Japanischer Blumen-Hartriegel 'Goldstar'

Cornus kousa 'Goldstar'


 (9)
<c:out value='Japanischer Blumen-Hartriegel 'Goldstar' - Cornus kousa 'Goldstar''/> Shop-Fotos (9)
Foto hochladen

Wuchs

Wuchs trichterförmig, schlank
Wuchsbreite 125 - 175 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 150 - 200 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blattschmuck
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün mit gelben Flecken

Sonstige

Besonderheiten gelbbunte Belaubung
Boden lockere, leicht saure Gartenböden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Zierstrauch, Einzelstellung
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 36,90 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
36,90 €*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
41,40 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Auffällig bei dem Blumen-Hartriegel 'Goldstar' sind ohne Zweifel seine gelbbunten Flecken auf der sonst mittelgrünen, dichten Belaubung.

Nicht ohne Reiz sind aber auch seine weißen Blüten, deren Blätter schmaler sind als die anderer Hartriegel-Sorten. Bei sonnigem Stand bekommen sie einen rosafarbenen Touch.

Diese Sorte wird 150 - 200 cm hoch, als ältere Pflanze schmückt sie sich zudem mit einem reichen Fruchtbesatz.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (9)
9 Bewertungen
4 Kurzbewertungen
5 Bewertungen mit Bericht

88% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht


Putbus

Japanischer Blumen-Hartriegel 'Goldstar'

Haben Sandboden, viel Wind, sind daher mit der Entwicklung der Pflanze zufrieden
vom 17. Oktober 2014


wunderschön

vielen Dank für diese wunderschöne Pflanze!!
vom 24. Oktober 2011

Nüziders

Das Geld nicht wert!

Leider hat sich die Pflanze so gut wie gar nicht entwickelt. Sie hat ein paar spärliche Blättchen gemacht und macht eigentlich nicht viel her.
Sieht wie ein verkümmerter kleiner Busch mit dünnen Ästchen und kaum Blättern darauf aus.
Schade eigentlich, denn vom Preis her hätte ich mir was Besseres erwartet!!!

vom 18. Oktober 2011

Ruhpolding

Mickrig

Hat heuer noch keine Blüten gehabt,
abwarten bis zum nächsten Jahr

vom 16. August 2011

Roetgen

absolut unempfindliche Pflanze

Der Cornus hat die -28 Grad nach vorherigem Tauwetter (war also nicht mehr mit Schnee bedeckt) und die Mai Hitze ohne Regen sehr gut weggesteckt. Er treibt weiter aus und wird dann hoffentlich im nächsten Jahr blühen
vom 7. August 2011




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Hallo, ich habe diese Pflanze seit letztem Sommer. Leider hat sie nur ein paar einzelne Blätter ansatzweise ausgetrieben die nun eingetrocknet sind. Im letzten Jahr im Herbst hatten die Blätter Flecken...
Der Boden ist aber feucht... Woran liegt das? Wie kann man der Pflanze zu einem besseren Austrieb verhelfen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich steht der Blumenhartriegel Goldstar bei Ihnen sehr sonnig. Durch Wind und die harte Frühjahrssonne leidet der frischen Austrieb extrem und kann verbrennen bzw. eintrocknen. Sorgen Sie unbedingt für einen durchgängig feuchten Boden, bei sehr sonniger Witterung kann es hilfreich sein die Pflanze über die Mittagszeit zu schattieren. Dies kann zum Beispiel schon mit einem Erdbeernetz oder Vogelschutznetz geschehen.
1
Antwort
Der Hartriegel befindet sich im zweiten Standjahr bei uns. Ist diesen Winter leider stark zurückgefroren (ein Zweig hat wieder ausgetrieben), Boden eher sandig, aber mit Humus aufbereitet, windig und halbschattig. Sind dies zu schlechte Standortverhältnisse für den Hartriegel?
Wann ist die erste Blüte zu erwarten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. Mai 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In Ihrem Fall dürfen Sie leider noch nicht mit einer Blüte rechnen. Die Pflanze wurde beschädigt und muss sich nun erst einmal erholen.
Totes Holz muss bis ins gesunde Holz zurück geschnitten werden. Optimal ist ein humoser und torfhaltiger Boden. Dieser kann Wasser und Nährstoffe speichern, die von der Pflanze auch benötigt werden. Ein sandiger Boden entzieht der Pflanze die Feuchtigkeit und ist somit nicht für die Pflanze geeignet. Zudem bevorzugen die Blumenhartriegel einen sonnigen und windgeschützten Standort.
1
Antwort
Ist diese Pflanze winterhart und für Sonne geeignet?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Überherrn , 19. Juni 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich ja, beachten Sie aber bitte auch folgendes: Eine Winterhärte ist von mehreren Faktoren abhängig:
Die letzte Düngung erfolgte im Juli, damit die Pflanze zum Winter ausreifen kann.
Sie steht nicht im direkten Wind, da sonst die Spitzen etwas zurückfrieren können.
Sehr trockener und sehr feuchter Boden können die Winterhärte ebenfalls negativ beeinflussen.
Bei einer Kübelhaltung sind Pflanzen grundsätzlich nicht so winterhart wie ausgepflanzte Exemplare im Garten.
1
Antwort
Ich würde diesen Blumenhartriegel gerne an die Hauswand setzen, Sonne bis Halbschatten, allerdings befindet sich der Garten in einer Senke und die Erde ist oft sehr feucht. Überlebt der Blumenhartriegel den feuchten Standort? Falls nein, welche Alternative gäbe es?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wien , 23. Februar 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Solange dort kein Wasser steht, sollte eine Pflanzung möglich sein. Am günstigsten ist es aber, wenn man den Goldstar auf einen kleinen Hügel setzt (gut 50 cm hoch). Besser geeignet sind aber die einfachen Hartriegel, wie Cornus alba und seine Sorten, sowie sanguinea und auch stolonifera (ebenfalls mit allen Sorten). Denn diese vertragen auch gelegentliche Überschwemmungen problemlos.
1
Antwort
wann und in welcher Form kann diese Pflanze zurückgeschnitten werden ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 23. Oktober 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diesen können Sie nach der Hauptfrostperiode im Februar/März nach Bedarf zurück schneiden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!