Bartblume 'Summer Sorbet'

Caryopteris clandonensis 'Summer Sorbet'

Sorte

 (4)
Vergleichen
Bartblume 'Summer Sorbet' - Caryopteris clandonensis 'Summer Sorbet' Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • Halbstrauch, buntlaubig
  • hellblaue Blüte, bienenfreundlich
  • für warme, geschützte Lagen
  • für Kübel geeignet, winterhart

Wuchs

Wuchs gut verzweigter Strauch, horstig, buschig, aufrecht, dicht
Wuchsbreite 40 - 50 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 70 - 80 cm

Blüte

Blütenfarbe hellblau
Blütezeit August - Oktober

Blatt

Blatt sehr dekorativ, gelb gerandet
Blattschmuck
Laub laubabwerfend
Laubfarbe gelb gerandet, in der Mitte grün

Sonstige

Besonderheiten Halbstrauch, bienenfreundlich, spätblühend, panaschiertes Laub, winterhart
Boden normaler, durchlässiger Gartenboden
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 3 pro Meter / 5-7 pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Zierstrauch, Rabatten, Flächenbepflanzung, Pflanzgefäße,
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€15.60
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€18.10*
ab 3 Stück
€15.60*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Bartblume 'Summer Sorbet' ist eine magisch schöne Zierpflanze aus der Familie der Lippenblütler. Sie begeistert den Pflanzenfreund mit ihren blauen Blüten und den interessant panaschierten Blättern. Die Caryopteris Hybriden stammen ursprünglich aus Großbritannien. Auch hierzulande hat (bot.) Caryopteris clandonensis 'Summer Sorbet' mehr und mehr Freunde gefunden. Es handelt sich um einen sommergrünen Halbstrauch, der eine Wuchshöhe von 80 Zentimeter und eine Breite von rund 50 Zentimeter erreicht. 'Summer Sorbet' blüht von Ende August bis in den Oktober und gehört zu den schönsten Blütenpflanzen im Spätsommer- und Herbstgarten. Wenn sich viele Staude in die Winterruhe verabschieden, läuft diese Bartblume zur Bestform auf und ziert Gartenbeete, Beetränder oder im Kübel Terrasse und Balkon.

Die hellblauen Blütenstände der Pflanze muten stachelig an. Es handelt sich um Scheindolden, die aus vier- bis sechslappigen Blütenkelchen bestehen. Die Blüten stehen an den oberen und seitlichen Trieben. Die gegenständig wachsenden Laubblätter sind gelblich panaschiert und am Rand gezähnt. Die Blätter duften herb aromatisch. Die Bartblume 'Summer Sorbet' zieht mit ihren blauen Blüten und ihrem markanten Blattwerk alle Blicke auf sich. Der Kleinstrauch benötigt einen sonnigen, geschützten und eher trockenen Standort mit normaler Erde. Gern steht die Pflanze an einem warmen, vor Zugluft geschützten Standort. Die Caryopteris clandonensis 'Summer Sorbet' ist unkompliziert. Allerdings verträgt sie keine Staunässe. Die Pflanze ist winterhart, bei stärkeren Frösten empfiehlt sich ein Winterschutz in Form einer Laubschicht über den Wurzeln. Im Frühjahr schneidet der Gärtner die Triebe bis auf eine Höhe von 15 Zentimeter zurück. Dadurch verstärkt er den Neuaustrieb und eine üppige Blüte.

Da Caryopteris clandonensis 'Summer Sorbet' klein und kompakt wächst, eignet sich die Pflanze vorzüglich zum Begrünen einen größeren Fläche. Auch als kleine Hecke zum Eingrenzen von Beeten oder Wegen wirkt sie attraktiv. Wenn im Sommer der Wind durch die Blütentriebe zieht, wirkt der Zierstrauch wie ein wogender blauer Teppich. Die unzähligen Blüten ziehen Bienen, Hummeln und andere Insekten an. Es ist ein fantastischer Anblick, wenn unzählige Schmetterlinge über den Blüten flattern und dort zum Nektartrinken landen. Wie unkompliziert 'Summer Sorbet' ist, zeigt sich darin, dass er sich im Stein- oder in Kiesgarten wohlfühlt. Auch im Kübel verzaubert die schnittverträgliche Bartblume alles um sich herum und verleiht Balkon oder Terrasse ein warmes, mediterranes Flair. Die beste Pflanzzeit ist im Spätfrühling ab Mitte Mai. Die späte Blütezeit und die hellblauen Blüten machen die Bartblume 'Summer Sorbet' zu einem wunderschönen Zierstrauch, der sich gut in kleinere Gärten einfügt.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (4)
4 Bewertungen 1 Kurzbewertung 3 Bewertungen mit Bericht
50% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Keidelheim

Will nicht so recht

Die Bartblume wächst bei uns recht kümmerlich. Sehr kleine Blätter und zwei von fünf sind im Winter ein gegangen.
vom 1. August 2017

Dortmund

bartblume

Das bedauere ich sehr. Sonst war ich immer total zufrieden, aber die bartblume schwächelt vor sich hin. Schade.
vom 29. April 2015

Banteln

Herr Udo Eichbauer

ich war sehr überrascht über die gute qualität der pflanze. als gala bauer kann
ich das beurteilen.

vom 16. May 2014

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Meine Bartblume hat jetzt schon einen Blatt Austrieb. Kann ich jetzt schon die vertrockneten Spitzen abschneiden oder ist es noch zu früh?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Mit dem Rückschnitt können Sie beginnen. Die Pflanzen werden es mit einer guten Verzweigung Ihnen danken.
1
Antwort
Ich habe meine Bartblume im Frühjahr auf 30cm herunter geschnitten allerdings treibt sie nicht mehr aus. Woran kann dies liegen habe ich zu viel abgeschnitten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. June 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Am wahrscheinlichsten ist ein Spätfrost nach dem Schnitt. Hier sterben dann schnell die verbleibenden Triebe ab. Schauen Sie noch einmal direkt über dem Boden, ob hier unter der äußeren Rindenschicht noch grün zu sehen ist. Wahrscheinlich sind die Pflanzen aber tatsächlich aufgrund eines Spätfrostes abgestorben.
1
Antwort
Kann ich die Bartblume auch bis auf ca. 20 cm runterschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 5. October 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dies ist kein Problem. Damit er gut durch den Winter kommt empfehlen wir einen leichten Winterschutz, zum Beispiel durch umstecken der Pflanze mit Tannenzweigen.
1
Antwort
Wie muss ich diese Pflanze zurückschneiden und zu welcher Jahreszeit? Meine Pflanze hat letztes Jahr in üppiger Fülle das erste Mal geblüht und ist mittlerweile fast 1,80 m hoch.
von Gisela Kirsch aus Marienmünster , 11. March 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie müssen die Bartblume nicht zurückschneiden, da sie aber im Winter in den Spitzen leicht eintrocknen sollten diese abgeschnitten werden. Um die Pflanze jung zu halten kann man die Hälfte des letzten Jahreszuwachses abschneiden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen