Blüten. Habe das mit dem phosphorhaltigen Dünger oben gelesen... Ich habe bis jetzt Rhododendrondünger genommen, da in einem Beet mit Rhodos, die blühen auch ganz toll. Ist Rodo-Dünger also eher nicht geeignet?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nicht alle Rhododendrondünger sind auch gleich in der Zusammensetzung. Daher kann hier nur der Blick auf die Verpackung genauen Aufschluss darüber geben in welchem Verhältnis hier die Nährstoffe zusammengesetzt sind. Im Gegensatz zu Rhododendren wird hier nicht so viel Stickstoff benötigt, besonders da sie ja in einem Beet stehen. Besonders jungen Pflanzen fällt es dann schwer Blüten zu bilden, da der Wachstumsmotor noch auf vollen Touren läuft. Da die Blütenknospen bereits Spätsommer angelegt werden, sollte ab Juli wenig Stickstoff aber ausreichend Phosphor im Boden sein. Nur so können auch junge Pflanzen gut Blüten ansetzen.
1
Antwort
Kann ich die Prachtglocke an einen Ort pflanzen, wo von 10 - 13 Uhr volle Sonne ist ansonsten lichter Schatten? Wie sieht der Wasserbedarf der Pflanze aus und welche Pflanzlochtiefe bzw. -breite sollte ich ausheben und mich welcher Erde versehen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 14. May 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Lichter Schatten ist für die Prachtglocke optimal. Beim Sonneneinfall über Mittag kann es schlimmstenfalls zu leichten Verbrennungen am Blatt kommen. Das Pflanzloch sollte mindestens doppelt so breit ausgehoben werden wie der Topf ist. Die Tiefe beträgt etwa 30-35 cm. Da die Prachtglocke gerne in leicht sauren Böden steht kann etwas Rhododendronerde beigemischt werden. Auch Kompost ist eine Möglichkeit, da dieser meist auch leicht sauer ist. Bei sandigen Böden kann der Anteil bis 50 % betragen.
1
Antwort
Sollte die Prachtglocke geschnitten werden, um sich gut zu verzweigen. Bzw. Kann oder sollte sie überhaupt geschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 9. May 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Prachtglocke benötigt nur in der Jugendzeit einen Schnitt damit sich die Pflanze gut verzweigt aufbaut. Später ist ein Schnitt dann nicht mehr notwendig. Möchten Sie den Enkianthus schneiden, können Sie dies direkt nach der Blüte oder um Johanni herum (24.06.) erledigen. So kann die Prachtglocke zum Spätsommer wieder Blütenknospen bilden, die dann den April oder Mai des kommenden Jahres mit den Blüten verschönern.
1
Antwort
Ich habe Lehmboden. Kann ich die Prachtglocke trotzdem pflanzen, wenn ich Rhododendron-Erde in das Pflanzloch gebe?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Heidelberg , 2. July 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Anpflanzung ist möglich, wenn Sie das Pflanzloch doppelt so groß ausheben wie der Wurzelballen vom Volumen ist und mit Rhododendronerde füllen. Mit den Jahren empfiehlt es sich auch den Boden mit Rindenmulch und Torf, immer mal wieder abzudecken.
1
Antwort
Können Sie mir sagen, ob die Wurzel Ausläufer austreibt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. September 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Prachtglocke bildet keine Ausläufer, hat aber im oberen Bodenbereich ein starkes Wurzelsystem.
1
Antwort
Meine Prachtglocke - Enkianthus campanulatus hat im ersten Jahr mäßig geblüht und dieses Jahr überhaupt nicht.
Was kann die Ursache sein?
von Bernie aus München , 29. August 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vielleicht liegt ein zu hoher Stickstoffgehalt im Boden oder ein Nährstoffmangel vor.
Verwenden Sie einen phosphorhaltigen Dünger für die nächste Saison. Er ist für die Blütenbildung zuständig. Achten Sie auf einen guten Boden. Er sollte ein humos und sauer sein.
1
Antwort
Braucht diese Pflanze im Winter einen Kälteschutz, wenn sie im Garten eingepflanzt wird, und kann mann sie auch zu einem Stämmchen im Kübel ziehen?
von petra aus gladenbach , 9. August 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In jungen Jahren ist ein leichter Winterschutz (zum Beispiel mit Vlies oder durch umstecken mit Tannenzweigen) empfehlenswert. Im Kübel ist auf jeden Fall ein Winterschutz anzuraten. Natürlich können Sie die Prachtglocke auch zu einem Stämmchen ziehen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!