Clematis 'New Dawn'

Clematis montana 'New Dawn'


 (14)
<c:out value='Clematis 'New Dawn' - Clematis montana 'New Dawn''/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • reich blühende Clematis mit rosa Blüten
  • pflegeleicht und winterhart
  • stark wüchsige Sorte
  • zählt zu den duftenden Clematis

Wuchs

Wuchs kletternd
Wuchshöhe 700 - 1000 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rosaweiß
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Mai - Juni
Blütezeit (grob) früh

Blatt

Blatt dunkelgrün, bronzegrün, Triebe rötlich
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten erreicht große Höhen
Boden normaler Gartenboden
Clematisgruppe Montana-Gruppe
Duftstärke
Schnittgruppe 1 - Auslichtungsschnitt im Juni
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Rankgerüste aller Art
Warum sollte ich hier kaufen?
Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Mitte Februar 2017 ausgeliefert.
Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
  • Containerware€9.90
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Mitte Februar 2017
€9.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Wahrlich ein Juwel im Garten! Die frühjahrsblühende Schönheit Clematis 'New Dawn' ist eine außerordentlich pflegeleichte Bewohnerin des Gartens. Kaum Ansprüche stellt sie an den Boden und ihren Standort. Die (bot.) Clematis montana 'New Dawn' ist frostfest und bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Ein normaler Gartenboden reicht ihr für ein gesundes Wachstum aus. Aufgrund der einzigartigen und pflegeleichten Eigenschaften, findet dieses schöne Gewächs gerne für großflächige Begrünungen seinen Einsatz. Rasend schnell kümmern sich die Triebe um diese Flächen, bilden eine blühende Mauer und verdecken alte Schuppendächer oder unschöne Regenrohre. Diese anmutige und fleißige Sorte erreicht ohne Probleme Höhen von sieben bis zehn Meter. Ist dem Gärtner diese blühende Pracht zu üppig, zückt er im Anschluss an die Blüte seine Schere. Zwingend notwendig ist ein Rückschnitt nicht. Die viele andere Sorten befallende ''Clematiswelke'' ist bei 'New Dawn' nicht zu befürchten. In der Zeit von Mai bis Juni zeigt die Clematis ihre zauberhaften Blüten. Rosa-weiße, mittelgroße, einfache, schalenförmige Blüten erscheinen in überschwänglicher Vielzahl und erfüllen den Garten mit ihrem lieblichen Duft. Auch die im Winter abfallende Belaubung versprüht im Sommer ihren Charme. Fein präsentieren sich die Blätter. Leicht gezackt und rötlich angehaucht. Sehr zauberhaft!

Eine innige Verbindung bilden die Clematis und die Kletterrose. Unter englischen Gartenliebhabern tragen sie die Bezeichnung der Königin und des Königs der Kletterpflanzen. Auffallend ist, dass sich diese beiden kletternden Schönheiten nicht alleine der Gunst der Engländer erfreuen dürfen. Auch bei uns ist eine verstärkte Nachfrage dieser beiden blühenden Juwelen zu verzeichnen. Dieser Trend hat verschiedene Gründe. Zum einen werden viele Gärten kleiner. Mit der Clematis hat der Gärtner die Möglichkeit in die Höhe zu gestalten. Zum anderen ist die Verbindung von Kletterrose und Clematis ein erneut auflebender alter Klassiker der Gartengestaltung. In unseren Gärten sind Clematis und Rosen getrennt wirkende Pflanzen. In der englischen Gartengestaltung wachsen sie zusammen und ergeben harmonische Kontraste miteinander. Vielfach sind die Pflanzen bei uns an Obelisken, Rosenbögen oder sonstigen Kletterhilfen zu sehen. Auch gibt es die nicht viel verbreitete Möglichkeit des natürlichen Wachstums. Kletterpflanzen klettern gerne in Bäume, Hecken, Sträucher oder Bäume hinein. Und die Kombination von zwei Kletterern setzt wunderschöne und spielerische Akzente. Die Gärten bekommen eine attraktive Aufwertung und die Situation des Gartens erfährt eine Belebung.

Es gibt drei Gruppen der Schnittanforderungen von Clematis. Hier gibt es eine geltende Faustregel: Am letztjährigen Holz blühen alle Clematis, deren Blüte vor Juni beginnt. Bei einer Notwendigkeit erfolgt die Kürzung um ein Drittel, direkt nach der Hauptblüte Ende Mai. Möglich ist eine Nachblüte bei den sogenannten Frühblühern. Diese findet ab August statt. Bei den sommerblühenden Clematis erscheinen die ersten Blüten ab Mitte Juni. Diese blühen an den in diesem Jahr gewachsenen Trieben. Gepflanzt in der Kombination mit Kletterrosen, schneidet der Gärtner sie im März bodennah ab. 30 bis 50 Zentimeter lässt er stehen. Die ursprüngliche Heimat der Clematis ist Asien. Sie kommen aus dem Himalaya, aus China, der Mongolei, Korea und Japan. Außer Südamerika und den beiden Polargebieten, beheimaten alle Kontinente dieser Erde die Clematis. Nur wenige stammen aus Afrika. Die Clematis vitalba wurden in Europa Anfang des 13. Jahrhunderts erstmals beschrieben.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Clematis 'Odorata'
Clematis 'Odorata'Clematis montana 'Odorata'
Clematis 'Freda'
Clematis 'Freda'Clematis montana 'Freda'
Clematis 'Grandiflora' Alba
Clematis 'Grandiflora' AlbaClematis montana 'Grandiflora' Alba
Clematis 'Giant Star'
Clematis 'Giant Star'Clematis montana 'Giant Star'
Clematis 'Wilsonii'
Clematis 'Wilsonii'Clematis montana 'Wilsonii'
Clematis 'Superba'
Clematis 'Superba'Clematis montana 'Superba'
Clematis 'Morning Yellow'
Clematis 'Morning Yellow'Clematis montana 'Morning Yellow'
Clematis 'Elizabeth'
Clematis 'Elizabeth'Clematis montana 'Elizabeth'
Clematis 'Tetra Rose'
Clematis 'Tetra Rose'Clematis montana 'Tetra Rose'
Clematis 'Alexander'
Clematis 'Alexander'Clematis montana 'Alexander'
Clematis 'Grandiflora'
Clematis 'Grandiflora'Clematis montana 'Grandiflora'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (14)
14 Bewertungen
9 Kurzbewertungen
5 Bewertungen mit Bericht

78% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht


Großhansdorf

nicht angewachsen

Zwei Clematis montana
Eine ist noch vor dem Herbst eingegangen, die
Zweite dann im darauffolgenden Frühjahr.
Für mich aus unerklärlichen Gründen.

vom 18. August 2016

Wingst

schnell wachsend und Reich blühend

Obwohl ich diese Pflanze erst im letzten Jahr gekauft habe, ist sie bereits über 4 m hochgewachsen und blüht in der Esskastanie mit vielen schönen Blüten. Dabei habe ich sie nur nach dem Pflanzen einige Zeit gegossen. Danach kam sie allein zurecht.
vom 2. June 2016

Ganderkesee

Pilzbefall

Blätter der Pflanze waren nach ca 4 Wochen von einem Pilz befallen (graues Aussehen).Versuche die Clematis zu retten,scheiterten.Die andere Clematis (Victoria) hat sich gut entwickelt und trägt im Augenblick viele Blüten.
MfG
Karl-H. Gieseler

vom 22. May 2016

Inden

Starkwüchsige Clematis

Die New Dawn steht hier in einem großen Kübel und berankt eine alte Ziegelmauer, was sehr romantisch aussieht. Die Pflanze ist starkwüchsig, absolut robust, bildet meterlange Ranken, und hat im ersten Jahr schon hübsche Blüten angesetzt. Sie darf sich hier austoben und wird hoffentlich sehr groß.
vom 3. April 2015

Ahaus

Clematis New Dawn

Bin bisher sehr zufrieden. Zur Zeit absolut unempfindlich an zwei verschiedenen Standorten. Auch Wachstum und Blüte gleich.
vom 29. April 2014




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist es sinnvoll, zwei Pflanzen dieser Sorte nebeneinander zu pflanzen, damit sie einen großen Rosenbogen beranken oder beeinträchtigen Sie sich nach geraumer Zeit?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Radebeul , 5. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es genügt völlig aus, wenn bei einem Rosenbogen auf jeder Seite jeweils eine Pflanze angepflanzt wird. Es sei denn, der Rosenbogen ist mehr als 1 Meter breit. Pro Meter darf eine bis zwei Clematis angepflanzt werden.
1
Antwort
Ich hatte im vergangenem Jahr 2011 einige Clematis-Sorten bei Ihnen bestellt. Bis heute treiben alle wieder aus - außer - die "New Dawn".
Ich hoffe die Pflanze hat den Winter überlebt-hab Sie ordentlich mit Mist abgedeckt-wie die anderen Sorten Clematis auch.
Kann es sein das die "New Dawn" etwas später treibt wie die anderen Sorten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wintersdorf , 16. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Regel treiben Sie alle fast zum selben Zeitpunkt aus. Ein Unterschied von einer Woche kann vorkommen. Jedoch bekommt die New Dawn ein dunkles Laub und treibt als letztes aus. Wenn der Trieb unter der Rinde noch grün ist, treibt die Pflanze auch noch aus.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!