Winterharte Fuchsie 'Madame Cornelissen'

Fuchsia Hybride 'Madame Cornelissen'

Sorte

 (7)
Vergleichen
Winterharte Fuchsie 'Madame Cornelissen' - Fuchsia Hybride 'Madame Cornelissen' Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • in geschützter Lage winterhart
  • pflegeleicht
  • robust

Wuchs

Wuchs aufrecht, buschig, spontan verzweigt
Wuchsbreite 60 - 70 cm
Wuchshöhe 70 - 90 cm

Blüte

Blüte halbgefüllt
Blütenfarbe weiß - rot
Blütezeit Juli - Oktober

Blatt

Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten winterhart
Boden normaler Gartenboden
Nahrung für Insekten nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Kübel, Rabatten
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€14.30
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€14.30*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 38 Stunden und 27 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 26. August 2019, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Auffällig ist der Farbklang aus drei Farben, der jeden Betrachter begeistert. Über sattgrünen Blättern zeigen sich eine große Anzahl nickender, roter Blüten mit abstechender, weißer Mitte. Die Winterharte Fuchsie 'Madame Cornelissen' bringt exotisches Flair in den Garten und sie ist in Pflanzentopf und Container ein entzückender Blickfang neben einem Sitzplatz. Verschattete Flächen mit niedrigen, grünen Bodendeckern blühen mit dem kleinen Strauch auf. Die (bot.) Fuchsia Hybride 'Madame Cornelissen' gibt unbeachteten Standorten vor Hecken und Gehölzrändern ein freundliches Gesicht. Sommerlich üppig wirken die Stauden in einem flächig angelegten Band.

Fuchsia Hybride 'Madame Cornelissen' hat eine große Schar Pflanzenfreunde, die ihre lange Blütendauer und den vielfältigen Einsatz schätzen. Vor dem Blattaustrieb im Juni fallen die kahlen Ästchen in einem Beet mit Hornveilchen nicht auf. Ab Juli überragt die Pflanze eine Fläche mit Zaubernüsschen und überrascht in einer Komposition mit gleichfarbigen und kontrastierenden Purpurglöckchen. Der Strauch entwickelt sich wunderbar in einem Pflanzcontainer und verleiht Balkonen und Terrassen einen südländischen Anstrich. Große Blumenkästen bieten ausreichend Platz für die Winterharte Fuchsie 'Madame Cornelissen'. In Gesellschaft anderer Fuchsienarten, immergrüner Kleinsträucher und farbiger Sommerblumen entwickelt sich ein umwerfender Rahmen um Fenster herum.

Fuchsia Hybride 'Madame Cornelissen' ist eine von Égide Norbert Cornelissen in Belgien gezüchtete Sorte und bewährt sich seit 1860 unter Fuchsienenthusiasten in vielen Ländern. Pflanzenfreunde lieben eine Stämmchenform wegen gut präsentierter Blüten und wegen des dekorativen Aussehens. Eiförmige bis lanzettliche Laubblätter mit kurzem Stiel sitzen an dünnen, sich spontan verzweigenden Ästen. Aus den Blattachseln und an der Spitze der Zweige erscheinen Blütenstiele mit einer Länge bis acht Zentimeter. Die typische Fuchsienblüte ist vierteilig und zeigt einen langestreckten, auffallenden Fruchtknoten sowie vier, nahezu waagrecht abstehende Kronblätter in leuchtendem Rot. Im Inneren enthält die Blüte der halbgefüllten Winterharten Fuchsie 'Madame Cornelissen' zwei Reihen weiße Kelchblätter. Staubblätter und ein doppelt langer Griffel überragen den Kelch und setzen sich kontrastreich in leuchtendem Pink und Rot ab. Die Blüte produziert zuckerhaltigen Nektar und in warmen und feuchten Sommern kleine, weiche Früchte.

Der aufrecht wachsende Strauch bildet einen lockeren Wurzelballen und treibt im Freiland am gleichbleibenden Standort kurze Ausläufer. Er liebt humose, durchlässige, feuchte Erde. Die Winterharte Fuchsie 'Madame Cornelissen' wächst an Standorten mit nicht zu praller Sonne und am liebsten auf Stellen, denen ein hohes Blätterdach lichten Schatten spendet. In milden Weinregionen ist der Strauch winterhart, in anderen Regionen geben ihr Gärtner eine schützende Schicht aus lockerem Reisig und trockenem Laub. Für raue Gegenden eignen sich Topfpflanzen, die ein kühles Winterquartier erhalten. Im Garten schneiden Gärtner die Sträucher vor dem Laubaustrieb zurück, gelbe Blätter und abgestorbene Äste entfernen sie laufend. Gießen und düngen ist während der Wachstumsphase in regelmäßigem Abstand notwendig. Fuchsia Hybride 'Madame Cornelissen' bedankt sich für die Mühen viele Jahre mit üppigen Blüten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (7)
7 Bewertungen 4 Kurzbewertungen 3 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Groß-Umstadt

Fuchsie Madame "Cornelissen"

Die Pflanze bereichert unseren Garten, denn sie hat sich seit dem letzten Jahr sehr gut entwickel und ist sehr blühstark.
vom 21. August 2015

Lippetal

Umpflanzung

Ich habe die Fuchsie vor ca. 3-Wch umgepflanzt. An dem ersten Standort war sie gut angewachsen und hat nach dem ersten Jahr gut geblüht.
Jetzt kann man erst nach einem Jahr eine neue Bewertung abgegeben.

vom 12. October 2014

Hann. münden

Winterharte Fuchsie

Stand im Winter im Keller, daher keine Angabe zu Winterhärte möglich. Ist aber gut angewachsen, hat schöne Blüten und wächst munter weiter.
vom 23. September 2011

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Zu welchem Zeitpunkt und mit welchen Düngern (gerne auch konkrete Produktnamen!) muss ich Madame Cornelissen düngen? Meine Pflanze steht im Topf.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Haag , 14. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Düngung erfolgt stets erst mit dem Neuaustrieb der Pflanze. Hier ist jeder gute so genannte Volldünger (enthält NPK) geeignet. Bei einer Kübelhaltung sollten Sie darauf achten möglichst salzarme oder biologische Dünger zu verwenden.
1
Antwort
Der oberirdische Teil der Pflanze wirkt nach dem Winter abgestorben, kann ich bodennah zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Haag , 14. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Fuchsien trocknen über den Winter sehr stark zurück. Meist treiben sie direkt über dem Boden aus. Persönlich würde ich abwarten wo sich bei entsprechender Wärme die neue Triebe und Blätter bilden und dann einmal zurückschneiden. Schneiden Sie jetzt und die Pflanze treibt nur aus dem Boden aus, dann müssten Sie noch einmal schneiden. Grundsätzlich sollte immer das trockene Holz im Frühjahr heraus beziehungsweise abgeschnitten werden.
1
Antwort
Ich habe gestern meine Madame Cornelissen von Ihnen eingepflanzt. Wird sie nun noch geschnitten oder kann ich sie so stehen lassen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können die Fuchsie so wachsen lassen. Um sie noch buschiger und besser verzweigt zu bekommen ist ein leichter Rückschnitt aber dennoch empfehlenswert.
1
Antwort
Ab wann kann die Fuchsie im Frühjahr gepflanzt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. February 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir raten die Pflanzung in den April zu verlegen. Treten erneute Spätfröste im Mai auf, können Sie die Staude über Nacht abdecken und so schützen. Im kommenden Jahr wird sie schon viel robuster auf die Witterungseinflüsse reagieren.
1
Antwort
Kann man die Pflanze im Kübel auch an frostigen Orten (Schwarzwald) auf dem Balkon überwintern? Der Kübel wird für längere Zeit komplett durchfrieren, Temperaturen bis -20°.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Villingen-Schwenningen , 2. March 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im Kübel sind Pflanzen ungleich empfindlicher und leiden daher im Winter deutlich stärker. Vermutlich wird selbst die sonst recht winterharte Fuchsie Madame Cornelissen diesen bei Ihnen im Schwarzwald nicht ohne Hilfe überstehen. Packen Sie daher den Kübel gut ein (Vlies und/oder Luftpolsterfolie) und stellen Sie ihn direkt an die Hauswand auf dem Balkon. So kann Madame Cornelissen auch bei Ihnen im Schwarzwald erfolgreich überwintern.
Problematisch sind aber immer starke Spätfröste. Hier muss dann die Pflanze komplett mit Vlies abgedeckt werden.
1
Antwort
Ich habe in Ihrer Baumschule am 09.09.2013 online die winterharte Fuchsie "Madame Cornelissen" käuflich erworben. Nunmehr zeigt sie keinerlei Neuaustrieb, obwohl ich nach Ihren Vorschriften gepflanzt habe. Die Witterung ist eigentlich nicht zu kalt. Treibt diese Fuchsie noch aus oder was ist zu tun.
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Fuchsien ziehen sich, auch wenn sie als winterhart gelten fast komplett in den Boden zurück. Direkt über dem Boden sollte sich jetzt aber allmählich ein neuer Austrieb zeigen. Die trocken Zweigen können Sie einfach zurückschneiden. Aufgrund des trockenen und sonnigen Frühjahrs kann die Fuchsie aber auch sehr stark unter der Trockenheit gelitten haben. Halten Sie bitte den Boden ausreichend feucht. Zudem kann ein Schaden an der Wurzel durch Wurzelschädlinge wie die Wühlmaus nicht ausgeschlossen werden.
1
Antwort
Ich habe seit einigen Jahren in meinem Garten eine winterharte Fuchsie. Sie ist mittlerweile zu einem schönen großem Strauch geworden. Bislang habe ich sie immer ganz bis zum Boden zurückgeschnitten. in diesem Jahr wollte ich sie nicht zurückschneiden. Ist das richtig oder muss der Strauch geschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Heide Schleswig Holstein , 11. April 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Regel trocknen auch winterharte Fuchsien über den Winter etwas zurück. Deshalb ist ein Rückschnitt im Frühjahr immer empfehlenswert.
1
Antwort
Müssen winterharte Fuchsien im Frühjahr zurückgeschnitten
werden und wenn ja wie stark?
von einer Kundin oder einem Kunden aus braunschweig , 12. February 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Leider sind auch Fuchsien etwas spätfrostgefährdet. Sie können zwar jetzt geschnitten werden (Formschnitt) sollten aber bei strengeren Frösten geschützt werden, da die jungen Triebe noch nicht so frosthart sind (zum Beispiel mit Vlies).


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen