Clematis 'Jackmanii'

Clematis 'Jackmanii'


 (17)
<c:out value='Clematis 'Jackmanii' - Clematis 'Jackmanii''/> Shop-Fotos (4)
<c:out value='Clematis 'Jackmanii' - Clematis 'Jackmanii'' /> Community
Fotos (3)
<c:out value='Clematis 'Jackmanii' - Clematis 'Jackmanii'' /> Video
  • purpurviolett, groß
  • reichblühend
  • Kletterhilfe erforderlich

Wuchs

Wuchs kletternd
Wuchshöhe 250 - 350 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe purpurviolett
Blütenform tellerförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juli - September
Blütezeit (grob) spät

Blatt

Blatt grün
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten eine der ältesten Hybriden aus England
Boden humoser Gartenboden
Clematisgruppe Großblumige Hybride
Duftstärke
Schnittgruppe 3 - Rückschnitt auf 30-50 cm im März
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Terrasse, Pergola,...
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware7,90 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
7,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Großblumige Schönheit!Hier präsentiert sich außergewöhnliche und beeindruckende Gartenpracht. Diese Pflanze lässt keine Wünsche unerfüllt. Die Clematis 'Jackmanii' ist eine der ältesten Hybriden aus England. Bis zu 14 Zentimeter Größe erreicht jede einzelne Blüte. Jede erweckt den Eindruck, von Hand gefertigt zu sein. Mit ihrer Schönheit und dem strahlenden Violett-lila ihrer Blüten, raubt diese Pflanze jedem Gärtner den Atem. Und dazu diese Blütenfülle! Die einfachen, tellerförmigen Blüten erscheinen in der Zeit von Juli bis September und verzaubern alles um sich herum. Während der Gärtner verliebt seine Pflanze betrachtet, erfreuen sich fleißige Insekten an dem reichhaltigen Nahrungsangebot. Im warmen sommerlichen Sonnenschein fliegen und flattern unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge zur gastfreundlichen 'Jackmanii'. Diese wunderschöne und großblumige Hybride bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Auf einem humosen und gut durchlässigen Gartenboden fühlt sie sich am wohlsten. Kletternd erreicht sie eine Höhe von 250 bis 350 Zentimetern. Zu den unglaublich schönen Blüten bildet das sommerlich grüne und lebhafte Laub einen harmonischen Kontrast. Im späten Herbst wirft die Pflanze ihr Blätterkleid ab und geht in die wohlverdiente Winterruhe.

Botaniker gliedern alle Arten und Sorten der Clematis in drei unterschiedliche Rückschnittgruppen. Die 'Jackmanii' ist in die dritte dieser Gruppen einsortiert. Die Pflanze benötigt im März einen Rückschnitt auf 30 bis 50 Zentimeter über dem Boden. Auch wenn es für den Gärtner eine große Portion Mut erfordert, ist der Einsatz seiner Gartenschere für die Clematis wichtig. Dieser Rückschnitt hilft der großblumigen Waldrebe, nicht zu vergreisen und beugt einer Verkahlung von unten vor. Die Clematis dieser Schnittgruppe blühen ab Ende Juni. Sie treiben ihre Blüten an frischen Trieben. Das bedeutet, dass sie ihr 'altes Holz' vom Vorjahr nicht benötigen. Im Gegenteil, ohne diesen Schnitt verliert die Clematis mit der Zeit ihre Kraft. Die Triebe werden schwächer und die Blüte fällt spärlicher aus. Die 'Jackmanii' erträgt Temperaturen bis -28°C ohne zu klagen. Somit ist sie in Deutschland absolut winterhart.

Um zu klettern, benötigt die Clematis Rankhilfen. Mit ihren Blattstiel-Ranken hält sie sich an Pergolen, Pfeilern, Pfosten, Obelisken, Lauben und Zäunen fest. Auf ihrem Weg nach oben entwickelt sie eine außerordentliche Attraktivität. Durch die unbegreiflich schönen, violett-lila Blüten wirkt sie von beinahe künstlicher Schönheit. Sagenhaft, wozu die Natur imstande ist. Oftmals entwickeln sich die Blüten in so überreicher Menge, dass die schönen grünen Blätter fast vollständig unter ihnen verschwinden. Wie alle Waldreben (Clematis), benötigt die 'Jackmanii' einen besonderen Schutz der Wurzeln. Als ursprüngliche Bewohner der Wälder, haben sie sich an die dortigen Verhältnisse angepasst. Die empfindlichen Wurzeln benötigen Kühle, Feuchtigkeit und ausreichende Beschattung. Diesen Wunsch erfüllt der Gärtner mit einer zehn Zentimeter dicken Schicht aus Mulch. Zudem ist es ratsam, beim Einpflanzen darauf zu achten, die schöne Waldrebe fünf Zentimeter tiefer einzusetzen, als sie im Topf stand. 'Jackmanii' zeigt sich im Vergleich zu anderen Züchtungen der Clematis, wenig anfällig für Krankheiten. Das macht sie zu einer extrem beliebten Blüherin in unseren Gärten. Mit ihrer robusten, pflegeleichten und winterharten Art, ist sie eine dankbare und wunderschön blühende, langjährige Bewohnerin im Garten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Clematis 'Rüütel'
Clematis 'Rüütel'Clematis 'Rüütel'
Clematis vitalba
Clematis vitalbaClematis vitalba
Clematis 'Bella'
Clematis 'Bella'Clematis 'Bella'
Clematis 'Carnaby'
Clematis 'Carnaby'Clematis 'Carnaby'
Clematis 'Caroline'
Clematis 'Caroline'Clematis 'Caroline'
Clematis 'Edo Murasaki'
Clematis 'Edo Murasaki'Clematis 'Edomurasaki'
Clematis 'Ekstra'
Clematis 'Ekstra'Clematis 'Ekstra'
Clematis 'Crispa'
Clematis 'Crispa'Clematis 'Crispa'
Clematis 'Sunset'
Clematis 'Sunset'Clematis 'Sunset'
Clematis 'Westerplatte'
Clematis 'Westerplatte'Clematis 'Westerplatte'
Clematis integrifolia
Clematis integrifoliaClematis integrifolia

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Leider im Herbst eingegangen
Initial gutes Wachstum, im Verlauf dann aber nach Blüte komplettes Absterben der Pflanze - ob der Standort nicht ausreichend optimal war, weiß ich nicht, aber leider nicht so pflegeleicht wie erhofft.
vom 3. Juni 2016,

Blütenfülle
Ein Traum an Blüten, Größe und Anzahl und das bereits im ersten Jahr! Bin absolut begeistert!
vom 13. März 2016, aus Halle

Clematis ,Jackmanii'
Sehr gut angewachsen und sehr blühfreudig. Ich bin sehr zufrieden mit der Pflanze bzw.Ware! Danke!!!
vom 5. April 2015, aus Marpingen

Gesamtbewertung


 (17)
17 Bewertungen
9 Kurzbewertungen
8 Bewertungen mit Bericht

88% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Inden

Klassiker

Die Jackmanii steht hier neben der Kletterrose Jasmina - schöne Farbkombi! Die Pflanze ist kerngesund und im ersten Jahr stark am Spalier gewachsen.
vom 3. April 2015

Heemsen

Clemi im Kübel

Die Jackmanii steht bei mir in einem Pflanzgefäss auf der sonnigen Terrasse und erfreut sich bester Gesundheit. Sehr zu empfehlen!!!
vom 19. Mai 2013

Borchen

clematis welke

Leider ist auch diese clematis schon Opfer dr clematis welke geworden. Sie lebt aber nochnund ich habe den Kampf noch nicht aufgeben ;-)
vom 14. Mai 2014

Neumarkt
besonders hilfreich

sehr schöne Clematis

wächst gut an und erglimmt schnell die Kletterhilfe. Blüten mit sehr schön und groß.
vom 8. Juni 2012

Dorfen
nicht hilfreich

Es ist noch zu früh.....

...für eine abschließende Bewertung. Ich möchte erst sehen, wie sich die Clematis in diesem Jahr entwickelt.
vom 20. April 2011

Alle 8 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
ich möchte die Jackmanii an die Hauswand ( Süd-West) pflanzen. Das Beet ist ca. 70cm lang und 35cm tief.
es wird also knapp mit einem "schattigen Fuß" Gibt es eine Pflanze, die nicht so viel Platz brauch, die aber trotzdem genug Beschattung spendet? Wenn ja, welche?
von einer Kundin oder einem Kunden aus kiel-Meimersdorf , 21. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Lavendel, Salbei, aber auch Kleinsträucher wie die rote Sommerspiere, die Zwergspieren und andere mehr können sehr gut als Schattenspender für den Fuß der Clematis in Frage kommen. Selbst höhere Bodendecker, wie zum Beispiel Vinca, sind hier gut geeignet.
1
Antwort
Auf meiner Pflanzenbeschreibung ist keine Wuchshöhe angegeben. Ich habe irgendwo gelesen, dass sie nur auf ca. 1,50 m Höhe kommt. Ich bräuchte aber deutlich mehr. Wie sind die Erfahrungen bei anderen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Cuxhaven , 30. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im Normalfall wird die Clematis Jackmanii deutlich höher und liegt etwa bei 250-400 cm. Natürlich sollten die Clematis immer einen schattige Fuß bekommen und etwa 5-10 cm tiefer gepflanzt werden. So fühlen sie sich richtig wohl und können entsprechend wachsen.
1
Antwort
Was für Dünger ist ideal für die Blüte ?
Kann man sie süd-östlich stellen?
Welche Clematis braucht kein Gerüst ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nur die Staudenclematis benötigen kein Gerüst / Kletterhilfe.
Ein Süd-östlicher Standort ist kein Problem, so lange der Fuß der Clematis schattig steht.
Jeder so genannte Volldünger ist hier geeignet (enthält NPK). Um die Blüte besonders gut zu unterstützen sollte der Dünger ausreichend Phosphor (P) aufweisen, da der Phosphor als Blütenbilder unter den Nährstoffen gilt.
1
Antwort
Ich habe die Jackmanii im 2. Standjahr. Sie ist schon fast abgeblüht, obwohl sie ja bis September blühen soll. Standort Sonne. Was kann ich tun damit sie länger blüht?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ottrau , 12. August 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein verfrühtes Abblühen kann an dem Wasserhaushalt oder einer hohen Hitze liegen. Achten Sie bei der Pflanze immer auf einen gleich bleibend feuchten, aber nicht nassen Boden und fügen Sie während der Wachstumsphase (April-Ende Juli) einen Volldünger zu.
Auf weitere Witterungseinflüsse haben Sie keinen Einfluß.
1
Antwort
Wir haben unsere Jackmannii nach der 1.Blüte etwas zurückgeschnitten. Seit Oktober blüht sie zu unserer Freude sehr
schön. Wann kann man sie nun zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus erfurt , 4. November 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze gehört der Schnittgruppe 3 an und wird auf 30-50 cm im März zurück geschnitten.
1
Antwort
Sollte man Clematis der Schnittgruppen 2 und 3 am selben Klettergerüst pflanzen oder ist nur eine Schnittgruppe vorteilhafter?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ludwigsfelde , 17. Juni 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da die Schnittgruppe 3 ja im März zurückgeschnitten werden sollte ist es sehr schwierig die abgeschnittenen Triebe aus den Gerüst zu bekommen ohne die andere Clematis zu schädigen. Ansonsten entstehen aber keine Probleme. Ist also das Klettergerüst breit genug und jede Pflanze hat somit ausreichend Platz sich zu entwickeln, ist es kein Problem beide zu setzen.
1
Antwort
Schneidet man die Clematis Jackmanii jedes Frühjahr so tief zurück?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ludwigsfelde , 17. Juni 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, denn die Jackmani wird in die Schnittgruppe 3 eingeordnet.
Daher sollten Sie einen Rückschnitt auf 30-50 cm im März jedes Jahr durchführen.
1
Antwort
Clematis Jackmanii wird in der Quickinfo nicht für Kübel empfohlen. Welche Kriterien sprechen generell dafür, bestimmte Sorten auch im Kübel zu pflanzen.
Habe eine Jackmanii in den Kübel gepflanzt und frage mich nun, ob sie sich dort wohl fühlt.
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. Mai 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich sind alle Pflanzen auch für eine Kübelhaltung geeignet. Wichtig ist nur, dass die Wasser- und Nährstoffversorgung sichergestellt wird und dass der Kübel groß genug ist, damit der Wasservorrat über tag sichergestellt ist. Es gibt natürlich Sorten, die sich besonders gut für Kübel eignen, hier ist es dann extra aufgeführt.
1
Antwort
Ist diese Clematis resistent gegen die Clematiswelke?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Potsdam , 22. Mai 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die großblumigen können alle die Clematiswelke bekommen, die kleinblumigen sind da robuster und bleiben in der Regel gesund. Wenn einmal die Clematiswelke auftreten sollte, die betreffende Pflanze einfach zurückschneiden, sie treiben dann wieder durch.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!