Sauerkirsche 'Saphir' ®

Prunus 'Saphir' ® / Safir


 (55)
Foto hochladen
  • sehr große, fast schwarze Frucht
  • gut steinlösend
  • weiches und saftreiches Fleisch, gut färbend
  • robuste und widerstandsfähige Sorte
  • selbstfruchtbar

Wuchs

Wuchs mittelstark
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 450 cm

Frucht

Frucht mittelgroß bis groß, schwarzrot, weich
Fruchtfleisch weich
Geschmack säuerlich
Kirschwoche 5. Woche (14.7. - 24.7.) - 6. Woche (26.7. - 8.8.)

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten gut steinlösend, selbstfruchtbar
Boden normaler, lockerer Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Warum sollte ich hier kaufen?
Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Mitte Februar 2017 ausgeliefert.
Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
10% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Winterrabatt für Sie: Auf alle Bestellungen, die bis einschließlich 12. Februar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 10%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: GQAA-GWRF-WMNT-BN4M
  • Containerware€25.90
  • Wurzelware€20.80
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Mitte Februar 2017
€25.90*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
lieferbar
Auslieferung ab Mitte Februar 2017
€20.80*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Diese Sorte zeigt sich mit mittelgroßen bis großen, schwarzroten Früchten. Das Fruchtfleisch ist weich und hat einen hohen Saftanteil. Sowohl das säuerlich schmeckende Fleisch als auch der Saft sind dunkel und färbend.

Die Erträge dieser Sauerkirsche sind hoch bis sehr hoch. Der Stein läßt sich sehr gut ablösen.

Diese Sorte ist selbstfruchtbar, bringt aber höhere Erträge durch die Befruchtung mit der Schattenmorelle.

Die Pflanze weist eine hohe Resistenz gegen Monilia auf.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Hubert Weiler
Der Baum wurde nach Lieferung in diesem Jahr gepflanzt. Zur Blüh-und Fruchtwilligkeit kann ich daher noch nicht viel berichten. Er ist gut angewachsen und hat auch schon einen beachtlichen Jahreszuwachs gemacht. 3 Kirschen waren dieses Jahr schon dran. Ich gehe davon aus, dass es nun stetig mehr werden. Aus meiner jetzigen Sicht ist alles ok. Mit freundlichen Grüßen Hubert Weiler
vom 8. December 2016,

Sauerkirsche
nicht angewachsen, daher die weiteren Fragen irrevelant
vom 3. December 2016,

Lieferung
Sehr gute Verpackung, daher gut einzupflanzen und gut angewachsen, von den 10 Kirschen habe ich 1 ernten können, da die Vögel schneller waren.
vom 2. November 2016, aus Elmenhorst/Lichtenhagen

Gesamtbewertung


 (55)
55 Bewertungen
30 Kurzbewertungen
25 Bewertungen mit Bericht

90% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Fruchtertrag
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Berlin

Sehr gut angewachsen

Der Baum ist sehr gut angewachsen und hat sich prächtig entwickelt. Es waren sogar schon Kirschen dran, deren Qualität sehr gut war. Aber es waren natürlich im ersten Standjahr noch nicht so viele, das ist bei einem so kleinen Bäumchen auch nicht verwunderlich.

Ich bin sehr zufrieden

vom 3. August 2016

Nuthetal

herr demel

alles super, ertrag war für das erst jahr sehr gut,bin voll auf zufrieden,mit den bei ihnen gekauften bäumen und der hervorragenden abwicklung des kaufes und verpackung der bäume.

weiter so.

vom 6. November 2015

Chemnitz

Sauerkirsche

Baum ist sehr gut angewachsen, hatte einige Blüten und die ersten Früchte zum kosten.
vom 5. November 2015


Sauerkirsch

ist gut angewachsen und hat auch schon
getragen

Bewertung sehrgut

vom 22. October 2015

Schorfheide

Sauerkirsche

Das Bäumchen ist gut angewachsen und hat im ersten Jahr schon einige Kirschen getragen. Zum Geschmack kann ich noch nichts sagen. Die Vögel waren schneller.
vom 7. March 2015

Alle 25 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich will meine vorhandene Schattenmorelle auf Grund von starken Moniliabefall entfernen. Ist es möglich, am gleichen Standort eine moniliaresistente Sauerkirsche zu pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 31. October 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nur wenn der Boden ausgetauscht wird, optimal ist eine Tiefe von mindestens 60 cm und ein Durchmesser in der Fläche von 100 cm. Nur wenn die vorhandene Schattenmorelle noch keine 2 Jahre an dem Standort steht, kann ohne Bodenaustausch aber mit reichlich frischem Boden gepflanzt werden.
1
Antwort
Handelt es sich bei dieser Pflanze um einen Buschbaum? Bleibt die Stammlänge bei angegebener Größe? Und ist diese Sauerkirschsorte auch für sandige Böden geeignet oder gäbe es da andere besser geeignete Sorten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. October 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie den Stamm nicht weiter aufschneiden, bleibt die Stammhöhe auch so erhalten (Pflanzen wachsen nur an der Spitze, nie mitten drin). Ein sandiger Boden ist ausreichend, die Wuchsleistung ist aber höher wenn die Pflanzstelle mit Kompost oder Pflanzerde verbessert wird. Insgesamt eine gute robuste Sorte, die durch den Befruchter Schattenmorelle (oder andere) noch besser trägt.
1
Antwort
Wie ist das Pflanzloch für die Sauerkirsche vorzubereiten? Ist es sinnvoll, ein deutlich größeres Loch auszuheben, als die Größe des Topfballens und den Aushub (Lehmboden) durch z.B. Kompost zu ersetzen?
von Martin , 12. February 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Durchmesser des Pflanzloches sollte immer mindestens doppelt so groß sein wie der Durchmesser des Wurzelballens. Egal welcher Boden vorherrscht, dieser sollte nur zu 50 % mit anderen Erden, Kompost oder Substrat gemischt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Pflanze nicht in den natürlichen Boden wurzelt.
1
Antwort
Hallo,

habe Saphir vor ca. 3 Jahren gepflanzt und erst in diesem Jahr
entwickelt sich eine einzige Kirsche.
Was kann ich tun???
von einer Kundin oder einem Kunden aus Helbra , 30. May 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist nicht ungewöhnlich, dass Pflanzen erst im dritten oder vierten Standjahr Früchte tragen. Sie richten anfangs ihre Kraft noch auf die Wurzelbildung und den Wuchs. Durch eine optimale Nährstoffversorgung mit einem phosphorhaltigen Dünger unterstützen Sie die Pflanze in der Blüten und Fruchtbildung. Phosphor ist für die Blüten- und somit Fruchtbildung verantwortlich.
Als Dünger kann z.B. der Beerendünger von Oscorna verwendet werden.
Desweiteren können Sie auch eine zweite Sauerkirsche dazu pflanzen, da sich der Ertrag dadurch erhöhen kann.
1
Antwort
Wann muß man den Baum beschneiden?
von kirschbaum sauer , 10. October 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kirschen schneidet man in den Sommermonaten. Von August bis September. Sie verschließen dann mit ihrem Harz die Wunden besser.
1
Antwort
Ist es richtig, daß die Safirkirsche Calciumcarbonat als Vorstufe von Kalk benötigt?
Sind zur Befruchtung der Safirkirschen Bienen bzw. Hummeln notwendig, oder ist der Wind für die Befruchtung ausreichend?
von Jens Beust , 29. April 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei allen Kirschen sind die Insekten für die Befruchtung unverzichtbar. Welche Art von Kalk Sie verwenden um den ph-Wert anzuheben spielt nur eine untergeordnete Rolle, allerdings sollte kein "scharfer" Kalk verwendet werden, wie zum Beispiel Branntkalk.
1
Antwort
Frage:
1. Bisher hatten wir die Sorte Kelleriis Nr. 16 oder wie sie noch heißt Morellenfeuer. Sind beide Namen miteinander identisch?
2. jetzt lenke ich mein Interesse auf die Sorte Safir. Wie verhält sich diese Sorte in ihren Eigenschaften zu Kelleriis Nr. 16 bzw. Morellenfeuer?
Sind die Geschmackseigenschaften von Safir eher ähnlich einer Schattenmorelle oder eher der von Kelleriiis Nr.16 bzw.
Morellenfeuer?
Wie ist die Druckempfindlichkeit der Safir-Früchte gegenüber Kelleriis Nr. 16 bzw. Morellenfeuer zu werten?

Antwort:
zu 1. Ja
zu 2. Eher ähnlich einer Schattenmorelle. Auch die Druckempfindlichkeit ist etwas höher als die Morellenfeuer.

Autor: Maik Fabian (Baumschule Horstmann)

Für ihre umgehende Antwort zu obenstehenden Fragen möcht ich mich herzlich bedanken. Doch habe ich noch die ergänzende Frage: Wie ist die Monoliaanfälligkeit zu beiden Sorten Kellriis/Morellenfeuer und Safir zu bewerten? Welche Sorte ist weniger anfällig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 14913 Jüterbog , 3. March 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Morina und Safir sind sehr robust gegenüber Monilia, Morellenfeuer weist eine geringe Anfälligkeit gegenüber Monilia auf.
1
Antwort
Welche Sorten passen zu Safir (Bestäubung) mit hellroten Früchten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Braunschweig , 7. September 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Safir ist selbstfruchtbar, trägt aber besser wenn er von der Schattenmorelle bestäubt wird.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!