Süßkirsche 'Regina'

Prunus 'Regina'


 (22)
Vergleichen
Süßkirsche 'Regina' - Prunus 'Regina' Shop-Fotos (4)
Süßkirsche 'Regina' - Prunus 'Regina' Community
Fotos (1)
  • besonders große herzförmige Frucht
  • recht helles Fleisch, dunkelrote Schale
  • süß und aromatisch, leicht säuerliche Note
  • platz- und regenfest, winterhart
  • selbssteril, benötigt geeignete Befruchter

Wuchs

Wuchs kräftig, kompakt
Wuchsbreite 250 - 350 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 350 - 550 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit April - Mai

Frucht

Erntezeit Ende Juli - Ende August
Frucht sehr groß, rotbraun, aromatisch und saftig, herzförmig
Fruchtfleisch fest
Geschmack süß
Kirschwoche 6. Woche (26.7. - 8.8.) - 7. Woche (10.8. - 20.8.)

Blatt

Blatt länglich-eiförmig, gezahnt, wechselständig
Blattgesundheit
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten kompakter Wuchs, aromatische Früchte, sehr platzfest, selbssteril, winterhart
Boden nomaler, lockerer Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€32.30
  • Wurzelware€25.90
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€32.30*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
€25.90*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 24 Stunden und 7 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 22. April 2019, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Süße Nascherei an heißen Sommertagen! Große, kirschrot glänzende, herzförmige Knorpelkirschen verlocken zum Genießen. Sie schmecken aromatisch und süß mit einer spritzig säuerlichen Note. Die Frucht ist knackig fest und mäßig saftig. Die Süßkirsche 'Regina' begeistert mit ihren reichen und frühen Erträgen an köstlichen Früchten. Sie ist ein wunderschöner Baum mit mitteldichter Krone, der im Frühjahr mit seinem Blütenschmuck erfreut. Dank ihres geringen Platzbedarfes eignet sich (bot.) Prunus 'Regina' optimal für kleine Gärten. Auch Pflanzenfreunde ohne Garten erfreuen sich an dem kompakten Obstbaum. Denn er ziert in einem großen Kübel die Terrasse oder den Balkon.

Prunus 'Regina' wächst aufrecht, kräftig, kompakt und gut verzweigt. Ihre Höhe liegt zwischen 350 und 550 Zentimetern. Die Wuchsbreite beträgt 250 bis 350 Zentimeter. Mit einem Wachstum von 30 bis 50 Zentimetern pro Jahr ist sie gut wüchsig. Von April bis Mai zeigt sich die Süßkirsche 'Regina' in ihrem malerischen Blütenschmuck. Durch die späte Blüte eignet sie sich gut für Höhenlagen. Die kleinen, weißen Blüten sind doldenförmig angeordnet. Sie verströmen einen herrlichen Duft. Bienen, Hummeln und Schmetterlingen dienen sie als kostbare Nahrungsquelle. Aus den Blüten entwickeln sich die exzellenten Knorpelkirschen, die ihre Genussreife im Juli erreichen. Um einen guten Ertrag zu erzielen, sind entsprechende spät blühende Befruchter erforderlich. Es bieten sich beispielsweise 'Alma', 'Erika', 'Große Schwarze Knorpelkirsche', 'Hudson', 'Sam', 'Summit' und 'Sylvia' an.

Die Erntezeit der Süßkirsche 'Regina' liegt in der sechsten und siebten Kirschwoche. Zwischen dem 26. Juli und 20. August erntet der Gärtner die großen, herzförmigen Kirschen. Gerne findet sich die gesamte Familie ein und nascht gemeinsam die dunkelrot bis schwarz gefärbten Früchte direkt vom Baum. Delikat ist das helle, feste Fruchtfleisch, das den Gaumen mit seiner herrlichen Süße und der leichten Säure verwöhnt. An heißen Sommertagen sind die Kirschen von Prunus 'Regina' in Obstsalaten, Kaltschalen oder als Dessert mit Eis unwiderstehlich erfrischend. Sie schmecken köstlich in Kuchen und Obsttorten. Die Knorpelkirschen eignen sich optimal zum Einfrieren für den Genuss nach der Erntezeit. Mit ihrem hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien sind sie lecker und gesund. Ein großer Vorteil: Die Früchte sind platz- und regenfest.

Prunus 'Regina' zeigt frischgrün glänzendes Laub. Die sommergrünen Blätter sind länglich bis eiförmig, am Ende zugespitzt und weisen einen gesägten Rand auf. Im Herbst verzaubern sie ihr Umfeld mit ihrer gelben bis roten Farbe. Im Garten ist die Süßkirsche 'Regina' als Solitär ein traumhafter Blickfang. Mit ihrer geringen Größe passt sie hervorragend in Vorgärten und kleine Stadtgärten. Sie eignet sich perfekt zur Kultur in größeren Kübeln. Im Pflanzgefäß verschönert sie die Terrasse oder den Dachgarten. Diese Kirschensorte ist anspruchslos und pflegeleicht. Wichtig für ein gesundes Entwickeln und reiche Erträge ist ein sonniger Standort. Der Obstbaum gedeiht auf normalen, lockeren Gartenböden. Ideal sind durchlässige, frische bis feuchte Untergründe, die viele Nährstoffe enthalten. Ein Bewässern ist in der Regel nicht notwendig. Lediglich Kübelpflanzen erhalten regelmäßig Gießwasser. Nach der Ernte entfernt der Gärtner abgestorbene Zweige sowie quer durch die Krone wachsende Triebe. Diese herrliche Süßkirsche ist eine Zuchtsorte der Versuchsanstalt Jork aus dem Jahr 1957 und seit 1981 auf dem Markt erhältlich.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Süßkirsche 'Alma'
Süßkirsche 'Alma'Prunus 'Alma'
Süßkirsche 'Burlat'
Süßkirsche 'Burlat'Prunus 'Burlat'
Süßkirsche 'Karina'
Süßkirsche 'Karina'Prunus 'Karina'
Süßkirsche 'Oktavia'
Süßkirsche 'Oktavia'Prunus 'Oktavia'
Süßkirsche 'Valeska'
Süßkirsche 'Valeska'Prunus 'Valeska'
Zwetsche 'Tegera' ®
Zwetsche 'Tegera' ®Prunus 'Tegera' ®

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (22)
22 Bewertungen 13 Kurzbewertungen 9 Bewertungen mit Bericht
95% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Fruchtertrag
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Kiel

Süßkirsche Regina

Ich bin mit den Kirschbaum sehr zufrieden
und er ist gewachsen und trägt schon
sehr viele Blüten.Nun müssen wir mal
abwarten was für Früchte da rauskommen.
Gruß J-Imme

vom 29. May 2013

Pfalzgrafenweiler

yyyxc

gut
vom 17. May 2013

Köln

Süßkirsche Regina

Wir sind mit allem sehr zufrieden gewesen
und können Sie nur weiter empfehlen.
Wir werden auch weiterhin bei Ihnen kaufen!

vom 5. July 2011

Vahlde

Frau

Gut angewachsen, den Fruchtertrag muss man noch beobachten.
vom 29. November 2015

Burgstädt

Süßkirsche Regina

Nach problemloser Einpflanzung hat sich das Bäumchen gut entwickelt. Die Befruchtung blieb allerdings ohne Ergebnis. Vielleicht ist der nächste Baum zu weit entfernt.
Habe deshalb diesen Monat Kirsche "Schneiders Späte" in Abstand von 5m gepflanzt.

vom 27. October 2013
Alle 9 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich den Baum Ende Oktober pflanzen oder ist das eine schlechte Pflanzzeit?
von Pikkuni aus Hamburg , 5. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können mit der Pflanzzeit bereits Anfang Oktober beginnen. Der Herbst eignet sich hervorragend als Pflanzung, da die Pflanzen die restliche Wärme im Boden ausnutzen und so erste Faserwurzeln bilden können.
Voraussetzung ist aber eine gute Wasserversorgung.
1
Antwort
Ich wollte wissen, wie alt der Kirschbaum ist?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Unsere Pflanzen sind zwei - dreijährig.
1
Antwort
Habe vor Kurzem eine gesetzt, und möchte wissen, ob auch wilde, das heisst nicht veredelte Kirschbäume aus dem nahen Wald als Bestäuber in Frage kommen, ansonst sind zwar in etwa zweihundert Metern Entfernung einige Kirschbäume in der Nachbarschaft, weiss aber nicht, welche Sorten dies sind.
von Anna Magnet aus Velden am Wörthersee , 1. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auch wilde Kirschbäume kommen als Bestäuber in Frage. Da Bienen während des Pollen Sammelns durchaus bis zu 300 m weit fliegen, kommen sogar die Kirschbäume in der Nachbarschaft noch als
Bestäuber in Frage. Ein Ertrag sollte bei Ihnen also sicher gestellt sein, Insektenflug während der Blüte immer vorausgesetzt.
1
Antwort
Kann man diese Kirsche durch regelmässigen Schnitt unter drei Meter Höhe halten? Oder eignet sich dafür eine andere Kirsche mit langsamer wachsender Unterlage?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kirschen wachsen stark zum Licht, wenn sie kleiner bleiben sollen, sollte auf Zwerg- oder Säulenobst zurückgegriffen werden. Ansonsten erreichen Kirschen immer eine Wuchshöhe von 4-5 m oder mehr. Da Steinobst nicht zurückgeschnitten sondern nur ausgelichtet werden sollte, wird es schwierig eine Kirsche "auf" m Höhe zu halten. Zumal so der Baum kaum noch blüht oder fruchtet.
1
Antwort
Habe die Regina vor zwei Jahren geschenkt bekommen und habe sie neben den Hedelfinger gepflanst.
Die Regina hat reichlich Frucht angesetzt aber als sie die größe einer Erbse erreicht hatten, sind sie abgefallen.
Warum sind sie abgefallen und reicht der Hedlfinger als Befruchter?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Emmerich am Rhein , 29. June 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich ist dies ein sogenannter vorgezogener Fruchtfall aufgrund hoher Hitze- oder Trockenheit. Reichliche Wassergaben können den Fruchtfall auch jetzt noch eindämmen. Auch ein Schädling wie die Kirschmade kann für einen vorzeitigen Fruchtfall sorgen.
Hedelfinger ist als Befruchter nicht geeignet, da Regina aber Frucht entwickelt hat, wird ein passender Befruchter in der Nähe stehen (bis zu 300 m entfernt).
1
Antwort
Ich hab eine Süßkirsche Regina gepflanzt. nach ca 2 wochen hängen die Blätter leblos nach unten und die Pflanze schaut aus wie vertrocknet. Ich habe jedoch 1-2 mal täglich kräftig gegossen und die Erde ist auch sehr feucht (relativ lehmiger Boden). Kann es sein, dass ich zuviel gegossen habe und die Wurzeln verfaulen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Coburg , 13. June 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Von hier kann man es leider nicht eindeutig bestimmen. Evtl. stand aber an dem Standort bereits einmal ein Rosengewächs, dann ist der Boden müde und Pflanzen aus der Familie der Rosengewächse (auch das nahezu gesamte Obst) können hier dann nicht so gut wachsen oder schlimmstenfalls sogar eingehen. Auch ein zu feuchter Boden kann natürlich in Frage kommen, denn hier kann dann ein Pilzbefall ausgelöst werden. Auch ein Befall durch Bodenschädlinge kann möglich sein. Am bekanntesten ist hier sicherlich die Wühlmaus.
1
Antwort
Eignet sich die Süßkirsche 'Lapins' als Bestäuber für die Regina? Laut Quickinfo haben beide Kirschen die Kirschwoche
6. Woche (26.7. - 8.8.) - 7. Woche (10.8. - 20.8.). Gibt es andere Kriterien als die gleiche Blütezeit?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 24. March 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei Kirschen leider ja, denn hier sind auch die sogenannen Sterilitäts-allelen zu berücksichtigen. Denn Kirschen mit der gleichen Sterilität (sie sind nummeriert) können sich nicht gegenseitig befruchten, auch wenn sie zur gleichen Zeit blühen. Daher bitte immer auf die Befruchtersorte achten, oder auch einfach ausprobieren, solange der Baum / Strauch blüht und fruchtet ist ja alles in Ordnung, fruchtet er nicht trotz Blüte, kann man immer noch einen Befruchter dazusetzen.
1
Antwort
Ich bin Neuling und möchte für meinen kleinen Garten einfach nur einen Süsskirschbaum der schmackhafte am besten fleischfreie Früchte trägt. Man ist ganz verwirrt was es alles an Sorten gibt. Regina denke ich wäre das richtige, doch was hat es mit dem Besteuben auf sich? Ich dachte immer das machen die Insekten und nun liest man etwas von "Bestäuberbäumen". Könne Sie mir helfen, denn in meiner Umgebung gibt es keinen anderen Kirschbaum.
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. February 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Insekten bestäuben die Blüten. Der Pollen zum Bestäuben kommt von den sogenannten Bestäuberpflanzen. In diesem Fall zum Beispiel Schneiders Späte Knorpelkirsche. Ohne Bestäuber können die Insekten die Blüten nicht ausreichend bestäuben und die Kirsche trägt kaum oder auch gar nicht.
1
Antwort
Ich habe vor 2Jahren diese "Regina" gepflanzt und gemerkt,dass kein passender Bestäuber in der Gegend vorhanden ist. Nun werden die unterschiedlichsten Sorten genannt.Manchmal nur die"Sam".Wie sicher ist die Aussage,dass die "Sunbrust" sich eignet ?Währe ja toll.
von einer Kundin oder einem Kunden aus 16303 Schwedt , 14. February 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Bestäubung ist abhängig von der Blütezeit und vom Insektenflug. Die bei uns angegebenen Bestäuber eignen sich in jedem Fall, doch auch der Frost kann eine Bestäubung verhindern, wenn er die Blüte beschädigt.
1
Antwort
Ich suche eine selbstbefruchtende Süßkirsche, die deutlich früher reif ist als die Regina, aber für die Regina einen Pollenspender darstellt.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Göttingen , 30. October 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier kommt die Sorte "Sunburst" in Frage.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen