Clematis 'Piilu'

Clematis 'Piilu'


 (18)
<c:out value='Clematis 'Piilu' - Clematis 'Piilu''/> Shop-Fotos (2)
<c:out value='Clematis 'Piilu' - Clematis 'Piilu'' /> Community
Fotos (3)
  • reichblühend in rosa bis violett
  • gefüllte 1. Blüte, einfache Nachblüte
  • Kletterhilfe erforderlich
  • sehr gut für den Kübel geeignet

Wuchs

Wuchs Kletternd
Wuchshöhe 100 - 200 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte gefüllt
Blütenfarbe violettlila
Blütenform tellerförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Mai - Juni
Blütezeit (grob) früh

Blatt

Blatt grün
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten Goldmedaille 1998, gefüllte und einfache Blüten, oft gleichzeitig blühend
Boden humoser Gartenboden
Clematisgruppe Großblumige Hybride
Duftstärke
Schnittgruppe 2 - leichter Schnitt ab September
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Terrasse, Kübel
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware8,90 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
8,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Eine sagenhaft attraktive und blütenreiche Schönheit! Mit einer unglaublichen farblichen Brillanz schmückt sich die Clematis 'Piilu'. Ein Traum in Rosa erfüllt sich mit dieser umwerfenden Pflanze. Zudem zeigt sie sich absolut wandelbar. Die 'Piilu' begeistert mit ihren zweifarbigen rosa-weißen Blüten. Diese erscheinen teilweise gefüllt. Die einzelnen Blüten erreichen eine Größe von sieben bis zehn Zentimetern. Dank ihrer unglaublichen Blühwilligkeit und ihrer zauberhaften und auffälligen Farbe, gehört diese Clematis zu den dekorativsten und dankbarsten Sorten. Mit dem dunklen Blattmittelpunkt fällt sie auf. Große, gelbe Staubgefäße sorgen für einen zauberhaften farblichen Kontrast und komplettieren die Blüte. Weithin sind die leuchtenden Kostbarkeiten auszumachen. Ab Mai und bis in den Juni hinein, erfreut die Hauptblüte der 'Piilu' den Gärtner. Einen zweiten, reichen Blütenflor begünstigt der Gärtner mit einem leichten Rückschnitt und dem Entfernen der Fruchtstände nach der Blüte. Das zweite Meer der Blüten bleibt bis September, in einigen Jahren bis zum ersten Frost, erhalten. Im Unterschied zur ersten Blüte, zeigen sich die meisten Blüten beim zweiten Mal ungefüllt und die Färbung der Blütenblätter weist einen helleren Farbton auf.

Die 'Piilu' ist eine Züchtung aus dem Jahre 1988 und entstammt dem Hause U. & A. Kivistik in Estland. Im Jahr 1998 stand sie auf dem Siegertreppchen ganz oben. Sie erhielt die begehrte Plantarium-Goldmedaille in Boskoop. Die Sorte ?Piilu? wird gerne 'Mini Dr. Ruppel' genannt und erreicht kletternd eine Höhe von einem bis zwei Metern. Dafür benötigt sie die Hilfe von Rankgerüsten. Mit ihren Blattstiel-Ranken hält sie sich fest und beklettert mit Vorliebe Pergolen, Zäune, Obeliske und andere Arten von Kletterhilfen. Durch ihre geringere Größe im Verhältnis zu ihren Verwandten, ist sie eine beliebte Kübel-Bewohnerin auf Balkonen und Terrassen. Hier zaubert sie mit ihrem attraktiven Äußeren ein wunderschönes sommerliches Flair. Sie liebt ihren Auftritt an sonnigen oder halbschattigen Standorten. Auf einem sandig-humosen und gut durchlässigen Boden sind alle Voraussetzungen für ein gesundes Wachstum gegeben. Die direkte Mittagssonne bekommt ihr nicht gut. Wie viele der rosa blühenden Sorten, verbrennt sie leicht in der zu prallen Mittagshitze. Gerne nutzt sie die ihr angebotenen Stützen und lässt ihre Triebe und Blüten in Richtung Sonne streben.

Sehr wichtig ist eine Beschattung der empfindlichen Wurzeln. Die Waldreben (Clematis) haben sich an ihre ursprünglichen Lebensbedingungen gewöhnt. Sie schätzen einen kühlen, feuchten und beschatteten Bereich für ihre sensiblen Wurzeln. Für den Gärtner ist das kein Problem. Diesen Anspruch erfüllt er mit einer zehn Zentimeter dicken Schicht aus Mulch. Rund um den Wurzelballen herum, spendet Mulch Kühle, speichert Feuchtigkeit und sorgt für eine ausreichende Beschattung. So ist die Pflanze ganzjährig vor der Sonne und einer damit verbundenen Austrocknung geschützt. Schon beim Setzen ist es ratsam, die Pflanze eine Handbreit tiefer in den Boden einzusetzen, als sie vorher im Topf stand. Verbesserung erfährt der Boden durch eine Beimengung von Hornspäne, Torf oder Kompost. Schwere Böden lockert der Gärtner mit Sand oder Kies auf. So verhindert er die Möglichkeit der stehende Nässe. Die schöne 'Piilu' gehört zur zweiten Schnittgruppe. Das bedeutet, dass ein Rückschnitt nicht zwingend erforderlich ist. Eine leichte Auslichtung ist im September nach der Blüte ratsam. Mit ihren großen, tellerförmigen Blüten und ihrem anspruchslosen, winterfesten Wesen, begeistert 'Piilu' den Gärtner. Mit ihrer einzigartigen Schönheit, ist sie ein Gewinn für jeden Garten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Clematis 'Jackmanii'
Clematis 'Jackmanii'Clematis 'Jackmanii'
Clematis 'Rüütel'
Clematis 'Rüütel'Clematis 'Rüütel'
Clematis vitalba
Clematis vitalbaClematis vitalba
Clematis 'Bella'
Clematis 'Bella'Clematis 'Bella'
Clematis 'Carnaby'
Clematis 'Carnaby'Clematis 'Carnaby'
Clematis 'Caroline'
Clematis 'Caroline'Clematis 'Caroline'
Clematis 'Edo Murasaki'
Clematis 'Edo Murasaki'Clematis 'Edomurasaki'
Clematis 'Ekstra'
Clematis 'Ekstra'Clematis 'Ekstra'
Clematis 'Crispa'
Clematis 'Crispa'Clematis 'Crispa'
Clematis 'Sunset'
Clematis 'Sunset'Clematis 'Sunset'
Clematis 'Westerplatte'
Clematis 'Westerplatte'Clematis 'Westerplatte'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

hübsche Clematis
diese Clematis hat schon im 1. Jahr geblüht. Sie wurde in einen großen Kübel gepflanzt und treibt jetzt schon etwas aus. Die hübsche Blüte ist klein und rosa mit einem dunkelrosa Streifen. Die Blüten waren recht zahlreich.
vom 6. April 2016, aus Bremen

Clematis
Die Clematis hat leider den ersten Winter nicht überlebt, obwohl wir sie in ein kühles Zimmer gestellt haben.
vom 28. Mai 2014,

sehr hübsche Blüten
Die Pflanze ist zwar nur etwa 1m gewachsen, hat aber bereits im 1. Jahr schöne Blüten hervorgebracht. Über den Winter ist sie komplett zurückgetrocknet und treibt jetzt kräftig von unten heraus.
vom 14. Mai 2013,

Gesamtbewertung


 (18)
18 Bewertungen
8 Kurzbewertungen
10 Bewertungen mit Bericht

88% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Auerbach

Clematis "Piilu"

"Piilu" ist im vergangenen Pflanzung gut angewachsen und hat auch
reichlich geblüht. Jetzt im Frühjahr ist
ein kräftiger Neuaustrieb zu sehen.

Wir sind mit dem "Piilu" sehr zufrieden.

vom 3. Mai 2013

Wittenberge

Clematis 'Piilu'

Pflanze alles ok.Hatt reichlich geblüht ,gut über den Winter gekommen.
vom 24. April 2013

Röderland OT Prösen

Mißerfolg

Leider hat sie den späten Frost nicht überstanden
vom 18. Mai 2012

Mannheim

Eie Überlebende

Die Pijou hat's geschafft, ist letztes Jahr zunächst wie die beiden Verstorbenen mäßig angewachsen, aber dieses Frühjahr klettert sie munter das Holzgitter rauf und hat schon einige dicke Knospen.
vom 7. Mai 2012

Hückelhoven

Frau

Ich habe die Pflanze im Frühjahr in einen großen Tonkübel auf dem Balkon eingepflanzt. Schnell fing sie an zu wachsen und hat erste Blüten gezeigt. Ich war voller Vorfreude. Leider ist sie im Laufe der Monate dann immer mehr eingegangen, obwohl ich alle Pflegehinweise berücksichtigt habe. War echt traurig, weil die Pflanze so schön aussieht. Ich weiß nicht woran es lag. Im Prinzip waren die Bedingungen gut. Werd es vielleicht irgendwann nochmal probieren.
vom 24. Februar 2012

Alle 10 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe eine Piilu geschenkt bekommen, an der sich bereits verblühte Stände befinden. Die Schenkerin sagte mir, ich solle diese mit dem 1. Blattpaar abschneiden, aber dann habe ich ja einen "langen" Stiel. Hat sie sich vertan und ich sollte bis zum Blattpaar abschneiden, dieses also stehen lassen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Leipzig , 19. August 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auch wenn Piilu in die Schnittgruppe 2 eingeordnet wird, so ist es für den Aufbau der Pflanze doch wichtig, dass im zeitigen Frühjahr noch einmal auf 30 cm über dem Boden abgeschnitten wird. Ach wenn dann in dem Jahr die Blütenpracht nicht ganz so stark ausfällt. Daher ist es jetzt nicht so entscheidend ob und wie weit sie die Pflanze zurück schneiden. Ich persönlich würde wohl nur das Abgeblühte herausnehmen und die Blätter stehen lassen (ohne die Pflanze wirklich gesehen zu haben).
1
Antwort
Seit ungefähr acht Jahren befindet sich diese Clematis an einer Backsteinmauer und blüht treu und zuverlässig zweimal im Jahr. Zunehmend werden die Stämmchen von unten her auf einer Höhe von fast einem Meter immer kahler und ganz dünn und brüchig, nach oben hin wird es schwer und üppig. Sogar ein Amselpaar brütet jetzt das zweite Jahr dort.
Bis jetzt habe ich die die Clematis nur im Herbst ganz leicht zurückgeschnitten. Was kann ich tun, damit die Pflanze von unten her wieder üppiger blüht? Ist ein kräftiger Rückschnitt hilfreich? Wie tief sollte er sein und wann sinnvollerweise gemacht werden? Im Dezember oder im März?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Krefeld , 19. Juli 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier ist in jedem Fall ein Rückschnitt empfehlenswert. Schneiden Sie die Pflanze im Frühjahr, kurz vor dem Austrieb um die Hälfte zurück, damit sie sich auch im unteren Bereich wieder verzweigen kann.
Regen Sie den Wuchs ab April mit einem organischen Volldünger an und achten Sie auf eine gute Wasserversorgung. Nur so kann es auch zu einem starken Austrieb kommen.
1
Antwort
Wir möchten eine Sichtschutzwand von 3,60m Länge mit Clematis verschönern. Wie viele Pflanzen benötigen wir für einen dichten Bewuchs?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Düsseldorf , 12. Juni 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pro Meter sollte eine Clematis gesetzt werden. Bei Ihrer Zaunlänge als 4 Pflanzen.
1
Antwort
Muss ich die Piilu zurück schneiden ?Sie ist ca.80cm.hoch und hat leider nur ein Trieb.
von einer Kundin oder einem Kunden aus 44532 Luenen , 12. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In dem Fall sollten Sie ihre Piilu einmal neu aufbauen. Jetzt ist kein Schnitt mehr erforderlich. Warten Sie bis nach der Frostperiode und schneiden Sie die Piilu dann etwa im März auf 20-30 cm über dem Boden zurück. Sobald der Neuaustrieb dann (etwa April) 10-20 cm lang, schneiden Sie hier bitte die Triebspitzen heraus. So entstehen wieder mehrere Neuaustriebe, die man dann nochmals "entspitzen" kann. So baut man die Clematis sehr buschig auf. Der Nachteil dabei ist allerdings, dass man in der Regel auf die erste Blüte in dem Jahr verzichtet, dafür die zweite Blüte aber um so reicher ist. Da die Piilu dann schön buschig aufgebaut ist, entfällt dann erst einmal ein Schnitt. Im Folgejahr hat man dann eine gut verzweigte Clematis mit reichlich Blüten.
1
Antwort
Wir haben jetzt schon die 2te Piilu, die erste ist uns in einem Kübel braun geworden. Die jetzige sitzt in einem Hangbeet und hat letztes Jahr sehr schön geblüht. Dieses Jahr hat sie auch viele Blüten nur wird sie stellenweise wieder braun. Ich gehe nicht davon aus , dass hier eine Clematiswelke auftritt. Könnte es sein, dass Mäuse oder andere Tiere an den Wurzeln fressen oder hat sie zuviel Sonne abbekommen?.
von Brigitte Scherf aus Hanau , 22. Juni 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie haben Recht, bei einer Hanglage ist deine Clematiswelke eher selten. Aufgrund der intensiven Sonneneinstrahlung der letzten Wochen in Ihrer Region, ist ein Sonnenbrand sehr wahrscheinlich. Bei der momentanen bedeckten Witterung sollte sich die Pflanze schnell wieder erholen. Denken Sie bitte immer daran, dass eine Clematis unbedingt einen schattigen Fuß benötigt. auch ein kühler Wurzelbereich ist von Vorteil.
1
Antwort
Habe die Clematis Piilu vor 2 Jahren in einem großen Kübel gepflanzt. Sie ist sehr groß geworden und hat letztes und dieses Jahr sehr schön geblüht. Ich möchte sie gerne komplett zurückschneiden und sie ganz neu austreiben lassen, da sie die letzten 2 Jahre so viel und sehr gewachsen ist. Wann ist der richtige Zeitpunkt dafür und kann ich wirklich komplett bis auf den Boden zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. Mai 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
So ganz einfach ist es mit der Piilu dann doch nicht. Aber ja, Sie können die Clematis bis auf 10-20 cm über den Boden zurückschneiden. Dies macht man aber zum Ende der Frostperiode (März), dadurch verzichtet man dann aber auch die Blüte, denn die Clematis wird dann erst einmal nur wachsen. Daher ist es vielleicht sinnvoller die Pflanze nach der Blüte auf etwa 100cm zurückzuschneiden. Dann darf es aber nicht zu heiß und zu sonnig sein, da die Piilu ansonsten stark leiden würde. Nach dem Schnitt also unbedingt auf die Wasserversorgung achten. Auch ein kleine Düngung kann dann sinnvoll sein um den Neuaustrieb anzuregen.
1
Antwort
Habe mir Clematispflanzen gekauft, kann ich sie jetzt schon ins Beet pflanzen oder muss ich noch ein wenig warten.
von Angela , 16. März 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sind die Pflanzen an die Außentemperaturen gewöhnt, kommen also nicht aus einem beheizten Gewächshaus und ist der Boden offen, so dass Sie mit dem Spaten in den Boden gelangen, ist die Auspflanzung möglich.
1
Antwort
Wann kann ich die Clematis Piilu in Garten einpflanzen, ist das jetzt auch noch möglich?
von Ernst aus Zuhause , 22. November 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Selbstverständlich können Sie die Piilu in den Garten pflanzen. Grundsätzlich kann man bis zum Frost (wenn man mit dem Spaten nicht mehr in den Boden kommt) pflanzen, auch wenn man schon Bodenfrost hat oder hatte. Sobald die Pflanzen im Boden sind, sind sie auch frosthart.
1
Antwort
Viele Triebe meiner Clematis wurden abgerissen. Soll ich sie ganz zurückschneiden? Es ist ja jetzt schon Juni und ich weiß nicht, ob sie dann noch mal blüht. Deweiteren ist unsere Terasse gerade mit Plexiglas überdacht worden. Bekommt die Clematis noch genug Sonne, um zu blühen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. Juni 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das Glas sollte genügend Licht durchlassen, so dass sie ohne Probleme weiterblühen wird. Schneiden Sie die Pflanze in jedem Fall an den Bruch- bzw. Rißstellen zurück. Die Pflanze treibt mit großer Wahrscheinlichkeit wieder durch. Ob sie in diesem Jahr noch mal blüht kann ich nicht versprechen.
1
Antwort
Was kann ich alles zum Abdecken des Fusses nehmen, bzw kann ich Granitschotter nehmen?
von andl.g aus altmannstein , 27. Juli 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Mit Schotter, Rindenmulch, Kieselsteine, etc. deckt man ja nur den Boden ab und sorgt leider nicht für einen schattigen Fuß. Hier sollte man entweder kleine Sträucher oder Stauden vorpflanzen, oder mit größeren Steinen für einen schattigen Fuß sorgen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!