Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Milky Way'

Cornus kousa var. chinensis 'Milky Way'

Sorte

 (16)
Vergleichen
Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Milky Way' - Cornus kousa var. chinensis 'Milky Way' Shop-Fotos (8)
Foto hochladen
  • winterhart
  • schöner Herbstfärber
  • große cremeweiße Hochblätter
  • im Herbst erdbeerähnliche Früchte
  • benötigt einen gut durchlässigen und nahrhaften Boden

Wuchs

Wuchs erst aufsteigend, später locker überhängend
Wuchsbreite 300 - 600 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 25 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 600 cm

Blüte

Blütenfarbe cremeweiß
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt klein
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten winterhart, sehr reich blühend
Boden lockere, leicht saure Gartenböden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Zierstrauch
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €34.90
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€34.90*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€46.10*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€59.50*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand , wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Mit seinem etagenartigen, locker überhängenden Wuchs setzt dieses schöne Gehölz elegante Akzente. Ab Mai erfreut das zauberhafte Blütenmeer den Pflanzenfreund. Um die grünlich-gelben Köpfchen gruppieren sich anmutige Hochblätter in apartem Cremeweiß. Sie setzen sich wirkungsvoll von dem Mittelgrün des Laubes von (bot.) Cornus kousa var. chinensis 'Milky Way' ab. Im Herbst sorgen die Blätter mit ihrer bronze- bis orangeroten Farbe für fantastische Farbspiele.

Ein weiterer wunderschöner Blickfang sind die an Erdbeeren erinnernden, rosaroten Früchte, die im Herbst erscheinen. Der Chinesische Blumenhartriegel 'Milky Way' ist ein dekoratives Schmuckstück in Gärten und Parks. Er zeichnet sich durch eine hohe Winterhärte aus und stellt geringe Pflegeansprüche. Cornus kousa var. chinensis 'Milky Way' ist eine aus Amerika stammende Sorte, die durch ihre großen Hochblätter auffällt. Seine Blütezeit beginnt in den Maitagen und endet im Juni. Die cremeweißen Hochblätter mit der grünlich-gelben Blüten in der Mitte harmonieren wunderbar mit dem attraktiven Laub. Während die Oberseite der Blätter mittelgrün gefärbt ist, wirkt die hellere, graugrüne Unterseite mitunter beinahe weiß. Die Blätter sind mit einer Länge von fünf bis maximal zehn Zentimetern im Vergleich zu anderen Hartriegel-Sorten klein. Sie sind eiförmig, lang zugespitzt und weisen einen länglichen Stiel auf. In den Herbstmonaten zeigen sich die rosaroten, rund zwei Zentimeter dicken, himbeerartigen Früchte.

Der Chinesische Blumenhartriegel 'Milky Way' erreicht eine Höhe von 400 bis 600 Zentimetern. Er wächst breit ausladend. Seine Wuchsbreite ist meist genauso breit wie hoch. Jedes Jahr kommen 15 bis 25 Zentimeter hinzu. Cornus kousa var. chinensis 'Milky Way' gedeiht auf lockeren, frischen, gut durchlässigen Böden, die reich an Humus sind. Er benötigt einen leicht sauren pH-Wert. Kalkhaltige Untergründe und Staunässe verträgt er nicht. Der Chinesische Blumenhartriegel 'Milky Way' ist ein Flachwurzler mit hohem Anteil an dicht verzweigten Feinwurzeln, deshalb mag er keine schweren Böden. Er benötigt keinerlei Schnittmaßnahmen.

Aufgrund seines wirkungsvollen Erscheinungsbildes findet Cornus kousa var. chinensis 'Milky Way' vor allem als Solitärstrauch Einsatz. Er gedeiht an sonnigen bis halbschattigen Stellen, die vor Wind geschützt sind. Ideal ist ein Platz auf samtigen Rasenflächen, wo er sich mit seiner interessanten Wuchsform und dem attraktiven Blatt-, Blüten und Fruchtschmuck hervorragend entfaltet. Ein malerisches Bild bietet er in Nachbarschaft zu dunklen Laubgehölzen wie Buchsbaum oder Rhododendron. Damit der Hartriegel optimal entwickelt, pflanzt ihn der Gärtner in einem Abstand von mindestens drei bis vier Metern zu anderen Gehölzen. Der Chinesische Blumenhartriegel 'Milky Way' thront über Staudenbeeten und Rabatten, wo er perfekt mit Blütenstauden in vielen Farben harmoniert.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (16)
16 Bewertungen 5 Kurzbewertungen 11 Bewertungen mit Bericht
93% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben


Blüten am Hartriegel

Ich habe im Spätsommer einen Blumen-Hartriegel gepflanzt. (100 cm )
Mit großer Freude zeigt er sich schon im ersten Jahr mit 9 Blüten.
Mein erster Hartriegel hat dazu Jahre gebraucht.

vom 17. May 2016

Heidenheim

Blumenhartriegel

Sehr gut verpackt, schnelle Lieferung, hat dieses Jahr schon die erste Blüte, sind sehr zufrieden
vom 24. June 2015

Oftersheim

1 Jahr nach Pflanzung

bisher keine Blüte, aber das kommt sicher noch.
vom 7. May 2012

Braunschweig

Jung, aber vielversprechend

Wir haben unseren chinesischen Blumen-Hartriegel im Herbst 2013 gekauft, über den Winter in der Garage behalten und im Frühjahr 2014 im Garten ausgepflanzt.

Über den Sommer ist er sehr gut angewachsen und verspricht, einmal eine sehr schöne Pflanze zu werden.

Blüten trägt er natürlich noch keine, da müssen wir uns noch gedulden.

Alles in allem sind wir bisher sehr zufrieden mit der Lieferung.

vom 30. October 2014

Blankenbach

Blumenhartriegel

Bis jetzt ist es mit dem Wachstum noch nicht so weit her. Ich warte mal das nächste Jahr ab.
vom 18. September 2014
Alle 11 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich diesen Hartriegel durch Rückschnitt für seinen geplanten Standort im Vorgarten auf eine Höhe von ca. 2,50 m beschränken?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ratingen , 18. August 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist nicht empfehlenswert. Ein regelmäßiger Rückschnitt führt zu einem Blütenverlust. Sie können aber eine andere Sorte pflanzen, die die Höhe nicht überschreiten wird. Zum Beispiel: Cornus kousa 'Dwarf Pink' oder Cornus kousa 'Dr. Bump'.
1
Antwort
Ich habe seit 2 Jahren den Hartriegel im Garten und dieses Jahr hatte ich erste Blüten. Nach der Blüte fangen allerdings die Blätter an zu vertrocknen. Der Strauch sieht ab Mitte Juni nicht mehr schön aus. Das war bisher jedes Jahr so. Was mache ich falsch und was kann ich tun? Standort ist halbschattig und wird durch unseren Rasensprenger mitgewässert.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Nordbayern , 5. July 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Seid zwei Jahren haben wir eine Witterung, die für unsere Pflanzen kaum vertretbar ist. Es hört sich deutlich nach einem Trocken- oder Hitzeschaden an. Blumenhartriegel bevorzugt einen frischen und ausreichend feuchten Standort. Aufgrund der hohen UV Einstrahlung kann es zu Verbrennungen kommen. Durch die Hitze werden zudem die Blätter trocken und es kommt zu einem derartigen Erscheinungsbild. Hier ist nach wie vor die optimale Wässerung ratsam oder auch das schattieren der Pflanze. Vergessen Sie zusätzlich nicht sie ausreichend zu düngen, damit sie stabil und gesund bleibt.
1
Antwort
Ich möchte meinen Cornus Milky Way in einem Kübel halten. Welche Erde sollte ich verwenden und welche Nährstoffe braucht er?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. July 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ideal, gerade bei kalkhaltigem Gießwasser, ist Rhododendronerde. Können Sie mit Regenwasser gießen, kann die Rhododendronerde im Verhältnis 50 :50 mit Pflanzerde gemischt werden. Wichtig ist, dass der Kübel und die Erde möglichst nicht der direkten Sonne ausgesetzt sind, da sie sich hier zu stark erhitzen und die oberflächennahen Wurzeln dann leiden können. Als Flachwurzler bevorzugt Cornus ein möglichst weites Pflanzgefäß. Zum Nachdüngen (nach einem Jahr (im Frühjahr) sollte ein so genannter Volldünger (enthält NPK) zum Einsatz kommen. Organische Dünger sind vorzuziehen, da einige mineralische Dünger den Boden mit der Zeit "versalzen" können.
1
Antwort
Welchen Dünger kann ich nehmen um meine Kübelpflanze, die bisher sehr gut gewachsen ist, optimal zu versorgen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Paderborn , 6. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einer Kübelhaltung sollen Sie auf salzarme oder organische Dünger zurückgreifen. Über die Jahre hinweg "versalzt" ansonsten der Boden und sollte häufiger ausgetauscht werden. Die Dünger sollten in jedem Fall NPK enthalten und somit als Volldünger gelten. Nach der Düngung (mit dem Austrieb im Frühjahr) sollte der Boden ausreichend feucht gehalten werden (ist dann besonders wichtig).
1
Antwort
Mein Hartriegel ist jetzt 3.5 Jahre alt und inzwischen etwa 1,80 hoch.
Er hat noch nie geblüht, entwickelt nur viele Blätter.
Was kann ich tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Rommerskirchen , 3. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pflanzen, die in der Zeit vom Frühjahr bis zum Sommer (Ende Juni) blühen, bilden ihre Blütenknospen im Spätsommer. Aufgrund dessen sollte zu dieser Zeit ausreichend Phosphor im Boden vorhanden sein.
Bei den spät blühenden Pflanzen (ab Juli) bilden sich die Blütenknospen erst im Wachstum. Hier ist ab Mai/Juni ein ausreichender Phosphoranteil im Boden wichtig.
Überwiegt der Stickstoffanteil im Boden deutlich, wird die Blütenbildung der Pflanzen unterdrückt und es wird hauptsächlich Blattmasse gebildet.
Zudem muss die Pflanze ein gewisses Alter haben, um Blüten bilden zu können. Nach einer entsprechenden Entwicklungsphase der Pflanzen bilden diese auch Blüten, sobald sie ?alt? genug sind. Nur durch Verringerung der Stickstoffgaben bei entsprechender Erhöhung des Phosphorgehaltes im Boden kann sich die Blüte auch zeitiger bilden.
1
Antwort
Ist diese Sorte gut frosthart, bis ca. -20C?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. March 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Über den Winter ist jeder Hartriegel voll frosthart, Spätfröste können aber immer für einen Schaden an den Triebspitzen sorgen.
1
Antwort
Sind die schönen Früchte eßbar oder giftig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hürth , 28. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Früchte des Cornus sind eßbar. Da die rohen Früchte allerdings einen sehr sauren Geschmack haben finden sie eher Verwendung in Marmeladen oder dienen zur Herstellung von Likören.
1
Antwort
Meinen chinesischen Hartriegel habe ich in einen großen Kübel stehen.
Frage: ist das sinnvoll, sie bekommt trockene Blätter
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Kübelhaltung ist hier problemlos möglich, die nötige Wasser- und Nährstoffversorgung immer vorausgesetzt.
Aufgrund des Witterungsverlaufes in diesem Jahr ist ein früher Herbst sehr wahrscheinlich und viele Pflanzen, egal ob bei Kübelhaltung oder ausgepflanzt im Garten, zeigen nun Schäden durch den Sommer. Dies ist in diesem Jahr aber nicht ungewöhnlich, selbst die eine oder andere Pflanze früh ihr Laub verliert. Sie wird dann trotzdem wie gewohnt im Frühjahr wieder austreiben.
1
Antwort
Wie hoch wird der Milky way Hartriegel nach Jahren, kann er im kleinen Garten stehen mit Steinie Unterpflanzung als Bodendeckerpflanze oder raubt ihm das die Nahrung?
Muß oder kann man ihn schneiden ?
von Maja aus Hessen , 12. June 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze kann 3-3,5m hoch und 3-4m breit werden. Eine Unterbepflanzung mit Waldsteinien ist möglich. Die Pflanze benötigt einen torfhaltigen Boden.
In der Regel wird der Blumenhartriegel nicht geschnitten. Kommt es aber zu einer schlechten Verzweigung, empfiehlt sich ein Rückschnitt nach der Blüte um einen Drittel.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen