Clematis 'Blue Belle'

Clematis viticella 'Blue Belle'


 (5)
Vergleichen
Clematis 'Blue Belle' - Clematis viticella 'Blue Belle' Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • Blüte in dunkelviolett
  • Kletterhilfe erforderlich
  • robust auf Clematiswelke

Wuchs

Wuchs kletternd
Wuchshöhe 300 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe violettlila
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juli - September
Blütezeit (grob) spät

Blatt

Blatt grün, gefiedert
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten stark wachsend
Boden humoser Gartenboden
Clematisgruppe Viticella-Gruppe
Duftstärke
Schnittgruppe 3 - Rückschnitt auf 30-50 cm im März
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Pergola, Zäune, Rankgerüste
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2019 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
10% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 01. Januar 2019 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 10%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: NEAA-HLYY-WJMH-JTJP
  • Containerware11,10 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2019
11,10 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Blaue Schönheit! Vollständig trifft der Name es nicht. Allerdings alleine bei der Farbe! Der Farbton der Blüten der Clematis 'Blue Belle' ist eher ein dunkles Violett. Doch machen diese sie zu einer wahren Schönheit! Äußerlich besteht eine verblüffende Ähnlichkeit mit der 'Etoile Violette'. Allerdings ist die Blütezeit der 'Blue Belle' später. Diese reich blühende Schönheit wächst spielend auf eine Höhe von drei bis vier Meter heran. Das sommergrüne Laub zaubert einen herrlichen Kontrast zu den einfachen, violett-lilanen Blüten. Die schalenförmigen Blüten erreichen eine Größe von fünf bis zehn Zentimeter. An einem sonnigen bis halbschattigen Standort fühlt sich die (bot.) Clematis viticella 'Blue Belle' sofort wie zu Hause. An den Boden stellt sie keine besonderen Ansprüche. Sie hat es gerne humos, nährstoffreich und gut durchlässig. Stehende Nässe ist dringend zu vermeiden. Auch ein Austrocknen der Wurzeln ist nicht ratsam. Kletternd wächst die 'Blue Belle' auf Pergolen, Zäune oder Rankgerüste. In der Blütezeit von Juli bis September bezaubert sie mit einer einmaligen Blütenpracht.

Trotz ihres deutschen Namens ''Italienische Waldrebe'' ist die Clematis viticella vollkommen winterhart. Auch in den Bergen Italiens gibt es schließlich kalte Winter. Die Clematis aus der Viticella Gruppe sind absolut beliebte Gartenbewohner bei uns. Sie erfreuen durch ihre außerordentliche Blühwilligkeit. Sie überzeugen mit gesundem, kräftigem und mehrtriebigem Äußeren. Gerne bekommen die gängigen großblütigen Sorten die gefürchtete Clematis-Welke. Davon ist die Clematis viticella dank ihrer ausgezeichneten Gesundheit praktisch verschont. Aus diesem Grund ist sie auch 'Clematis-Anfängern' zu empfehlen. Die zierlichste und filigranste Form dieser Art ist die Clematis viticella. Aus dieser niedlichen Wildart mit ihren kleinen blauen Glöckchen, entstanden viele Kreuzungen. Teilweise mit riesigen Tellerblüten, doch alle mit dem gesunden Blut der Viticella. Die Arten der Viticella gehören der dritten Rückschnittgruppe an. Das heißt, im März erfolgt der Rückschnitt der Pflanze. Der Gärtner kürzt sie auf 30 bis 50 Zentimeter über dem Boden. Damit fördert er die Blüte und das kraftvolle Wachstum in der nächsten Gartensaison. Ohne einen Rückschnitt riskiert der Gärtner ein Verkahlen von unten her und einen geringeren Austrieb mit spärlicher Blüte.

Zu den Sorten der Clematis viticella sind Rosen die wunderschönsten Begleiter. Zusammen bilden sie harmonische Verbindungen, die sich in ihrer Schönheit ergänzen. Auch Sträucher bilden ein kontrastgebendes Zusammenspiel mit den Viticellas. Zusammen gepflanzt, erleben Flieder, Magnolien oder Forsythien eine zweite Blüte im Jahr. Zauberhaft! Ein alter knorriger Baum erwacht, dank der wunderschönen, in verschwenderischer Menge erscheinenden Blüten, zu neuem Leben. Wichtig für alle Sorten der Clematis, ist die Beachtung ihres natürlichen Ursprungs. Sie stammen als Waldreben aus den Wäldern und haben dort ihre Lebensweise an die Umstände angepasst. Die Wurzeln sind im kühlen, feuchten Schatten und die Triebe schlängeln sich nach oben. Sie streben dem wärmenden und hellen Sonnenlicht entgegen. Diese Gegebenheiten erwartet die 'Blue Belle' genauso im Garten. Eine schöne Beschattung der Wurzeln bieten kleine Polsterstauden. Sie konkurrieren nicht mit den Wurzeln der Clematis und geben einen blühenden Vordergrund. Auch schöne Steine spenden Schatten. Eine dicke Schicht Mulch erfüllt ebenfalls diesen Zweck und speichert zudem die wichtige Feuchtigkeit.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Clematis 'Kermesina'
Clematis 'Kermesina'Clematis viticella 'Kermesina'
Clematis 'Venosa Violacea'
Clematis 'Venosa Violacea'Clematis viticella 'Venosa Violacea'
Clematis 'Etoile Violett'
Clematis 'Etoile Violett'Clematis viticella 'Etoile Violett'
Clematis 'Minuet'
Clematis 'Minuet'Clematis viticella 'Minuet'
Clematis 'Hanna'
Clematis 'Hanna'Clematis viticella 'Hanna'
Clematis 'Södertälje'
Clematis 'Södertälje'Clematis viticella 'Södertälje'
Clematis 'Walenburg'
Clematis 'Walenburg'Clematis viticella 'Walenburg'
Clematis 'Anna'
Clematis 'Anna'Clematis viticella 'Anna'
Clematis 'Mikelite'
Clematis 'Mikelite'Clematis viticella 'Mikelite'
Clematis 'Polonez'
Clematis 'Polonez'Clematis viticella 'Polonez'
Clematis 'Maria Cornelia'
Clematis 'Maria Cornelia'Clematis viticella 'Maria Cornelia'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (5)
5 Bewertungen
5 Kurzbewertungen

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Mit einem Mal bekam unsere Clematis 'Blue Belle' braune Blätter, die abfielen. Mitten im Sommer sah die Pflanze aus wie im Herbst. Gedüngt hatten wir, gewässert hatten wir. Die Nachbarclematis 'Sunset' hielt sich länger, sah aber irgendwann genauso aus. Wir haben beide Pflanzen deshalb schon im September stark zurückgeschnitten (40 cm über Boden).
Frage 1: Was war das Problem? Clematiswelke??
Frage 2: Treiben die Pflanzen im Frühjahr wieder gesund aus oder brauchen wir Ersatz?
Frage 3: Wie können wir verhindern, dass es uns nächstes Jahr wieder so geht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. Oktober 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das größte Problem ist tatsächlich die Clematiswelke. Meist tritt sie bei einem zu feuchten Boden auf. Es ist somit möglich, dass auch Ihre Pflanzen darunter gelitten haben. Häufig treiben die Pflanzen aus dem Wurzelballen wieder neu aus.
Um eine Welke zu vermeiden, ist es wichtig die Pflanzen an einen gut drainierten Boden anzupflanzen, den Boden in keinem Fall zu nass halten und ein luftiges Plätzchen auszuwählen.
Bitte gedulden Sie sich bis Anfang Mai. In der regel treiben viele Pflanzen im Frühjahr wieder neu durch.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen