Clematis 'Freda'

Clematis montana 'Freda'


 (12)
<c:out value='Clematis 'Freda' - Clematis montana 'Freda''/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • Blüte in tiefrosa
  • sehr starkwüchsig
  • Kletterhilfe erforderlich

Wuchs

Wuchs kletternd
Wuchshöhe 400 - 700 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe tiefrosa, im Verblühen heller
Blütenform tellerförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Mai - Juni
Blütezeit (grob) früh

Blatt

Blatt dunkelgrün bis bronzefarben
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten eine der kräftigsten Farben bei den Montanas
Boden humosen Gartenboden
Clematisgruppe Montana-Gruppe
Duftstärke
Schnittgruppe 1 - Auslichtungsschnitt im Juni
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Terrasse, Palisaden
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€11.10
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€11.10*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 48 Stunden und 52 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Montag, 21. August 2017, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Unglaubliche Farbintensität und traumhaftes Wachstum! Diese wunderschöne und starkwüchsige Kletterpflanze zeigt in der Zeit von Mai bis Juni ihre tiefrosa Blüten. Die Clematis 'Freda' zeigt sich als eine der farbenprächtigsten Sorten aus den Montana-Züchtungen. Durch das schöne dunkelgrüne Laub bekommen die kräftig rosa Blüten einen harmonisierenden Hintergrund. Die einfachen Blüten sind tellerförmig und erreichen eine Größe von fünf bis sechs Zentimeter. Kletternd erreicht diese schöne Pflanze eine Höhe von vier bis sieben Meter.

Ein sonniger bis halbschattiger sowie geschützter Standort, lässt diese Schönheit gut gedeihen. Große Ansprüche an den Boden stellt sie nicht. Auf einem nährstoffeichen, frischen bis feuchten und gut durchlässigen Boden sind alle Anforderungen erfüllt. Es gibt eine Regel für alle Sorten der Clematis zu beachten: Die Füße kühl und schattig, den Kopf warm und sonnig! Das ist die bevorzugte Lebensform der Clematis. Durch die Bepflanzung mit konkurrenzschwachen Pflanzen, sorgt der Gärtner für ausreichende Beschattung der empfindlichen Wurzeln. Die verschiedenen Sorten der Clematis werden von den Botanikern in unterschiedliche Rückschnittgruppen einsortiert. Die Clematis montana gehört der ersten Gruppe an. Auch als Anemonen-Waldreben sind die Clematis montana bekannt. Ihr Name begründet sich auf ihren anemonenähnlichen vierzähligen Blüten. Etwa zur gleichen Zeit öffnen sich die Blüten der 'Freda', mit denen der Windröschen. Allerdings sind die langstieligen Blüten der Clematis meistens zu fünft in kleinen Büscheln angeordnet. An stabilen Kletterhilfen oder Bäumen ranken sich die Anemonen-Waldreben mittels ihrer Blattranken hoch. Die anemonenartigen wunderschönen Blüten bedecken die Pflanze zur Blütezeit verschwenderisch am vorjährigen Holz.

Der ersten Rückschnittgruppe angehörend, ist nach der Blütezeit die Zeit für Rückschnitte. Der Gärtner hat in diesem Zeitraum die Möglichkeit, zu lange Seitentriebe einzukürzen. Eine Notwendigkeit besteht nicht. Vorsicht beim zu lockeren Umgang mit der Schere: Die Clematis montana blüht am Holz des Vorjahres. Bei einem zu starken Rückschnitt fällt die Blüte des nächsten Jahres geringer aus. Auch besteht die Möglichkeit, die Pflanze wachsen zu lassen und erst bei Bedarf einen enormen Rückschnitt durchzuführen. Oftmals ist diese Methode einfacher als der jährliche Schnitt. Fast auf der ganzen Welt sind die vielen Wildformen der Clematis verbreitet. Die Waldreben stammen ursprünglich aus Asien. Sie bilden dreizählige Blätter und eine verschwenderisch üppige Pracht aus schönsten farbintensiven Blüten. Mitunter gibt es vereinzelte Nachblüten bis in den Herbst hinein. Die Sorten der Clematis montana gelten als absolut winterhart. Jedoch sind junge Pflanzen empfindlicher gegen starke Kälte. Deshalb ist ein Winterschutz im ersten Jahr nach der Pflanzung zu empfehlen. Dafür ist eine eine dicke Schicht Stroh oder trockenes Laub, rund um die Pflanze herum verteilt, ausreichend.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Clematis 'Odorata'
Clematis 'Odorata'Clematis montana 'Odorata'
Clematis 'Grandiflora' Alba
Clematis 'Grandiflora' AlbaClematis montana 'Grandiflora' Alba
Clematis 'Giant Star'
Clematis 'Giant Star'Clematis montana 'Giant Star'
Clematis 'Wilsonii'
Clematis 'Wilsonii'Clematis montana 'Wilsonii'
Clematis 'Superba'
Clematis 'Superba'Clematis montana 'Superba'
Clematis 'Morning Yellow'
Clematis 'Morning Yellow'Clematis montana 'Morning Yellow'
Clematis 'Elizabeth'
Clematis 'Elizabeth'Clematis montana 'Elizabeth'
Clematis 'Tetra Rose'
Clematis 'Tetra Rose'Clematis montana 'Tetra Rose'
Clematis 'Alexander'
Clematis 'Alexander'Clematis montana 'Alexander'
Clematis 'New Dawn'
Clematis 'New Dawn'Clematis montana 'New Dawn'
Clematis 'Grandiflora'
Clematis 'Grandiflora'Clematis montana 'Grandiflora'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (12)
12 Bewertungen
5 Kurzbewertungen
7 Bewertungen mit Bericht

75% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht


Langweid

Noch nie geblüht

Die Clematis treibt zwar aus, aber die jungen Triebe welken plötzlich.Clematiswelke
vom 28. May 2017

Lohfelden

Clematis 'Freda'

Clematis 'Freda' steht erst seit ein paar Monaten im Garten.
Sie hat vorsichtig geblüht. War sehr schön anzusehen.
Ich hoffe im nächsten Jahr wird sie üppiger.

vom 3. October 2016

Lengefeld

Freda im Blütenrausch

Nach dem Winter entwickelte sie sich erst langsam, aber dann kam der Durchbruch und im Mai zeigte sich ein Blütenmeer.
Sie dankt es, wenn man ihr ein Rankgerüst gibt. Der Duft ist sehr zurückhaltend. Die Blüte ist zart rose und ähnelt stark der Clematis Rubens.
Im Winter freut sie sich über einen Schutz am Wurzelwerk und ihre Blüten öffnen sich nur, wenn man genügend Wasser ihr gibt und etwas Dünger.

vom 26. June 2016

Mülheim-Kärlich

Clematis 'Freda'

Die Clematis ist hervorragend angewachsen und jetzt im zweiten Jahr blüht sie stark und wunderschön.
vom 24. May 2015

Dormitz

Clematis Freda

Leider war die Blütenfarbe sehr viel heller, weshalb ich eigentlich davon ausging, dass es sich gar nicht um diese Sorte handelt. Bis jetzt (Anfang April) hat diese als einzige meiner 6 Clematispflanzen noch nicht ausgetrieben, deshalb gehe ich davon aus, dass diese den Winter nicht überstanden hat.
vom 4. April 2015

Hamburg

Traum Clematis

Die Clematis wächst und wächst und hat schon das gesamte Gitter überdeckt. Sie wird dieses Jahr wohl zum ersten Mal blühen und es sind schon reichlich Knospen zu sehen. Absolut zu empfehlen!
vom 7. May 2012

Pohlheim

Clematis Freda

Die Clematis trieb diesen Frühling sehr gut aus und öffnete Anfang Mai die ersten von ihren zahlreichen Blüten! Ich habe sie erst letztes Jahr eingepflanzt!
vom 5. May 2012




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich Freda in einen Kübel pflanzen und wie groß müsste er dann sein? Freda soll in eine kahle Tanne wachsen. Allerdings ist es darunter ziemlich trocken (sandiger Boden) und es gibt dort Wühlmäuse!
von einer Kundin oder einem Kunden aus Buchholz i. d. Nordheide , 21. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich ist eine Kübelhaltung möglich. Da Freda jedoch recht groß werden kann, benötigt sie ein ebenso großes Erdvolumen für Ihre Wurzeln. Der Kübel sollte daher mindestens 50 Liter Volumen aufweisen. Dieser kann gerne auch mit weiteren kleinen Pflanzen oder Sommerblumen bepflanzt werden. Wichtig ist jedoch, dass die Wasser- und Nährstoffversorgung der Pflanze sicher gestellt ist. Zum Winter sollte der Kübel unbedingt im Vlies oder sogar Luftpolsterfolie eingepackt werden. Den unteren Bereich der Clematis sollte man mit Tannenzweigen schützen. Besonders Spätfröste im Frühjahr können den früh blühenden Clematis gefährlich werden. Entfernen Sie den Winterschutz daher nicht zu früh.
1
Antwort
Ich habe letzten Herbst die Freda an einer Pergola gepflanzt. Sie ist auch gut angewachsen. Aber es scheint, als ist sie erfroren. Sie sieht sehr holzig aus und zeigt keinen Austrieb bis jetzt. Sollte ich sie zurückschneiden? Gibt es eine Chance?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. April 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auch in unserer Region sind die Pflanzen noch nicht ausgetrieben aber intakt. Schneiden Sie die Triebe im oberen Bereich etwas zurück. Sind die Pflanzen im Inneren noch grün, wird die Pflanze noch austreiben. Ist die Pflanze vertrocknet und braun, ist sie an dieser Stelle abgestorben. Dann müssen Sie die gesamte Pflanze kontrollieren. Häufig treiben Clematis auch aus dem Boden wieder aus.
1
Antwort
Können Sie mir diese oder überhaupt grundsätzlich eine Clematis montana zur Begrünung einer Terrassenüberdachung in Süd-West Lage empfehlen.
(Raum Norddeutschland) . Sind die Blüten unter der Überdachung überhaupt zu sehen oder nur von oben ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. September 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da Clematis eine Waldrandpflanze ist, bildet sie auch in schattigeren Lagen Blüten (Unterseite der Begrünung). Für welche montana-Sorte Sie sich entscheiden bleibt aber dem persönlichen Geschmack überlassen.
1
Antwort
Wir suchen für den Hochschwarzwald (950m ü.M.) sehr winterharte Clematissorten, die geeignet sind Garagenwände (Ostseite). zu begrünen. Welche Sorten können Sie empfehlen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. April 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Clematis sind bis auf die wenigen immergrünen Sorten alle winterhart, denn wenn es zu frostig wird, ziehen sie sich in den Boden zurück. Am besten sind wohl die Wildarten und -sorten geeignet, zum Beispiel montana Rubens , Paul Farges, etc.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!