Weiße Apfelrose 'Alba' /- Kartoffelrose /- Hagebutte

Rosa rugosa 'Alba'


 (184)
Weiße Apfelrose 'Alba' /- Kartoffelrose /- Hagebutte - Rosa rugosa 'Alba' Shop-Fotos (5)
Weiße Apfelrose 'Alba' /- Kartoffelrose /- Hagebutte - Rosa rugosa 'Alba' Community
Fotos (1)
  • einfache Blüte in weiß
  • Fruchtschmuck ab Spätsommer
  • robust und gesund
  • schnittverträglich

Wuchs

Wuchs straff aufrecht in jungen Jahren, bogig überhängend im Alter
Wuchsbreite 80 - 100 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 120 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe reinweiß
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - Oktober

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt im Herbst goldgelb
Laub laubabwerfend
Laubfarbe sehr gesund, glänzend

Sonstige

Besonderheiten salzverträglich, Ausläuferbildend, sehr gesund
Boden anspruchslos, sandig bis humos sauer
Duftstärke
Pflanzenbedarf 3 Pfl. pro Meter; 3 - 5 Pfl. pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Heckenpflanze, Wallbepflanzung
Wurzelsystem Tiefwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €5.20
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€6.60*
ab 10 Stück
€5.50*
ab 25 Stück
€5.20*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€7.70*
ab 10 Stück
€6.50*
ab 25 Stück
€5.90*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 2 Stunden und 54 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Weiße Apfelrose/Kartoffelrose 'Alba' ist eine sehr gesunde und auch widerstandsfähige Wildrose, die mit allen Bodenverhältnissen zurecht kommt. Die reinweißen Blüten erscheinen ab Juni und verbreiten einen schönen Wildrosenduft. Im Juli bilden sich die ersten Hagebutten, die später leuchtend orange / rot werden. Sie verträgt sogar starken Wind und salzige Luft.

Gepflanzt wird sie sehr gerne als Wildrosenhecke an Böschungen, auf Steinwällen und zur Grundstücksabgrenzung. Eine undurchdringliche, blickdichte und pflegeleichte Hecke, die durch ihre Blüte und den Fruchtschmuck, der lange an den Pflanzen hält, die Blicke fast das ganze Jahr auf sich zieht.

Eine Rose, die frei von Krankheiten ist.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Strauchrose 'Rosa Zwerg'
Strauchrose 'Rosa Zwerg'Rosa 'Rosa Zwerg'
Beetrose 'Bella Rosa' ®
Beetrose 'Bella Rosa' ®Rosa 'Bella Rosa' ®
Bodendecker-Rose 'Dagmar Hastrup'
Bodendecker-Rose 'Dagmar Hastrup'Rosa rugosa 'Dagmar Hastrup'
Strauchrose 'Gelbe Dagmar Hastrup' ®
Strauchrose 'Gelbe Dagmar Hastrup' ®Rosa rugosa 'Gelbe Dagmar Hastrup' ®
Bodendeckerrose 'Schnee-Eule' ®
Bodendeckerrose 'Schnee-Eule' ®Rosa rugosa 'Schneeeule' ®
Bodendecker-Rose 'Foxi' ®
Bodendecker-Rose 'Foxi' ®Rosa rugosa 'Foxi' ®
Parkrose 'Hansa'
Parkrose 'Hansa'Rosa rugosa 'Hansa'
Bodendecker-Rose 'Red Foxi' ®
Bodendecker-Rose 'Red Foxi' ®Rosa rugosa 'Red Foxi' ®
Beetrose 'Bienenweide' ® (rosa)
Beetrose 'Bienenweide' ® (rosa)Rosa 'Bienenweide' ® (rosa)

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Weiße Apfelrose Alba
2 Pflanzen sind nicht angegangen. Ansonsten sind wir sehr zufrieden.
vom 15. May 2018,

weiße Apfelrose
Alle Pflanzen sind gut angewachsen. Zur blüte kann ich noch nichts sagen, da sie noch nicht aufgeblüht ist. Sie wachsen kräftig und gesund
vom 14. May 2018,

Unser Heckenexperiment
Wir wollten gerne eine schöne Hecke in unserem Ferienhaus pflanzen, aber es sollte nicht so was langweiliges werden und auch bienenfreundlich sein. So haben wir etliche Meter der Rosa rugosa Alba gepflanzt, jedes Wochenende , so viele das ich hinterher keine Kartoffelrosen mehr sehen konnte. Aber das Ergebnis ist nach einem Jahr wirklich schon sehenswert. Bereits im letzten Sommer haben wir uns über jede Blüte begeistert gezeigt. Jede Pflanze ist angegangen - und wir reden hier von mehreren Dutzend - und wächst super. Und auch nach dem harten Frost im März treiben jetzt alle wieder sehr gut aus. Ich freue mich schon auf die erste Hagebuttenmarmelade. Jederzeit wieder. Vielen Dank
vom 20. April 2018,

Gesamtbewertung


 (184)
184 Bewertungen
101 Kurzbewertungen
83 Bewertungen mit Bericht

96% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Berlin

Weiße Apfelrose 'Alba' /- Kartoffelrose /- Hagebutte

sehr gute Qualität, in einem sehr trockenen Waldboden gut angewachsen, bereits im 1. Sommer 2 Blüten und sogar schon 1 Hagebutte
vom 31. March 2018

Wahrenholz

empfehlenswert

Die Rosen sind sehr gut angewachsen und auch im ersten Jahr gab es schon einige Blüten und im Herbst die schön gefärbten Hagebutten. Obwohl der Boden bei uns sehr feucht ist, treibt die Rose auch in diesem Jahr willig aus.
vom 30. March 2018

Wehringen

gut gewachsen

Ich habe die Apfelrose "Alba" im März 2017 gepflanzt. Trotz des witterungsmässig schwierigen Frühjahrs (auf den warmen März folgte starke Aprilkälte) hatten wir zwei mal - im Juni und August - je drei oder 4 schöne, angenehm duftende Blüten.
Im Spätsommer, nachdem sie wohl offensichtlich richtig verwurzelt war, hat die Apfelrose "Alba" noch einige kräftige Triebe geschoben, die den Winter gut überstanden haben für das kommende Jahr eine gute Basis bilden.

vom 13. March 2018

Duisburg

Hagebutte

Sehr gute Verpackung , schnelle Lieferung . Sehr gute Anleitung zum einpflanzen.

Alle Pflanzen sind angewachsen

vom 14. October 2017

Berlin

Sehr gut, empfehlenswert

Sehr gut verpackte Pflanzen, sehr gut angewachsen, alles bestens, gerne wieder
vom 27. August 2017

Alle 83 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Die im letzten Herbst gepflanzte Apfelrose ist grundsätzlich gut angewachsen. Hat jetzt auch kräftig ausgetrieben. Aber in den letzten Tagen hat sie einige braune Blattränder. Was kann man dagegen tun?
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Braune Blattränder entstehen meist durch trockenen Wind und Sonne. Ein wirksamer Schutz ist daher immer der entsprechende Windschutz. Die Pflanzen selbst erholen sich in der Regel problemlos von diesen leichten Trockenschäden. Unterstützen kann man nur, indem auf einen ausreichend feuchten Boden achtet.
1
Antwort
Ich möchte die Rosa rugusa Alba zusammen mit einer Clematis Princess of Wales/Princess Diane in einen Container von der Größe L 65 cm, B 35cm, T 53cm pflanzen.Würde das gehen, oder sollte ich mich nur auf die weiße Apfelrose beschränken ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus München , 22. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier spricht, bei einer ausreichenden Wasser- und Nährstoffversorgung nichts dagegen. Ihr Vorhaben kann durchaus funktionieren.
1
Antwort
Wir haben die Pflanzen letztes Jahr gepflanzt, sie sind gut angegangen nun wollen wir davor ein Gartenhaus bauen . Können wir diese Rosen im Frühjahr umpflanzen und wann ist dann der beste Monat
von einer Kundin oder einem Kunden aus Melle , 6. February 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je nach Witterung kann bis Ende März oder Mitte April umgesetzt werden. Je früher umgesetzt wird, desto einfacher haben es die Pflanzen.
1
Antwort
Ich habe die Apfelrosen radikal ebenerdig runtergeschnitten, weil sie mich geärgert haben. Wachsen sie wieder nach? Kann ich zw. den Apfelrosen neue pflanzen, da beim Ausrotten der Unkrautpflanzen Wurzeln der Apfelrosen mit rausgezogen sind. Die Apfelrosen wachsen bereits seit 20 Jahre auf der Terrasse zur Umrandung.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Prerow , 14. November 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da die Apfelrosen bereits so lange stehen, werden sie in der Regel wieder aus der Wurzel austreiben. Eine Nachpflanzung ist nur dann möglich, wenn in das Pflanzloch auch reichlich frischer Boden mit zugegeben wird. Denn Rosengewächse ermüden den Boden nach 2 Jahren Standzeit so stark, dass nachgepflanzte Rosen nur schlecht wachsen und sehr schnell erkranken. Ein Bodenaustausch ist hier daher beim Pflanzen angeraten.
1
Antwort
Ist die Rosa Rugosa Albo frosthart? Bzw. welche Wildrosensorten sind frosthart (Mittelgebirge , Höhe ca. 400 m, in strengen Wintern auch mal -10 Grad oder mehr)
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. July 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Frosthart sind die die Wildrosen alle. Nur strenge Spätfröste können Ihnen etwas anhaben. Insofern ist auch die Rosa rugosa Alba gut für solch eine Lage geeignet.
1
Antwort
In welchen Abständen pflanze ich die Rosen, damit eine schöne Hecke entsteht, und wie hoch wird die Hecke?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mörfelden-Walldorf , 26. October 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für eine Heckenpflanzung rechnet man 3 Pflanzen pro Meter damit es richtig dicht wird in kurzer Zeit. Hat man mehr Geduld, dann reichen auch 2 Pflanzen pro Meter aus. Die Hecke wird im Mittel etwa 120 cm hoch, kann im Alter aber auch über 150 cm erreichen, abhängig von der Wasser- und Nährstoffversorgung.
1
Antwort
Ich habe eine Frage zur Rosa rugosa: Ist eine der beiden Farbvarianten wuchsstärker als die andere, sprich würde der gewollte Farbwechsel evtl. etwas dünn ausfallen weil eine Farbe dominiert?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 30. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
die Wuchstärke ist bei beiden Sorten in etwa gleich, für ein farblich gutes Ergebnis würde ich immer 2-3 Pflanzen je Sorte im Wechsel setzen. Nur wenn es richtig "durcheinander" aussehen soll (naturnah) ist eine Bepflanzung im Wechsel angeraten. Aber das ist meine persönliche Meinung. Hier kann ganz nach belieben kombiniert werden.
1
Antwort
Ich habe eine Frage zur Rosa rugosa:
Ich möchte gerne die Rosa rugosa und Rosa rugosa 'alba' im Wechsel als Hecke an einem Zaun entlang pflanzen. Nun steht bei der pinken Farbvariante, dass als Standort Sonne bzw. Halbschatten geeignet sind. Bei der Alba steht nur Sonne. Sie die Bedürfnisse der Farbvarianten so unterschiedlich? Der Standort hat bis zum späten Mittag volle Sonne und liegt dann im Schatten.
Mit besten Grüßen
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 30. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist kein Problem für die beiden Rosa rugosa Typen. Auch die Alba verträgt halbschattige Standorte noch sehr gut.
1
Antwort
Meine weiße Apfelrose 'Alba' und die Kartoffelrose haben im unteren Bereich
immer gelbes Laub. Wie kommt das und was kann ich dagegen tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 54597 kleinlangenfeld , 5. July 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vermutlich handelt es sich hierbei um einen Nährstoffmangel. Wurden die Pflanzen vor kurzem erst gepflanzt kann es auch stressbedingt sein. Wir empfehlen zum Frühjahr hin (Mitte April) eine Düngung durchzuführen.
1
Antwort
Ich möchte diese Rose gerne in den Hühnerauslauf pflanzen, damit die Hühner die Früchte im Winter picken können.
Sind nur die Hagebutten der Hundsrose essbar oder sind die Früchte aller Wildrosen, also auch dieser essbar?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Seeheim , 29. May 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich sind alle Hagebutten der Rosen essbar.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!