Duft-Schneeball

Viburnum farreri

Ursprungsart

 (34)
Vergleichen
Duft-Schneeball - Viburnum farreri Shop-Fotos (9)
Duft-Schneeball - Viburnum farreri Community
Fotos (2)
Duft-Schneeball - Viburnum farreri Video
  • winterhart
  • wärmeliebend
  • bildet gelegentlich Ausläufer
  • robust
  • pflegeleicht

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs straff aufrecht
Wuchsbreite 175 - 225 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 25 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 250 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß bis rosa
Blütenform rispenförmig
Blütezeit November - April

Blatt

Blatt elliptisch
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe stumpfgrün, im Herbst rot bis violett

Sonstige

Besonderheiten im milden Klima Winterblüte, wärmeliebend, bildet Ausläufer, trockenheitsempfindlich, Rinde und Früchte schwach giftig
Boden normaler, schwach saure Gartenböden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Zierstrauch, Einzel- und Gruppenstellung
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Indian Summer in Deinem Garten
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €27.40
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Mitte März 2021
€27.40*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Mitte März 2021
€39.80*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Duft-Schneeball begeistert im Oktober mit seiner prächtigen rot-violetten Laubfarbe und den ersten, zartrosa Blütenknospen. In einem milden Winter erscheinen vereinzelt Blütenrispen. Bis im März und April die Hauptblüte in einer ungeahnten Fülle förmlich explodiert. Das hauchzarte Farbenspiel der Blütenbüschel entsteht aus der Kombination von rosa Knospen und aufgeblühter weißer Blütensterne. Ihr süßer, angenehmer Duft ist unwiderstehlich und bereits aus mehreren Metern Abstand deutlich wahrnehmbar. Nach der Blüte Ende April öffnet (bot.) Viburnum farreri seine Blattknospen. Bis zu acht Zentimeter lange dunkelgrüne Blätter geben dem Strauch im Sommer eine dichte, kraftvolle Gestalt. Rote Stiele und der leichte Glanz der Blattoberfläche betonen seine außergewöhnliche Optik. Als junger Strauch wächst der Duft-Schneeball straff aufrecht bis auf eine Höhe zwischen 200 und 250 cm. Im Alter nimmt er eine breitbuschige, leicht übergeneigte Form an. Der Duft-Schneeball zeigt seine Vorzüge als freistehender Zierstrauch am besten. Vor dunklen, immergrünen Begleitpflanzen tritt seine prachtvolle Herbstfarbe und die einzigartige Winterblüte deutlich in den Vordergrund.

Der wärmeliebende Duft-Schneeball steht am besten an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. Frost und kalte Winde setzen dem Zierstrauch zu. Er fühlt sich in der Nähe einer schützenden Mauer oder vor einer Hecke wesentlich wohler. Hier bedankt er sich mit einer reichen Blüte. Je schattiger Viburnum farreri steht, desto weniger Blüten bildet er. Auch seiner Herbstfarbe fehlt bei zu viel Schatten das effektvolle Rot. Der winterblühende Zierstrauch stellt wenig Ansprüche an den Boden. Optimal ist ein an Humus und Nährstoffen reicher, mäßig feuchter Untergrund. Die flachen Wurzeln des Duft-Schneeballs nehmen mit der Zeit beachtliche Breiten ein. Ein älterer Strauch bildet mit den Jahren Ausläufer, die mit einer Wurzelsperre gut kontrollierbar sind. An einem geeigneten Platz ist der Duft-Schneeball pflegeleicht. Junge Pflanzen erhalten in den ersten Sommern bei trockenem Boden zusätzliche Wassergaben. Größere Sträucher schneidet der Gärtner im Frühjahr in Form und regt gleichzeitig zu neuen kräftigen Austrieben an.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (34)
34 Bewertungen 14 Kurzbewertungen 20 Bewertungen mit Bericht
91% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Kiel

Winterblütentraum

Der winterschneeball war super verpackt und wurde zügig eingepflanzt an einen voll sonnigen Platz. Diesen Winter hat er bereits geblüht, allerdings noch etwas verhalten. Der Duft ist fantastisch. Ich freue mich auf den nächsten Winter. Im Moment (Mai) treibt er kräftig neue Blätter und geht straff nach oben, wenig in die Breite. Ich bin sehr zufrieden.
vom 10. May 2020

Rosenfeld

Duftschneeball

Der Duftschneeball ist sehr gut angewachsen und treibt jetzt gerade aus. Hier auf der Ostalb sind wir 4 Wochen hinterher von der Jahreszeit, die Winterzeit/ Schnee ging bis zum 30.März, hier gab da noch einmal richtig Schnee. Blüten hatte er noch keine eventuell ist er noch zu klein. Auch der Duftschneeball musste im letzten Sommer reichlich gewässert werden. Jetzt treibt er gleichmäßig aus.
vom 1. May 2020

Erkenbrechtsweiler

DUFTSCHNEEBALL

DIE GELIEFERTE PFLANZE IST SEHR GUT ANGEWACHSEN:
DA SIE LANGSAM WÄCHST HAT SIE IN DEM ZEITRAUM NOCH NICHT GEBLÜHT WAS AUCH VERSTÄNDLICH IST.
EINE SCHÖNE PFLANZE IN SEHR GUTER QUALITÄT,DIE HOFFENTLICH DIESES JAHR DAS ERSTEMAL BLÜHT.

vom 28. March 2020

Suhl

Duft-Schneeball

gutes Produkt,gut angewachsen,bin sehr zufrieden
vom 21. March 2018

Eichwalde

Duftschneeball

Er hatte bereits im Vor-Frühling ein paar Blüten und hat jetzt sehr viele Blütenansätze, die teilweise bereits anfangen zu blühen. Ich bin voll zufrieden.
vom 3. January 2016
Alle 20 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Oft sieht man diesen Strauch mit Flechten an den Ästen. Es sieht aus, als seien die Äste vergreist, da diese Triebe dann auch sehr kurz sind.
Da mir das optisch nicht so gefällt, frage ich Sie, ob man jährlich 1-2 ältere Äste am Grund entfernt, um ihn zu verjüngen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. September 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dies ist sicherlich eine Möglichkeit, aber Flechten und Moose gehören zum Pflanzenleben dazu und sind nur eine optische Einschränkung. Fest steht aber auch, dass älteres Holz sozusagen rissig wird und damit eine ideale Fläche für das Gedeihen von Flechten darstellt (Feuchtigkeit hält sich hier länger). Junge Triebe sind nur äußerst selten von Flechten besiedelt. Eine gute Nährstoffversorgung sorgt für einen Wuchs, wodurch auch die Triebe länger "jung" bleiben und sich Flechten dadurch erst später ansiedeln (theoretisch). Aber auch die Witterung spielt eine wichtige Rolle. Bei hoher Luftfeuchtigkeit fühlen sich Flechten am wohlsten.
1
Antwort
Ist diese Pflanze bienenfreundlich?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn diese Pflanze blüht sind Insekten meist noch nicht aktiv. Daher konnten wir hier auch noch kein großes Interesse an der Pflanze entdecken.
1
Antwort
Was ist der Unterschied zwischen diesen Schneeball und dem Bodnant-Winterschneeball 'Dawn?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. January 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für das ungeschulte Auge gibt es hier kaum einen Unterschied. Die Sorte V. x bodnantense 'Dawn' ist 1933 in Bodnant (Wales) aus V.farreri und V.grandiflorum entstanden. Diese Sorte ist genauso wie die Art V.farreri langsam wachsend, jedoch im Vergleich schnellwüchsiger. Der Unterschied ist an der Rinde zu sehen. V.farreri ist lang abfasernd und V. x bodnantense 'Dawn' grindig.
1
Antwort
Weil es ein Flachwurzler ist! Muss ich ein großer Abstand zu Pflasterwegen halten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ortenau , 26. February 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier handelt es sich um feine Wurzeln, die in der Regel keine Gehwegplatten anheben oder beschädigen.
1
Antwort
Könnte ich den Duft Schneeball auch erst einmal einige Jahre im Kübel ziehen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Detmold , 13. November 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Wasser- und Nährstoffversorgung immer optimal gewährleistet wird ist das kein Problem.
1
Antwort
Wann ist die beste Pflanzzeit?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dresden , 17. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Container- und Topfware kann problemlos das ganze Jahr gepflanzt werden. Optimaler Pflanzzeitpunkt ist die laublose Zeit von ca. Mitte Oktober bis ca. Ende April / Mitte Mai. Außerhalb dieser Zeit empfehlen wir dringend, die ausreichende Wasserversorgung sicher zu stellen.
1
Antwort
Wier haben vor dem Stubenfenster ein Duftschneeball stehen der uns im Sommer das Licht wegnimmt, er ist zirka 2,50 bis3,00 m hoch . Kann ich den auf 1.50m kürzen und wann ist es am besten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 24897 Ulsnis , 20. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der beste Zeitpunkt für einen starken Rückschnitt ist der Monat März. Dnn können Sie die Pflanze ohne weiteres auf 1,50 Meter einkürzen. Leider werden in dieser Zeit die wunderschönen Blüten abgeschnitten. Danach bildet sich junges Holz, dass dann regelmäßig nach der Blüte im April/Mai zurück geschnitten werden kann.
1
Antwort
Wann soll ich meinen Viburnum farreri zurückschneiden? Nach der Blüte? Woran kann es liegen, daß er nur sehr wenige Blüten hat?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. July 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im späten Frühjahr wird der farreri zurückgeschnitten (nach der Blüte). Nur wenn das Stickstoff-Phosphor-Verhältnis ausgeglichen ist werden Blütenknospen gebildet, überwiegt der Stickstoffanteil wird hauptsächlich Blattmasse gebildet. Ein Dünger mit ausgeglichenem Verhältnis ist zum Beispiel der Beerendünger von Oscorna.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen