Clematis 'Little Nell'

Clematis viticella 'Little Nell'


 (4)
<c:out value='Clematis 'Little Nell' - Clematis viticella 'Little Nell''/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • zweifarbig Blüte, innen weiß, außen rosa
  • für Kübelhaltung geeignet
  • robust auf Clematiswelke
  • Kletterhilfe erforderlich

Wuchs

Wuchs kletternd
Wuchshöhe 250 - 300 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß bis cremeweiß, Saum hell purpurrosa
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - Oktober
Blütezeit (grob) spät

Blatt

Blatt grün, gefiedert
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten Farbton ist von der Ernährung abhängig
Boden humoser Gartenboden
Clematisgruppe Viticella-Gruppe
Duftstärke
Schnittgruppe 3 - Rückschnitt auf 30-50 cm im März
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung auch in Kübeln und Gefäßen
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware9,90 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
9,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Zauberhafte zweifarbige Blüten in üppiger Pracht! Eingefasst in einem wunderschönen Rosa, strahlen die weißen Blütenblätter der Clematis 'Little Nell' der Sonne entgegen. Dabei ist die Intensität der Farbe abhängig von den Sonnenstunden und der Ernährung der Pflanze. Die gewellten Säume der Blätter sind wie die Spitzen der Blüten zurückgebogen. Kletternd erreicht die (bot.) Clematis viticella 'Little Nell' eine Höhe von 250 bis 300 Zentimeter. Jede einzelne der schalenförmigen, einfachen Blüten erreicht eine Größe von drei bis fünf Zentimeter. Einen schönen farblichen Kontrast bildet das sommergrüne Blätterkleid. In der Blütezeit von Juni bis Oktober bezaubert 'Little Nell' mit einer Vielzahl dieser zweifarbigen Schönheiten. Die Waldreben (Clematis) bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Boden ist vorzugsweise humos, nährstoffreich und gut durchlässig. Stehende Nässe verübelt die Pflanze dem Gärtner.

Mit ihren Blattstiel-Ranken umschlingt sie alles, was sie in die Höhe bringt. Gerne findet die 'Little Nell' ihren Einsatz an Zäunen, Obelisken, Rankgerüsten, Seilen oder Mauern. Einzigartig schöne Bilder entstehen bei dem Bewachsen abgestorbener Bäume. Auch Hecken oder Sträucher erleben eine zauberhafte geschenkte zusätzliche Blüte. Alle Sorten und Arten der Clematis sind von Botanikern in drei Rückschnittgruppen gegliedert. Die Viticellas gehören der dritten Gruppe an. Diese Pflanzen benötigen im März einen kräftigen Rückschnitt auf 30 bis 50 Zentimeter über dem Boden. Damit verhindert der Gärtner eine Verkahlung und Vergreisung der Pflanze. Die Triebe entwickeln sich jährlich neu und die Pflanze wird dank des Rückschnitts kräftiger. Die Sorten der Clematis viticella blühen am diesjährigen Holz. Unterlassene Rückschnitte führen zu kraftlosen Trieben und spärlicher Blüte in der neuen Gartensaison. 'Little Nell' blüht unermüdlich bis in den Oktober hinein. Nach dieser langen Zeit der Blüte, legt sie ihr feines Blätterkleid ab und begibt sich in die wohlverdiente Winterruhe.

Alle Waldreben (Clematis) leben nach einer vom Gärtner zu beachtenden Regel: Die Füße im Schatten, den Kopf in der Sonne! Als ehemalige Bewohner der Wälder, haben sich die Pflanzen an diese Bedingungen angepasst. Die Wurzeln sind im kühlen, schattigen und feuchten Bereich gut geschützt. Die Triebe und Blüten schlängeln sich durch Sträucher hindurch oder an Bäumen herauf, ins warme und helle Licht der Sonne. Auch im Garten benötigen sie diese Bedingungen. Eine einfache Variante bietet eine Schicht Mulch. Auf dem empfindlichen Bereich der Wurzeln verteilt, verhindert diese Schicht ein Austrocknen durch die Sonne und hält die wichtige Feuchtigkeit. Trotz ihres deutschen Namens 'Italienische Waldrebe', zeigen sich die Viticella vollkommen winterhart. Auch in Italien gibt es äußerst kalte Regionen. Außerdem zeigt sich diese schöne Sorte als ausgesprochen gesund. Ihr ist die Clematis-Welke praktisch unbekannt. Mit diesen guten Eigenschaften ist sie beliebt bei Hobbygärtnern, Experten und Anfängern.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Waldrebe viticella
Waldrebe viticellaClematis viticella
Clematis 'Mikelite'
Clematis 'Mikelite'Clematis viticella 'Mikelite'
Clematis 'Polonez'
Clematis 'Polonez'Clematis viticella 'Polonez'
Clematis 'Kermesina'
Clematis 'Kermesina'Clematis viticella 'Kermesina'
Clematis 'Etoile Violett'
Clematis 'Etoile Violett'Clematis viticella 'Etoile Violett'
Clematis 'Minuet'
Clematis 'Minuet'Clematis viticella 'Minuet'
Clematis 'Hanna'
Clematis 'Hanna'Clematis viticella 'Hanna'
Clematis 'Little Butterfly'
Clematis 'Little Butterfly'Clematis viticella 'Little Butterfly'
Clematis 'Södertälje'
Clematis 'Södertälje'Clematis viticella 'Södertälje'
Clematis 'Walenburg'
Clematis 'Walenburg'Clematis viticella 'Walenburg'
Clematis 'Vitiwester' (S)
Clematis 'Vitiwester' (S)Clematis viticella 'Vitiwester' (S)

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (4)
4 Bewertungen
3 Kurzbewertungen
1 Bewertung mit Bericht

75% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht


Kirchdorf am Inn

Clematis Little Nell

Im Pflanzjahr gut angewachsen ohne zu blühen. Im Folgejahr gewachsen bis auf ca. 2m, zeigt jedoch kein Blüten und kränkelt.
vom 8. Juni 2014




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
In der Beschreibung heißt es "wobei die Farbtönung sehr von der Ernährung abhängt". Meine "Little Nell" ist mehr blau-violett als rosa getönt - was müsste ich ihr denn ernährungstechnisch bieten, dass sie in so ein zartes rosa fällt? Meine Clematis bekommen im Frühjahr Osc..-Rosendünger.
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im Gegensatz zu Hortensien hängt die Ausfärbung der Blüten (besonders rot und rosa) von der Stärke und Menge der Sonneneinstrahlung ab. Ich vermute daher, dass es sich hier eher um einen halbschattigen Standort handelt. Rosendünger ist ja speziell für die stark zehrenden Rosen, da Clematis aber mit deutlich weniger Nährstoffen auskommen, darf hier nicht voll dosiert werden um eine Überdüngung der Clematis zu vermeiden. Dies kann auch mit in die eher blau-violette Blütenfarbe hineinspielen, ist von hier aber nicht abschließend zu beurteilen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!