Bartblume 'Grand Bleu' ®

Caryopteris clandonensis 'Grand Bleu' ®


 (13)
Vergleichen
Bartblume 'Grand Bleu' ® - Caryopteris clandonensis 'Grand Bleu' ® Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • Strauch-Halbstrauch
  • dunkelblaue Blüte
  • für warme, geschützte Lagen
  • Bienenweide
  • empfindlich

Wuchs

Wuchs stark verzweigt und kompakt
Wuchsbreite 40 - 80 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 70 - 80 cm

Blüte

Blütenfarbe dunkelblau
Blütezeit August - September

Blatt

Blatt leicht glänzend
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten bienenfreundlich, geschützte Sorte, Winterschutz erforderlich
Boden durchlässig, normaler Gartenboden
Duftstärke
Pflanzenbedarf 3 pro Meter / 5-7 pro m²
Standort Sonne
Verwendung Zierstrauch, Pflanzgefäße
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab 8,60 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
8,60 €*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
8,90 €*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 8 Stunden und 55 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Das wird ein Blütensommer! Während manche Blüten in der Sonne regelrecht verblassen, läuft die Bartblume 'Grand Bleu' ® zur Hochform auf. In der Pflanzenwelt zählt die (bot.) Caryopteris clandonensis 'Grand Bleu' ® eindeutig zu den Sonnenanbetern. Mit ihrer dunkelblauen Farbe und den duftenden Blättern, blüht sich die blaue Bartblume in alle Herzen. Die Pflanze ist winterhart. Allerdings ist ein Schutz vor kalten Ostwinden und starkem Frost ratsam. Die Bartblume 'Grand Bleu' ® eignet sich als hervorragende Kübelpflanze, im Bauern- und Steingarten oder als Saum der Blumenrabatte.

Ein Ausflug ins Blaue direkt vor der eigenen Haustür? Hier wartet bereits die liebenswerte Bartblume. Sie ist eine wahre Teamplayerin. Sie bildet harmonische Gemeinschaften mit Rosen und Ziergräsern. Diese herrliche Duftpflanze erinnert manchen Hobbygärtner an die Sommerfrische auf dem Lande. Die nektarreichen Blüten sind wahre Magneten und eine willkommene Nahrungsquelle für Schmetterlinge und Bienen. Der blau blühende Strauch liebt die Sonne. Deshalb benötigt er einen hellen, sonnigen Standort. Ansonsten stellt die Caryopteris clandonensis 'Grand Bleu' ® keine großen Ansprüche. Sie wächst auf normalen Gartenboden, der gut durchlässig ist. Wie jede sonnenliebende Pflanze, freut sich die blaue Bartblume über regelmäßiges Gießen. Kurze Trockenphasen verzeiht sie dem Gärtner. Staunässe verträgt sie nicht. Wird die Bartblume in einem Kübel kultiviert, ist auf eine regelmäßige Wasserversorgung zu achten. Um Staunässe zu vermeiden, ist eine Drainageschicht von Vorteil. Kübelpflanzen benötigen in der Regel einen Winterschutz. Es empfiehlt sich den Topf beispielsweise mit Luftpolsterfolie zu umwickeln und die Pflanzen dicht an das Haus zu stellen. Dort steht sie meist geschützter (nicht auf der Windseite).

In milden Regionen übersteht sie den Winter unbeschadet im Freien. Auch im Winter ist darauf achten, dass die Erde keine Staunässe bildet. Im Frühjahr erfolgt ein starker Rückschnitt. Dabei erhält der Strauch eine Kürzung um rund ein Drittel seiner Höhe. Ob in Kübeln gepflanzt oder in Rabatten, am Blau der Caryopteris clandonensis kann sich kaum eine andere Kübel- und Beetpflanze messen. Die blauen Blüten der Bartblume erzeugen Tiefe, werten unschöne Hausmauern auf und spielen eine besondere Rolle bei der Gartengestaltung. Die blauen Blüten und die grünen Blätter der Bartblume lassen Zäune optisch verschwinden, Garten-Begrenzungen ins Unendliche abdriften und kleine Gärten größer erscheinen. In der Kombination mit anderen Farben entwickelt die Bartblume 'Grand Bleu' ® ihren besonderen Reiz. So wirken beispielsweise rosa oder rote Rosen neben der blauen Bartblume noch exklusiver und schöner. Selbst sehr kleine Blumenbeete erscheinen durch die Anwesenheit der Caryopteris clandonensis romantischer und vollständiger. Die Bartblume lässt mit ihrem schönen Blau noch den herbstlichen Garten erstrahlen. Ihre herrliche Blütezeit reicht bis in den Oktober hinein.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Bartblume 'Heavenly Blue'
Bartblume 'Heavenly Blue'Caryopteris clandonensis 'Heavenly Blue'
Bartblume 'Blauer Spatz' ®
Bartblume 'Blauer Spatz' ®Caryopteris clandonensis 'Blauer Spatz' ®
Bartblume 'Ferndown'
Bartblume 'Ferndown'Caryopteris clandonensis 'Ferndown'
Bartblume 'Kew Blue'
Bartblume 'Kew Blue'Caryopteris clandonensis 'Kew Blue'
Bartblume 'Summer Sorbet' ®
Bartblume 'Summer Sorbet' ®Caryopteris clandonensis 'Summer Sorbet' ®
Bartblume 'Thetis'
Bartblume 'Thetis'Caryopteris clandonensis 'Thetis'
Bartblume 'Blue Balloon' ®Caryopteris clandonensis 'Blue Balloon' ®

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Hat leider den Winter nicht überlebt
Die letzte Jahr gepflanzte Bartblume hat leider den Winter nicht überstanden, obwohl es nicht sehr kalt war.
vom 26. April 2018, Pinkdaisy aus Gräfelfing

Empfindlich
Die Pflanze ist gut angewachsen, hat aber den Winter nicht überstanden, scheinbar. Ich hatte sie stehen gelassen, weil sie als Stütze der Nachbarpflanzen diente, jetzt schlägt sie wieder aus.
vom 31. August 2017,

Zufrieden
Nach einem Jahr hat der kleine Busch eine Höhe von ca. 80 cm erreicht und ist ein hübscher Spätblüher. Der Busch kommt mit relativ wenig Wasser und praller Sonne gut aus. Wie frostempfindlich er ist kann ich nicht sagen, da der vergangene Winter ja eigentlich kein richtiger Winter war.
vom 23. August 2016,

Gesamtbewertung


 (13)
13 Bewertungen
5 Kurzbewertungen
8 Bewertungen mit Bericht

76% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Lübben

Bartblume Grand Bleu

Die Pflanze wurde sehr gut geschützt mit sehr gutem Wurzelzustand geliefert. Das ist bei unserem Sandboden sehr wichtig. Sie hat sich sehr gut entwickelt und beginnt jetzt zu blühen. Noch nicht viel offene Blüten aber viel Knospen. Wer den Bienen Nahrung für die Überwinterung bieten möchte, sollte diese Pflanze in seinem Garten haben.
vom 30. August 2014

Frankfurt (Oder)

Bartblume

Trotz sehr trockenen Standort alle sehr gut angewachsen. Von Bienen und Hummeln sehr gut besucht und das in einer Zeit wo sich das Blühen dem Ende neigt! Schade, dass diese Pflanze so selten zu sehen ist!
vom 10. Oktober 2012

Oftersheim

wunderschön - wächst wie verrückt

super Pflanze, bereits im ersten Jahr unglaublich stark gewachsen und über und über mit Blüten besetzt. Später Blühzeitpunkt sehr attraktiv. Genug Platz einplanen!
vom 7. Mai 2012

Dortmund

Bartblume "Grand Blue"

Die Blätter der unteren Stiele haben sich gelb verfärbt. Jetzt entwickeln sich allmählich die Blüten. Ich habe bei dem heißen und trockenen Wetter die Sträucher gut gewässert. Vor der Pflanzung im vorigen Jahr hwurde die Erde mit Pinienmulch abgedeckt. Meine Erwartungen sind nicht ganz erfüllt.
vom 5. September 2012

Icking

Bartblume

3 von 4 Pflanzen sind erfroren.
vom 21. September 2012

Alle 8 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wie kann ich die Entstehung gelber Blätter im unteren Bereich der Pflanze (Bartblume "Grand bleu") vermeiden? (Kübelpflanze auf sehr sonnigen Balkon)
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 15. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Gelbe Blätter entstehen wenn der Wasser- oder der Nährstoffhaushalt nicht optimal gewährleistet wird. In dem Fall muss beides entweder erhöht oder bei Staunässe eingestellt werden.
Düngen Sie die Pflanze unbedingt von April bis Ende Juli, 3 mal mit einem organischen Volldünger (z.B. Oscorna Animalin oder Orgasan von Cuxin). Die Erde bleibt gleichbleibend feucht, jedoch muss der Oberboden 3-5 cm bis zur nächsten Wasserzugabe abtrocknen.
Es gibt Wetterextreme wie starke UV-Einstrahlungen oder Hitze, bei der Sie die Pflanzen nur durch einen halbschattigen Standort schützen können.
1
Antwort
Welcher Boden ist ideal für die Pflanze und wie /wann wird sie gedüngt.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bockenem 31167 , 21. August 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze benötigt einen lockeren, schwach sauren bis kalkhaltigen Gartenboden. Am besten verwenden Sie gut abgesetzten Kompost, frische-qualitativ hochwertige Blumen - oder Pflanzerde oder guten Mutterboden.
Für die Nährstoffversorgung empfehlen wir einen org./min. Volldünger (Oscorna Gartendünger Animalin). Dieser wird von April bis Ende Juli, 2-3 mal ausgebracht. Achten Sie zudem auf eine optimale Wasserversorgung, somit ist die Pflanze gut versorgt und kann sich optimal entwickeln.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen