Garteneibisch 'Blue Bird' / 'Oiseau Bleu'

Hibiscus syriacus 'Blue Bird' / 'Oiseau Bleu'

Sorte

 (56)
Vergleichen
Garteneibisch 'Blue Bird' / 'Oiseau Bleu' - Hibiscus syriacus 'Blue Bird' / 'Oiseau Bleu' Shop-Fotos (11)
Foto hochladen
  • straff aufrechte Wuchsform, kompakt
  • blauviolette Blüte mit purpurrotem Mittelfleck
  • insektenfreundlich, winterhart bis -17,8 °C
  • wärmeliebend, für geschützte Lagen
  • bevorzugt nährstoffreiche Böden

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs aufrecht, trichterartig
Wuchsbreite 80 - 130 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 150 - 200 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe blauviolett
Blütenform schalenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juli - September

Frucht

Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt markant gelappt, gezähnt
Blattschmuck nein
Herbstfarbe gelb
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten blauviolette große Blüten, schnittverträglich, ausreichend winterhart, insektenfreundlich
Boden humusreich, durchlässig, nährstoffreich, frisch
Bodendeckend nein
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 1 pro Meter
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Atriumgefäße, Terrassen, Beeten, Solitär, Gruppen, Blütenhecke
Windverträglich nein
Wurzelsystem Herzwurzler
Themenwelt Hitzeverträgliche Pflanzen
Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €14.23
  • Stämmchenab €24.53
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€21.95*
ab 3 Stück
€14.23*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
€31.40*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€45.93*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 50 cm
Stämmchen
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€24.53*
- +
- +
Stammhöhe: 30 - 40 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€31.99*
- +
- +
Stammhöhe: 80 cm
Stämmchen
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€45.93*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 10 Stunden und 47 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Garteneibisch 'Blue Bird' / 'Oiseau Bleu' ist mit seinen Blüten in herrlich blaustichigem Violett ein fantastischer Blickfang im Spätsommer. Geradezu exotisch wirkt der Strauch. Ursprünglich stammt diese Pflanzenart aus China. Aus heimischen Gärten ist sie mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Während seiner Blütezeit von Juli bis Ende September setzt (bot.) Hibiscus syriacus 'Blue Bird' / 'Oiseau Bleu' farbenfrohe Akzente. Der wundervolle Straucheibisch eignet sich als kompakter Solitär oder als Teil einer schönen Gehölzgruppe. Einzeln gepflanzt, ist er auf einer kleinen Rasenfläche ein schöner Mittelpunkt. Mehrere Exemplare in einer Reihe entfalten am Rand größerer Freiflächen eine tolle Optik. Auch eignet sich der Garteneibisch 'Blue Bird' / 'Oiseau Bleu' für eine Blütenhecke. Mit ihrem kompakten Wuchs empfiehlt sich diese Hibiskus-Sorte als Kübelpflanze auf einer Terrasse. Vor einem Hauseingang wirkt Hibiscus syriacus 'Blue Bird' / 'Oiseau Bleu' mit seinen aparten Blüten wie ein freundlicher Gruß an den Besucher. Platziert der Gärtner mehrere Exemplare in Pflanzgefäßen in einem Innenhof oder auf der Dachterrasse, entsteht der Charme eines mediterranen Topfgartens. Am besten eignen sich sonnige Standorte für dieses wärmeliebende Gehölz. Mit einem Platz im Halbschatten kommt der Strauch noch gut zurecht.

Auf seine maximale Wuchshöhe von zwei Metern wächst der Strauch straff aufrecht und mit steifen Trieben. Etwas langsamer als andere Sorten wächst dieser schöne Eibisch. Zwischen zehn und 30 cm Wuchshöhe legt er jährlich zu. In der Breite rechnet der Gärtner mit 80 bis 130 cm. An den Zweigen des Strauches zeigen sich schöne Blätter, die die typische gelappte Form des Hibiskus haben. Vor dem Hintergrund des grünen Laubs heben sich die spektatuklären Blüten von Hibiscus syriacus 'Blue Bird' / 'Oiseau Bleu' deutlich ab. Mit ihrem blauen Violett sind sie ein Blickfang! Auf bis zu stolzen zwölf Zentimetern entfalten sich die Blütenblätter schalenförmig. Sehr markant bei den malvenähnlichen Einzelblüten ist das dunkle Herz in der Mitte. Der Basalfleck zeigt sich in intensivem Purpurrot. Diese Blütenpracht schenkt der Garteneibisch 'Blue Bird' / 'Oiseau Bleu' dem Pflanzenfreund bis zum einsetzenden Herbst. Um einen üppigen Flor zu entwickeln und gut zu gedeihen, benötigt der Strauch einen humusreichen Boden. Besonders bei Kübelpflanzen achtet der Gärtner auf eine ausreichende Zufuhr von Nährstoffen und verabreicht einen passenden Dünger zum Wachstumsstart und nochmals im Juni oder Juli. Das Substrat muss durchlässig sein, damit die Wurzeln nicht unter Staunässe leiden. Dieser Straucheibisch ist winterhart und toleriert Temperaturen von -12,3 bis -17,8 Grad Celsius. In strengen Wintern schützt der Gärtner die Pflanze mit Jute, Reisig oder Vlies. Junge Exemplare erhalten diesen Schutz bis sie sich ausreichend im Garten etabliert haben.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (56)
56 Bewertungen 27 Kurzbewertungen 29 Bewertungen mit Bericht
94% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Hürup

Garteneibisch"Blue Bird/Oiseau Bleu"

Der Hibiskus ist bis zum späten Frühling recht unscheinbar... aber dann entwickelt sich die Pflanze zum Spätsommer hin zu einem dichten, aufrechten Strauch mit einer unglaublich reichhaltigen Blüte, die eine erstaunliche Fernwirkung aufweist. Die Pflanze ist sehr robust, unempfindlich gegen Krankheiten, gegen Schneckenbefall und schnittverträglich. Die blauen Garteneibische sind die Schönsten.
vom 7. September 2017

Lengede

Empfehlenswert

Sehr gut verpackt angekommen.
Der Eibisch ist sehr gut angewachsen.
Sieht sehr schön aus.

vom 31. August 2017

Germering

Garteneibisch

Wir haben den Hibiskus im vergangenen Jahr gepflanzt, dementsprechend fiel die erste Blüte noch etwas zurückhaltend aus.

Den recht strengen Winter hat die Pflanze ohne Schäden überstanden und treibt jetzt durchgehend gut wieder aus. Wie die Blüte ausfällt (in Reichtum und Duft) kann ich noch nichts sagen. Aber die Pflanze macht einen sehr guten und kräftigen Eindruck und wird vor unserem Haus in weiß sicher ein schöner Blickfang.

Sehr empfehlenswert!

vom 28. April 2017

Trittau

Garteneibisch "Blue Bird"

Ich habe den Garteneibisch letztes Jahr gepflanzt. Er hat schon im ersten Jahr ganz wundervoll geblüht. Den Winter hat er sehr gut überstanden. Er treibt gerade aus und bekommt die ersten Blätter. Ich habe nichts weiter getan als einige kleine vertrocknete Zweige im März abgeschnitten. Er ist also sehr pflegeleicht. Ich kann ihn nur weiterempfehlen.
vom 15. May 2015

Hamburg

Garteneibisch Blue Bird

Auch diese Pflanzenlieferung hat sich gut in meinem Garten eingelebt und mich noch im Pflanzjahr mit einer schönen Blüte beglückt. Jetzt im Frühjahr steht sie wieder gesund und knospig da. Der Winter ist gut überstanden worden.
Gerne bestelle ich in dieser Baumschule wieder bewußt Pflanzen für meinen Garten. Nur zu empfehlen.

vom 1. May 2015
Alle 29 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich musste den Hibiskus letzten Herbst umpflanzen, dabei ist der Wurzelballen in drei Teile zerfallen. Einer dieser Teile ist jetzt ausgetrieben, die beiden anderen nicht. Wenn man mit dem Nagel an den Stämmen kratzt, sieht man das sie nicht tot sind, sondern grün. Besteht noch Hoffnung, kann ich etwas tun, um den Austrieb der Blätter anzuregen, z.B. zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 25. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Pflanzen nach der Aktion nicht geschnitten wurden, dann machen Sie es jetzt, damit die Kraft in die Wurzelbildung geht. Düngen Sie alle Pflanzen mit einem org./min. Volldünger (z.B. Manna Gartendünger plus Hornspäne). Zusätzlich müssen Sie auf einen optimalen Wasserhaushalt achten. Das bedeutet, dass Sie die Pflanzen immer dann gießen, wenn der Oberboden 3-5 cm abgetrocknet ist. Am Besten jeden zweiten Tag, 5-8 Liter Wasser.
Solange die Pflanzen unter der Rinde noch grün sind, solange stehen sie im Saft und können sich erholen.
1
Antwort
Kann der Hibiskus 'Blue Bird' im Kübel gehalten werden? Wie groß muss der Kübel dann sein? Bis zu welcher Größe sollte er dann wachsen dürfen bzw. wann/wie wird er geschnitten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung über den Sommer sicherstellen, ist eine Kübelhaltung für die Pflanze kein Problem.
Es ist sinnvoll mit einer Kübelgröße von etwa 30 Liter und mehr zu beginnen. wird Ihnen die Pflanze zu hoch, wird sie im März um ein drittel zurück geschnitten. Hibiskus blüht am einjährigen Holz.
1
Antwort
Ist Blaukorn ein Volldünger? Ich suche für meinen Garten einen bienenfreundlichen Busch, ungefähr 1,20 bis 1,50 m hoch wie breit. Standort Südwest, ab 14 Uhr volle Sonne.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Niedersachsen - Peine , 3. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Blaukorn ist ein chemischer Volldünger. Für die Natur ist jedoch ein rein organischer Volldünger (z.B. Azet Baum-, Strauch- und HeckenDünger von Neudorff ®) empfehlenswert.
Gerne möchten wir Ihnen eine Pflanze empfehlen, die den gewünschten Wuchs in etwa annehmen wird und für Bienen und Insekten interessant ist. Folgende Empfehlungen haben wir: Malus 'Pomzai' ®, Hibiscus syriacus 'Helene' und Philadelphus 'Erectus'.
1
Antwort
Kann man die Pflanze auch jetzt noch in den Garten setzen, oder empfiehlt sich eher das Frühjahr zur Auspflanzung?
Und kann die Pflanze an einer Mauer (ca. 30-50 cm Abstand) gepflanzt werden, oder werden die Wurzeln die Mauer beschädigen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. August 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hibiskus kann ganzjährig gepflanzt werden. Im Sommer ist vor allem auf die ausreichende Wasserversorgung zu achten.
Der Abstand zur Mauer sollte mindestens bei 60 cm liegen, dies ist aber vor allem dem späteren Durchmesser der Pflanze geschuldet. Je mehr Druck Erde und Pflanze auf die Mauer aufbauen kann, desto eher kann diese im Laufe der Zeit etwa nachgeben. Fällt das Bodenniveau hinter Mauer mehr als 150 cm ab, kann allein die Erde durch Regen und Frost im Winter die Mauer allmählich eindrücken, auch ohne Bewuchs.
Die Wurzeln selbst haben kein Interesse in Mauern einzudringen, werden aber im Zweifel daran entlangwachsen. Insgesamt wird eine ordnungsgemäß erstellte Mauer aber nicht von den Wurzeln geschädigt.
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Generell haben die Pflanzen kein starkes Wurzelwerk. Ist die Mauer fachgerecht verarbeitet und besteht nicht aus starken Rissen, gehen wir nicht von einer Beschädigung aus.
Die Pflanzen befinden sich im Topf und können im gesamten Jahr eingepflanzt werden. Der Abstand zur Mauer kann durchaus 50 cm betragen.
1
Antwort
Mein ca. 10 Jahre alter Garteneibisch blüht bis Mitte September prachtvoll. Er ist noch voller Knospen die nicht aufgehen. Ich beobachte dies seit ca. 3 Jahren Was könnte Ursache die Ursache sein?
von einer Kundin oder einem Kunden aus München , 21. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nässe, Kälte und Regen kommen hier in Frage. Wenn die Knospe leicht "geschoben" ist kann der Regen oder Nässe allgemein für ein "Steckenbleiben" sorgen. Diese Knospen fallen dann bei Berührung oder leichtem Schütteln auch sofort ab. Kälte kann ebenso in Frage kommen, besonders wenn nachts schon unter 10°C fällt bleibt die Blütenbildung beim wärme liebenden Hibiskus schnell stecken. Jetzt im Spätsommer in unseren Breiten ist dieses Verhalten aber normal, betrifft aber meist die blauen Hibiskus etwas stärker.
1
Antwort
Kann man diesen Hibiskus auch als ca. 80 cm hohe Hecke erziehen ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, das ist möglich. Geschnitten werden sollte die Hecke aber nur im Frühjahr und höchstens noch einmal Ende Juni. Dann muss man sie wachsen lassen, damit auch Blüten gebildet werden können.
1
Antwort
Wie weit kann ich den Hibiskus zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Viersen NRW , 4. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können den Hibiskus problemlos um zwei Drittel zurückschneiden. Der beste Zeitpunkt hierfür ist der Februar.
1
Antwort
Kann ich einen ca. 10 Jahre alten Garteneibisch verpflanzen?
Wenn ja, wann ist der richtige Zeitpunkt.
von einer Kundin oder einem Kunden aus München , 10. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bitte immer erst nach dem Laubfall ab ca. Mitte Oktober umpflanzen. Sie haben Zeit bis ca. Ende März. Sie sollten die Pflanze immer mit Ballen ausstechen und gleich umpflanzen. KEINEN DÜNGER BEIFÜGEN! Gedüngt wird grundsätzlich nur in der Wachstumsphase von Ende März bis Ende Juli, am besten mit einem Volldünger wie zum Beispiel dem Baum-, Strauch- und Heckendünger.
Pflanzen, die maximal 5 Jahre an einem Standort stehen können noch gut umgepflanzt werden. Bei älteren Exemplaren besteht die Gefahr, dass sie nicht anwachsen, hier erleichtert ein Rückschnitt der Pflanze das Anwachsen. Im ersten Standjahr muss der Boden immer ausreichend feucht gehalten werden.
1
Antwort
Kann ich den Garteneibisch in einen Boden, der mit ca. 5-7 cm Rindenmulch bedeckt ist, pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Lörrach , 4. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kein Problem, Sie sollte aber vor dem Pflanzen den Rindenmulch hier entfernen um möglichst wenig in das Pflanzloch zu bekommen. Anschließen kann der Rindenmulch dann wieder verteilt werden. Nur bei sehr kleine oder sehr jungen Pflanzen kann es einmal Probleme geben. Besonders bei lang anhaltender Feuchtigkeit können sich dann im Rindenmulch Schimmelpilze einnisten, die die Pflanze unter Umständen in Mitleidenschaft ziehen.
1
Antwort
Unser Hibiskushochstämmchen im Kübel leidet in diesem Jahr unter blassgrünen, später blassgelb werdenden kleinen Blättern. Er entwickelt sich auch derzeit nicht weiter,die Blätter bleiben klein und es folgt kein neuer Austrieb.
Die Erde schien oben eher trocken zu sein, so dass wir den Kübel verstärkt gegossen haben. Das hat aber nichts geändert. Ist er im Gegenteil vielleicht zu naß? Oder ist ggfs. die Erde (Rosenerde aus dem Fachhandel) die falsche? Diese hatten wir noch übrig und dachten, dass sie viele Nährstoffe enthält.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Solingen , 26. June 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei handelt es sich um einen Nährstoffmangel. Hibiskus benötigt einen warmen Standort um alle Nährstoffe optimal aufnehmen zu können, bei kalter Witterung kann es zu einer verringerten Nährstoffaufnahme kommen, dem können sie mit einer Flüssigdüngung entgegenwirken.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen