Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere

Waldsteinia ternata

Ursprungsart

 (530)
Vergleichen
Bestseller Nr. 1 in Kategorie Waldstauden
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere - Waldsteinia ternata Shop-Fotos (14)
Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere - Waldsteinia ternata Community
Fotos (2)
Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere - Waldsteinia ternata Video
NEU Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere - Waldsteinia ternata3D Ansicht
  • immergrüner Bodendecker
  • gelbe Schalenblüte im April und Mai
  • bevorzugt lockere und humose Böden
  • bildet durch kurze Ausläufer dichte Teppiche
  • ideal für den Schattengarten und Halbschatten

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs flächig ausbreitend, kriechend, teppichartig
Wuchsbreite 30 - 60 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 10 cm/Jahr
Wuchshöhe 10 - 15 cm

Blüte

Blütenfarbe goldgelb
Blütenform schalenförmig
Blütezeit April - Mai
Duftstärke

Frucht

Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt dreizählig, gezähnt, behaart, glänzend
Blattgesundheit
Laub immergrün
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten immergrüner Bodendecker, teppichbildend, gelbe Blüte, winterhart
Boden gut durchlässig, frisch, humos, feucht
Bodendeckend
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 8 - 12 pro m²
Standort Halbschatten bis Schatten
Verwendung Bodendecker, Rabatte, Gräber, Unterpflanzung
Themenwelt Grabbepflanzung
Pflanzen für extreme Kälte

360° Ansicht

Gartenplanung leicht gemacht – Erlebe unsere Pflanzen hautnah in deinem Garten

Jetzt 3D Modell ansehen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware
    €8.90 SALE!
  • Topfware
    €3.20 SALE!
  • 4 bis 5 Pflanzen pro m²
Containerware
vorbestellbar lieferbar ab Mitte August 2024
€8.90*
€11.70*
Du sparst: €2.80* (24 %)
  • 6 bis 8 Pflanzen pro m²
Topfware
vorbestellbar lieferbar ab Ende Juli 2024
€3.20*
€3.50*
Du sparst: €0.30* (9 %)
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere sorgt mit dem leuchtenden Gelb ihrer Blüten für einmalig schöne Bilder in den weniger begünstigten Bereichen des Gartens. Mit dieser Waldstaude werden schattige Lagen im Garten zu einem wahren Blickfang. Als Bodendecker ist (bot.) Waldsteinia ternata ausnehmend beliebt. Im Schattengarten ist diese teppichbildende Staude ein echter Gewinn. Sie bedeckt mit ihren Ausläufern ganze Flächen. Einen großen Vorteil hat diese zauberhafte Pflanze: Sie verschönert mit ihrem immergrünen Laub den winterlichen Garten und sorgt mit kräftigem Grün für schöne Akzente. Vielseitig ist die Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere im Garten einsetzbar. Direkt unter oder zwischen Gehölzen zeigt sie sich in besonderer Attraktivität. Ebenso ist die Staude die ideale Wahl für eine pflegeleichtes Begrünen von Gräbern. Beim Gestalten der Ruhestätte trumpft sie damit auf, dass sie sich anspruchslos präsentiert. Kurze Trockenphasen machen der Pflanze nichts aus und neben dem immergrünen Nutzen für Grabflächen, schmückt sie diese eindrucksvoll mit ihrer gelben, freundlichen Blütenpracht. Wichtig für Waldsteinia ternata ist ein nährstoffreicher und gut durchlässiger Boden. Staunässe ist zu vermeiden, die verträgt die Pflanze nicht gut. Ein Anzeichen für mögliche Staunässe ist, dass sich das Blattwerk dunkel bis bräunlich verfärbt. Der bevorzugte Standort ist halbschattig bis schattig. Dies ist einer der größten Pluspunkte der Waldstaude. In schattigen Bereichen des Gartens zeigen sich wenige Pflanzen derart blühfreudig wie diese adrette Staude.

Mit ihrem teppichbildenden, kriechenden und flächig ausgebreiteten Wuchs, ist die Waldsteinia ternata im Stande, ganze Flächen zu begrünen. Der Einsatz als blühender Bodendecker ist damit ideal. Mit ihrem Wuchs erreicht die Staude eine Höhe von circa zehn bis fünfzehn Zentimetern. Um die 30 bis 60 Zentimeter gewinnt sie in der Breite. Mit einem Zuwachs von fünf bis zehn Zentimetern im Jahr, erreicht die Pflanze langsam und stetig ihre Maximalgröße. Die Waldsteinie ist die ideale Gruppenpflanze. Erst mit mehreren Exemplaren in einer Gruppe gepflanzt, entfaltet die Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere mit ihrem Wuchs den schönen und flächig grünen Anblick. Dabei pflanzt der Gärtner acht bis zwölf Waldsteinien / Dreiblatt Golderdbeeren pro Quadratmeter ein. So bekommt er kurz darauf einen dichten Teppich, der sogar Unkraut unterdrückt. Frischgrün präsentiert sich das dreizählige und gezähnte Blatt der Pflanze. Es bildet einen attraktiven Grünteppich im Schattenbereich. Zu diesem schönen Anblick gesellen sich die einfachen, schalenförmigen Blüten. Diese sind leuchtend gelb und verfügen über fünf leicht überlappende Blütenblätter. Aus der Mitte der Blüte, ragen die gelben Staubgefäße heraus. Die Blütezeit der Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere ist von April bis Mai. Somit blüht sie früh im Jahr und läutet langsam die Sommerzeit ein. Etwa ab Oktober bis November färbt sich die Waldsteinie nach und nach bräunlich-rot. Dies ist das Herbstlaub der Pflanze und ein attraktiver und natürlicher Prozess der Waldstaude. Wer die Staude an einem sonnigen Platz pflanzt, muss bedenken, dass sie grundsätzlich halbschattige Plätze bevorzugt. Eine ausreichende Wasserzufuhr ist an einem sonnigeren Platz wichtig. Waldsteinia ternata ist gut schnittverträglich. Wächst sie dem Gärtner zu schnell, ist ein Rückschnitt kein Problem für diese fleißig wachsende Pflanze.

mehr lesen

Pflanzen mit ähnlichen Merkmalen

Ratgeber

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (530)
530 Gesamtbewertungen (davon 232 mit Bericht)
96% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Wendisch Rietz

Ein Meer in Gelb

Blüht schon zeitig im Jahr (März) und ist - wenn wie bei mir in Fläche gepflanzt - eine Augenweide. Den Rest des Jahres unspektakulär. Gut winterhart. Braucht regelmäßig Wasser.
vom 18. May 2024

Bremen

guter Anwuchs

Habe die Waldsteinie im Schatten gepflanzt. Sie ist sehr gut angewachsen und vermehrt sich stetig. Blüten sind auch zahlreich vorhanden.
vom 15. May 2024

Berlin

Waldsteinie

Die Pflanzen sind alle gut angewachsen und auch schon schön groß geworden.
vom 18. March 2024

Frankenthal (Pfalz)

Unkompliziert und schön wie der Name ;-)

Eine Bodendecker-Pflanze ziehe ich - auf die Dauer - jedem Rindenmulch vor. Dazu bevorzuge ich Pflanzen, die im Schatten gedeihen. Die Waldsteinie ist dazu sehr gut geeignet.
Sie wurde nach dem Anpflanzen bald aus allen möglichen Gründen nicht ständig beachtet und mußte ein paar Entbehrungen wegstecken, u. a. nicht besonders konsequentes Gießen in Dürrezeiten (diesen Jahres 2023). Sie ist dann natürlich nicht besonders gewachsen, aber jedenfalls am Leben geblieben. Dann, wieder besser gepflegt, hat sie sich schnell erholt.
Das ist eine meiner favorisierten Bodendecker (andere sind z. B. das Dickmännchen und der Schneckenknöterich).
P.S. Die Bewertung mit den Sternen kann nicht ganz zutreffen, da nun mal nicht jede Pflanze toll duftet (diese hier auch nicht) oder gleich aus dem Versand heraus einen großen Blütenreichtum entwickelt. Daher habe ich nicht überall 5 Sterne eingetragen, aber das ist eigentlich nicht repräsentativ.

vom 31. October 2023

Wiesbaden

Alles super gut angewachsen.

Alle Pflanzen sind angewachsen und benötigen kaum Pflege.
vom 7. October 2023
Alle 224 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wir haben Wühlmäuse. Ist es ratsam trotzdem Waldsteinies als Bodendecker großflächig zu pflanzen? Gibt es Möglichkeiten Waldsteinies vor Wühlmäusen zu schützen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Marl , 9. March 2024
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Entscheidung können wir Ihnen nicht abnehmen. Auch gibt es hier keine Möglichkeit die Pflanzen dagegen zu schützen. Bis jetzt habe ich aber einen Befall durch Wühlmäuse an Waldsteinia noch nicht beobachtet.
1
Antwort
Ich bin auf der Suche nach einer Pflanze die unter meinen alten Kastanien + Buchenbäumen wächst , allerdings ist dort wenig Sonne und der Boden im Sommer extrem trocken ( da die Bäume alles an Wasser dem Boden entziehen) und im Herbst/Winter kann es zu Staunässe kommen. Schön wär auch eine Kombination aus Frühlingsblüher und Herbstblüher die einen Teppich erstellen um die Bäume schön einfassen , anstatt jetzt Unkraut und vertrockneter Rasen.
Ist dafür diese Staude geeignet? Oder was empfehlen Sie mir ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Esens , 4. September 2022
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei dieser Anfrage muss man ganz schön in sich gehen, um eine passende Pflanze zu finden, denn der Standort ist nicht ideal und es sind kaum Pflanzen dafür geeignet. Daher wächst dort auch kaum etwas. Waldsteinien können dort angepflanzt werden, müssen aber in einem Sommer wie diesen auch beregnet werden. Wenn Sie die Erde vor der Pflanzung gut auflockern und mit Kompost- oder guter Gartenerde auffüllen, dann können auch folgende Pflanzen dort wachsen: Anemone tomentosa, Astilbe chinensis var. pumila, Bergenia cordifolia i.Sorte, Brunnera macrophylla, Epimedium x rubrum, Hosta oder Helleborus.
Wichtig ist, dass im ersten Jahr die Wasserversorgung gewährleistet wird.
1
Antwort
Ich würde die Waldsteinie gern unter meinen Apfelbaum pflanzen. Ist sie begehbar, z.B. wenn ich Äpfel einsammeln will?
von Sabrina U. , 16. April 2022
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für einen kurzen Moment darf die Pflanze betreten werden (z.B. bei der Ernte). Ständiges begehen wäre ein Nachteil für die Pflanze.
1
Antwort
Was ist der Unterschied zwischen Containerware und Topfware?
von Manni aus Berlin , 6. March 2022
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Unterschied liegt im Alter der Pflanzen. Containerpflanzen (3 Liter) haben bereits einen größeren Wurzelballen und sind somit viel kräftiger. Die Topfballen befinden sich in einem 9 x 9 cm Staudentopf.
1
Antwort
Ist es möglich, die Waldsteinie unter einer neu angepflanzten Rotbuchenhecke zu pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. January 2022
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es spricht nichts dagegen beide Pflanzen zusammen anzupflanzen.
1
Antwort
Gedeiht die Pflanze auch im Kübel?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwentinental , 18. April 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sofern der Kübel nicht zu sonnig und heiß steht, sollte es hier keinerlei Problem geben.
1
Antwort
Verträgt die Waldsteinie einen Standort mit Vormittagssonne bis ca 11 oder 12 Uhr?
von Nina aus Nordhorn , 20. March 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einer ausreichenden Wasserversorgung wird dieser Standort durchaus toleriert.
1
Antwort
Ich habe gestern meine Pflanzen bekommen. Nun ist es bei uns in Freising noch recht kalt. Der Boden ist zwar nicht mehr gefroren, aber Nachts sind noch Minusgrade. Darf ich die Pflanzen schon einpflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Freising , 19. March 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen werden bei uns im Freiland kultiviert und auch hier herrschen nach wie vor Nacht- und Tagfröste. Sie sind den Temperaturen angepasst und dürfen entsprechend in den Boden gepflanzt werden.
1
Antwort
Vertragen sich Hortensien und Waldsteinien? Wir möchten beides zusammen neu pflanzen. Vielen Dank
von einer Kundin oder einem Kunden aus Weinböhla , 21. February 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Beide Pflanzen vertragen sich bei ausreichender Wasser- und Nährstoffzugabe.
1
Antwort
Kann ich die Waldsteinie mit Rindenmulch umgeben oder mag sie das nicht? Habe ca 50 Stck gesetzt und möchte das kein unkraut sich verbreitet bis die WS sich ausgebreitet hat.
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. July 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Leider können wir von einer derartigen Abdeckung nur abraten. Rindenmulch kann zum Tod von krautigen Pflanzen führen.


Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere 360° Ansicht

Es handelt sich um eine ausgewachsene Pflanze
Produkte vergleichen