Clematis 'Elizabeth'

Clematis montana 'Elizabeth'

Sorte

 (7)
Vergleichen
Clematis 'Elizabeth' - Clematis montana 'Elizabeth' Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • frühe Blüte in zartrosa
  • leichter Vanilleduft
  • starkwüchsig, bis 8 m hoch
  • Kletterhilfe erforderlich

Wuchs

Wuchs kletternd
Wuchshöhe 500 - 800 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe hellrosa
Blütenform tellerförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Mai - Juni
Blütezeit (grob) früh

Blatt

Blatt grün, 3-zählig, Blätter im Austrieb purpurn getönt
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten duftet zart nach Vanille, straker Wuchs, erreicht ca. 8 m, frühe Blüte
Boden humosen Gartenboden, durchlässig
Clematisgruppe Montana-Gruppe
Duftstärke
Schnittgruppe 1 - Auslichtungsschnitt im Juni
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Palisaden, Terrasse, Fassade
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€12.50
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€12.50*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Clematis 'Elizabeth' begeistert mit ihrer üppigen und duftenden Blütenfülle. Sie entwickelt sich zu einer Blütenwand und sorgt im Garten über mehrere Wochen hinweg für einen duftenden Blickfang. In der Zeit von Mai bis Juni blühen die hellrosa Blüten und verströmen einen zarten Duft von Vanille. Die Pflanzen der Clematis Montana-Gruppe sind bei vielen Menschen unter dem Synonym Anemonen-Waldrebe bekannt. Diesen Namen tragen die Pflanzen aufgrund ihrer, den Anemonen ähnelnden Blüten. Die Pflanze ist in der Blütezeit von Mai bis Juni in verschwenderischer Schönheit mit ihnen bedeckt. Die einfachen Blüten sind mittelgroß und zeigen sich auf circa fünf bis sechs cm Durchmesser. Die schönen grünen Blätter bilden einen wunderschönen Kontrast zu den hellrosa Blüten mit ihren gelben Staubbeuteln und den cremefarbigen Fäden. Viele Pflanzenfreunde kennen diese Clematis auch als Berg-Waldrebe. Mit ihren Blattranken klettert (bot.) Clematis montana 'Elizabeth' an stabilen Rankhilfen in unglaubliche Höhen. Die Pflanze erreicht eine Höhe von fünf bis acht Metern. Kletternd übersät sie Palisaden, Terrassen, Pergolen oder Wände mit ihrem Meer an Blüten. Mit ihren Blattstiel-Ranken hält sie sich nicht alleine sondern benötigt Rankhilfen. Dafür eignen sich beispielsweise Bäume, Zäune, Lauben und Gerüste. Gerne steht die Clematis 'Elizabeth' an einem sonnigen bis halbschattigen und geschützten Standort. An den Boden stellt die Pflanze keine besonderen Ansprüche. Humos, frisch, feucht und durchlässig sind die idealen Grundlagen. Die Sorten der Clematis montana sind winterhart. Trotzdem empfiehlt sich ein Winterschutz im ersten Jahr nach dem Einpflanzen. In einer dicken Schicht von circa einem halben Meter Höhe, verteilt der Gärtner trockenes Laub oder Stroh rund um die Pflanze herum. So ist die junge Pflanze ausreichend vor zu eisiger Kälte geschützt.

Der Wurzelbereich der Pflanze benötigt die Beachtung des Gärtners. Für die Clematis gibt es eine Regel: Kopf in die Sonne, Füße im Schatten. Die ursprüngliche Wildform der Clematis lebte im Wald. Hier waren die Gegebenheiten ideal. Im schattigen Bereich lag die geschützte Wurzel und die Pflanze kletterte am Baum der Sonne entgegen. Diese Bedingungen schafft der Gärtner für die dankbare Pflanze mit Leichtigkeit. Eine Möglichkeit besteht darin, die Wurzel mit Mulch zu bedecken. Die andere Variante ist die Bepflanzung mit konkurrenzschwachen Pflanzen. Diese halten die Wurzeln der Clematis montana 'Elizabeth' schattig und kühl. Sehr schnell und hoch wächst die Anemonen-Waldrebe. Daher benötigt sie ausreichenden Platz. Die Clematis 'Elizabeth' ist eine pflegeleichte Pflanze. Sie beglückt den Gärtner mit ihrer guten Gesundheit. Selbst von der Clematiswelke bleibt sie weitgehend verschont. Um die von der Clematis verabscheute Staunässe zu vermeiden, gibt es einen einfachen Tipp: Den Grund des Pflanzloches mit zehn bis zwanzig Zentimeter Blähton auffüllen. So staut sich das Regenwasser nicht und fließt besser ab. Für den Rückschnitt der Berg-Waldrebe gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen das Einkürzen der Seitentriebe nach der Blüte. Dies ist aber nur selten notwendig. Es ist wichtig darauf zu achten, die Schere nicht leichtfertig zu benutzen. Die Die Clematis 'Elizabeth' blüht am Holz des Vorjahres. Bei einem zu starken Schnitt, fällt die Blüte im Folgejahr geringer aus. Bei der anderen Variante lässt der Gärtner die Pflanze wachsen und schneidet sie bei Bedarf rigoros zurück. Aufgrund ihres extremen Wuchses ist diese Handhabung einfacher als ein jährlicher Schnitt. Bei einer zu starken Wucherung ist sogar ein Rückschnitt bis auf 20 cm über dem Boden machbar.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (7)
7 Bewertungen 6 Kurzbewertungen 1 Bewertung mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Duftstärke
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Münster
nicht hilfreich

Clematis montana 'Elizabeth

Wir sind gepannt auf den ersten neuen Frühjahrsaustrieb und die erste Blüte.
vom 9. April 2012

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich Clematissorten Elizabeth um einen Baumstamm wachsen lassen und braucht dann auch eine Kletterhilfe?
von einer Kundin oder einem Kunden , 31. March 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da ein Stamm in der Regel zu dick ist um hier erfolgreich von allein klettern zu können sollten Sie einen Kletterhilfe stellen. In Frage kommen neben Bambusstäben oder abgestorbenen Ästen auch alte Holzleitern. Ist die Clematis Elizabeth erst einmal in der Krone angekommen, kann sie dort aufgrund ihrer Wuchsstärke auch von allein weiter klettern.
1
Antwort
Wann blühen die Duft-Clematis und müssen sie zurück geschnitten werden?Ich möchte sie mit wilden Wein am Rankgitter kombinieren.
von Heike Däbritz aus Parthenstein/OT Klinga , 7. June 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei jeder Clematis ist auch die Schnittgruppe, -Zeit angegeben (siehe Quickinfo des jeweiligen Artikels). Man kann die Clematis schneiden, muss man aber nicht.
1
Antwort
Ich möchte die beiden Clematissorten Elizabeth (Vanilleduft) und Wilsonii (Schokoduft) kombinieren. Ist eine dichte Bepflanzung möglich? Raten Sie mir zu einer Kombination der beiden Düfte?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Sobernheim , 30. April 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei handelt es sich um zwei sehr stark wachsende Clematis, die sich natürlich immer den Platz ein wenig streitig machen. Sofern allerdings die Wasser- und Nährstoffversorgung sichergestellt ist sollte eine Kombination der beiden funktionieren.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen