Japanischer Blumen-Hartriegel 'Satomi'

Cornus kousa 'Satomi'

Sorte

 (140)
Vergleichen
Japanischer Blumen-Hartriegel 'Satomi' - Cornus kousa 'Satomi' Shop-Fotos (12)
Japanischer Blumen-Hartriegel 'Satomi' - Cornus kousa 'Satomi' Community
Fotos (3)
  • Blütenfarbe veränderlich nach Witterung
  • sehr reichblühend, entwickelt Früchte
  • leuchtendes Herbstlaub, winterhart
  • Bienen- und Vogelnährgehölz

Wuchs

Wuchs breit aufrecht, strauchartig, etagenförmig, trichterförmig
Wuchsbreite 400 - 500 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 400 - 600 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rosarot
Blütenform strahlenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt leicht gewellt, oval bis eiförmig, sommergrün
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün, im Herbst purpur bis rot

Sonstige

Besonderheiten reichblühend, essbare Früchte, schöne Wuchsform, winterhart
Boden locker, leicht sauer, gleichbleibend feucht, durchlässig
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Ziergehölz
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Green Friday Containerwareab €34.90
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte März 2021
€34.90*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€36.40*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€53.80*
nur noch 1 Pflanze im Green Friday-Angebot
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€60.00*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€259.80*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
Green Friday Wenn Sie heute nur Green Friday-Artikel in Ihrer Bestellung haben, erhalten Sie darauf 30% Rabatt. Nur solange der Vorrat reicht.
Weitere Informationen hier
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Japanische Blumen-Hartriegel 'Satomi' begeistert mit seinem eleganten etagenartigen Wuchs und dem schönen Laubkleid jeden Gärtner. Die aparte Optik des Gehölzes krönt zwischen Mai und Juni eine Blütenpracht, die ihresgleichen sucht! Der rosarote Blütenschmuck von (bot.) Cornus kousa 'Satomi' bildet einen bezaubernden Kontrast zu den grünen Blättern. Im Herbst entfaltet das Laub ein fantastisches Ambiente. Es färbt sich rot bis hin zu Nuancen von tiefem Purpur. Prächtig umrahmt es die wundervolle Wuchsform dieser Pflanze, die auch als Asiatischer Blüten-Hartriegel bekannt ist. Der Cornus kousa 'Satomi' entfaltet sich wirkungsvoll als Solitär. Das Gehölz wächst aufrecht und breitbuschig. Mit zunehmendem Alter sind die Zweige weit überladend. Die Pflanze erreicht eine Höhe von vier bis sechs Metern und wächst auf eine Breite von circa 400 bis 500 Zentimeter. Der jährliche Zuwachs liegt bei 20 bis 40 Zentimetern. Der Japanische Blumen-Hartriegel 'Satomi' blüht von Mai bis Juni. Die dekorativen Hochblätter sind rosarot. Extreme Wetterlagen verändern die Farbe der Blüten. Lang andauernde Hitze oder ausnehmend sonnenreiche Phasen bewirken unter Umständen, dass die Hochblätter in einheitlichem Weiß blühen. Sie entfalten sich auf circa acht Zentimeter und stehen um die eigentlichen Blüten. Diese sind unscheinbar und zu einem kugeligen Blütenstand geformt.

Am Ende des Sommers bilden sich himbeerartige, rote Früchte aus den Blüten. Sie erreichen einen Durchmesser von rund zwei Zentimetern und leuchten dem Betrachter auf hohen Stielen entgegen. Sind die essbaren Früchte reif, haben sie ein süßes Aroma. Wer die exotischen Früchte kostet, ist vom Geschmack überrascht. Er erinnert an Honigmelone oder Mango. In ihrer asiatischen Heimat dienen die Früchte zum Herstellen von Likören. Ob im Japangarten, auf einer großen Rasenfläche oder am Rand einer Gehölzgruppe - der Japanische Blumen-Hartriegel 'Satomi' wirkt überall prächtig. Junge Exemplare lassen sich in den ersten zwei bis vier Jahren problemlos im Kübel kultivieren. So zieht die elegante Präsenz der Pflanze auf Balkonen und der Terrasse ein. Neben Blüte und Frucht entzückt das Laub des Japanischen Blumen-Hartriegels 'Satomi' mit seinen elliptischen und leicht welligen Blattspreiten. Die sieben bis elf Zentimeter langen Blätter des Asiatischen Blüten-Hartriegels sind den Sommer über mittelgrün und nehmen im Herbst eine spektakuläre Farbe an. Sie erstrahlen in schönsten Rottönen oder färben sich in tiefes Purpur. Nach diesem fulminanten Auftritt wirft die Pflanze zum Winter hin das Laubkleid ab. Der Blick richtet sich auf die wunderschöne Struktur der Äste. Das Ziergehölz benötigt einen nicht zu trockenen, aber gleichbleibend feuchten, normalen Gartenboden. Idealerweise ist er sandig-humos und leicht sauer. Ein guter Wasserabzug verhindert, dass sich Staunässe bildet. Diese verträgt Cornus kousa 'Satomi' nicht. Ein geschützter, sonniger bis halbschattiger Standort sorgt für optimales Wachstum. Dieser Blumen-Hartriegel benötigt keinen Schnitt und wächst ohne Hilfe des Gärtners formschön heran. Der Pflanzenfreund nutzt das ganze Jahr um das Gehölz zu pflanzen. Die optimale Pflanzzeit ist in der laublosen Zeit. In jungen Jahren empfiehlt es sich, 'Satomi' mit einem Winterschutz zu versehen, bis er sich im Garten etabliert hat.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (140)
140 Bewertungen 58 Kurzbewertungen 82 Bewertungen mit Bericht
89% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Frankfurt

Sehr schöne Pflanze

Ich liebe den Hartriegel, es sieht so schön aus, und er wächst sehr schnell.
vom 8. October 2020

Maasbüll

Satomi

Endlich kam der langersehnte Cornus Kuosa Satomi, per GSL, bei uns an.
Ich packte das gute Stück vorsichtig aus. Er war sehr gut verpackt. Ein überaus gesunder Satomi kam zum Vorschein.
Der Satomi ist zwischen 80 ? 100 cm hoch, wie bestellt, und hat viele neue Blätter.
Er bekommt bei uns einen schönen Platz, ganz alleine auf dem Rasen, damit er, wenn er groß ist, auch wunderbar zur Geltung kommt. Wir hoffen das unser Satomi sich bei uns wohl fühlen und kräftig gedeihen wird.
Mit dieser Lieferung war ich vollkommen zufrieden. Ich würde wieder bei der Baumschule Horstmann bestellen.

Vielen Dank

vom 20. August 2020

Klingenberg

Blüht wunderschön

Satomi blüht sehr reich. Der Strauch ist gut angewachsen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Kauf.
vom 14. June 2020

Augsburg

Blütenreichtum

Vor 4 Jahren gepflanzt blüht die Pflanze inzwischen überreich. Sie hat etwas gebraucht und wächst nur langsam aber zur Blütezeit eine Augenweide. Lieferung von Horstmann war gut verpackt und ausreichend feucht gehalten. Ich habe mit Horstmann immer gute Erfahrungen gemacht.
vom 21. August 2019


Reichblühend und herrlich als Solitär

Ich habe mir den Cornus kousa Satomi in der größtmöglichen Option vor etwa drei Jahren bestellt. Er ist hervorragend angewachsen und trägt nach etwa einem Jahr nach dem Anwachsen herrliche Blüten in großer Fülle. Er benötigt in den ersten zwei Jahren öfters zusätzliche Wasserzugaben. Mittlerweile hat er sich so gut etabliert, dass er kaum von mir gewässert werden muss, nur im Sommer bei großer Hitze. Die Blüten entwickeln sich wie beschrieben und erscheinen erst grünlich weiß und färben sich danach zu einem rosa. Ich bin zufrieden mit dem Kauf und kann dieses Ziergehölz sehr empfehlen.
Aufmerksam würde ich auf diese Zierart durch das Aboretum in Ellerhoop, wo rosa und weißer blühender Cornus sich nebeneinander perfekt ergänzen.

vom 15. January 2019
Alle 82 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Unser Cornus hat im zweiten Jahr reich geblüht und uns sehr viel Freude gemacht. Leider haben wir ihn Ende August/Anfang September wohl nicht ausreichend gegossen, denn innerhalb kürzester Zeit sind alle Blätter vertrocknet. Hat er dadurch eine dauerhafte Schädigung erhalten? 'Was können wir jetzt noch tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Tutzing , 20. September 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In diesem Jahr war es für den Blumenhartriegel einfach zu trocken. Uns ist das Problem bekannt und durch die fleischigen Wurzeln der Pflanze reagiert sie auch entsprechend rasch und empfindlich. Da der Schaden erst jetzt passiert ist, also kurz vor dem Laubfall, können Sie die Pflanze nun erneut intensiver unterstützen und im Winter sowie kommenden Jahr verstärkt auf die Wasserversorgung achten. Es werden wohl kaum noch neue Blätter 2020 gebildet. Solange aber das Holz unter der Rinde grün bleibt, steht die Pflanze im Saft und treibt bei einer guten Nährstoff- und Wasserversorgung wieder aus. Achten Sie zwingend auf Spätfröste und decken die Pflanze entsprechend mit einem Vlies in solchen kalten Nächten ab (meist ab April und im Mai).
Decken Sie im Winter den Wurzelbereich mit Rasenschnitt ab.
1
Antwort
Kann die Pflanze Wind vertragen?
von Steffi , 6. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bedingt und nur bei einer optimalen Wasserversorgung. Optimal ist ein windgeschützter Standort.
1
Antwort
Satomi blüht nicht.hat aber dieses Jahr sehr schönes Laub. Steht wider Erwarten den ganzen Tag in der Sonne. Lieber versetzen?steht 3 Jahre.
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Blumenhartriegel werden nicht gerne versetzt. Danach brauchen sie meist zwei Jahre um sich zu erholen. Hier ist es ratsam den Boden mit Rhododendronerde abzudecken und die Nährstoffversorgung, sowie Wasserversorgung sicher zu stellen. Düngen Sie die Pflanze mit einem Phosphorhaltigen Dünger, da Phosphor die Blütenbildung anregt (Z.B. Rosendünger von Neudorff). Zudem muss die Pflanze ein gewisses Alter haben, um Blüten bilden zu können. Überwiegt der Stickstoffanteil im Boden deutlich, wird die Blütenbildung der Pflanzen unterdrückt und es wird hauptsächlich Blattmasse gebildet.
1
Antwort
Satumi wurde im vorigen Frühjahr gepflanzt und ist gut angewachsen, aber in diesem Frühjahr regt er sich nicht. Und Frost hatten wir kaum.
von Fred Witt aus Schönhausen (Elbe) , 17. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Noch ist auch bei uns kein Austrieb zu erkennen. Cornus treibt etwas später aus. Das ist auch gut in der Natur an weiteren Bäumen zu erkennen. Um die Gesundheit der Pflanze zu überprüfen, kratzen Sie bitte mit dem Daumennagel an der Rinde und lösen diese vorsichtig vom Stamm. Ist die Pflanze darunter grün, steht sie auch voll im Saft und treibt bei einer guten Wasserversorgung bis Mitte Mai durch.
1
Antwort
Ist es möglich, die Pflanze in den ersten Jahren in einen großen Kübel (Alte Zinkwanne) zu pflanzen?
Oder klappt das aufgrund der Wurzelung nicht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist durchaus möglich. Achten Sie bitte auf eine optimale Wasser - und Nährstoffversorgung und wählen Sie eine torfhaltige Erde (z.B. Rhododendronerde).
1
Antwort
Unser Hartriegel, 2 Jahre alt, sieht ganz mickrig aus. Dünger und Rhododendronerde hat er schon bekommen. Steht in Hanglage, also auch keine Staunässe. Soll ich noch schneiden oder bis zum Frühjahr warten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Itzehoe , 21. November 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In erster Linie muss gesagt werden, dass der Blumenhartriegel, egal welche Sorte, etwa zwei Jahre benötigt um anzuwachsen. Eine torfhaltige Erde, die nährstoffreich ist, ist vom Vorteil und auch Bedingung. Noch wichtiger ist aber ein gut feuchter Boden. Er muss nicht nur durchlässig sein, sondern auch ausreichend mit Wasser versorgt werden. Eine Hanglage, bei der das Wasser in erster Linie nach unten weg läuft, trocknet meist schnell aus. Zudem hatten wir in den letzten zwei Jahren extrem trockenen und heißen Sommer. Achten Sie also mehr auf die Wasserversorgung und erhöhen Sie diese gegebenfalls. Der Boden darf 5 cm in der oberen Schicht abtrocknen, bevor er neu gegossen wird.
Ein Rückschnitt ist bei der Pflanze in jungen Jahren noch nicht wichtig. Lediglich bei einer schlechten Verzweigung können Sie ihn nach der Blüte etwas einkürzen. Dieses sollte möglichst selten durchgeführt werden.
1
Antwort
Mein Satomi steht nun bereits im 7. Jahr. Zwei Probleme zeigen sich jedes Jahr: die Blattspitzen vertrocknen im Sommer und werden grau - zum Herbst hin verliert er schnell die Blätter und und von der erhofften Herbstfärbung ist dann nicht viel zu sehen. Der Strauch steht sonnig und wird bei Bedarf auch gewässert.
Zum anderen treibt er nur an den Haupt-Astspitzen aus, so dass diese Äste immer länger werden und sich schon nach unten biegen. Die vorhandenen tiefer liegenden Seitentriebe aus der Baumschule haben nur wenig Zuwachs bekommen und es haben sich auch kaum weitere Seitentriebe gebildet. Insgesamt erscheint er damit recht spillrig. Ich hoffe immer noch, dass er insgesamt fülliger wird. Wie kann ich das fördern?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Krefeld , 13. October 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier ist es sinnvoll einen Rückschnitt vorzunehmen, damit sich die Pflanze im Inneren besser verzweigt. Danach muss aber auf die Blüte verzichtet werden. Decken Sie den Boden mit Torf oder einer torfhaltigen Erde großzügig ab, düngen die Pflanze von April bis Ende Juli 2-3 mal mit einem organischen Volldünger (z.B. Neudorff Gartendünger) und halten die Wasserversorgung aufrecht. Die Witterung ist derzeit extrem heiß und trocken, was die Pflanzen stresst und entsprechend aussehen lässt. Mit einer optimalen Wasser- und Nährstoffversorgung kann so etwas einigermaßen im Zaum gehalten werden. Zusätzlich empfehle ich Ihnen ein Pflanzenstärkungsmittel (z.B. Waldleben).
1
Antwort
Kann ich den Blumenhartriegel zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Erkelenz , 11. October 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Rückschnitt ist nicht vorgesehen, jedoch würde die Pflanze ihn vertragen. Bei jedem Schnitt muss aber berücksichtigt werden, dass die Gefahr besteht, dass die Blüte im kommenden oder in mehreren Folgejahren ausfallen kann.
1
Antwort
Ich würde diese Pflanze gerne als Blickschutz zum Nachbarn hin pflanzen. Es ist ein sonniger Ort, aber an der Stelle sind bereits andere Sträucher.und ich würde diese Pflanze als "Loch-Füller" nehmen. Verträgt sie sich mit anderen, in der Nähe stehenden, hohen Sträuchern oder ehr nicht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. August 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Wasser- und Nährstoffzufuhr regelmäßig gewährleistet wird, dann kann die Pflanze in Kombination mit weiteren Sträuchern stehen. Sie muss anfangs jedoch noch ausreichend Wasser erhalten, bis sie sich mit ihren Wurzeln angepasst und durchgesetzt hat. Wichtig ist ein torfhaltiger Boden.
1
Antwort
Wir würden den Hartriegel gerne als Schattenbaum neben einer Holzterrasse pflanzen. Dazu sollte er möglichst trichterförmig wachsen. Kann man ihn speziell so ziehen, schneiden oder gar bestellen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neufahrn B Freising , 29. July 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Wuchs ist von Natur aus trichterförmig, kann aber bei Bedarf auch durch Schnitt (direkt nach der Blüte ist ideal) angepasst werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen