Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Barmstedt'

Cornus kousa var. chinensis 'Barmstedt'


 (4)
<c:out value='Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Barmstedt' - Cornus kousa var. chinensis 'Barmstedt''/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • winterhart
  • pflegeleicht
  • hohe Blütenanzahl
  • schöne Herbstfärbung
  • benötigt in den ersten Standjahren einen gleichmäßig feuchten Boden

Wuchs

Wuchs trichterförmig, breit
Wuchsbreite 130 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 300 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt zugespitzt
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, im Herbst gelborange bis rötlich

Sonstige

Besonderheiten himbeerähnliche Früchte im Herbst
Boden lockere, leicht saure Gartenböden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Zierstrauch, Einzelstellung
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €24.90
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€24.90*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€39.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Schneeweißer Blütenzauber und Fruchtschmuck in hellem Rot! Eingerahmt von tief dunkelgrünem Laub, leuchten die hellen Hochblätter dem Betrachter entgegen. Bei starker Sonneneinstrahlung sind ihre grazilen, weißen Hochblätter von einem zarten, roten Muster überhaucht. Ab September entfalten sich zahllose Früchte, die der Himbeere ähneln. Mit ihrem hellen Rot harmonieren sie perfekt mit den dunkelgrünen Blättern. Im Herbst verwandelt sich die Laubfarbe in ein flammendes Gelborange bis hin zu rötlichem Ton. Der Chinesische Blumenhartriegel 'Barmstedt' ist eine hinreißende Zierde im Garten. Er ist winterhart und pflegeleicht.

Cornus kousa var. chinensis 'Barmstedt' wächst breit und trichterförmig. Seine Wuchshöhe liegt zwischen 200 und 300 Zentimetern, die Breite beträgt 130 bis 200 Zentimeter. Er erreicht einen jährlichen Zuwachs von 15 bis 30 Zentimetern. Ab einer Höhe von ungefähr 2 Metern erfreut der Chinesische Blumenhartriegel 'Barmstedt' mit seiner opulenten Blütenpracht. Die Blüten sind mittelgroß und zeigen sich von Juni bis Juli. Ihre eleganten, weißen Hochblätter rahmen die grünlichgelbe Mitte ein. An einem sonnigen Platz schmückt zum Ende der Blütezeit hin ein rötliches Punkt- oder Streifenmuster die Hochblätter. Die Laubblätter sind elliptisch geformt und nach vorn hin zugepitzt. Sie weisen einen satten, dunkelgrünen Farbton auf. Im Herbst nimmt das Blattwerk einen gelborangen bis rötlichen Farbton an. In dieser Jahreszeit begeistert Cornus kousa var. chinensis 'Barmstedt' zusätzlich mit seinem ansprechenden Fruchtschmuck, der im September und Oktober erscheint. Die hellrot leuchtenden Früchte erinnern optisch an Himbeeren oder Erdbeeren.

Der Chinesische Blumenhartriegel 'Barmstedt' gedeiht in der Sonne und im Halbschatten. An einem sonnigen Standort zeigen seine Hochblätter ihre wunderschöne Zeichnung und die Herbstfärbung des Laubes gestaltet sich intensiver. Cornus kousa var. chinensis 'Barmstedt' benötigt einen lockeren, gut durchlässigen, humosen Gartenboden mit einem leicht sauren pH-Wert. Er toleriert keine kalkhaltigen Böden und verträgt keine Staunässe. In den ersten Standjahren ist eine gleichmäßige Bodenfeuchte von Bedeutung. Eine regelmäßige Bewässerung ist daher erforderlich. Schnittmaßnahmen benötigt Cornus kousa chinensis 'Barmstedt' nicht. Ein Rückschnitt beeinträchtigt die attraktive Wuchsform und ist daher nicht ratsam. Gartenexperten pflanzen den Zierstrauch in einer Entfernung von 300 bis 400 Zentimetern zu anderen Sträuchern oder Bäumen.

In Gärten und Parks entzückt der Chinesische Blumenhartriegel 'Barmstedt' den Pflanzenfreund als Solitärstrauch. Seine einzigartige Schönheit kommt besonders attraktiv auf weitläufigen Rasenflächen zur Geltung. Cornus kousa var. chinensis 'Barmstedt' setzt auch im Zusammenspiel mit anderen Laub- und Nadelgehölzen märchenhafte Akzente. Er brilliert neben Koniferen, Buchsbaum oder Rhododendron. Seine phantastischen weißen Hochblätter leuchten mit weiß blühenden Lilien oder Rittersporn um die Wette, wenn er über Staudenbeeten thront. Von farbig blühenden Stauden wie Fingerhut oder Lupine setzt sich sein weißer Blütenflor wirkungsvoll ab. Die Triebe des Chinesischen Blumenhartriegel 'Barmstedt' eignen sich für den Schnitt. In der Vase erfreuen sie das Auge mit ihren weißen Blüten über tiefgrünem Laub.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (4)
4 Bewertungen
2 Kurzbewertungen
2 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht


Miellen

Unser Hartriegel

Hallo, wir waren total überrascht, dass bereits im 1. Jahr mehrere kleine Blüten an unserem Hartriegel zu finden waren. Allerdings haben sich die Blätter nun in der Sommerzeit stark geringelt und wir haben bedenken, dass dies kein gutes Zeichen ist. Hier hätten wir gerne vom Fachmann einen Rat.
vom 15. August 2014

Riedstadt

Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Barmstedt'

Sehr gute Pflanzenqualität, ist sehr gut angewachsen, insgesamt bin ich sehr zufrieden.
vom 13. October 2013




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Mein mehrere Jahre alter Cornus trägt zur Zeit viele große Früchte (vorwiegend im unteren Bereich) sie schmecken leicht süsslich. Laut Wikipedia sind sie essbar. Haben sie neue Erkenntnisse über die Verwendung der Früchte? (Marmelade)
von Rabitz aus Westerrönfeld , 7. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da wir uns lediglich mit der Produktion und Vermarktung beschäftigen, können wir hier keine neuen Kenntnisse geben. Laut unseren Informationen sind die Früchte zum Verzehr geeignet. Wir geben aber zu bedenken, dass Naturmaterialien auch für Allergien verantwortlich sind.
1
Antwort
Habe vor Jahren den weißen Cornus bei Ihnen gekauft. Warum blüht er nicht?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Langenfeld , 26. July 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pflanzen blühen nur, wenn sie ausreichend Licht und Phosphor zur Verfügung haben. Überwiegt der Stickstoffgehalt im Boden, wird zwar Blattmasse gebildet, jedoch bleibt die Blüte dann meist aus. Hier empfehlen wir Ihnen einen phosphorhaltigen Dünger für die Nährstoffversorgung. Phosphor ist für die Blüten und Fruchtbildung verantwortlich. Mit dem Rosendünger von Oscorna können Sie einen Ausgleich im Boden schaffen und die Pflanze sowohl zum Wuchs aber auch zur Blüte anregen. Der Dünger wird immer von April bis Ende Juli, 2-3 mal ausgebracht.
1
Antwort
Mein Cornus kousa blühte viele Jahre zuverlässig. Dieses Jahr keine Blüte. Hat aber viele Knospen angesetzt.
Welche Pflege kann ich ihm angedeihen lassen?
Standort: Flieder in der Nachbarschaft gefällt. Er schien ihn zu bedrängen. Kleiner Beinwell bedeckt den Boden. Rasen und Folienteich in 60 cm Abstand.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Aukrug , 20. October 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In diesem Jahr hat die Witterung auch einen großen Einfluss auf die Pflanzen genommen, daher muss es nicht am Flieder gelegen haben. Der Beinwell beeinträchtigt die Pflanze genauso wenig.
Wenn Pflanzen nicht zur Blüte kommen, kann es am Wasser- und Nährstoffmangel oder auch an einer unbeständigen Witterung liegen.
Wichtig ist, dass der pH-Wert relativ niedrig gehalten wird, der Boden immer eine leichte Feuchtigkeit aufweist und der Stickstoff/Phosphorhaushalt ausgeglichen ist. Überwiegt der Stickstoffanteil, wird vor allem Blattmasse gebildet. Phosphor ist für die Blütenbildung verantwortlich. Daher müssen Sie von April bis Ende Juli mit einem Volldünger den Nährstoffhaushalt auffüllen. Zudem achten Sie auf einen sonnigen bis halbschattigen Standort.
1
Antwort
Sind die Früchte essbar oder zumindest ungiftig?
Da sie so himbeerartig sind, sollten sie ungefährlich für Kinder sein.
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. March 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es handelt sich um eine Zierpflanze und sollte auch so bei den Kindern bekannt gemacht werden. Eine Giftigkeit der Früchte ist uns nicht bekannt, dennoch sind sie für den Verzehr nicht geeignet.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!