Clematis 'Rooguchi'

Clematis integrifolia 'Rooguchi'


 (6)
<c:out value='Clematis 'Rooguchi' - Clematis integrifolia 'Rooguchi''/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • glöckchenförmige Blüte in tiefem Dunkelblau
  • Staudenclematis
  • kleine Kletterhilfe angeraten

Wuchs

Wuchs strauchartig
Wuchshöhe 150 - 200 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe violettlila
Blütenform glockenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - September
Blütezeit (grob) spät

Blatt

Blatt grün
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten Blüten in Glöckchenform
Boden humoser Gartenboden
Clematisgruppe Integrifolia-Gruppe
Duftstärke
Schnittgruppe 3 - Rückschnitt auf 30-50 cm im März
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Pergolen, Gerüste, Zäune
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware9,90 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
9,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Glöckchenförmige violett-lilafarbene Blüten. Was für ein Anblick! Diese vier bis fünf Zentimeter großen Glöckchen verzaubern den Garten und beglücken den Gärtner. Von Juni bis September zeigen sich die zahlreichen, einfachen und nickend wirkenden Blüten an der Clematis 'Rooguchi'. Am liebsten steht die Clematis integrifolia 'Rooguchi' (botanische Bezeichnung) an einem sonnigen bis halbschattigen Platz. Auf einem humosen, nährstoffreichen und gut durchlässigen Boden sind alle Voraussetzungen für ein gesundes Wachstum gegeben. Das sommergrüne Laub liefert einen harmonischen Kontrast zu den violett-lilafarbenen Glöckchen. Die Säume der Blüten sind weißlich gefärbt. Nach ihrer langen Blütezeit, wirft die Pflanze im späten Herbst ihr schönes Laub ab. Sie begibt sich in ihre wohlverdiente Ruhepause. Im kommenden Frühjahr trägt sie ein neues Blätterkleid. Diese strauchartig wachsende Schönheit erreicht circa 100 bis 200 Zentimeter Höhe. Dabei stützt sie sich gerne an Pergolen, Gerüste oder Zäune.

Die Ganzblättrigen Waldreben (Clematis integrifolia) klettern und verholzen nicht. Die sogenannten Staudenclematis bilden kräftige Büsche. Sie sind winterhart wie Stauden. Im Winter zeigen sie ein ähnliches Verhalten. Wie andere Stauden lassen die Staudenwaldreben ihre oberirdischen Sprosse absterben. Aus dem ausdauernden Wurzelstock entwickelt sich im Frühjahr alles erneut. Die Clematis integrifolia ist eine extrem alte Gartenpflanze. Sie wurde vor Jahrhunderten kultiviert. Für Neuzüchtungen ist dieser wichtige Kreuzungspartner nicht wegzudenken. Botaniker gliedern die Clematis-Gruppen in drei verschiedene Rückschnittgruppen ein. Die Clematis integrifolia gehört zur dritten Gruppe. Das erfordert einen kräftigen Rückschnitt im März. Der Gärtner kürzt die Pflanze auf 30 bis 50 Zentimeter über dem Boden zurück. Diesen Schnitt benötigt sie für ein erneutes kompaktes Wachstum. Auf diese Weise verhindert der Gärtner ein Verkahlen und Vergreisen der Pflanze. Am diesjährigen Holz blühend, benötigt die Clematis 'Rooguchi' den Rückschnitt für den reichhaltigen Neuaustrieb ihrer Blüten.

Alle Sorten und Arten der Waldreben (Clematis) sind ursprüngliche Bewohner der Wälder. Dort haben sie sich, über die Jahrhunderte hinweg, optimal an die Verhältnisse angepasst. Ihre Wurzeln gedeihen ideal im kühlen, feuchten und schattigen Bereich. Die Triebe und Blüten streben den wärmenden Strahlen der Sonne entgegen. Das Motto der Clematis lautet: Kühle Füße und einen warmen Kopf. Diese Verhältnisse fordert die Clematis im Garten. Für den Gärtner bedeutet das keinen großen Aufwand. Mit einer Schicht Mulch sind einige Wünsche der Pflanze erfüllt. Mulch speichert Feuchtigkeit und beschattet den empfindlichen Bereich der sensiblen Wurzeln. Bei zu schweren Böden, lockert der Gärtner den Untergrund auf. Mit einer Beimischung von Sand oder Kies sorgt er für eine gute Drainage. Ein Austrocknen der Wurzeln vermeidet er genauso wie stehende Nässe. Für diese Mühe bedankt sich die (bot.) Clematis integrifolia 'Rooguchi' mit einer unglaublichen Blütenmenge und einem langen, gesunden Blumenleben.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Clematis integrifolia
Clematis integrifoliaClematis integrifolia
Clematis 'Arabella'
Clematis 'Arabella'Clematis integrifolia 'Arabella'
Clematis 'Juuli'
Clematis 'Juuli'Clematis integrifolia 'Juuli'
Clematis 'Blue Boy'
Clematis 'Blue Boy'Clematis integrifolia 'Blue Boy'
Clematis durandii / Stauden-Clematis
Clematis durandii / Stauden-ClematisClematis integrifolia durandii
Clematis 'Aromatica'
Clematis 'Aromatica'Clematis integrifolia 'Aromatica'
Clematis 'Rosea'
Clematis 'Rosea'Clematis integrifolia 'Rosea'
Clematis 'Sizaja Ptitsa'
Clematis 'Sizaja Ptitsa'Clematis integrifolia 'Sizaja Ptitsa'
Clematis 'Aljonushka'
Clematis 'Aljonushka'Clematis integrifolia 'Alyonushka'
Clematis 'Alba'
Clematis 'Alba'Clematis integrifolia 'Alba'
Clematis 'Amelia'Clematis integrifolia 'Amelia'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (6)
6 Bewertungen
3 Kurzbewertungen
3 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht


Wilhelmshaven

Empfehlenswert

Eine robuste Clematis mit zierlichen Glockenblüten die, ab ca. Anfang Juli, in sattem blau, blühen. Kann ich nur empfehlen, wenn es nur einen kleinen Pflatz zum beranken gibt.
vom 26. Juli 2015

Motten

am Zaunrand

Auch diese Clematis wurde im Frühjahr nach Austrieb von Nacktschnecken "heimgesucht". Deshalb konnte sie sich nicht voll entwickeln. Die Blüten sind hübsch.
vom 19. Juli 2014

Meppen

clematis rouguchi

die clematis war anfangs etwas zögerlich im wachstum, sie steht im kübel, halbschattig. im 1. standjahr hat sie nicht geblüht, aber im sommer dann etwas mehltau bekommen.
im 2. standjahr ist sie ordentlich in die höhe geschossen, eigentlich um etliches höher als angegeben. sie blüht so wie abgebildet mit hübschen kleinen glöckchen. hat aber auch zur zeit wieder mehltau. scheint bei dieser sorte die regel zu sein, da man das des öfteren liest. scheint ihr aber nicht allzuviel auszumachen und eine milchspritzung bringt meistens abhilfe.
da clematis mindestens drei jahre benötigen, bis sie "erwachsen" sind, nehme ich an, dass sie nächstes jahr noch üppiger blüht und einige triebe mehr schiebt.

vom 17. Juli 2014




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Habe im August diese Clematis gepflanzt. Sie hat schön geblüht und ist auch gut gewachsen. Leider hat sie jetzt auf den Blättern eine graue Schicht bekommen. Könnte das ein Pilz sein? Was lässt sich dagegen machen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. Oktober 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie brauchen sich hier keine Sorgen zu machen. Was auch immer die Blätter haben (wahrscheinlich Mehltau), der natürliche Laubfall hat bereits eingesetzt und das "Problem" löst sich somit von allein. Wichtig ist aber, dass dieses Laub entsorgt wird. Vom heimischen Kompost aus kann es sonst im Frühjahr das frische Laub wieder infizieren.
1
Antwort
Wann ist der beste Zeitpunkt, eine Clematis wie diese und Purpurena zu planzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Telgte , 15. März 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich ist die laublose Zeit die beste Pflanzzeit. Containerware kann aber das ganze Jahr über gepflanzt werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!