Goldfelberich

Lysimachia punctata

Ursprungsart

 (35)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Goldfelberich - Lysimachia punctata Shop-Fotos (3)
Goldfelberich - Lysimachia punctata Community
Fotos (2)
Goldfelberich - Lysimachia punctata Video
  • breitet sich durch Ausläufer stark aus
  • bildet große, leuchtend gelbe Blütenstände
  • ideal an Teichrändern und am Rand von Gehölzen
  • liebt feuchte bis frische Böden, winterhart
  • hoher buschiger Wuchs, pflegeleicht und robust

Wuchs

Wuchs aufrecht, ausläuferbildend, stark
Wuchsbreite 30 - 40 cm
Wuchshöhe 60 - 80 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe gelb
Blütenform strahlenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - August

Frucht

Frucht Kapseln

Blatt

Blatt lanzettlich, zugespitzt, ganzrandig, derb
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe frischgrün

Sonstige

Besonderheiten gelbe Blüten, hoher Wuchs, ideal am Wasserrand, für Gehölzränder, verträgt Wurzeldruck, winterhart
Boden frisch bis feucht, durchlässig, nährstoffreich
Duftstärke
Jahrgang 1753
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 30-40 cm Pflanzabstand, 8-10 pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Gehölzrand, Freiflächen, Teichrand, feuchte Rabatten
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€10.60
  • Topfware€3.30
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€10.60*
- +
- +
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€3.80*
ab 3 Stück
€3.40*
ab 6 Stück
€3.30*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 10 Stunden und 59 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
An hohen Stielen erscheinen die intensiv gefärbten Blüten und ziehen die Blicke auf sich. Der Goldfelberich bringt goldenen Glanz in den Hausgarten. Überaus vielseitig lässt sich (bot.) Lysimachia punctata im Garten einsetzen. Mit ihrem attraktiven Wuchs und den leuchtenden Blüten, ist diese Staude der Star am Gehölzrand. Auch am Ufer eines Gartenteiches setzt sie prächtige Akzente. Auf einem frischen bis feuchten Untergrund fühlt sich die Pflanze gut aufgehoben und entwickelt sich gut. Eine ideale Wahl für Böden, die sich aufgrund ihrer Feuchte schwierig zu bepflanzen zeigen. Mit einer Wuchshöhe von 60 bis 80 Zentimetern ist die schöne Staude ein Blickfang, der sich nicht übersehen lässt.

Lysimachia punctata erfreut den Gärtner mit ihrem pflegeleichten und robusten Wesen. Mit wenig Aufwand erzielt er eine prächtige Optik mit dieser Staude. Ein feuchter bis frischer und durchlässiger Boden ist optimal für das Gedeihen der Pflanze. An einem sonnigen bis halbschattigen Platz fühlt sich der Goldfelberich zu Hause. Deshalb ist diese Staude an Teichrändern im Garten gut aufgehoben. Wundervoll spiegeln sich hier ihre gelben Blüten auf der Wasserfläche und erzeugen eine atemberaubendes Flair! Zum Glück für alle Gartenbesitzer ohne Teich in ihrem grünen Reich: Die Staude zeigt sich dem Boden gegenüber anspruchslos und kommt mit vielen Standorten ausgesprochen gut zurecht. Sie wächst beispielsweise auf sandigen, lehmigen oder humosen und schweren Böden. Nur ausreichend Wasserzufuhr wünscht sie sich! Insbesondere in Gruppen gelingen auf Freiflächen und am Rand von Gehölzen wunderschöne und leuchtende Akzente. Pro Quadratmeter finden acht bis zehn Exemplare des Goldfelberichs Platz. Ein Pflanzabstand von circa 30 bis 40 Zentimetern ist empfehlenswert. So findet jede einzelne Staude genügend Raum um sich prächtig zu entwickeln.

Die leuchtend goldgelben Blüten von Lysimachia punctata sind der Schmuck, mit dem die Staude auftrumpft. Im Sommer, genauer gesagt von Juni bis August, präsentieren sie sich in unglaublicher Vielzahl. Schon eine einzelne Blüte ist groß. Sie sitzen etagenartig angeordnet dicht beieinander und ergeben zusammen eine große Rispe. Diese zieht die Blicke von Weitem an und sendet ein Strahlen in ihr Umfeld. Das attraktive leuchtend sommergrüne Blattwerk der Pflanze unterstreicht den frischen Eindruck, den die Staude vermittelt. Die glatten Blätter sind eiförmig, ganzrandig, matt und derb. Die schöne frischgrüne Farbe des Laubes versprüht zusammen mit den schönen Blüten einen sommerlichen Touch. Die Blätter sind am aufrecht und nicht verzweigt wachsenden Stängel etagenartig und quirlig angeordnet. Im Herbst verabschiedet sich der Glanz der Staude und sie zieht sich in den Wurzelballen zurück. So bereitet sie sich auf den kommenden Winter vor. Ausgezeichnet winterhart, übersteht sie Temperaturen von bis zu rund -29 °C ohne zusätzlichen Schutz. Im Herbst oder Frühjahr empfiehlt es sich, die vertrockneten und verblühten Triebe abzuschneiden. Dann freut sich der Gärtner auf den fantastischen Neuaustrieb und die traumhaften goldgelben Blüten im Sommer.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (35)
35 Bewertungen 18 Kurzbewertungen 17 Bewertungen mit Bericht
97% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Hamburg

go for gold

Bisher bin ich sehr zufrieden. Die Vorjahrespflanzen sind gut über den Winter gekommen, treiben kräftig aus und kommen mit meiner kargen Hinterhoferde gut zurecht.
Ich freue mich auf die ersten Blüten, die sicher bald kommen (daher noch keine Sterne). Eine sehr unkomplizierte Pflanze für schattige Ecken auch in schwierigen Bodenverhältnissen.

vom 26. April 2020

Bad Doberan

Goldfelberich

Sehr schön angewachsen im letzten Sommer, jetzt ist bereits zu sehen, dass er sich, wie von mir gewünscht, ausbreiten wird. Er hat bereits im ersten Jahr geblüht, ist robust, pflegeleicht und sehr schön anzusehen. Darf im Staudengarten nicht fehlen!
vom 29. March 2020

Lauf

goldfelberich

sehr tolle und blütenreiche pflanze.
vom 25. March 2020


Nicht totzukriegen!

Diese Pflanze bekommt von mir 5 Sterne! Und zwar, weil ich sie einfach nicht loswerde! Ich wollte sie in einem bestimmten Bereich des Gartens nicht mehr haben und versuche seit nunmehr 14 Jahren, sie dort auszugraben. Aber sie kommt immer wieder! Trotzdem ist ihre Verbreitung nicht so breitflächig, wie man befürchten sollte. Die Wurzelausläufer sind nur kurz, der Teppich wird quasi immer größer, aber sie taucht nicht an anderer Stelle plötzlich auf.
vom 18. July 2018

Worms

Goldfelberich

Sehr schöne Staude, hat sich übers Jahr gefühlt schon verdoppelt, wuchsfreudig und blühwillig. Alles super.
vom 18. March 2017
Alle 17 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Habe leider das Problem, dass diese sehr hübsche Pflanze ab erreichen ihrer Höhe, durch Regen in den Spitzen sehr schwer wird und dann auseinanderklafft. Da es sich um eine grössere Fläche handelt, sieht das dann sehr unschön aus. Kann ich diese Pflanze kürzer halten, aber trotzdem in den Genuss der Blütenpracht kommen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können die Pflanzen im Wachstum pinzieren (Spitzen abknipsen) und somit den Wuchs zurück halten. Desweiteren empfehlen wir bei der Düngung auf einen Kaliumhaltigen Dünger zurück zugreifen. Kalium stärkt die Zellen und macht die Pflanze somit stabiler. Der Stickstoffgehalt muss reduziert werden.
1
Antwort
Hallo, ich habe den Gelbfelberich seit 10 Jahren als Sichtschutz in Blumenkästen. Ich benötige dieses Jahr eine neue Anpflanzung, was raten sie mir, wie viele Pflanzen auf einen Meter?
von Dieter Wirszing aus Hamburg , 23. January 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie wieder eine Anpflanzung des Goldfelberich wünschen, empfehlen pro Meter 5-6 Pflanze zu setzen. Die Pflanzen befinden sich in einem 7x7 cm Staudentopf.
Für eine Neugestaltung, können Sie z.B. auch auf folgende Stauden zurück greifen: Lythrum salicaria 'Robert', Stachys grandiflora 'Superba', Lythrum salicaria, Hosta x fortunei 'Whirlwind', Veronica spicata 'Younique Baby White',
1
Antwort
Ist diese Pflanze giftig?
von Schmidt aus Halle/ Saale , 21. June 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da es sich hier um eine alte Heilpflanze handelt, ist sie zumindest in geringen Mengen nicht giftig. Größere Mengen sollten daher nicht verzehrt werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen