Judasbaum

Cercis siliquastrum


 (26)
<c:out value='Judasbaum - Cercis siliquastrum'/> Shop-Fotos (2)
<c:out value='Judasbaum - Cercis siliquastrum' /> Community
Fotos (5)
  • wächst als Strauch
  • purpurrosa Schmetterlingsblüten am älteren Holz
  • zum Herbst braune Hülsenfrucht
  • liebt warme und geschützte Lagen in voller Sonne

Wuchs

Wuchs strauchig, trichterförmig
Wuchsbreite 225 - 400 cm
Wuchsgeschwindigkeit 25 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 350 - 600 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe purpurrosa
Blütezeit Ende April - Anfang Mai

Blatt

Blatt grün, mit blauen Einflüssen
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten sehr dekokrativ durch Blüten wie Früchte
Boden normale Gartenböden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Blütenziergehölz
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €23.90
Lieferhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€23.90*
- +
- +
Lieferhöhe: 60 - 80 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€28.60*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 22 Stunden und 49 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 21. September 2017, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Garten ist ein Ort der Erholung und Entspannung! Schön angelegte Beete, ein kleiner Teich oder ein außergewöhnlicher Baum laden zum Verweilen ein. Diese Oasen der Ruhe sind der Stolz eines jeden Gärtners. Ein sehenswerter und besonderer Baum, der aufgrund seiner mittleren Größe selbst in kleineren Gärten ausreichend Platz findet, ist der Judasbaum. Er gehört zur Gattung der Judasbäume (Cercis) in der Familie der Hülsenfrüchtler. Seine Heimatorte sind das südliche Europa, die Mittelmeerländer und Vorderasien. Auch in Deutschland fliegen dem König der Frühblüher die Herzen der Gärtner entgegen. Von April bis Mai entwickelt Cercis siliquastrum an den Jungtrieben, den älteren Ästen und am Stamm kleine hell-violette Blütentrauben. Ihnen entströmt ein zarter Duft. Dieses frühe Blütenmeer stellt ein willkommenes Nahrungsangebot für Bienen und andere Insekten dar. Die blau-grünen herzförmigen Blätter stehen in auffallendem Kontrast zur intensiven Blütenfarbe.

Cercis siliquastrum benötigt für optimales Wachstum einen lockeren, kalkhaltigen und nicht zu nährstoffreichen Boden. Sein Lieblingsstandort liegt windgeschützt in der Sonne. Hier wächst er langsam zu einem imposanten Strauch oder Baum heran. Der Judasbaum bildet mit den Jahren eine schirmartige Krone aus und erreicht eine durchschnittliche Höhe von acht Metern. Da er zu den Tiefwurzlern gehört, übersteht er Trockenzeiten. Zusätzliche Wassergaben sind nicht nötig. Auf Staunässe reagiert er empfindlich. Cercis siliquastrum verträgt das Stadtklima. Junge und frisch eingesetzte Pflanzen sind bedingt winterhart und benötigen einen geschützten Standort. Notfalls ist im Winter bei drohendem starken Frost ein leichter Schutz gegen die Kälte erforderlich. Stamm und Krone erhalten während der Frostperiode eine Umwicklung aus Vlies oder Jute. Eine dicke Schicht aus Blättern und Reisig auf dem Wurzelbereich verhindert Frostschäden.

Nach der Frühjahrsblüte entwickeln sich am Judasbaum rund zwölf Zentimeter lange, grüne Schoten. Im Herbst verfärben sie sich braun und bleiben bis in den Winter hinein am Baum hängen. Die Schote enthält viele eiförmige, essbare Samen. Jedoch findet ihr eigenwilliger Geschmack wenige Liebhaber. Anders ist es bei den Blüten. Durch ihre Form, die auffallende Farbe und den süß-sauren Geschmack, bilden sie in Salaten einen hübschen Kontrast. Sauer eingelegt, finden die Blütenknospen als leckeres Gewürz in der Küche Verwendung.

Aufwendige Schnittmaßnahmen sind für den Judasbaum nicht erforderlich. Es reicht aus, trockene oder beschädigte Äste im Frühjahr und im Herbst bei Bedarf zu entfernen. Die beste Pflanzzeit für Cercis siliquastrum ist das Frühjahr. Ist der Judasbaum gut angewurzelt, kann er starke Wurzelausläufer bilden. Steht der Baum zu nahe an gepflasterten Flächen, heben diese Ausläufer die Pflastersteine an. Hier ist ein vorsichtiger Rückschnitt der Wurzeln erforderlich. Besser ist es, direkt bei der Pflanzung des Judasbaumes darauf zu achten, dass ihm ausreichend Platz zur Verfügung steht.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Judasbaum 'Hearts of Gold'
Judasbaum 'Hearts of Gold'Cercis canadensis 'Hearts of Gold'
Chinesischer Judasbaum 'Avondale'
Chinesischer Judasbaum 'Avondale'Cercis chinensis 'Avondale'
Judasbaum 'Forest Pansy'
Judasbaum 'Forest Pansy'Cercis canadensis 'Forest Pansy'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Judasbaum
Der Baum ist gesund, gut angewachsen, jedoch nur sehr wenig bis kaum merkbar "ge"-wachsen. Bisher hat er nicht geblüht und da er erst ca. 1,5 Jahre in unserem Garten steht, gehen wir davon aus, dass das noch kommt.
vom 22. October 2016,

Judasbaum
eine Gesamtbewertung kann ich leider noch nicht abgeben: erstaunlich für mich ist, dass der kleine Strauch den heißen, trockenen Sommer gut überstanden hat! Alles Weitere, wie Blütenreichtum ect. ist noch nicht eingetreten.
vom 25. March 2016,

Noch keine Blüte
Pflanze geht jetzt in das dritte Gartenjahr. Ist gut angewachsen und auch schon gewachsen. Blüte gab es wie erwartet noch keine, evtl. diese Jahr.
vom 25. February 2016,

Gesamtbewertung


 (26)
26 Bewertungen
11 Kurzbewertungen
15 Bewertungen mit Bericht

92% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Duftstärke
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Esens

Jugendlicher Judasbaum

Er war nur ungefähr 50 cm hoch, als er bei mir im letzten Herbst eintraf. Er ist gut angewachsen und hat sich in diesem Jahr sehr gut entwickelt.
vom 9. September 2015

Fürstenwalde

Alles gut!

Das Bäumchen hat leider keinen guten Boden und musste auch nochmal umziehen. Dafür hält es sich großartig.
vom 24. August 2014

Gifhorn

zufrieden wie immer

Der Baum wurde in gewohnt sehr guter Qualität und sicherer Verpackung geliefert und ist trotz den trockenen Sommers sehr gut angewachsen. Zu den Blüten resp. Duft kann ich nach einem Jahr noch nichts sagen.
vom 10. November 2013

Eickendorf
nicht hilfreich

Der Judasbaum im 1.Jahr

sehr schön und recht viele Blüten im 1. Frühjahr............. super
vom 19. June 2013

Bremen

Judasbaum

Den langen Winter hat er dank Winterschutz (Vlies) gut überstanden und steht voll im Laub, aber leider hat er in diesem Jahr noch nicht geblüht.
vom 1. June 2013

Alle 15 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wir mussten leider eine Eberesche fällen, da sie einen Pilz hatte. Können wir an dieser Stelle einen Judasbaum pflanzen, oder ist der Boden verpilzt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Egelsbach , 5. July 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn es sich um einen Bodenpilz gehandelt hat, dann muss der Boden für 2-4 Jahre ruhen. Das richtet sich nach dem Pilz. Ansonsten kann auch ein Bodenaustausch erfolgen und eine neue Pflanze angepflanzt werden.
1
Antwort
Wir würden den Baum gerne ca. 2m von unserem Teich einpflanzen. Jetzt habe ich gelesen, daß der Baum flache Wurzeln hat die auch Platten hochdrücken können. Jetzt habe ich Angst, daß er dabei auch die Teichfolie durchstoßen könnte. Ist das richtig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Langen , 28. June 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Uns ist bekannt, dass die Pflanze kräftige und tiefgehende Hauptwurzeln besitzt. Die Seitenverzweigung fällt bescheiden aus. Wir können die Meinung nicht teilen. Um aber hier auf Nummer sicher zu gehen (Wurzeln richten sich ja auch immer nach der Bodenbeschaffenheit) empfehlen wir eine Wurzelsperre zur Teichseite einzuarbeiten.
1
Antwort
Mein Judasbaum wurde letzte Frühjahr gepflanzt. Er hat den Winter gut überstanden und war im April bereit zu blühen. Durch eine kalte Nacht im April (ca -5° ) sind alle Blütenknospen schwarz geworden. Jetzt steht der Baum ganz kahl. Hat er noch eine Chance? Wird er noch die Blätter bekommen oder sind die auch eingefroren?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neu-Anspach , 11. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Spätfrost kann die frischen Austriebe und Blätter zum Absterben bringen. Die Pflanze(-n) wird / werden sich in den nächsten Wochen wieder erholen. Meist dauert 3-5 Wochen bis sich neue Triebe und Blätter zeigen. Die trockenen Blätter fallen später von alleine ab und müssen somit nicht entfernt werden.
1
Antwort
Sie haben geschrieben "Bäume brauchen einige Zeit bis sie sozusagen Geschlechtsreif sind und Blüten ausbilden. Der Judasbaum sollte etwa 6-8 Jahre alt sein ..:": Wie alt ist die von Ihnen angebotene Ware?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Etwa 2-4 Jahre sind die Pflanzen alt, trotzdem kann die Jugendphase durch sehr nährstoffreiche Böden (insbesondere Stickstoff) verlängert werden. Auch der Standort spielt eine Rolle wie zügig sich Blüten entwickeln können. Genau vorhersagen lässt es sich leider nicht.
1
Antwort
Ist der Judasbaum auch als Kübelpflanze zu halten? Falls ja: Wie groß müsste der Kübel mittelfristig sein und wie groß würde die Pflanze werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Baden-Württemberg , 4. November 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Wasser- und Nährstoffversorgung optimal gewährleistet wird, ist eine Kübelhaltung bei allen Pflanzen möglich. Das Wurzelwerk ist bei dieser Pflanze recht fein, jedoch wird die Pflanze sehr hoch. Somit muss ein Kübel gewählt werden, der nicht nur ausreichend Platz für die Wurzeln bietet, sondern auch bei Wind standfest ist.
Die Pflanze wird einen Kübel mit 50 Liter Inhalt bevorzugen und bei guter Versorgung lange damit auskommen.
1
Antwort
Ich habe den Judasbaum im Herbst gepflanzt. Er hat sich gut entwickelt. Ab wann kann ich mit der ersten Blüte rechnen! 2 Tausendblütensträucher habe ich auch im Herbst gepflanzt, denen es auch sehr gut geht. wann kommen da die ersten Blüten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. July 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bäume brauchen einige Zeit bis sie sozusagen Geschlechtsreif sind und Blüten ausbilden. Der Judasbaum sollte etwa 6-8 Jahre alt sein, der Tausendblütenstrauch etwa 5 Jahre bis Blüten gebildet werden können.
Wichtig ist, dass nicht geschnitten wird. Denn alle Pflanzen, die bis Juni blühen, bilden ihre Blütenknospen in der Regel bereits im Spätsommer des vorigen Jahres aus. Es werden also beim Judasbaum bereits jetzt schon die Blütenknospen gebildet, auch wenn sie sich erst im nächsten Jahr öffnen.
Die Blütenbildung ist aber auch immer vom Phosphorgehalt im Boden abhängig, besonders im Zusammenhang mit Stickstoff.
1
Antwort
Welche Pflanzen (Gehölze, Stauden) passen gut zum Judasbaum?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. June 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können hier ganz nach eigenem Geschmack kombinieren. Optimal ist es, die Pflanzen passend zu dem vorhandenen Standort auszuwählen.
1
Antwort
Unser Judasbaum ist in zwischen ca. 6 m hoch und breit. Wann können wir ihn wie zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. November 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze ist recht schnittverträglich und kann nach der Blüte eingekürzt werden. Da es sich vorwiegend um einen großen Busch oder Kleinbaum handelt, wird der obere Bereich pyramidal eingekürzt. Sie können von der Pflanze etwa einen Drittel zurück nehmen. Versorgen Sie die Pflanze danach mit einem org/min. Volldünger, damit die Pflanze wieder zum Wachstum angeregt wird und achten Sie auf einen optimalen Wasserhaushalt.
1
Antwort
Mein Judasbaum ,letztes Jahr im Herbst gepflanzt, hatte bis jetzt einen kurzen Austrieb, der kaum Blätter zeigt. Die Pflanze macht keinen guten Gesamteindruck. Der Judasbaum steht Sonnig in einen Lehmigen, etwas schweren Boden. Was mache ich falsch?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Großalmerode , 3. June 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Solange die Pflanze unter der Rinde noch grün ist, kann sie bei einer optimalen Wasser- und Nährstoffversorgung in diesem Jahr austreiben.
Es kann sein, dass die Pflanze einen Wurzelschaden aus dem letzten Winter davon getragen hat. Durch das unbeständige Wetter haben viele Pflanzen gelitten (vor allem junge Pflanzen) und wurden in ihren oberflächen nahen Wurzel geschädigt. Die Pflanze hatte noch ausreichend Saft in den Trieben um neue Blätter zu bilden, konnte sich aber nicht komplett entwickeln, da sie über die kaputten Wurzeln nichts mehr aufnimmt.
Beobachten Sie die Pflanze weiter und achten Sie auf den Wasserhaushalt. Ist die Pflanze unter der Rinde braun, ist sie bereits abgestorben.
1
Antwort
Wir haben den Judasbaum mittlerweile 3 oder 4 Jahre. Geblüht hat er noch nie. Was können wir tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hillerse , 18. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vermutlich stimmt der Stickstoff-Phosphorhaushalt im Boden nicht. Daher sollten Sie auf einen phosphorhaltigen Dünger zurück greifen, da Phosphor für die Blütenbildung verantwortlich ist.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!