Garteneibisch 'Monstrosus'

Hibiscus syriacus 'Monstrosus'

Sorte

 (3)
Vergleichen
Garteneibisch 'Monstrosus' - Hibiscus syriacus 'Monstrosus' Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • imposante Blüten, attraktive Farbgebung
  • schnittverträglich, wärmeliebend
  • bei längerer Trockenheit Knospenabwurf
  • sonnige Standorte ideal, relativ winterhart
  • nährstoffarme Böden meiden

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs straff aufrecht
Wuchsbreite 80 - 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 150 - 200 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß mit rotem Basalfleck
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Ende Juni - September

Frucht

Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt eiförmig bis rhombisch, dreifach gelappt
Blattschmuck nein
Herbstfarbe gelb
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün, im Herbst gelblich

Sonstige

Besonderheiten große Blüten, weiß mit dunkelroter Mitte, gelappte Blätter, insektenfreundlich, bedingt winterhart
Boden nährstoffreich, sandig-lehmhaltig, schwach sauer bis alkalisch
Bodendeckend nein
Duftstärke
Heimisch nein
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 1 pro Meter
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Kübel, Solitär, Gruppengehölz, Beete
Windverträglich nein
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €16.10
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€16.10*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€28.50*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Garteneibisch 'Monstrosus' hat einen gewaltig klingenden Namen, und imponiert mit seinen kolossalen Blüten. In strahlendem Weiß entfalten sie sich auf einen eindrucksvollen Durchmesser von bis zu sieben Zentimetern. Ein dunkelroter Basalfleck schmückt die Blütenmitte und verleiht den Blüten eine prächtige Optik. Auffällig sind die Staubblätter, die sich kompakt aus der Mitte erheben. Sie ziehen fleißige Bienen und Hummeln an. Gerne landen sie auf den schönen Blütenblättern von (bot.) Hibiscus syriacus 'Monstrosus'. Die Pflanze wirkt mit ihrer Blütenpracht exotisch. Doch ist der Garteneibisch, oder auch Straucheibisch genannt, seit langem ein fester Bestandteil elegant gestalteter Gärten unserer Breitengrade. Die Blütezeit dieses Eibischs reicht von Ende Juni bis in den September. Stetig schmückt sich dieser Dauerblüher während dieser Monate mit weißen Blüten, die sich an Strahlkraft nicht überbieten lassen. Das Reinweiß ist im Zusammenspiel mit der tiefrot gefärbten Blütenmitte ein Anblick, der von Weitem auf den Garteneibisch 'Monstrosus' aufmerksam macht. Mittig präsentieren sich Staubblätter, die röhrig verwachsen sind. Die Blütenpracht hebt sich deutlich vom mittelgrünen Laubwerk von Hibiscus syriacus 'Monstrosus' ab. Die Blätter zeigen sich oval bis rautenförmig und sind dreifach gelappt. Außerdem ist der Rand der Blattspreiten grob gesägt. Das Laub dieser Sorte ist fein und überlässt den Blüten den großen Auftritt. Im Herbst nimmt das Laub eine gelbliche Farbe an und fällt nach und nach ab.

Der Garteneibisch 'Monstrosus' wächst straff aufrecht auf eine Höhe von 150 bis zu 200 cm. In der Breite entwickelt sich der schöne Strauch im Garten auf 80 bis 120 cm. Diese Ausmaße erreicht er mit einem jährlichen Zuwachs von 15 bis 30 cm zügig. Trotzdem bleibt der Wuchs kompakt und macht Hibiscus syriacus 'Monstrosus' zu einer idealen Kübelpflanze! In einem Pflanzgefäß lässt sich der exotische Charme, den der Straucheibisch verbreitet, auf Terrassen und Balkone zaubern. In einem Innenhof erzeugen mehrere Exemplare zusammen ein Ambiente, dass an Urlaubstage am Mittelmeer erinnert. Der Hibiskus liebt sonnige Plätze und lässt sich gerne von den wärmenden Sonnenstrahlen verwöhnen. Obgleich diese Sorte Halbschatten toleriert, sind Orte mit vielen Sonnenstunden bei der Standortwahl vorzuziehen. Ein windgeschütztes Plätzchen schätzt der Zierstrauch ungemein. Hier leidet die Blüte nicht unter starken Böen und im Winter hat der Garteneibisch 'Monstrosus' nicht mit eisigen Winden zu kämpfen. Ein geschützter Standort an einer wärmenden Hauswand ist vor allem für Kübelbewohner ratsam. Der Hibiscus syriacus 'Monstrosus' ist winterhart und toleriert Temperaturen von rund -12 bis zu -18 Grad Celsius. Als schützende Maßnahme deckt der Gärtner bei jungen Pflanzen die Triebe mit Vlies oder Jute ab und schützt den Wurzelbereich mit Laub und Reisig. Kübel umwickelt er mit einer Polsterfolie und schützt hierdurch den Wurzelballen vor Frostschäden. Außerdem achtet er auf eine ausreichende Bodenfeuchte im Winter wie im Sommer. Bei längeren Trockenphasen leidet die Pflanze und reagiert mit dem Abwurf ihrer Knospen.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (3)
3 Bewertungen 3 Kurzbewertungen
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Mein Garteneibisch, den ich im Frühjahr in einen großen Topf gepflanzt habe, treibt nun viele schöne Blätter.
Die grünen Blätter haben allerdings am Rand einen schmalen gelben Streifen! Er steht sehr Sonnig, am späteren Nachmittag dann im Schatten.
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Man glaubt es kaum, aber dem Hibiskus ist noch etwas kalt, erst wenn Luft- und Bodentemperaturen hoch genug sind, werden die Blätter komplett grün sein. Solange der Boden noch recht kalt und das frische Blatt noch recht jung ist, wird die Farbe recht hell und oft mit gelbem Rand sein.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen