Geschlitzte Kirsche 'Kojou-no-mai'

Prunus incisa 'Kojou-no-mai'

Sorte

 (16)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Geschlitzte Kirsche 'Kojou-no-mai' - Prunus incisa 'Kojou-no-mai' Shop-Fotos (12)
Geschlitzte Kirsche 'Kojou-no-mai' - Prunus incisa 'Kojou-no-mai' Community
Fotos (3)
  • gut winterhart
  • gut als Kübelpflanze geeignet
  • pflegeleicht
  • robust
  • tolle Herbstfärbung

Wuchs

Wuchs dicht verzweigt, breit aufrecht
Wuchsbreite 120 - 150 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 15 cm/Jahr
Wuchshöhe 80 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rosaweiß
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit März - April

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt lang zugespitzt
Blattschmuck
Herbstfarbe orange, rot
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe gelbgrün bis mittelgrün, im Herbst orangerot

Sonstige

Besonderheiten malerische Triebe, blüht sehr frü
Boden normaler Gartenboden, nährstoffreich, durchlässig
Nahrung für Insekten
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Steingärten, kleinere Flächen, Pflanzgefäße
Windverträglich nein
Wurzelsystem Herzwurzler
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €22.37
  • Stämmchenab €24.63
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€22.37*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€29.93*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€38.37*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 50 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€24.63*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 80 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€45.93*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 67 Stunden und 24 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Montag, 6. Juli 2020, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Geschlitzte Kirsche 'Kojou-no-mai' ist ein ansprechender Kleinstrauch mit gelbgrünen bis mittelgrünen Blättern, die im Herbst eine leuchtend orangerote Farbe annehmen. Die feinen Triebe sind zickzackförmig gebogen und gedreht.
Ihre zahlreichen Blüten erscheinen von März bis April in rosaroten Knospen, die sich geöffnet heller in rosaweiß präsentieren.
Diese Pflanze wächst dicht verzweigt und breitaufrecht auf eine Höhe von 1 m und eine Breite von 1,5 m. Sie eignet sich u. a. für Steingärten, kleinere Flächen und Pflanzgefäße.
Die Kirsche trägt dunkelblaue Früchte.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (16)
16 Bewertungen 10 Kurzbewertungen 6 Bewertungen mit Bericht
93% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Saarbrücken

Toller Blickfang für die Terrasse

Die Zierkirsche hat sich imposant entwickelt.
Die Bienen haben sich über die überaus vielen Blüten gefreut.
Auch im Herbst ein sehr schöner Anblick.
Absolute Kaufempfehlung.

vom 7. June 2020

Freiberg

Schöne kleine frühe Zierkirsche

Sie müssen am Rand einer Birke einwachsen, kein einfacher Start für die zwei Kleinen. Ich habe sie mit Kompost und Mykorrhiza unterstützt, und sie haben das erste Jahr gut geschafft. Sie dürfen noch etwas üppiger blühen, aber das kommt sicher noch.
vom 22. April 2018

Ebelsbach

Blickfangen im Frühling und Herbst

Haben diese Baume gekauft da die etwas besonderes sind und nicht in jeden Garten zu finden sind.
Die Kirsch blüht im Frühling reichlich, und 2 Monate später freuen sich die Vögel unheimlich auf die kleine Kirsche.
Im Herbst färbt er sich schön rot ein, und ist für zwei weitere Monate ein Blickfanger.
Wir leuchten die 3 Bäumchen die wir gekauft haben von unten an, abends also auch immer ein Genuss!!
Verkaufsempfehlung

vom 12. April 2018

Remshalden

Schöne und problemlose Pflanze

Verschenkte dieses Bäumchen und sah es in größeren Abständen wieder. Es gedieh tadellos, allerdings hat meine Freundin auch einen grünen Daumen. Wirklich frosthart, vertrug auch Nordwind. Kam an mit vielen aufgepfropften Trieben, sah schon richtig wie ein Bäumchen aus. Wuchs mäßig im ersten Jahr. Ich fand, es war seinen Preis wirklich wert. Meine Empfehlung.
vom 15. October 2017

Gaiberg

Diese Pflanze ist bekannt - mit Recht

Kann sie wärmstens weiterempfehlen.
vom 12. September 2017

Neuenhagen

Kleiner Strauch, große Wirkung

Ich habe das Bäumchen in einen Kübel gepflanzt . Jetzt nach dem ersten Winter steht er in voller Blüte. Herrlich. Für kleine Gärten oder die Terasse einfach ideal.
vom 11. April 2015

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
In diesem Jahr hat die Kirsche nur spärlich geblüht. Woran kann das liegen? Nach dem Winter stellte ich fest, dass der eine Zweig leider vertrocknet war.
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das kann an der Trockenheit der vergangenen Jahre liegen. Die Pflanzen benötigen derzeit unheimlich viel Energie und auch Wasser. Wenn dieses aber nur selten zur Verügung steht, können die Gehölze ihre Speicher nicht auffüllen und leiden. Trockene Zweige, ein spärrlicher Blattaustrieb, eine geringe Blüte und ein Fruchtverlust sind die Folge. Versuchen Sie die Kirsche mit aureichend Wasser (tägliche Wassergabe durch Schlauch- an Stamm legen und tröpfchenweise anstellen-) und einem Dünger zu versorgen und unterstützen. Nur so kann die Pflanze sich wieder erholen. Schneiden Sie totes Holz heraus und schneiden Sie die Triebe Ende Juni bis auf die Blüte/Frucht zurück. Verwenden Sie Hornspäne und einen org./min Volldünger (z.B. Manna Gartendünger).
1
Antwort
Habe die Kirsche auf Stamm vor kurzem erhalten und heute ausgepflanzt. Bei genauerer Betrachtung ist mir aufgefallen, dass der Stamm gepfropft wurde. Handelt es sich bei dem unteren Teil des Stammes um die selbe Kirschsorte? Es bildet sich nämlich ein Trieb und ich würde gerne wissen ob ich ihn entfernen sollte?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Als Unterlage wird grundsätzlich eine andere Pflanze verwendet. Diese ist meist wuchstark. Jeder Trieb der am Stamm austritt, muss entfernt werden.
1
Antwort
Wann schneide ich die Zierkirsche und wieviel?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. November 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Geschnitten wird die Kirsche nur, wenn auch ein Grund besteht. Der kann sich so gestalten, dass die Pflanze zum Beispiel nicht optimal verzweigt ist, kaum noch Blüten bildet oder Bruchstellen aufweist.
Der Aufbauschnitt beginnt in jungen Jahren. Dabei wird die Pflanze leider noch vor der Blüte geschnitten (Februar/März), an frostfreien Tagen. Schneiden Sie nach innen und sich aneinander reibende Triebe komplett weg. Je nach Gestaltungsmöglichkeit wird die Krone um ein Drittel eingekürzt. Schneiden Sie immer über einer nach außen stehenden Knospe.
Zierkirschenkirschen bilden entweder am zweijährigen oder am mehrjährigen Holz ihre Blüten. Daher sollte man erwachsene Bäume vor allem im Sommer (Juli) schneiden. Somit fördern Sie die Bildung der Blütenknospen.
1
Antwort
Kann man die Pflanze problemlos schneiden? Gedeiht sie im schweren Lehmboden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Udstein , 16. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Beides ist für die Pflanze nicht geeignet. Die Pflanze lässt sich nur zu einer gewissen Zeit (Ende Juni) und nicht jedes Jahr schneiden und sie benötigt einen gelockerten, bzw. sandig - lehmigen Gartenboden. Der Boden muss also durchlässig sein.
1
Antwort
Wie sieht es bei und nach der Pflanzung mit den Wassergaben aus. Da die Temperaturen jetzt kühler sind, möchte ich gerne wissen mit wieviel Wasser pro Tag ich die Pflanze versorgen sollte.
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. October 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Genaue Angaben über die Wassermenge zu machen ist schlicht unmöglich, da zu viele Faktoren hier berücksichtigt werden müssen. Angefangen mit der Bodenart und der Wasserhaltefähigkeit des Bodens. Dazu kommt der Standort (sonnig oder halbschattig), der Wind und somit die allgemeine Verdunstungsrate. Zu berücksichtigen ist ebenfalls die Blattmasse und deren Verdunstung.
Einfacher ist es, den Boden immer leicht feucht zu halten. Er sollte grundsätzlich nicht zu nass, aber auch keinesfalls zu trocken sein. Gerade die Erdschicht von 5-40 cm Tiefe sollte dauerhaft feucht sein. Aufgrund des Sommers und Witterungsverlaufes in diesem Jahr kann aber gerade diese Erdschicht zum Teil sehr trocken sein. Da Sie aber bisher ausreichend gewässert haben, sehe ich hier aber keine Gefahr. Bei Pflanzen, die gut verholzen, kann die umgebenden Erde mit einer Muchschicht bedeckt werden, um so die Bodenfeuchte länger zu halten.
1
Antwort
Verträgt die kojou-no-mai einen leicht sauren Boden zusammen mit Azaleenkissen und laubabwerfenden Azaleen (Satomi)?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bevorzugt werden zwar Böden mit höherem pH-Wert, die geschlitzte Kirsche Kojou-no-mai wächst aber auch in jedem anderen Gartenboden. Ein leicht saurer Boden wie bei Ihnen sollte hier kein Problem sein.
1
Antwort
Unsere kleine Kirsche haben wir Anfang März gepflanzt, sie hat auch ganz toll geblüht. Danach kamen rundherum schöne grüne Blätter, jetzt sterben die Zweige aber langsam nacheinander ab (Blätter werden erst braun, fallen dann ab). Ich habe inzwischen drei Triebe abgeschnitten, aber die Entwicklung nimmt kein Ende. Gedüngt habe ich mit einem organischen Volldünger und auch mehrfach gegossen während der zuletzt trockenen Phase. Was kann ich noch tun oder ist das Bäumchen nicht mehr zu retten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bergisches Land , 26. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich handelt es sich um einen Hitze- oder Trockenschock, meist in Verbindung mit einem Sonnenbrand. Sie sollten einen Gießring um die Pflanze herum anlegen und dann durchdringend gießen. Der Gießring sollte zwischen 5 und 10 Liter Wasser aufnehmen können. Dank des Gießringes kann das Wasser so bis in die tieferen Erdschichten einsickern. Beim "normalen" Gießen werden oft nur die obersten 2-5 cm durchfeuchtet. wichtig ist aber die Erdschicht von 5 bis 50 cm Tiefe, diese sollte immer feucht bleiben. Die obersten 5 cm der Erdschicht dürfen dagegen auch schon einmal austrocknen. Nur der Gießring sichert daher das durchdringende Gießen.
1
Antwort
Habe eine blühende Kojou-no-mai im Topf? Wann kann ich sie in den Garten setzen, sofort oder nach der Blüte?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hochtaunuskreis , 20. April 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kübelpflanzen können jederzeit in den Garten gesetzt werden. Um so früher, um so besser. Feuchtere Monate erleichtern die Anwachsphase.
1
Antwort
Treibt diese geschlitzte Kirsche Wurzelausläufer?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bergheim , 27. October 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein, Wurzelausläufer werden bei dieser Kirsche nicht gebildet.
1
Antwort
Sind die dunkelblauen Früchte der Prunus incisa giftig?
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. March 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sollten Sie Früchte an dieser Pflanze ernten können, so können Sie diese auch essen.
Eine Fruchtbildung ist bei dieser Zierform eher selten, die Frucht selbst ist aber eßbar.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen