Japanischer Blumen-Hartriegel 'Satomi' ®

Cornus kousa 'Satomi' ®

Sorte

 (116)
Vergleichen
Japanischer Blumen-Hartriegel 'Satomi' ® - Cornus kousa 'Satomi' ® Shop-Fotos (5)
Japanischer Blumen-Hartriegel 'Satomi' ® - Cornus kousa 'Satomi' ® Community
Fotos (3)
  • Blütenfarbe veränderlich nach Witterung
  • sehr reichblühend, entwickelt Früchte
  • leuchtendes Herbstlaub, winterhart
  • Bienen- und Vogelnährgehölz

Wuchs

Wuchs breit aufrecht, strauchartig, etagenförmig, trichterförmig
Wuchsbreite 400 - 500 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 400 - 600 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rosarot
Blütenform strahlenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt leicht gewellt, oval bis eiförmig, sommergrün
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün, im Herbst purpur bis rot

Sonstige

Besonderheiten reichblühend, essbare Früchte, schöne Wuchsform, winterhart
Boden locker, leicht sauer, gleichbleibend feucht, durchlässig
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Ziergehölz
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €29.90
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€29.90*
€34.90*
Sie sparen: €5.00* (14 %)
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2019
€31.10*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€46.10*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€48.50*
€59.50*
Sie sparen: €11.00* (18 %)
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€96.00*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€145.00*
€212.70*
Sie sparen: €67.70* (32 %)
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 2 Stunden und 51 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Beeindruckender Blütenschmuck zaubert asiatisches Flair in den Garten! Mit seinem eleganten etagenartigen Wuchs und dem schönen Laubkleid begeistert der Japanische Blumen-Hartriegel 'Satomi' ® jeden Gärtner. Die aparte Optik des Gehölzes krönt zwischen Mai und Juni eine Blütenpracht, die ihresgleichen sucht! Der rosarote Blütenschmuck von (bot.) Cornus kousa 'Satomi' ® bildet einen bezaubernden Kontrast zu den grünen Blättern. Im Herbst entfaltet das Laub ein fantastisches Ambiente. Es färbt sich rot bis hin zu Nuancen von tiefem Purpur. Prächtig umrahmt es die wundervolle Wuchsform dieses Hartriegels.

Der Cornus kousa 'Satomi' ® entfaltet sich wirkungsvoll als Solitär. Das Gehölz wächst aufrecht und breitbuschig. Mit zunehmendem Alter sind die Zweige weit überladend. Die Pflanze erreicht eine Höhe von vier bis sechs Metern und wächst auf eine Breite von circa 400 bis 500 Zentimeter. Der jährliche Zuwachs liegt bei 20 bis 40 Zentimetern. Der Japanische Blumen-Hartriegel 'Satomi' ® blüht von Mai bis Juni. Die dekorativen Hochblätter sind rosarot. Extreme Wetterlagen verändern die Farbe der Blüten. Lang andauernde Hitze oder ausnehmend sonnenreiche Phasen bewirken unter Umständen, dass die Hochblätter in einheitlichem Weiß blühen. Sie entfalten sich auf circa acht Zentimeter und stehen um die eigentlichen Blüten. Diese sind unscheinbar und zu einem kugeligen Blütenstand geformt. Ende des Sommers bilden sich himbeerartige, rote Früchte aus den Blüten. Sie erreichen einen Durchmesser von rund zwei Zentimetern und leuchten dem Betrachter auf hohen Stielen entgegen. Sind die essbaren Früchte reif, haben sie ein süßes Aroma. Wer die exotischen Früchte kostet, ist vom Geschmack überrascht. Er erinnert an Honigmelone oder Mango. In ihrer asiatischen Heimat dienen die Früchte zum Herstellen von Likören. Ob im Japangarten, auf einer großen Rasenfläche, am Rand einer Gehölzgruppe, 'Satomi' ® wirkt überall prächtig.

Junge Exemplare lassen sich in den ersten zwei bis vier Jahren problemlos im Kübel kultivieren. So zieht die elegante Präsenz der Pflanze auf Balkonen und der Terrasse ein. Neben Blüte und Frucht entzückt das Laub des Japanischen Blumen-Hartriegels 'Satomi' ® mit seinen elliptischen und leicht welligen Blattspreiten. Die sieben bis elf Zentimeter langen Blätter sind den Sommer über mittelgrün und nehmen im Herbst eine spektakuläre Farbe an. Sie erstrahlen in schönsten Rottönen oder färben sich in tiefes Purpur. Nach diesem fulminanten Auftritt wirft die Pflanze zum Winter hin das Laubkleid ab. Der Blick richtet sich auf die wunderschöne Struktur der Äste. Das Ziergehölz benötigt einen nicht zu trockenen, aber gleichbleibend feuchten, normalen Gartenboden. Idealerweise ist er sandig-humos und leicht sauer. Ein guter Wasserabzug verhindert, dass sich Staunässe bildet. Diese verträgt Cornus kousa 'Satomi' ® nicht. Ein geschützter, sonniger bis halbschattiger Standort sorgt für optimales Wachstum. Dieser Blumen-Hartriegel benötigt keinen Schnitt und wächst ohne Hilfe des Gärtners formschön heran. Der Pflanzenfreund nutzt das ganze Jahr um das Gehölz zu pflanzen. Die optimale Pflanzzeit ist in der laublosen Zeit. In jungen Jahren empfiehlt es sich, 'Satomi' ® mit einem Winterschutz zu versehen, bis er sich im Garten etabliert hat.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (116)
116 Bewertungen 46 Kurzbewertungen 70 Bewertungen mit Bericht
89% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Tübingen

Eigenversagen

Die Pflanze kam in sehr gutem Zustand an und ist auch bestens angewachsen. Leider habe ich es versäumt, sie im Winter zu schützen, so dass sie erfroren ist. Das ist ganz klar meine Schuld.
vom 16. August 2017

Görlitz

Blüten

leider hat die Pflanze keine Blüten gebildet
vom 16. August 2017

Gemünden

Blumen-Hartriegel Satomi

Habe den Blumen-Hartriegel letztes Frühjahr bei Ihnen gekauft, und er ist gut angewachsen. Im gleichen Jahr hat er bereits 1 kleine Blüte hervor gebracht. Sie war wunderschön. Den Winter hat er super überstanden und dieses Jahr wieder sofort ausgetrieben. Leider hatte ich nicht mit Läusen gerechnet, sodass die Blüte dieses Jahr ins Wasser gefallen ist. Konsquente Behandlung gegen Läuse mit Wasser und Spülmittel allerdings haben gesiegt. Er steht seither prächtig da.
vom 30. July 2017

Münster

tolle Pflanze

Die pflanze ist wunderschön entwickelt. Sie hat noch keine Blüten, aber ich denke das kommt bald auch. Daher für Blüte und Duft nur 1 Stern.
vom 26. July 2017

Randersacker

Sehr schöner Frühjahrsblüher

Meine Satomi steht seit 2011, ist sehr gut angewachsen und erfreut jedes Jahr mit großer Blütenfülle. Die Pflanze steht im Halbschatten und braucht keine besondere Pflege. Ich bin sehr zufrieden.
vom 8. March 2017
Alle 70 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Verträgt sich die Pflanze wegen den Wurzeln mit den Nachbarn Rhododendron und Azalee, oder kommen sie sich in die Quere?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gersthofen , 14. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei ausreichend Abstand bestehen hier keine Bedenken, zumal die Rhododendren und Azalee sehr flach wurzeln.
1
Antwort
Der Satomi hat noch keine Austriebe (weder Blatt noch Blüte) und sieht entsprechend mickrig aus, ist das normal bzw. wann ist damit zu rechnen (Blattsustriebe) ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Cornus zählt allgemein zu den spät austreibenden Gehölzen. Auch bei uns zeigt erst ein kleiner Teil zarte Anfänge vom Austrieben. Haben Sie einfach noch etwa 2-3 Wochen Geduld (je nach Witterungsverlauf).
1
Antwort
Meine Satomi hat dieses Frühjahr begonnen auszutreiben. Die Triebe wurden nur ca. 1cm lang. Dann ist der komplette Strauch eingegangen, nachdem er jahrelang gut gewachsen ist. Kann es sein, dass der Satomi durch Spätfröste abstirbt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das hört sich stark danach an. Selbst alte Pappeln oder große Alleebäume haben unter den diesjährigen Spätfrösten gelitten. Es wurde ein enormer Schaden verzeichnet.
Vermutlich ist Ihre Pflanze aufgrund der Spätfröste eingegangen.
1
Antwort
Der Satomi war sehr gut angewachsen und die ersten Knospen entfalteten sich,leider gab es noch einmal Frost und die schönen ersten Blatttriebe sind erfrohren.Ist damit zu rechnen,daß sich der Jungstrauch noch einmal erholt?
von Dieter Zelba aus Magdeburg , 26. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nach dem Frost benötigt eine geschädigte Pflanze meist 3-4 Wochen um sich zu erholen und neue Austriebe zu bilden. Geschieht bis dahin aber nichts, kann die Pflanze so stark geschädigt worden sein, dass sie eingeht. Zur Sicherheit kann man im unteren Bereich einmal an der Rinde kratzen, ist es unter der äußeren Schicht noch grün, dann treibt die Pflanze auch noch aus. Wenn nicht, dann hat sie leider nicht überlebt. Wichtig ist bei solch geschwächten Pflanzen aber der ausreichend feuchte Boden um sich gut zu erholen.
1
Antwort
Ich suche ein struktur-gebendes Gehölz für unseren Vorgarten auf der Nordseite unseres nicht allzu hohen Hauses. Gedeiht Satomi hier überhaupt? Ansonsten sind momentan noch Amberbaum "Oktoberglut" und ein Fächerahorn meine Überlegung.
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze wird an der Nordseite und mit dem richtigen Boden generell an Zuwachs gewinnen und sich gut gestalten, jedoch können wir nicht garantieren, dass die Pflanze im Hausschatten Blüten bilden wird. Ist der Standort sonnig - halbschattig, spricht hier nichts dagegen.
Liquidambar ist ein bezauberndes Gehölz, jedoch wird die Pflanze, genau wie der Ahorn, im Schatten keine Laubfärbung haben. Dafür wird ausreichend Licht benötigt. Bei den richtigen Bodenverhältnissen werden alle Pflanzen aber an dem Standort an Zuwachs gewinnen. Lediglich die Blütenbildung und die Herbstfärbung wird im Schatten nicht gebildet.
1
Antwort
Hallo, können Sie mir bitte sagen, wann der Satomi üblicherweise austreibt, also im Frühjahr Blätter bekommt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je nach Wasser- und Nährstoffversorgung, sowie den örtlichen Temperaturen, treiben die Pflanzen Ende April aus.
1
Antwort
Was für ein Wurzelsytem hat der Blumen-Hartriegel Satomi?
Kann man ihn 2m von der Hauswand ((ohne Keller) pflanzen? 3 Meter entfernt wäre dann auch noch der Kanalschacht.
Ist ein Bumen-Hartriegel in diesem Bereich dann geeignet, wegen ev. Beschädigungen durch die Wurzeln?
Oder besser eine andere Pflanze?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Siegen , 4. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen haben ein Herzwurzelsystem mit flach ausbreitenden Seitenwurzeln. Generell haben die Wurzeln/Pflanzen kein Interesse an dem Mauerwerk. Nur beschädigte Häuser, mit Rissen in der Wand können durch die Wurzeln beschädigt werden. Genauso verhält es sich auch mit dem Kanalschacht.
1
Antwort
Wir haben den Blumenhartriegel Satomi ca. 7-8 Jahre. Jetzt musste ich feststellen das er wohl seinen Geist aufgibt . Im Frühjahr kamen noch vereinzelt Knospen ca . 40-50 % vom Baum, auch jetzt sieht der Rest schon so aus als würde er den Sommer nicht mehr überstehen. Was kann im fehlen , würde er im nächsten Frühjahr neu ausblühen oder ist er endgültig tot?
von Klaus aus Meppen , 1. June 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es kann an Trockenheit im Frühjahr zusammen mit Wind und Sonne liegen. Denn hier wird viel Feuchtigkeit aus der Pflanze gezogen und die Wurzel kann noch nicht genug nachliefern. Da ein Hartriegel überwiegend flach wurzelt, reagiert hier recht empfindlich. Wenn dann noch ein Wurzelschädling dazukommt (Wühlmaus oder ähnliches) kann es schnell zu einem starken Schaden an der Pflanze kommen. In jedem Fall ist es von Vorteil den Wurzelbereich gut feucht zu halten und gegebenenfalls mit einer Mulchschicht oder ähnlichem zu schattieren. So sollte sich der Blumenhartriegel relativ zügig wieder erholen. Nur wenn zu viel Wurzelmasse geschädigt wurde kann die Gefahr bestehen, dass die Pflanze bei Hitze und Trockenheit eingeht.
1
Antwort
Ich würde den Satomi gerne jetzt bestellen und den Sommer über im Topf lassen und im November erst einpflanzen. Ist das möglich? Oder soll er lieber auch den Winter über im Topf bleiben? Wie groß sollte der Topf dann sein, wenn ich einen 80 cm große Pflanze bestelle?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Esslingen , 10. May 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da das Volumen des Kübels beim Umtopfen immer mindestens verdoppelt werden sollte, sollte der Kübel gerne gut 15 Liter Volumen aufweisen um die Pflanze gut über den Sommer zu bringen. Ausgepflanzt in den Garten kommt die Pflanze dann deutlich besser durch den Winter als bei einer Kübelhaltung. Im Garten ist zudem kein Schutz erforderlich. Bei einer Kübelhaltung sollten Sie aber in jedem Fall den Kübel selbst einpacken. Die Pflanze benötigt keinen extra Winterschutz.
1
Antwort
Ich würde die Pflanze gerne in einen Kübel pflanzen. Welchen Kübeldurchmesser empfehlen Sie?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. May 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Kübelgröße ist einerseits abhängig von der Pflanzengröße und andererseits davon, wie lange die Pflanze in dem Kübel bis zum nächsten Umtopfen verbleiben soll. Ist auch noch eine Unterpflanzung gewünscht, kann der Kübel ruhig reichlich groß bemessen werden, 30-50 Liter sind dann kein Problem. Kleinere Pflanzen kommen auch mit 15-25 Litern aus. Da der Blumenhartriegel gerne etwas flacher wurzelt, darf der Kübel ruhig etwas weiter sein.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen