Süßkirsche 'Lapins' / selbstfruchtend

Prunus 'Lapins'


 (77)
Foto hochladen
  • große herzförmige Frucht in rot bis rotbraun
  • selbstfruchtbar
  • rotes Fruchtfleisch, knorpelig, fest, mäßig saftig
  • süßlicher Geschmack mit zartem Aroma
  • guter Pollenspender

Wuchs

Wuchs leicht kompakt, mittelstark, steil aufstrebend, wenig verzweigt
Wuchsbreite 250 - 350 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 350 - 550 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit April

Frucht

Erntezeit Ende Juli - Anfang August
Frucht braunrot, sehr groß
Fruchtfleisch fest
Geschmack süß
Kirschwoche 6. Woche (26.7. - 8.8.) - 7. Woche (10.8. - 20.8.)

Blatt

Blatt eilänglich, wechselständig, Rand gesägt
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten platzfeste Früchte -selbstfruchtend- guter Bestäuber für andere Kirschen
Boden normaler, lockerer Gartenboden
Standort Sonne
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware25,90 €
  • Wurzelware20,80 €
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
25,90 €*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
20,80 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ausgezeichnete Auslese bester Qualität. Sie zählt zur ersten Sorte, die selbstfruchtend und von hoher Qualität ist. Die Süßkirsche 'Lapins' wurde in der kanadischen Forschungsstation Summerland, British Columbia ausgelesen und verspricht großen Genuss. Ohne viel Aufwand, gelingt mit dieser Sorte die Ernte aus dem eigenen Garten. Köstliches Obst genießen. Das gelingt mit der (bot.) Prunus avium 'Lapins'. Die leckeren Früchte laden mit ihrem tiefroten Aussehen zur Verkostung ein. Ihr Geschmack ist saftig und süß. Das liegt am ausgeglichenen Gehalt von Zucker und Säure bei dieser Sorte. Das Fruchtfleisch ist fest. Die Prunus 'Lapins' benötigt keinen Befruchter, um ihre leuchtend roten und köstlichen Früchte auszubilden. Andererseits ist sie für viele andere mittelspäte Kirschsorten die ideale Befruchterin. Somit vereint die Prunus 'Lapins' viele Vorteile in sich, die sie als Haus-Kirschbaum unverzichtbar macht.

Die Früchte der Prunus 'Lapins' sind groß bis sehr groß im Vergleich zu anderen Kirschsorten. Sie sind breitrund geformt und besitzen eine tiefrote, leuchtende Grundfarbe mit weinroter Deckfarbe. Das feste Fruchtfleisch macht sie gut haltbar und sorgt für einen angenehmen Biss. Durch das herrlich ausgeglichene Verhältnis von Säure und Zucker, kommt es zu einem saftig-süßen, köstlichen Genuss. Die Süßkirsche 'Lapins' ist mit einem aufrechten und starken Wuchs gesegnet. Sie erreicht als Busch eine Höhe zwischen 350 bis 550 Zentimetern. Zwischen 250 und 300 Zentimeter breit, bildet sie ihre Krone aus. Die Größe des Baumes variiert entsprechend seiner Haltung und wie er geschnitten wird. Die Sorte 'Lapins' ist eine Kreuzung aus 'Van' x 'Stella'.

Ihre Reifezeit haben die Kirschen ca. Ende Juli erreicht. Die Ernte der Süßkirsche 'Lapins' ist mittelspät. Sie beginnt etwa am 15. bis 25. Juli. Damit sind die leckeren Früchte in der schönen Sommerzeit ein wahrer Gewinn. Für süße Kirschkuchen oder Torten, lassen sich die Früchte ausgezeichnet verwenden. Auch als Naschfrucht sind diese leckeren Kirschen ein einmaliger Genuss. Um eine reiche Ernte und die gesunde und kräftige Entwicklung der Pflanze zu gewährleisten, ist ein optimaler Standort unumgänglich. Der Boden ist idealerweise feucht, schwach alkalisch, schwach sauer oder neutral. Damit sich die Früchte voll ausbilden, benötigen sie genügend Sonnenlicht. Süd- und Westlagen sind ideal für die Prunus avium 'Lapins'. Sie gehört zu den gut winterharten Sorten. Im Frühjahr, Ende April, zeigt sie ihre kirschtypische, schöne, reinweiße Blüte. Die Frostverträglichkeit der Blüten ist relativ gut, obwohl sie so früh blüht. Die zauberhaften Blüten zeigen sich in Vielzahl. Dazu gesellt sich ein schönes, grünes Laub, das die Pflanze im Herbst abwirft.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Guter Baum
Bin zufrieden 👍😁
vom 30. Oktober 2016,

Süßkirsche 'Lapins' / selbstfruchtend Prunus 'Lapins'
Der Baum ist gut angewachsen, hat im 1. Jahr Laub ausgetrieben, das jedoch bereits Anfang September abgefallen ist. Knospen für das nächste Jahr sind gut ausgebildet.
vom 28. Oktober 2016,

Kirschbaum
Das Kirschbäumchen macht unserer Urenkelin viel Freude ,es ist gut gewachsen.
vom 17. Oktober 2016,

Gesamtbewertung


 (77)
77 Bewertungen
41 Kurzbewertungen
36 Bewertungen mit Bericht

90% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Fruchtertrag
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Mansfeld OT Moellendorf

Süßkirsche Lapins

Baum wurde Anfang October 2015 gepflanzt. Er sah bei Lieferung sehr gesund aus und für die Pflanzung wurde auch entsprechend Aufwand betrieben. Großes Loch 1m x 1m und etwa 80cm tief. Aushub gut mit 2 Jahre altem Kompost gemischt und direkt um die Wurzel herum neue Gartenerde.
Die drei, etwa 50cm langen Ruten etwas eingekürzt und im Frühjahr 2016 wurden daraus 8 kräftige Triebe.
Im April und Mai mit etwas Baumdünger nachgeholfen.
Unterhalb dieser Schnittstellen, also im "alten" Holz bildeten sich viele Fruchtansätze (Blüten), von welchen bis Juli exakt 18 zu leckeren Kirschen gereift sind. Also kleine aber vielversprechende Ernte im 1.Jahr.
Nach der Ernte von den 8 kräftigen Hauptrieben, welche etwa 40cm gewachsen sind, wieder 5 eingekürzt die anderen 3 so belassen. An der Spitze von diesen 5 neuen Schnittstellen bildeten sich bis zum Herbst wieder fette Knospen also erneut geteilt und diese Blätter fielen erst Ende September ab. Mal sehen wie der Baum den Winter 2016/2017 übersteht.
Ich habe gute Hoffnung aus eine ständig wachsende Ernte.

vom 10. Oktober 2016

Zwickau

Süsskirsche

Sehr guter Baum
Starke Wurzeln
Sehr gut Angewachsen
Als junger Baum sehr gut den Winter überstanden
Mal sehen wie dann die Kirschen werden
Alles in allem bis jetzt sehr zufrieden mit der Qualität

vom 29. Oktober 2015

Laupheim

Süßkirsche 'Lapins' / selbstfruchtend

Die Süßkirsche habe ich vor einem Jahr bestellt. Super schnelle Lieferung.
Das Anwuchsergebnis, die Pflanzengesundheit, der Pflanzenwuchs alles bestens. Fruchtertrag dazu kann ich noch nichts sagen, denn ich habe dieses Bäumchen erst 1 Jahr. Dennoch bin ich vollstens zufrieden.

Danke an die Baumschule Horstmann

vom 28. Oktober 2015

Staßfurt

Kirsche

Der Baum ist super angewachsen und gedeiht. Im nächsten Jahr können wir ganz bestimmt ernten
vom 22. Juli 2015

Köln

Süsskirche Lapins

Bin sehr zufrieden!
vom 17. Juni 2015

Alle 36 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man diese Kirsche auch als Bestäuber für andere Kirschen nutzen beispielsweise für Büttners rote Knorpelkirsche?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Lübeck , 5. März 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Lapins kann auch andere Kirschen bestäuben, vorausgesetzt die Blütezeit überschneidet sich ausreichend und es besteht keine Intersterilität. (Fremdpollen wird dann an der Keimung auf der Narbe gehindert, da er als eigener Pollen erkannt wird).
1
Antwort
Wir haben unseren Garten im Voralpenland,in einer sehr kühlen Region,kann ich die Süßkirsche trotzdem Pflanzen und was muss ich beachten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Siegsdorf , 18. Januar 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich können Sie auch an dieser kühlen Region die Süßkirsche Lapins ohne Probleme pflanzen. Allerdings wird sich die Blütezeit und wahrscheinlich auch die Reifezeit der Frucht etwas nach hinten verschieben.
1
Antwort
Ich habe im vorigen Herbst den Kirschbaum Lapins gepflanzt. Er hat dann tatsächlich dieses Jahr schon die ersten Fruchtansätze gehabt, leider aber verloren. Über den Sommer
haben sich nun die Blätter der Länge nach zusammengerollt. Alle Blätter sehen gleich aus. Einen Schädling konnte ich nicht erkennen. Was ist das?
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. September 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eingerollte Blätter lassen einen Befall mit Spinnmilben vermuten, diese sind sehr klein und mit bloßem Auge kaum zu sehen. Jetzt zum Herbst hin braucht aber kein Pflanzenschutz mehr angewendet werden.
1
Antwort
Ich würde gerne in unserem Garten einen Kirschbaum pflanzen. Da ich nicht weiß, ob ein geeigneter Bestäuberbaum in der Nähe ist, dachte ich mir, dass die Süßkirsche 'Lapins' eine gute Wahl wäre. Wann ist der beste Zeitpunkt für die Pflanzung? Eher noch jetzt (August) oder eher im Frühjahr?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwechat bei Wien, Österreich , 7. August 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alles, was als Containerware angeboten wird, kann das ganze Jahr über gepflanzt werden.
1
Antwort
Kann man durch Schnitt ?Lappins? Süßkirsche immer bis 200 cm kleingehalten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Velpke , 16. Mai 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein, hierfür sind die Zwergobststämme und das Säulenobst besser geeignet.
1
Antwort
"Lapins" Süßkirsche auf welcher Unterlage? Stark oder schwachwüchsig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 5. April 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Unser gesamtes Obst (Äpfel, Birne, Kirschen, Pflaumen, usw.) ist als Busch gezogen. Büsche haben einen "Stamm" von 40-60 cm bevor die Krone beginnt. Diese sind auf schwachwüchsigen Unterlagen veredelt. Büsche tragen meist schon in diesem Jahr, spätestens aber im nächsten.
1
Antwort
Wie schütze ich die Früchte vor Würmern?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. Februar 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bereits im Herbst und dann noch einmal im Frühjahr wird ein Leimring um den Stamm gelegt. Zusätzlich werden noch Kirschfliegenfallen in den Baum gehängt. So sind die Früchte (außer vor Vögeln) gut geschützt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!