Clematis 'Primrose Star'

Clematis montana 'Primrose Star'


 (1)
Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • Blüten anfangs gelblich, dann weiß
  • gefüllt, gelegentlich halbgefüllt
  • Kletterhilfe erforderlich
  • starkwüchsig

Wuchs

Wuchs kletternd
Wuchshöhe 500 - 800 cm

Blüte

Blüte gefüllt
Blütenfarbe elfenbein
Blütenform tellerförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - Juli
Blütezeit (grob) früh

Blatt

Blatt grün
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten bräunlicher Austrieb der Belaubung
Boden humoser Gartenboden
Clematisgruppe Montana-Gruppe
Duftstärke
Schnittgruppe 1 - Auslichtungsschnitt im Juni
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Pergolen, Gerüste, Zäune
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware9,90 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
9,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein zarter Duft und zauberhafte Blüten! Die zunächst primelgelben Blüten der Clematis 'Primrose Star' färben sich im Laufe der Zeit in ein wunderschönes Elfenbein. Gelegentlich halb gefüllt, sind die Blüten in den meisten Fällen gefüllt. Sie verströmen einen zarten Duft. In der Mitte der Blüte befinden sich die zarten Staubgefäße. Sie fügen sich mit ihrer weißen Farbe schön in das Gesamtbild ein. Sie komplettieren das Bild der Blüten, die sich in der Zeit von Juni bis Juli zeigen. Einen attraktiven Kontrast liefert das sommergrüne Laub. Im Austrieb erscheint die Belaubung bräunlich. Später verfärben sich die Blätter in das typische satte Grün. Die tellerförmigen Blüten sind mittelgroß. Sie erreichen einen Durchmesser zwischen fünf und zehn Zentimetern. Die (bot.) Clematis montana 'Primrose Star' bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Auf einem humosen und gut durchlässigen Boden fühlt sie sich zu Hause. Kletternd erreicht sie eine Höhe von fünf bis acht Metern.

Auch unter anderen Namen ist die Clematis montana bekannt. Bergwaldrebe oder Anemonenwaldrebe sind gebräuchliche und bekannte Namen für die Pflanze. Die Blüten der zeitgleich blühenden Anemone sind der Blüte der Clematis montana verblüffend ähnlich. Daher der Name der Anemonenwaldrebe. Mittlere oder größere Begrünungshöhen verschönert sie souverän und zuverlässig. Fast auf der ganzen Welt sind die Wildformen der Clematis zu finden. Die aus Asien stammende Waldrebe (Clematis) zeigt ihre dreizähligen Blätter und verzaubert den Gärtner mit ihrem dezenten Duft. In luftigen Höhen fühlt sich die 'Primrose Star' am wohlsten. Um nach oben zu gelangen, benötigt sie Kletterhilfen. Mit ihren Blattstiel-Ranken hält sie sich fest. Gerüste aller Art helfen ihr auf ihrem Weg hinauf. Pergolen, Gerüste oder Zäune sind willkommene Hilfen. Auch Rankgitter, Obeliske und natürliche Hilfen wie Sträucher oder Bäume, bieten Hilfe. Ihre immense Blütenpracht und das sommergrüne Blätterkleid verschönern manche ungeliebte Ecke. Ursprünglich aus den Wäldern stammend, liebt die Pflanze das dortige Klima. Sie genießt kühle, feuchte und gut beschattete Wurzeln, während die Triebe und Blüten der wärmenden Sonne entgegen streben. Diesem Anspruch entspricht der Gärtner auf einfache Weise. Eine Schicht Mulch auf dem empfindlichen Bereich der Wurzeln verteilt, kühlt, speichert Feuchtigkeit und spendet Schatten. Die Clematis bevorzugt einen ständig feuchten Untergrund. Ein Austrocknen bekommt den Wurzeln nicht. Auch Staunässe schädigt die Wurzeln und ist zu vermeiden.

Die Clematis montana ist, wie alle anderen Sorten und Arten der Clematis, von den Botanikern in eine von drei Rückschnittgruppen sortiert. Die Clematis montana ist in der ersten Gruppe. Das bedeutet für den Gärtner, dass die Pflanze prinzipiell keinen Rückschnitt benötigt. Lediglich kranke oder abgestorbene Triebe schneidet er ab. Da die Pflanze extrem dicht wächst, besteht die Möglichkeit einer Auslichtung. Der beste Zeitpunkt ist im Juni, direkt nach der Blüte. Allerdings setzt der Gärtner seine Schere mit Bedacht ein. Die Clematis montana blüht am vorjährigen Holz. Sie bildet ihre Blütenknospen im Herbst und Winter des Vorjahres aus. Bei einem zu kräftigen Rückschnitt ins ältere Holz, fallen diese angelegten Knospen der Schere zum Opfer. Die nächste Blüte fällt entsprechend spärlicher aus. Diese schöne, robuste und widerstandsfähige Pflanze stammt aus den frostigen Gebirgen des Himalaya. Trotzdem zeigt sie sich beschränkt winterhart und benötigt in rauen Lagen einen leichten Winterschutz. Hier dient eine dicke Schicht Laub oder Stroh als Schutz vor Schädigungen durch Frost.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Clematis 'Odorata'
Clematis 'Odorata'Clematis montana 'Odorata'
Clematis 'Freda'
Clematis 'Freda'Clematis montana 'Freda'
Clematis 'Giant Star'
Clematis 'Giant Star'Clematis montana 'Giant Star'
Clematis 'Wilsonii'
Clematis 'Wilsonii'Clematis montana 'Wilsonii'
Clematis 'Superba'
Clematis 'Superba'Clematis montana 'Superba'
Clematis 'Morning Yellow'
Clematis 'Morning Yellow'Clematis montana 'Morning Yellow'
Clematis 'Elizabeth'
Clematis 'Elizabeth'Clematis montana 'Elizabeth'
Clematis 'Tetra Rose'
Clematis 'Tetra Rose'Clematis montana 'Tetra Rose'
Clematis 'Alexander'
Clematis 'Alexander'Clematis montana 'Alexander'
Clematis 'New Dawn'
Clematis 'New Dawn'Clematis montana 'New Dawn'
Clematis 'Grandiflora'
Clematis 'Grandiflora'Clematis montana 'Grandiflora'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung
1 Kurzbewertung

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!