Weigelie 'Bristol Ruby'

Weigela 'Bristol Ruby'

Sorte

 (310)
Vergleichen
Weigelie 'Bristol Ruby' - Weigela 'Bristol Ruby' Shop-Fotos (11)
Weigelie 'Bristol Ruby' - Weigela 'Bristol Ruby' Community
Fotos (1)
  • Hauptblüte im Juni / Juli, danach weitere Nachblüten
  • flaches Wurzelwerk
  • anspruchslos, bevorzugt ausreichend feuchte und nährstoffreiche Böden ohne Verdichtung
  • wächst breit aufrecht, im Alter überhängend, dann breiter als hoch

Wuchs

Wuchs Strauch, locker überhängend
Wuchsbreite 150 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 300 cm

Blüte

Blütenfarbe rubinrot
Blütezeit Ende Mai - Mitte Juli

Blatt

Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe kräftig grün

Sonstige

Besonderheiten starker Blütenflor mit Nachblüte im Herbst
Boden normaler Gartenboden
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Blüten- und Zierstrauch für Einzelstellung, Gruppen und Blütenhecken
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €8.73
  • Wurzelware€21.10
  • Stämmchenab €35.52
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€8.73*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€10.70*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€28.85*
€32.10*
Sie sparen: €3.25* (10 %)
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€43.47*
€46.80*
Sie sparen: €3.33* (7 %)
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Anfang Oktober 2020
€21.10*
für 5 Stück
Stückpreis: €4.22*
- +
x 5 Stück = 5 Stück
- +
x 5 Stück = 5 Stück
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 50 - 60 cm
Stämmchen
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€35.52*
- +
- +
80 - 110 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 60 cm
Stämmchen
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€41.41*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Durch ihren buschigen Wuchs und ihr formgebendes Laubwerk stellt sie einen Hingucker im Garten dar, den dank seines robusten Charakters so schnell nichts aus der Bahn wirft. Im Mai offenbart es dann seine eindrucksvollen und in einer unglaublichen Vielzahl erscheinenden Blütenkelche. Sie werten das Antlitz der Weigelie 'Bristol Ruby' auf märchenhafte Art und Weise auf und funkeln in ihrem Rubinrot als würde es kein Morgen geben. Häufig kommt es im Herbst noch zu einer Nachblüte, wenn die Blütenbüschel nach der ersten Blüte abgeschnitten werden. Die Krönung bildet dann das im Herbst dekorativ gefärbte Laubwerk, das sich herrlich in die Landschaft einfügt.

Rubine - formvollendet, leuchtend und heiß begehrt

Die mehrjährige Weigelie 'Bristol Ruby', die die botanische Bezeichnung Weigela 'Bristol Ruby' erhielt, trägt vor allem den Begriff 'Ruby' (zu Deutsch: 'Rubin') in ihrem Namen zu Recht. Ihre Blüten besitzen einen fantastischen Farbton, der an leuchtende Rubine erinnert und selbst beim Verblühen nicht nachlässt. Der Begriff 'Bristol' wurde ihr zu Ehren der Stadt Bristol in Südengland gegeben. Ihre Vorfahren findet diese Weigelie, die in den Vereinigten Staaten von Amerika gezüchtet wurde, in Asien. Sie zählt zur Familie der Diervilloideae /Geißblattgewächse und konnte sich in den letzten Jahren durch ihren überzeugenden Charakter und ihre Überfülle an formvollendeten Blüten den Ruf aufbauen, nun als eine der begehrtesten Weigelien angesehen zu werden. Sie besticht mit ihrer Frosthärte; Temperaturen bis zu -25 °C können ihr nichts anhaben.

Von der Kunst Attraktivität zu entwickeln und zu bewahren

Im Laufe ihres Lebens bildet dieses Exemplar dank seines starken Wuchses ein aufrechtes und buschig wirkendes Antlitz aus. Der Wuchs verläuft kräftig und dicht. Im Alter entscheiden sich dann einige Zweige, dem Strauch ein eleganteres Erscheinungsbild zu verleihen und begeben sich in eine bogig überhängende Lage. Dieses Bild wird meist zur Blütezeit durch die Vielzahl an Blüten und deren Gewicht noch intensiviert. Mit der Zeit kann dieser mehrtriebige Strauch bis zu 3 Meter in die Höhe ragen. Wird er jedoch regelmäßig geschnitten, so erlangt er durchschnittlich eine Höhe von 1,5 Meter. In der Breite erobert er sich maximal ein Revier von bis zu 2 Metern. Allgemein beträgt die Wuchsgeschwindigkeit 25 bis 40 Zentimeter pro Jahr.

Um diesen attraktiven Wuchs ausbilden zu können, muss die Weigelie 'Bristol Ruby' ihre Wurzeln nicht tief in das Erdreich stecken, um ausreichend Nährstoffe und Wasser zu gewinnen. Sie bildet recht flach liegende Wurzeln aus, aus denen ein dichtes Feinwurzelwerk hervorgeht. An der Erdoberfläche wachsen mehrere und schnell verholzende Grundtriebe heran. Die Triebe der jungen Zweige sind flaumig behaart und kantig. Ältere Zweige besitzen hingegen eine braune Rinde, hinter der sich ein volles Mark befindet.

Durch kurze Stiele sind die einzelnen Blätter mit den Zweigen verbunden. Sie stehen dort in einer gegenständigen Anordnung und sind elliptisch bis länglich eiförmig und zwischen 5 und 7 Zentimeter groß. Ihr Rand ist schwach und ungleichmäßig gesägt, während sie zu ihrem Ende hin spitz zulaufen. Ihre Oberfläche ist glatt und wertet mit ihrer kräftig grünen Farbe auf. Die Unterseite der Blätter unterscheidet sich von der Oberseite. Unterseits sind die Blätter sanft behaart und besitzen eine hellgrüne und matte Farbe. Da der Strauch sommergrün ist, geht sein Laubwerk im Herbst in eine Verwandlungsphase über. Die einzelnen Blätter nehmen circa ab Ende September eine gelbe, goldgelbe bis hellbraune Farbe an und setzen aufregende Farbspiele in die Umgebung. Gegen Mitte Oktober werden die Blätter schließlich nach und nach abgeworfen, bevor sich diese Weigelie in ihre Winterruhe begibt. Im nächsten Frühjahr bilden sie jedoch wieder ein neues Laubkleid aus.

Wenn ein Blütenmeer mit der Sonne um die Wette strahlt

Wenn der Monat Mai heranbricht, stellt dieser Strauch seine faszinierende Blütenflor zur Schau und präsentiert diese bis ungefähr Ende Juni dem Rest der Welt. An jedem Zweig sitzen durchschnittlich 2 bis 6 Blütenbüschel. Die einzelnen Blüten sind glocken- bis kelchförmig und erscheinen in einer solchen Fülle, das der gesamte Strauch in ein Meer aus Rubinen gehüllt zu sein scheint. Die Blüten sind circa 3 Zentimeter lang und fünfzählig. Sie besitzen eine doppelte Blütenhülle und 5 Kelchblätter, die mit der zylindrischen Röhre verwachsen sind. Die Röhre endet mit 5 Kelchzipfeln, aus denen 5 filigrane und hellgelbe Staubblätter hervorlugen. Bis zur Mitte sind diese mit der Röhre verwachsen, um am Ende freizustehen. Die Staubblätter umgeben einen fast weißen Griffel, der ebenso steil aus der Röhre herausragt.

Während ihrer gesamten Blütezeit weisen die Blütenglocken eine karminrote bis rubinrote Farbe auf, die im Zentrum der Blüten durch ein gelborange zum strahlen gebracht wird. Im Verblühen werden die Blüten im Gegensatz zu den Blüten vieler anderer Gewächse nicht heller, sondern eher dunkler. Wenn sie gleich nach dem Verblühen abgeschnitten werden, ist die Chance groß, dass sich die Pflanze für eine zweite Blüte im Herbst entscheidet. Werden die Blüten allerdings nicht entfernt, so entwickeln sich aus ihnen bis zu 2,5 Zentimeter lange Kapselfrüchte. Sie sind schmal und zylindrisch geformt, holzig und teilweise ledrig und bergen in ihrem Inneren viele kleine Samen.

Anpassungsvermögen - ihre Spezialität

Um lange Freude an der Weigelie 'Bristol Ruby' zu haben, ist es empfehlenswert, einen ihr zuträglichen Standort auszuwählen. Generell fällt dies meistens nicht schwer, denn diese Pflanze ist genügsam und anpassungsfähig. Wird sie an einen vollsonnigen Standort gepflanzt, bildet sie jede Menge Blüten aus. In den Halbschatten kann sie ebenfalls gut gepflanzt werden. Dort erscheinen jedoch meist weniger Blüten als an einem vollsonnigen Standort. Diese Weigelie ist sogar so tolerant, dass sie zugleich mit einer schattigen Lage zurechtkommt.

Ihre Wurzeln steckt dieses Gewächs am liebsten in einen schwach sauren bis alkalischen Boden. Dieser sollte zudem humos und nährstoffreich sein, damit sich das Laub und die Blüten optimal entwickeln können. Weiterhin ist es empfehlenswert einen durchlässigen Boden auszuwählen, der verhindert, dass sich Staunässe ansammeln kann. Grundsätzlich gilt: Die Weigelie 'Bristol Ruby' bevorzugt einen frischen bis feuchten Boden. Er sollte nicht austrocknen, aber nicht nass sein. Außerdem kommt ihr am besten ein mittelschwerer, sandig-lehmiger Boden zugute, der kalkhaltig sein darf.

Edelsteine, die im Garten schillern

Durch ihr optisch aufregendes Erscheinungsbild, setzt die Weigelie 'Bristol Ruby' einmalige Akzente in ihr Umfeld. Ihre karminroten Blüten, die durch ihre Farbe Assoziationen zu Rubinen wecken, schillern dabei aus ganzen Kräften und bringen selbst dunkle und triste Bereiche zum Leuchten. Doch wo kommt dieses Gewächs am besten zur Geltung? Es eignet sich beispielsweise als Solitär im Freiland, fügt sich allerdings in den Hintergrund von Staudenbeeten ausgezeichnet ein. Weiterhin setzt es zwischen freiwachsende Hecken farbliche Höhepunkte und wirkt im Kübel auf der Terrasse oder einem Balkon attraktiv.

Von Klein zu Groß ist jederzeit ein Kinderspiel

Das Einpflanzen dieses Schmuckstücks sollte im Sommer oder im Herbst vonstattengehen. Wenn mehrere Exemplare gepflanzt werden, sollte darauf geachtet werden, zwischen den einzelnen Pflanzen einen Abstand von mindestens 1 bis 1,5 Metern zu lassen, damit sie sich in ihrem Wuchs nicht gegenseitig einschränken und genügend Licht auf die Blätter fallen kann. Ist die Pflanze erst einmal gut in der Erde eingewurzelt, so ist im Laufe des weiteren Lebens dieser Pflanze nur wenig Aufwand erforderlich, um sie gesund zu halten. Bei einem vollsonnigen Standort ist es ratsam, die Pflanze im Sommer regelmäßig mit Wasser zu versorgen, damit die Erde nicht austrocknet und die Blüten an Pracht einbüßen. Um die Erde feucht zu halten, hilft es, diese zu mulchen. An das Düngen sollte am besten im zeitigen Frühjahr gedacht werden. Das Düngen bewirkt vor allem, dass sich mehr Blüten bilden können, da der Pflanze mehr Nährstoffe zur Verfügung stehen.

Ein weiterer Aspekt, der nicht vernachlässigt werden sollte ist das Schneiden. Ein Rückschnitt sollte bei dieser Pflanze direkt nach der Blüte erfolgen, damit es im Herbst noch zuverlässig zu einer Nachblüte kommt. Zusätzlich können im Herbst oder im zeitigen Frühjahr kranke und alte Triebe entfernt werden. Der Schnitt steigert nicht nur die Anzahl der Blüten, sondern bewahrt außerdem die Wuchsfreude. Beim Rückschnitt kann ruhig radikal bis auf 20 Zentimeter über den Boden vorgegangen werden, denn dieses Exemplar ist generell schnittverträglich.

Die Weigelie 'Bristol Ruby' führt im Garten zu eindrucksvollen optischen Höhepunkten. Sie stellt die beliebteste Sorte der Weigelien dar und überzeugt mit ihrer reichen Blüte. Ihre Blütenglocken erinnern dabei an funkelnde Rubine und erscheinen nicht nur einmal, sondern erfreuen den Besitzer ebenso mit einer Nachblüte im Herbst, wenn sie kurz nach der Blüte im Frühsommer abgeschnitten worden. Weitere Pluspunkte dieses Exemplars sind das zierende, formvollendete und im Herbst goldgelb strahlende Laubwerk sowie sein äußerst schnittverträglicher, anpassungsfähiger und robuster Charakter.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (310)
310 Bewertungen 174 Kurzbewertungen 136 Bewertungen mit Bericht
98% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Scheden

Weigelie

ist gut angewachsen und hoffe, dass reichlich Blüten kommen
vom 12. May 2020

Schmalkalden OT Asbach

Alles super

Pflanze kam in super Zustand und hat auch schon letzten Sommer geblüht. Top
vom 7. May 2020

Natendorf

Weigelie

Schöne kräftiger Strauch bin auf die Blüte dieses Jahr gespannt
vom 30. April 2020

Baiersbronn

Weigelie Bristol Ruby

Sehr schöne Pflanze, gut angewachsen. Erste Blüten gab es schon im letzten Jahr, bin gespannt auf diesen Sommer.
vom 30. April 2020

Prüm

bristol Ruby

Es ist anoch ein bisschen früh im Jahr, um neue Erkenntnisse mitzuteilen, aber im letzten Jahr war ich jedenfalls sehr zurfrieden.
vom 10. April 2020
Alle 136 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe meine Ruby Bristol jetzt im dritten Jahr, habe sie letztes Jahr umgepflanzt, weil sie nicht wuchs, und was soll ich sagen: Sie blüht wunderbar, will aber auch am neuen Standort einfach nicht wachsen. Was raten Sie mir?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bonn , 17. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sobald eine Pflanze mgepflanzt wird, konzentriert sie sich auf die Wurzelbildung und stellt meist für zwei Jahre das gute Wachstum ein. Daher gedulden Sie sich. Ist der Boden locker und nährstoffreich, dann wird sich auch ein Wachstum einstellen. Mit Hornspäne und einem Volldünger (z.B. Manna Gartendünger) können Sie von April bis Ende Juli die Pflanze unterstützen. Zudem wird viel zu selten gewässert. Gießen Sie die Pflanze immer dann, wenn der Oberboden 5 cm abgetrocknet ist.
1
Antwort
Zu welchem Zeitpunkt sollte man die Schnur, welche den gelieferten Strauch zusammenhält, entfernen? Habe den Strauch in einen Kübel gepflanzt und möchte diesen noch ca. zwei Jahre dort belassen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Weil am Rhein , 22. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese 'Schnur' ist vor allem für den Transport gedacht und darf direkt nach Erhalt entfernt werden.
1
Antwort
Ich möchte die Weigelie an eine Holzwand pflanzen. Der Standort hat ca. 4 Std. volle Sonne Südseite. Dann fällt Schatten von nebenstehenden Fichten in meinen Garten. Eignet sich der Standort für diese Pflanze?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
4 Stunden Sonne ist völlig ausreichend für eine gute Blütenbildung einen einen optimalen Zuwachs. Achten Sie zudem noch auf eine gte Wasser- und Nährstoffversorgung.
1
Antwort
Ist diese Pflanze geeignet, um Bienen, Schmetterlingen bzw überhaupt Insekten Nahrung zu bieten.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Altena , 9. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, dass ist sie. Es ist ausreichend Pollen und Nektar vorhanden.
1
Antwort
Die Blüten meiner Weigelie werden von Jahr zu Jahr heller und sind in diesem Jahr nur noch hellrosa. Woran liegt das?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Starke UV-Strahlung und Stress der Pflanze (keine ausreichende Versorgung mit Wasser und Nährstoffen) kann hier die Ursache sein. Wurde bisher nie gedüngt und / oder stehen die Pflanze aufgrund der Trockenheit der letzten Jahre mittlerweile recht trocken, sollte einerseits gedüngt werden (jeder Dünger mit NPK ist hier geeignet) und vor allem ausreichend gegossen werden.
1
Antwort
Unsere Weigelie lässt nach und nach alle äußeren Triebe, die eine Länge von ca. 80cm haben, hängen. Diese liegen fast auf dem Rasen. Der Standort ist sonnig und für ausreichend Wasserversorgung ist gesorgt. Ist das normal? Sollen wir sie hochbinden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Schlaffe Triebe sind entweder ein Zeichen für Trockenheit, oder Boden enthält zu viel Stickstoff und / oder zu wenig Kalium. Wasser kann man einfach kontrollieren, indem man direkt im Wurzelbereich ein kleines Loch aushebt. Bis in eine Tiefe von 20-25 cm sollte der Boden feucht sein. Die oberen 5 cm dagegen dürfen auch einmal austrocknen. Ist der Boden definitiv feucht genug, sollte Kalium gezielt nachgedüngt werden, beispielsweise in Form von Kalimagnesia oder Thomaskali. Achten Sie nach dem Düngen auf einen ausreichend feuchten Boden.
Zur Not kann man die Triebe auch hochbinden, sinnvoller ist es aber zumindest die Spitzen der Triebe abzuschneiden um eine höhere Festigkeit der Triebe zu erzielen. Denn nach dem Schnitt wachsen sie nicht gleich weiter, es dauert bis zu drei Wochen, bis der Trieb dann in der Länge weiterwächst. In der Zeit wird die Kraft in die Verstärkung der Zweige gegeben.
1
Antwort
Leider konnte ich, meine im November 2014 bei Ihnen gekaufte, Weigelie "Bristol Ruby" nach der Blüte nicht schneiden. Ist ein Schnitt jetzt noch möglich, auch bei dieser zur Zeit herrschenden Hitze, oder wann schneide ich sie nun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 29. July 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können die Weigela zum jetzigen Zeitpunkt erneut schneiden. Die Pflanzen beginnen momentan mit dem zweiten Wachstumsschub, so dass ausreichend holz für eine Blütenbildung gebildet werden kann. Schneiden Sie das älteste und totes Holz heraus und fördern durch einen leichten Rückschnitt andere Triebe die Verzweigung.
Fügen Sie bitte einen Volldünger an die Füße der Pflanze und gießen diese mindestens 3 mal die Woche mit 10 Liter Wasser.
1
Antwort
Ist die Weigelie geeignet für die Haltung im Kübel auf einer südseitigen Dachterrasse, oder ist es dort wahrscheinlich zu heiß?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Grevenbroich , 19. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sofern der Kübel selbst sich nicht zu stark erhitzt, sollte es hier keine Probleme geben, eine ausreichende Wasserversorgung immer vorausgesetzt.
1
Antwort
Ich habe Bristol Ruby gestern erhalten. Sie ist sehr schön mit bis zu 1m langen Zweigen. Sollte ich die Zweige jetzt nach dem Setzen kürzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie ein besonders gut verzweigtes und buschiges Exemplar wünschen, sollten die Zweige noch etwas eingekürzt werden. Unterhalb des Schnittes verzweigt sich dann die Pflanze. Schneiden Sie aber bitte nie bei großer Hitze oder Trockenheit.
1
Antwort
Kann ich Weigela nur als Hecke einpflanzen und mit Schnitt so halten? Wann am besten schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Essen , 2. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Weigelien kann man einzeln, in Gruppen oder als Hecke setzen. Sie sind sehr schnittverträglich und können außer bei Frost im Winter oder großer Hitze und Trockenheit jederzeit geschnitten werden. Schnitttermine sind um den 24. 6. (hier machen die Pflanzen eine Wachstumspaus) und gegen Ende September bis in den Winter (je nach Zeit). So kann man die Blüte im Sommer genießen und bekommt durch den Schnitt eventuell noch eine Nachblüte im Spätsommer.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen