Süßkirsche 'Burlat'

Prunus 'Burlat'


 (21)
Foto hochladen
  • großfrüchtige Herzkirsche von dunkelroter Farbe
  • festes Fleisch mit gutem Geschmack, süß, aromatisch und saftig
  • beste Fruchtqualität
  • robuste und gesunde Sorte
  • guter Pollenspender

Wuchs

Wuchs stark
Wuchsbreite 300 - 450 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 400 - 600 cm

Frucht

Frucht groß bis sehr groß, saftig, aromatisch
Fruchtfleisch mittelfest
Geschmack süß
Kirschwoche 1. Woche (24.5. - 6.6.) - 2. Woche (8.6. - 18.6.)

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Vogelschutz notwendig
Boden normaler, lockerer Gartenboden
Standort Sonne
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware25,90 €
  • Wurzelware20,80 €
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
25,90 €*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
20,80 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bei dieser Sorte ist der kurze Stiel tief eingesenkt. Die Kirschen sind groß bis sehr groß und haben eine flachkugelige Form. Ihre Farbe reicht von leuchtend rot bis dunkelrot.

Das feste Fruchtfleisch ist saftig, schmeckt aromatisch süß und umhüllt einen großen Stein. Die Früchte platzen leicht, sind aber sehr gut pflückbar. Der Ertrag ist hoch und regelmäßig.

In der Literatur wird Burlat auch manchmal als selbstfruchtend angegeben. Doch gerade diese Sorte benötigt für hohe Erträge einen Befruchter (andere Kirschsorte oder auch Zierkirsche).

Befruchtersorten sind z.B. : Van, Sweethart, Lapins.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Burlat
Die Kirsche ist sehr gut angewachsen. Alles, was ich als Laie erkennen kann, sieht sehr gut aus. Ich freue mich auf die nächsten Jahre.
vom 15. September 2016,

Keine Sorte zum Ernten
Die Kirsche ist sehr gut angewachsen, wächst aber leider nicht sehr symmetrisch. Da Kirschbäume ja nicht verschnitten werden sollten, weiß ich nicht, wie ich dies korrigieren kann. Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass sich dies im Laufe der Jahre noch selbst reguliert. Blühen tut sie reichlich, geerntet habe ich aber trotz Fruchtansatz auch noch nie. Grund ist, dass (sei es durch die zeitige Frucht, sei es durch örtliche Umstände) Amseln und Stare den Baum komplett plündern. Den Hinweis auf den Vogelschutz sollte man also durchaus Ernst nehmen! Fazit nach 6 Jahren: Ein Baum, der bei mir zumindest mehr als Lückenfüller und Pollenspender dient. Entfernen werde ich ihn aber deswegen nicht. Als einzigen Kirschbaum würde ich ihn aber nicht empfehlen.
vom 17. Juni 2016, aus Jesewitz

Burlat ?
2013 kaufte ich mit eine Süßkirsche Burlat,weil ich der Kirschfliege ausweichen wollte.Der Baum ist als Burlat ausgewiesen ist es aber nicht. Heute ist der 23.Juni und es ist noch nicht abzusehen wenn die Kirschen reifen. Eine riesen Endtäuschung ,da ich im Rentenalter bin und noch zu Lebzeiten Kirschen ernten wollte, was nun wohl nicht mehr gelingt.
vom 23. Juni 2015,

Gesamtbewertung


 (21)
21 Bewertungen
11 Kurzbewertungen
10 Bewertungen mit Bericht

95% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Fruchtertrag
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Schönthal

Aller guten Dinge sind drei

Nachdem jeweils 2 Burlat der lokalen Baumschule an diesem Standort nach wenigen Monaten eingegangen sind (obwohl ringsum Kirschbäume wachsen), bestellte ich zum ersten Mal im Internet einen Baum. Dieser Burlat war von Anfang an ein Prachtstück - und so gedeiht und wächst er auch. In Zukunft spare ich mir den Gang zur lokalen Baumschule...
vom 2. Juni 2015

Kulmbach

Zur Bewertung Fruchtertrag

kann noch nicht abschließend bewertet werden, da natürlicher Weise noch keine Früchte vorhanden sind. Blüte war reichlich vorhanden.
vom 6. Mai 2015

Steinhöfel

Süßkirsche Burlat

gesunde kräftige Pflanze, gut angewachsen, Fruchtertrag kann noch nicht bewertet werden, da die Zeit noch nicht ran ist
vom 18. März 2015

Querfurt

Kirschbaum

Ware wurde perfekt verpackt, verpflanzt wurde nach den Hinweisen, der Kirschbaum ist gut angewachsen und hat dieses Jahr gut ausgetrieben, einige Blüten wurden ausgebildet und werden hoffentlich die ersten Kirschen bringen um den Geschmack der Kirsche zu erhalten.
S.L.

vom 16. Mai 2013

Solingen

Nach einem Jahr ...

... ist das Kirschbäumchen langsam aber sichtbar gewachsen. Im Sommer waren sehr schöne, große saftig-grüne Blätter dran.
vom 13. November 2012

Alle 10 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Bei mir geht es auch um Befruchtersorten. Sie hatten bereits eine Frage beantwortet mit:"Für die Befruchtung können alle anderen Süßkirschen verwendet werden, nur die Burlat selbst nicht, da sich gleiche Sorten nicht gegenseitig befruchten. Dann ginge auch die große schwarze Knorpel? (Die haben wir bereits und möchten die Burlat gern dazu).
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. Mai 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die große Schwarze Knorpelkirsche blüht etwa eine Woche später, daher kann es unter Umständen sein, dass eine Bestäubung der Blüten schwierig wird. Ansonsten spricht hier aber nichts gegen eine erfolgreiche Befruchtung.
1
Antwort
Ich habe eine Frage zur Befruchtung. Und zwar würde ich gerne die Süsskirsche Burlat und die frühe rote Meckenheimer im Garten pflanzen. Stellt diese Kombination ein Problem mit der gegenseitigen Befruchtung dar? Sprich es gibt aktuell nix anderes in der Nähe außer dann diese beiden Bäume.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwabenland , 14. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
leider funktioniert hier dei Befruchtung nicht. Es ist eine weitere Sorte erforderlich um beiden erfolgreich befruchten zu können. In Frage kommen hier zum Beispiel Große Prinzessinkirsche und Hedelfinger Riesen.
1
Antwort
In der Beschreibung geben sie als Befruchter:Van, Sweethart, Lapins an.
Auf eine Frage nach Befruchter empfehlen sie unten auf der Seite jedoch:
Ja, wir empfehlen Hedelfinger oder Große Prinzessinenkirsche.
...was stimmt denn nun? Welche von den genannten wäre am besten als Befruchter geeignet und würde auch im Gegenzug von Burlat gut befruchtet?
von einer Kundin oder einem Kunden aus bayern , 15. Oktober 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir haben auf die Frage des Kunden noch zwei weitere Sorten empfohlen. Somit können wir Ihnen sicher sagen, dass als Befruchter alle genannten Sorten in Frage kommen. (Hedelfinger Riesenkirsche, Lapins, Sweetheart, Van und Große Prinzessinkirsche) .
Sowohl die Van wie auch die 'Große Prinzessinkirsche' dienen als gegenseitiger Befruchter zur Burlat.
1
Antwort
Bedeutet eine frühe Kirschwoche auch, dass die Burlat sehr früh in Blüte steht. Und schadet dann der Frost den Blüten?
von Thomas Krüger aus Kreuzbruch , 11. November 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Trotz des frühen Ertrages gilt die Burlat in der Blüte "nur" als mittelfrühe Süßkirsche. Allerdings können die Blüten unter Spätfrösten leiden und so der Ertrag geringer ausfallen. Wenn Sie also in einem Gebiet mit häufigen Spätfrösten wohnen, sollten Sie lieber eine späte Kirsche (Kirschwoche) wählen.
1
Antwort
Ist "Burlat" monilliaanfällig ?
Ist sie frostempfindlich ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. Juni 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Leider ist keine Kirsche von dieser Krankheit befreit. Es gibt Sorten, gerade Süßkirschen, die etwas resistenter gegen die Krankheit sind.
Frostempfindlich ist die Pflanze nicht.
1
Antwort
Wir möchten Burlat und Hedelfinger pflanzen. Wie groß sollte der Abstand zwischen den Bäumen sein, bzw. wie weit können sie auseinander gesetzt werden, um sich gegenseitig zu befruchten.
von Margit B. aus Österreich, Heiligenkreuz am Waasen , 11. Mai 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier ein Grundsatz für den Abstand zwischen Pflanzen (gerade bei Bäumen oder Großsträuchern). Man addiere die jeweiligen zu erwartenden Wuchsbreiten (in Ihrem Beispiel 300-450+300-400 cm) und teile das Ergebnis durch 2 (in Ihrem Beispiel als 3-4,25 Meter), schon hat man den optimalen Abstand zwischen den Pflanzen.
Bienen und Hummeln stellen hauptsächlich die Befruchtung sicher, diese fliegen pro Tag etwa 300m zum Sammeln von Nektar, dies ist dann der maximale Abstand zwischen den Pflanzen.
1
Antwort
kann der Kirschbaum auch unbedenklich in einen großen Kübel gepflanzt werden, anstatt in der Erde ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kellinghusen 25548 , 8. Mai 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung sicherstellen, ist eine Kübelhaltung kein Problem.
1
Antwort
Welche Befruchtersorten kommen in Frage?
von Peter Erpenbach aus Bremen , 27. Oktober 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für die Befruchtung können alle anderen Süßkirschen verwendet werden, nur die Burlat selbst nicht, da sich gleiche Sorten nicht gegenseitig befruchten.
1
Antwort
Benötigt die "burlat" einen befruchtungpartner?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. August 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, wir empfehlen Hedelfinger oder Große Prinzessinenkirsche.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!