Waldrebe viticella

Clematis viticella


 (15)
Foto hochladen
  • gesund & winterhart
  • Clematis für Einsteiger
  • hat lange Blütenstiele
  • reich blühend

Wuchs

Wuchs kletternd
Wuchshöhe 300 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe verschieden von bläulich über rosa bis rot
Blütenform glockenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - September
Blütezeit (grob) spät

Blatt

Blatt grün, unterseits behaart, gefiedert
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten europäische Art, frosthart, sehr gesund
Boden humoser Gartenboden
Clematisgruppe Viticella-Gruppe
Duftstärke
Schnittgruppe 3 - Rückschnitt auf 30-50 cm im März
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Kombinationen mit kleinen Sträuchern und Bäumen
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware8,90 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
8,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Hier präsentiert sich eine der wertvollsten Clematis in unseren Gärten! Zweifelsohne ist sie eine derjenigen Clematis-Arten, die in keinem Garten fehlen darf. Die Waldrebe viticella überzeugt mit einer außerordentlich langen Blütezeit. In der Zeit von Juni bis September streckt sie ihre, die Sonne liebenden Blüten und Triebe dem wärmenden Licht entgegen. Mit ihrer unübertrefflichen Blütenfülle lässt sie jedes Gärtnerherz höher schlagen. Ihre einfachen, glockenförmigen Blüten erscheinen vielfarbig. Die Töne laufen von bläulich über rosa bis rot. Die wunderschönen grünen Blätter sind auf der Unterseitig flaumartig behaart. Auch die Außenseiten der Blüten weisen diese weiche Behaarung auf. Kletternd erreicht die kleinblumige europäische Art eine Höhe von drei bis vier Metern. Ihre robuste, widerstandsfähige und frostharte Art, machen sie bei Gartengestaltern zu einer beliebten Pflanze. Der ideale Platz für die (bot.) Clematis viticella ist in der Sonne bis Halbschatten. Optimiert wird der Standort durch einen nährstoffreichen, humosen und gut durchlässigen Boden.

Trotz ihres deutschen Namens ''Italienische Waldrebe'' zeigt sich die Viticella absolut winterhart. Auch im Gebirge Italiens gibt es winterlich kalte Standorte. Zudem zeigt diese Sorte eine gute Gesundheit. Einen Befall durch die Clematis-Welke muss der Gärtner praktisch nicht befürchten. Die gängigen, großblütigen Sorten erwischt diese böse Krankheit gerne. Über Nacht rafft sie ganze Pflanzen hin. Die wunderbare Art der Clematis lässt sich speziell für Anfänger gut empfehlen. Trotz ihren vielen guten und pflegeleichten Eigenschaften, ihrem robusten Wesen und ihrer Langlebigkeit beschert sie dem Gärtner eine anspruchsvolle und reiche Blüte. Es gibt unendlich viele Formen und Farben der Viticella. Doch ist die botanische Art der Clematis viticella mit ihren blauen Glöckchen, die delikateste und kleinste Form. Viele Hybriden entstanden aus diesen Glöckchen der Wildart. Zum Teil tragen sie riesige, tellerartige Blüten. Doch verbindet sie alle vor allem eines: Das gesunde Blut der Viticella-Arten.

Seit über 400 Jahren in Kultur, stammt die Italienische Waldrebe ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. In den meisten unserer Gärten liefern die Clematis einen grandiosen Soloauftritt. In der englischen Gartenkultur nennen Gärtner die Clematis und Rosen "Königin und der König der Kletterpflanzen". Diese beiden Pflanzen liefern in der Kombination eine faszinierende Show. Als Begleitmusik zur Rose entwickeln sich zauberhafte Sinfonien, die in ihrer Harmonie nicht zu überbieten sind. Auch Sträucher bilden ein zauberhaftes Orchester zur Viticella. So schenkt die Clematis viticella Magnolien, Flieder oder Forsythien eine zweite Blüte im Jahr. Eine kontrastreiche Bühne liefern alte Nadelgehölze. Etwa ein knorriger Wacholder. Der wird, berankt von der bunt blühenden Waldrebe, zu neuem Leben erweckt. Im späten Herbst schneidet der Gärtner alle Sorten der Viticella auf eine Höhe von 30 bis 50 Zentimeter zurück. Das verschafft den von der Viticella bewachsenen Sträuchern und Rosen Erleichterung. Mit dem großzügigem Einsatz der Gartenschere verhindert der Gärtner ein Verkahlen der Pflanze im unteren Bereich. Im kommenden Frühjahr treibt sie erneut ihre langen Triebe aus und erfreut mit einer verschwenderisch schönen und reichhaltigen Blütenpracht.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Clematis 'Mikelite'
Clematis 'Mikelite'Clematis viticella 'Mikelite'
Clematis 'Polonez'
Clematis 'Polonez'Clematis viticella 'Polonez'
Clematis 'Kermesina'
Clematis 'Kermesina'Clematis viticella 'Kermesina'
Clematis 'Etoile Violett'
Clematis 'Etoile Violett'Clematis viticella 'Etoile Violett'
Clematis 'Minuet'
Clematis 'Minuet'Clematis viticella 'Minuet'
Clematis 'Hanna'
Clematis 'Hanna'Clematis viticella 'Hanna'
Clematis 'Little Butterfly'
Clematis 'Little Butterfly'Clematis viticella 'Little Butterfly'
Clematis 'Södertälje'
Clematis 'Södertälje'Clematis viticella 'Södertälje'
Clematis 'Walenburg'
Clematis 'Walenburg'Clematis viticella 'Walenburg'
Clematis 'Vitiwester' (S)
Clematis 'Vitiwester' (S)Clematis viticella 'Vitiwester' (S)
Clematis 'Dark Eyes'
Clematis 'Dark Eyes'Clematis viticella 'Dark Eyes'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (15)
15 Bewertungen
9 Kurzbewertungen
6 Bewertungen mit Bericht

93% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht


Nierstein

Blüten

die Pflanze hatte im letzten Jahr noch keine Blüten, hoffe aber in diesem Jahr
vom 21. April 2016


unendlich viele Blüten

steht seit drei Jahren, Richtung Osten, hat jedes Jahr sehr viele Blüten, bin begeistert.
vom 13. August 2015

Dortmund

Clematis viticella

Wir haben die Clematis im Herbst eingepflanzt. Sie blühte sher schön und wuchs auch direkt gut an. Im Frühjahr ist sie ganz kräftig ausgeschlagen und hat reichlich Blüten.
vom 12. Mai 2014


besonders hilfreich

Der Charme der wilden Natur

Sehr schön für große etwas schüttere Strauchrosen wie Moyesii im halbschattigen Bereich. Die glockenförmigen Blüten erscheinen reichlich im Spätsommer, wenn die meisten Parkrosensträucher ausgeblüht sind. Man sollte sie aus der Nähe betrachten können. Die zart blaue Farbe strahlt nicht so in die Ferne ab. Ansonsten ist diese Clematis völlig unkompliziert und sehr frosthart.
vom 31. Mai 2013


ein Blütentraum

eine sehr schöne Clematis mit vielen kleinen Blüten
vom 23. Juli 2012

Welden
nicht hilfreich

Clematis

Hat leider den frostigen Winter nicht schadlos überstanden.
vom 29. Mai 2012




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich eine 3jährige viticella `Alba Luxurians` moch umpflanzen?
Wie gehe ich vor.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Nordharzer Landstrich , 4. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Schneiden Sie die Clematis erst einmal zurück (etwa 30-50 cm über dem Boden). Dann wird die Clematis mit Ballen herausgestochen, aber bedenken Sie bitte, dass Clematis ein tiefes Wurzelwerk haben und der Ballen daher sehr lang werden muss (30-40 cm lang). Dann einfach umsetzen, aber diesmal nicht wieder 10 cm tiefer sondern so tief wie die Clematis vorher auch im Boden war. Nun noch für Schatten am Fuß der Pflanze sorgen und schon wird sie hier loswachsen. Bei Bedarf kann der Boden mit Pflanzerde oder Kompost vorbereitet werden.
1
Antwort
Wie schnell wächst sie pro Sommer? Kann ich mit einem 2 Meter Wachstum rechnen um eine unschöne Stelle auf der Terrasse zu bedecken?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. März 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im Pflanzjahr kann solch einen Zuwachs nicht garantieren, wahrscheinlich wird er aber erreicht. Ist diese Clematis erst einmal fest eingewurzelt, schafft sie die 2 m pro Jahr problemlos, dann können es auch schnell einmal bis zu 4 m werden. Dies ist aber immer auch abhängig von der Kletterhilfe, die sie unbedingt benötigt um solche Höhen zu erklimmen. Wichtig ist bei allen Clematis der schattige Fuß, denn als echte Wald- und Waldrandbewohner kann sie auf diesen nicht verzichten.
1
Antwort
Beide Clematis viticella (nebeneinander) haben nicht mehr ausgetrieben, jahrelang keine Probleme gemacht. Der Winter kann auch nicht schuld sein...nun möchte ich eine Neue einpflanzen, ist das ratsam an gleicher Stelle? Mit hochwertiger Kübelpflanzenerde?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. Juni 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wieso kann der Winter nicht daran schuld sein? Die Witterung ändert sich und die Pflanzen leiden sehr unter der Klimaveränderung.
Dennoch kann es natürlich auch ein Wurzelproblem gewesen sein.
Tauschen Sie die Erde großzügig aus und achten Sie darauf, dass keine Staunässe entsteht. Qualitativ hochwertige Pflanz- oder Kübelerde ist optimal
1
Antwort
Kann ich diese Clematis in einen Kübel pflanzen ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Felsberg , 14. April 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung sicherstellen, ist eine Kübelhaltung kein Problem.
1
Antwort
Kann ich zwei Clematis in einen Magnolienbaum pflanzen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. Juli 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich ja, allerdings sollten Clematis immer einen schattigen Fuß bekommen. Außerdem benötigen Sie bei Hochstämmen eine Kletterhilfe.
1
Antwort
Ich möchte eine Pergola mit dieser Clematis beranken lassen. Muss ich sie tatsächlich jedes Jahr wieder auf 30-50 cm zurückschneiden? Was passiert, wenn man es nicht täte?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. Mai 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In den ersten ein, zwei Jahren empfiehlt sich dieser Rückschnitt um eine Pflanze zu bekommen. Danach muss nicht mehr zwangsläufig geschnitten werden, allerdings werden die Clematis dann mit der Zeit blühfaul oder blühen nur noch in den oberen Regionen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!