China Losbaum

Clerodendrum bungei

Ursprungsart

 (10)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
China Losbaum - Clerodendrum bungei Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • besonderes Ziergehölz
  • rosa hortensienartige Blüten
  • gut winterhart in milden Gebieten
  • Rhizomsperre zu empfehlen

Wuchs

Wuchs strauchartig
Wuchsbreite 80 - 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 80 - 200 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rosarot
Blütezeit Juli - September

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt herzförmig
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten Blüten sind Hortensien ähnlich
Boden nährstoffreicher, durchlässiger Boden
Duftstärke
Standort Halbschatten
Verwendung Balkon, Terrasse, Garten
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €18.64
25 - 30 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€18.64*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€23.06*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€29.14*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 27 Stunden und 47 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 13. Juli 2020, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der China Losbaum wird auch Herrlicher Losstrauch genannt und stammt ursprünglich aus China. (Bot.) Clerodendrum bungei gehört zur Gattung Clerodendrum, innerhalb der Familie der Eisenkrautwächse (Verbenaceae). Der sommergrüne Strauch hat eine graue, strukturierter Rinde. Er wächst breit und aufrecht und wird bis zu zwei Meter hoch. Als Baum oder Strauch ist er besonders im Spätsommer eine wunderschöne Bereicherung für den Garten und bei Insekten beliebt. Nach den rosaroten, duftenden Blüten, die den Dolden von Hortensien ähneln, bilden sich außergewöhnliche rotblaue Fruchtstände, die bis in den Winter hinein für Farbe sorgen. Die herzförmigen Blätter haben gezahnte Ränder und befinden sich an meist unverzweigten Sprossen. Sie sind oben dunkelgrün und unten flaumig bronzegrün und fallen im Winter ab. Der China Losbaum ist ein wunderschöner Schmuck in vielen Gärten. Im Kübel verzaubert er alles um sich herum auf der Terrasse, dem Balkon oder in Wintergärten.

Der beste Standort für den China Losbaum liegt im Halbschatten. Er ist nicht anspruchsvoll, was die Beschaffenheit des Bodens angeht. Am besten eignet sich ein nährstoffreicher, durchlässiger und gleichmäßig feuchter Boden. Bei einem lockeren, sandigen Boden sollte in Zeiten ohne Regen gegossen werden. Wenn die Pflanze genug Platz hat, breitet sie sich gerne über unterirdische Triebe aus. Um eine unkontrollierte Ausbreitung zu verhindern, ist am besten eine Wurzelsperre einzubauen. Der Bestand lässt sich auch durch das regelmäßige Herausziehen von unerwünschten Sprossen in Schach halten. Der Clerodendrum bungei gilt als winterhart bis -20° C. Er friert ab ungefähr -14 ° C bis zum Boden zurück, das ist aber kein Problem. Im folgenden Sommer treibt er wieder aus und zeigt sich erneut blütenreich. Ratsam ist ein Schutz vor eisigen Winden. Insgesamt ist der China Losbaum sehr pflegeleicht.

Der China Losbaum ist ein ansehnlicher Strauch, der mit einem geringen Maß an Pflege zufrieden ist. Das rosa Blütenmeer des China Losbaums macht ihn zu einem fantastischen Blickfang im Garten. Umso angenehmer ist, dass er dennoch wenig Pflege benötigt. Gepflanzt werden sollte er im Frühjahr in einem Loch, das gerne doppelt so groß ist wie der Wurzelballen. Nach dem Einpflanzen muss der Strauch gut angegossen werden. Ein starker Rückschnitt ist meist nicht notwendig. Damit er seine kompakte Form behält, sollten die Äste von März bis Anfang April, vor dem Austrieb, zurückgeschnitten werden. Besonders bei Jungpflanzen empfiehlt sich ein Winterschutz aus Laub rund um den Wurzelballen, da sonst die Gefahr besteht, dass der China Losbaum bis zum Boden zurückfriert.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (10)
10 Bewertungen 5 Kurzbewertungen 5 Bewertungen mit Bericht
90% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Berlin

Losbaum

Das Produkt ist angewachsen und dann eingegangen. Habe das Produkt zweimal gekauft , weil einmal verschenkt und auch dort das gleiche Problem. Peinlich!
vom 9. June 2017

Wathlingen

Erfült die Erwartungen

Die Pflanze ist sehr gut angewachsen und erfüllt an dem gewählten Standort genau die Erwartungen
vom 29. June 2016

Niederkrüchten

Herrliche Exotin

eine herrliche interessante ungewöhnliche Pflanze, es gibt bereits zahlreiche Ableger, die wir im Herbst evtl weiterverschenken. Blüten extravagant, auffallend, machen Freude
vom 12. August 2015

Oberhausen

Clerodendrum bungei

Habe die 3-triebige Pflanze mit ca. 80cm Höhe erhalten und ist im Ostwind-geschützten Innenhof in humös-durchlässige Erde ausgepflanzt.In halb-sonniger Lage ist sie jetzt ein Busch von ca. 1,5 Meter Höhe und kam mit 6 üppigen roten Dolden.An den unteren Zweigen wird sie etwas Frostschutz bekommen.
vom 25. September 2014

Egelsbach

China Losbaum

Die Pflanze scheint angewachsen zu sein, ist aber noch kaum größer geworden und hat auch noch keine Blüten bekommen. Vielleicht im nächsten Jahr.
vom 30. August 2013

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Mein Losbaum steht im Kübel halbschattig und ich achte peinlich darauf in feucht zu halten. Er ist inzwischen über 1 m groß und hat viele Blüten. Leider werden von Beginn an die oberen Blätter von aussen nach innen braun und rollen sich ein. Jetzt sind die Blüten in der Krone abgeblüht und das obere Drittel der Pflanze hat nur noch hässlich braune Blätter. Trotzdem sind noch viele ungeöffnete Blüten im unteren Bereich vorhanden. Was kann die Ursache der braunen Blätter sein? Was kann ich tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus von zu Hause , 6. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze steht jetzt seid diesem Jahr in Ihrem Garten, bzw. im Kübel. Da wir in diesem Jahr diese starke Hitze hatten ist es sehr wahrscheinlich, dass die Pflanze darunter gelitten hat. Da die Pflanze nur im oberen Bereich geschädigt und es dafür ein typischer Schaden ist, kann davon ausgegangen werden.
Hier raten wir die Pflanze weiterhin zu wässern. Der Boden darf aber vor jeder nächsten Gießzugabe 5 cm im oberen Bereich abtrocknen. Desweiteren raten wir die Pflanze zum Winter mit einem Kaliumdünger zu versorgen, damit die Zellen ausreifen und die Pflanze rechtzeitig in den Winter geht. Somit ist sie weniger empfindlich für den Frost.
Im nächsten Jahr beginnen Sie ab April bis Ende Juli mit der Nährstoffversorgung. Düngen Sie die Pflanze in dem Zeitraum 2-3 mal mit einem organischen Volldünger (z.B. Oscorna Animalin). So wird die Pflanze auch gesund austreiben und grün stehen bleiben.
1
Antwort
Unseren Clereodendron bungei bekamen wir vor drei Jahren geschenkt. Seit dieser Zeit wächst er im Freiland im Blumenbeet.
Wir decken ihn über den Winter mit Laub u. Erde ab.
Er treibt jedes Jahr wieder willig aus, doch nun kommt ihm eine daneben stehende Kerrie in die Quere.
Nun meine Frage: ?Wann kann ich den China Losbaum umpflanzen? Benötigt er eine Wurzelsperre??
Er ist nicht sehr stark gewachsen, sicher weil wir ihn immer wie Pfingstrosen zurückschneiden? Zeigt aber jedes Jahr eine schöne Blüte.
von Erika Blau aus Neukirchen , 22. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sobald die Pflanze ihr Laub abgeworfen hat, kann sie großzügig ausgestochen und umgepflanzt werden. Ausläufer können auf einem guten Standort gebildet werden und daher raten wir zu einer Wurzelsperre.
1
Antwort
Kann ich Clerodendrum bungei mit Rhododendron zusammenpflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da die Pflanze sehr anspruchslos ist, jedoch auf durchlässigen Böden wachsen möchte, ist das Zusammenspiel möglich.
1
Antwort
Kann ich die Pflanze in Rhododendronerde pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sowohl als auch. Die Pflanze wächst bevorzugt auf durchlässigen Böden, mit einem sauren bis alkahlischen pH-Wert. Daher können Sie Rhododendronerde aber auch gewöhnliche Blumenerde verwenden.
1
Antwort
Zur Pflege: Soll die Pflanze im Frühjahr zurückgeschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 50169 Kerpen , 13. March 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Schnitt ist nur notwendig, wenn die Triebspitzen über den Winter zurücktrocknen. Ein weiterer Grund kann ein zu lockerer Aufbau des Strauches sein. Denn jeder Rückschnitt fördert auch die Verzweigung der Pflanze.
Wirklich notwendig ist ein Rückschnitt hier aber nicht.
Am besten wartet man den Neuaustrieb ab und schneidet dann trockene Spitzen einfach heraus.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen