Clematis 'Bicolor' / 'Sieboldii'

Clematis florida 'Bicolor' / 'Sieboldii'


 (14)
<c:out value='Clematis 'Bicolor' / 'Sieboldii' - Clematis florida 'Bicolor' / 'Sieboldii''/> Shop-Fotos (3)
<c:out value='Clematis 'Bicolor' / 'Sieboldii' - Clematis florida 'Bicolor' / 'Sieboldii'' /> Community
Fotos (1)
  • exotisch aussehende Blüte
  • geeignet für Kübelhaltung
  • wärmebedürftig und etwas frostempfindlicher
  • Blüten werden am neuen Holz gebildet
  • langer Blühzeitraum

Wuchs

Wuchs kletternd
Wuchshöhe 250 - 350 cm

Blüte

Blüte halbgefüllt
Blütenfarbe weiß, mit blauvioletter Mitte
Blütenform tellerförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - Oktober
Blütezeit (grob) spät

Blatt

Blatt grün
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten unbedingt Winterschutz notwendig
Boden normaler Gartenboden
Clematisgruppe Viticella-Gruppe
Duftstärke
Schnittgruppe 3 - Rückschnitt auf 30-50 cm im März
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung sehr gut für Kübel und Wintergärten
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware9,90 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
9,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Wohl eine der wertvollsten botanischen Arten! Diese ungewöhnliche Schönheit ist ein Juwel unter den zahlreichen Sorten der Clematis. Die Clematis 'Bicolor' / 'Sieboldii' präsentiert sich mit zauberhaften weißen Blütenblättern. In deren Mittelpunkt ist eine gefüllte blau-violette Blütenmitte. Eine harmonische Farbkombination, die nicht unter Verschluss gehört. In der langen Blütezeit von Juni bis Oktober erscheinen die wunderschönen tellerförmigen Blüten in prachtvoller Fülle. Jede einzelne dieser Grazien erreicht eine Größe von fünf bis acht Zentimeter. Kletternd erreicht diese Gartenschönheit eine Höhe von 250 bis 350 Zentimeter. Der ideale Standort ist sonnig oder halbschattig. An den Boden stellen die Sorten der Clematis keine großen Ansprüche. Ein nährstoffreicher, humoser und gut durchlässiger Untergrund sorgt für ein gesundes Wachsen und Werden. Eine goldene Regel der Clematis verdient die Beachtung des Gärtners: Kühle, feuchte, schattige Füße und einen warmen, sonnigen und trockenen Kopf! Das sind die bevorzugten und lebenswichtigen Kriterien der Clematis. Die Clematis (zu deutsch: Waldrebe) hat ihren Ursprung im Wald. In diesem natürlichen Umfeld gedeihen die Wurzeln der Pflanzen im schattigen, kühlen und feuchten Bereich. Die Triebe und Blüten klettern an den Bäumen dem warmen und hellen Licht entgegen.

Der natürliche Ursprung der (bot.) Clematis florida 'Bicolor' / 'Sieboldii' ist in China. Kultiviert ist sie in Japan seit über 400 Jahren und 1835 nach Europa gebracht worden. Die Waldreben (Clematis) stammen ursprünglich aus lichten Wäldern. Trotzdem lieben sie die Sonne. Aus diesem Grund achtet der Gärtner auf eine Beschattung des Wurzelbereichs. Besondere Akzente setzen hier zur gleichen Zeit blühende, farblich passende kleinblütige Arten von bodendeckenden Stauden. Auch sehr dekorative Schattenspender sind Steine oder Rindenteile. Ebenso bietet sich eine Schicht Mulch an. Diese schützt zudem vor einem Austrocknen der Wurzel. Die Clematis hat es gerne ebenmäßig feucht. Ein Austrocknen nimmt sie in gleicher Weise übel wie stauende Nässe. Die Clematis 'Bicolor' / 'Sieboldii' benötigt im Winter einen Schutz vor zu klirrender Kälte. Auch hier empfiehlt sich eine Mulchschicht. Wahlweise häufelt der Gärtner Erde, Laub oder Reisig über den kälteempfindlichen Bereich der Wurzeln. Diese schöne Sorte gehört der dritten Rückschnittgruppe an. Das erfordert einen kräftigen Rückschnitt im späten Herbst (November / Dezember) bis ins frühe Frühjahr (Februar / März). Der Gärtner kürzt die Pflanze auf 30 bis 50 Zentimeter. Damit verhindert er ein Verkahlen der Pflanze. Zudem bedankt sie sich in der nächsten Gartensaison mit langen Trieben und erneuter üppiger Blütenfülle. Auch im Kübel macht die 'Bicolor' eine tolle Figur. Auf diese Art verschönert sie Balkone, Wintergärten und Terrassen.

Die Clematis 'Bicolor' wurde zur Gruppe der Viticellas eingeordnet. Diese Gruppe gilt als außerordentlich gesund. Sie kennt praktisch nicht die gefürchtete Clematis-Welke. Aus den Glöckchen der ursprünglichen Wildart sind viele Hybriden entstanden. Die Clematis florida ist dagegen etwas wärmebedürftiger, nicht ganz so frosthart. Sie bildet aber wie die Clematis viticella ihre Blüten am neuen Holz. Als Rosenbegleiter sind die Clematis aus unseren Gärten nicht wegzudenken. Dieses klassische und zauberhafte Liebespaar liefert uns wunderschöne wildromantische Bilder. Auch Sträucher oder alte Bäume bilden zauberhafte Begleiter zur Clematis. Optisch bekommen Flieder, Magnolien oder Forsythien durch die Blüte der Clematis eine zweite Blüte geschenkt. Ältere Nadelgehölze, wie ein knorriger Wacholder, erblühen durch die Berankung der Clematis auf herrlichste Art erneut zum Leben.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Clematis 'Utopia'
Clematis 'Utopia'Clematis florida 'Utopia'
Clematis 'Alba Plena'
Clematis 'Alba Plena'Clematis florida 'Alba Plena'
Clematis 'Pistachio' TM Evirida (N)
Clematis 'Pistachio' TM Evirida (N)Clematis florida 'Pistachio' TM Evirida (N)
Clematis 'Viennetta' TM Evipo 006 (N)
Clematis 'Viennetta' TM Evipo 006 (N)Clematis florida 'Viennetta' TM Evipo 006 (N)
Clematis 'Jackmanii'
Clematis 'Jackmanii'Clematis 'Jackmanii'
Clematis 'Rüütel'
Clematis 'Rüütel'Clematis 'Rüütel'
Clematis vitalba
Clematis vitalbaClematis vitalba
Clematis 'Bella'
Clematis 'Bella'Clematis 'Bella'
Clematis 'Carnaby'
Clematis 'Carnaby'Clematis 'Carnaby'
Clematis 'Caroline'
Clematis 'Caroline'Clematis 'Caroline'
Clematis 'Edo Murasaki'
Clematis 'Edo Murasaki'Clematis 'Edomurasaki'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

leider eingegangen
Pflanze hat Winter überstanden, Blätter im Frühjahr zaghaft ausgetrieben, danach trotz guter Pflege leider abgestorben,
vom 29. Juli 2016,

Tolle Pflanzen
Ich bin total begeistert, sie sind gut angewachsen, haben schöne viele Blüten, wachsen sehr schnell und sind relativ pflegeleicht, wenn man die Anweisungen befolgt. Sie stehen bei mir in der Sonne und ich habe mit Waldhumus gemulcht und Bodendecker im die Pflanzen gepflanzt. Leider habe ich eine mit dem Rasenmäher erwischt und muss jetzt noch mal eine nachbestellen.
vom 17. Juni 2016, aus Wolfenbüttel

außergewöhnliche Clematis
sie ist ein wahrer Hingucker! Einen Duft konnte ich nicht wahrnehmen. Sie sollte einen Winterschutz bekommen, hatte ich vergessen, sie ist trotzdem gut wiedergekommen und blüht dieses Jahr sehr reichhaltig. Das Laub ist etwas spärlich, noch! Denke, das wird nächstes Jahr schon üppiger ausfallen.
vom 9. Juli 2015,

Gesamtbewertung


 (14)
14 Bewertungen
6 Kurzbewertungen
8 Bewertungen mit Bericht

71% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Duftstärke
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Wasserburg am Inn

Clematis Bicolor sieboldiana

Schon im ersten Jahr hat die Pflanze viele Blüten entwickelt und herrlich geblüht. In diesem Jahr, also im zweiten Jahr in der Erde, hat sie sich sehr stark entwickelt und noch viel mehr Blüten angesetzt.
Schöne Pflanze von guter Qualität
Danke

vom 15. Mai 2013


Pech gehabt

Anwuchs und Blüte waren super, nur Standortwahl war wohl nicht richtig, da Pflanzen den Winter nicht überlebt haben.
vom 14. Mai 2015

Wiesloch

Clematis Bicolor/ sieboldiana

Nach der Pflanzung im Vorjahr guter Anwuchs. Die Triebe waren jedoch etwas dürftig.
Mit diesem Frühjahr hat die Pflanze komplett neue Triebe entwickelt. Die Blüten sind noch nicht aufgegangen.

vom 9. Mai 2015

Berlin

Eine süße Clematis!

Diese Clematis sieht so hübsch aus! Meine beiden Exemplare haben in einem großen Terrakottatopf ohne Schutz den Winter gut überstanden. Im Frühjahr haben sie auch neue Blätter gebildet. Leider sind sie dann plötzlich im Mai eingegangen. Trotzdem überlege ich, noch einen Versuch mit dieser Sorte zu wagen. Sie ist wirklich etwas Besonderes!
vom 14. August 2013

Dortmund

Clematis bicolor

Die Clematis ist leider sehr empfindlich - was ich auch wusste - aber leider in diesem Jahr nicht wieder ausgeschlagen - leider.
Ich fand sie in dem Buch von F. M. Westphal so besonders schön.

vom 19. Juni 2015

Alle 8 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man die C. Bicolor schon zu Beginn des Winters (statt erst im Frühjahr) zurück schneiden? Dann wäre das mit dem Winterschutz (für die Gesamtpflanze!) irgendwie leichter.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Oranienburg , 6. Mai 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Schnitt kann auch zum Winter durchgeführt werden. Sollte es über den Winter dann jedoch zu Schäden kommen, dann bleibt unter Umständen nicht genug Pflanzenmasse übrig um erfolgreich wieder durchtreiben zu können. Da aufgrund des Rückschnittes ja nur ein Winterschutz im unteren Bereich der Pflanze wichtig ist. Sollte auch eine ungeschnittene Pflanze leicht zu schützten sein.
1
Antwort
Bei mir steht sie unter einem Vordach,muss ich trotzdem Winterschutz anlegen und genügen Tannenzweige?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bielefeld , 31. Mai 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auch hier ist ein Winterschutz nötig, da sie nicht winterhart ist.
1
Antwort
Würde diese Clematis auch mit nur 3-4 Sonnenstunden am Morgen auskommen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. Juli 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn der Standort licht genug ist, ist dieser Standort völlig in Ordnung. Beachten Sie bitte, dass ein Winterschutz empfohlen wird.
1
Antwort
Wie würde der Winterschutz aussehen. Reicht es den Wurzelbereich zu schützen oder muß die ganze Pflanze geschützt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. Januar 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es sollte die ganze Pflanze geschützt werden, denn sie ist bedingt frosthart. Die Minusgrade sind nicht das schlimmste, sondern der kalte Wind. Sollte die Clematis zurück frieren, kann man diese ohne weiteres im Frühjahr zurück schneiden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!