Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Wieting's Select'

Cornus kousa var. chinensis 'Wieting's Select'

Sorte

 (16)
Vergleichen
Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Wieting's Select' - Cornus kousa var. chinensis 'Wieting's Select' Shop-Fotos (14)
Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Wieting's Select' - Cornus kousa var. chinensis 'Wieting's Select' Community
Fotos (1)
  • pflegeleicht & winterhart
  • reiche Blüte in weiß, später rosa gestreift
  • leuchtende Herbstfärbung in rot
  • anspruchslos

Wuchs

Wuchs schlank aufrecht
Wuchsbreite 175 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe anfangs weiß, später rosa streifig
Blütezeit Mitte Mai - Ende Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt eiförmig, am Ende spitz, Rand leicht gewellt
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün, im Herbst rötlich bis purpur

Sonstige

Besonderheiten winterhart, reichblühend, schöne Herbstfärbung, dunkelrote Frucht (essbar)
Boden lockere, leicht saure Gartenböden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €50.73
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€50.73*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€91.46*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€93.62*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€121.78*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Chinesische Blumen-Hartriegel 'Wieting's Select' verwöhnt den Blick des Gärtners mit überbordender Blütenfülle. Im Mai und Juni schmückt sich der hoch wachsende Strauch mit attraktiven Blüten, deren entzückende Form an zierliche Miniaturen aus Porzellan erinnert. Das leuchtende Weiß der jeweils zu viert stehenden Hochblätter wird von einem Hauch Rosa umrandet. Neigt sich die Blütezeit ihrem Ende zu, färben sich die Brakteen mit auffallenden rötlichen Streifen. Aus der Mitte der niedlichen mittelgroßen Blüten lugt bezaubernd ein grünes Blütenköpfchen hervor. Aus diesem Köpfchen entsteht später die dunkle rote Frucht von Cornus kousa chinensis 'Wieting's Select'. In seiner Form erinnern die unzähligen Früchtchen des anziehenden Gehölzes an Himbeeren. Mit ihrem auffallenden Aussehen locken sie zahlreiche Vögel an. Im Herbst färbt sich das Laub des Blumen-Hartriegels 'Wieting's Select' rot und vollendet das Farbenspiel des als Asiatischer Blüten-Hartriegel bekannte Gehölz. Der Chinesische Blumen-Hartriegel 'Wieting's Select' beherrscht den ihm zugedachten Platz im Garten durch seine außergewöhnliche Erscheinung. Er macht sich deswegen hervorragend als Solitär. Für seine gedeihliche Entwicklung benötigt er einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Dort bevorzugt er einen humosen, durchlässigen und lockeren Boden. Die Erde rund um die Wurzeln von Cornus kousa chinensis 'Wieting's Select' sollte gleichmäßig feucht sein. In trockenen Perioden gießt der Pflanzenfreund die Erde an und achtet darauf, dass das Wasser gleichmäßig abfließt. Kalk verträgt der Cornus kousa chinensis 'Wieting's Select' schlecht. Zum Gießen eignet sich abgestandenes Leistungswasser besser als die frische Variante aus dem Hahn. Stehende Nässe schadet dem weit verzweigten, flach liegenden Wurzelwerk des imposanten Gehölzes.

Um den Boden locker und durchlässig zu halten, mischt der Gärtner groben Sand oder Kies bei. Dabei vermeidet er eine zu starke Bearbeitung des Bodens, um den flachen Wurzeln des Gehölzes nicht zu schaden. Mit verrottetem Kompost lässt sich das Substrat im Frühjahr gut mit Nährstoffen versorgen. Eine Lage Mulch rund um den Strauch verhindert, dass die Gartenerde schnell austrocknet. Feuchtigkeit kann der Boden besser halten. Aus der Mulchschicht wandern Nährstoffe in die obere Erdschicht. Den gleichen Effekt bringen Grasschnitt oder Rinde. Eine weitere Düngung braucht der schöne Blumenhartriegel nicht. Auch beim Schneiden ist der Blumenhartriegel (Blütenhartriegel) 'Wieting's Select' nicht anspruchsvoll. Auf kräftige Formschnitte und einen regelmäßigen Rückschnitt kann der Gärtner verzichten. Seine Schönheit erhält Cornus kousa chinensis 'Wieting's Select' aus einem natürlichen Wuchs, der die ordnende Hand des Gärtners nicht braucht. Ein kleinerer Schnitt ist lediglich angezeigt, wenn die Pflanze zu stark auswuchern sollte. Dieser Schnitt wird nach der Blüte gesetzt und beschränkt sich auf äußere Triebe. Durch den Winter kommt der Chinesische Blumen-Hartriegel 'Wieting's Select' ohne besondere Vorkehrungen. Temperaturen unter dem Gefrierpunkt schaden dem kräftigen Strauch nicht. Selbst längere Frostperioden übersteht Cornus kousa chinensis 'Wieting's Select' gut. Junge Exemplare des Asiatischen Blüten-Hartriegels brauchen bei lang anhaltendem Frost eine leichte Abdeckung aus Reisig, die im zeitigen Frühjahr wieder verschwinden kann. In den ersten milden Tagen des Jahres erwacht der attraktive Strauch zu neuem Leben.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (16)
16 Bewertungen 7 Kurzbewertungen 9 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Gaiberg

Sehr schöne Pflanze

Wurde mir in einer etwas ungewöhnlichen Wuchsform geliefert, die aber zufällig perfekt für den zugedachten Standort passte.
vom 27. September 2016

Potsdam

Blumenhartriegel

Ich habe den Hartriegel jetzt ein Jahr und bin sehr zufrieden. Er hat erstaunlich viele Blüten für das erste Jahr.
vom 14. June 2015

Neubrandenburg

Blumen-Hartriegel Kauf

Der Blumen-Hartriegel ist im letzten Herbst sehr gut angewachsen und in diesem Frühjahr kräftig gewachsen. Es waren in diesem 1. Jahr schon recht viele Blüten dran, die ca. 4 Wochen blühten und sich dann jetzt im August in schöne knallrote himbeergroße Früchte verwandelt haben.
Wir sind mit dem Kauf der Pflanze sehr zufrieden.

vom 23. August 2013

Hohenroth

Chinesischer-Blumen-Hartriegel

Unser Hartriegel musste sich wohl erst mal an den trockenen Lehmboden gewöhnen. nur langsam kam er in die Gänge. Die recht kalten Winter hier in der Rhön hat er geduldig ertragen. Auch die Schneehöhe im ersten Winter machte ihm nichts aus. Und jetzt nach 2 Jahren zeigte er uns was er drauf hat. Er erfreute mit einer Blütenpracht die ich garnicht erwartet hatte. Und diese Blüten waren sowas von langlebig. Nun bin ich doch total begeistert und freu mich schon aufs nächste Jahr.
vom 2. August 2015

Langwieden

Herrlich

Schöne Pflanze, immer wieder
vom 3. April 2015
Alle 9 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe jetzt ein Jahr einen kleinen Baum. Blüten sind nicht zu erkennen. Wie lange dauert das in der Regel?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Meist müssen die Pflanzen ein gewisses Alter erreichen um Blüten bilden zu können. Bei den Blumenhartriegeln sind es so 5 bis 8 Jahre, abhängig vom Boden und Standort, bis Blüten gebildet werden. Sie zählen zudem zu den früh blühenden Pflanzen, die bereits im Spätsommer des vorigen Jahres ihre Blütenansätze ausbilden, daher sollen diese Pflanzen auch nicht über den Winter hinweg geschnitten werden. Je mehr Stickstoff im Boden ist, oder über die Düngung zugeführt wird, desto stärker wächst zwar die Pflanze, desto weniger wahrscheinlich ist dann aber die Blütenbildung, denn Wachstum geht immer vor Blüte.
1
Antwort
Kann ich den chin. Blumenhartriegel jetzt noch einpflanzen oder muss ich bis Herbst warten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Heidenheim , 2. May 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Container- und Topfware kann problemlos das ganze Jahr gepflanzt werden. Optimaler Pflanzzeitpunkt ist zwar die laublose Zeit von ca. Mitte Oktober bis ca. Ende April / Mitte Mai, aber bei ausreichender Wasserversorgung kann auch im Sommer problemlos gepflanzt werden.
1
Antwort
Ich habe seit 3 Jahren einen "Cornus kousa chinensis" und er hat noch nie geblüht. Die Blätter sind grün und sehen gesund aus. Er ist mittlerweile 1,5 m hoch.
Mehrere Zweige sind schon relativ lang und biegen sich zur Seite. Kann ich diese einfach kürzen oder blüht er dann nicht?
Muss ich einen bestimmten Dünger verwenden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mönchengladbach , 29. June 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Pflanzen schlecht zur Blüte kommen stimmt in der Regel der Stickstoff-Phosphorhaushalt im Boden nicht. Dann müssen Sie einen phosphorhaltigen Dünger verwenden, da dieser für die Blütenbildung verantwortlich ist. Achten Sie darauf, dass die Pflanze an einem sonnigen bis absonnigen Standort steht und einen Torfhaltigen Boden besitzt. Wichtig ist auch immer eine ausreichende Wasserversorgung. Werden diese Punkte alle beachtet, ist Ihre Pflanze optimal versorgt und kann sich gut entwickeln.
Überhängende Zweige können um die Hälfte oder einen Drittel eingekürzt werden. Oft wird dadurch die Blütenbildung auch angeregt.
1
Antwort
Zu welchem Zeitpunkt kann man die Pflanze in den Garten pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. September 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei diesen Pflanzen handelt es sich Containerware (Pflanzen im Kübel), daher kann man sie ganzjährig pflanzen, eine Ausnahme stellt natürlich die Frostperiode im Winter dar. Die günstigste Pflanzzeit ist der Herbst und das Frühjahr, denn hier ist der Saftstrom nicht so aktiv und die Pflanzen wachsen leichter an.
1
Antwort
Ist er frosthart?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 18279 , 16. June 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich ja, beachten Sie aber bitte noch folgendes:
Eine Winterhärte ist von mehreren Faktoren abhängig:
Die letzte Düngung erfolgte im Juli, damit die Pflanze zum Winter ausreifen kann.
Sie steht nicht im direkten Wind, da sonst die Spitzen etwas zurückfrieren können.
Sehr trockener und sehr feuchter Boden können die Winterhärte ebenfalls negativ beeinflussen.
Bei einer Kübelhaltung sind Pflanzen grundsätzlich nicht so winterhart wie ausgepflanzte Exemplare im Garten.
Ein (wind-) geschützter Standort ist für diese Pflanze immer von Vorteil.
1
Antwort
Ist es ratsam den Blumen-Hartriegel mit Rhizomsperre einzupflanzen ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kipfenberg , 1. November 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Blumenhartriegel benötigen keine Wurzelsperre, daher kann man sie einfach so einpflanzen.
1
Antwort
Warum sind im August die Blätter verwelkt und abgefallen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. August 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dies kann am Nährstoffmangel und dem fehlenden Licht liegen (ständig bewölkter Himmel). Sie gehen sozusagen früher in den Herbst. Allerdings kann es sich auch aufgrund von hoher Feuchtigkeit um einen Pilzbefall wie Phytophthora handeln.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen