Glocken-Schlüsselblume

Primula florindae


 (6)
Foto hochladen
  • die Blüten an den Dolden zeigen aufrecht bis hängend
  • zum Schnitt geeignet
  • weißt einen Blatt- und Blütenduft auf
  • kann auch an ein Wasserrand gepflanzt werden
  • gedeiht gut in feuchten, Humus- und Nährstoffreichen Böden

Wuchs

Wuchs aufrechte Blütenstiele, grundständiger Blattschopf, stark
Wuchsbreite 30 - 40 cm
Wuchshöhe 20 - 70 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe gelb
Blütenform glockenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juli - August

Frucht

Frucht Kapsel

Blatt

Blatt eiförmig, Blattrand fein gesägt, glatt
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkel-grün

Sonstige

Besonderheiten schöner Blütenduft
Boden frisch bis feucht, durchlässig, humus- und nährstoffreich, sauer
Duftstärke
Pflanzenbedarf 35cm Pflanzabstand, 8 bis 10 Stück pro m²
Standort Halbschatten
Verwendung Gehölzrand, Wasserrand, Freiland, Schnittblume
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen2,50 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,90 €*
ab 3 Stück
2,60 €*
ab 6 Stück
2,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein gelber Traum! Am Wasserrand zieht diese Staude alle Blicke auf sich. Und das mit vollem Recht. Der Wasserrand ist das Zuhause dieser außergewöhnlichen Staude, die die frischen bis sumpfigen Zonen bevorzugt. Auch in einer Freifläche oder im Gehölzrand zaubert sie eindrucksvolle Bilder. Ob frische Untergründe oder sumpfige Lagen, die Primula florindae, so der botanische Name, überzeugt auf vielfältige Art und Weise im Garten. Für unterschiedlichste Bereiche bringt sie sich ideal ein. Auch unter dem Namen 'Tibet-Primel' ist diese Pflanze bekannt, da sie dort ihren Ursprung und ihre Heimat hat. Dort sitzt sie in den Höhenlagen und beheimatet die feuchten, sumpfigen, nassen oder an Flüssen gelegenen Areale.

Von Juli bis August erstreckt sich die wundervollste Zeit der Glocken-Schlüsselblume. In dieser Zeitspanne präsentiert sie ihre leuchtenden, gelben Blüten. Diese wirken wie hängende Glocken. Bei ihrem Anblick erschließt sich jedem Betrachter die Namensgebung der Staude. Es gibt keinen passenderen Namen für sie. Bis zu 70 Zentimeter wächst die Glocken-Schlüsselblume in der Blütezeit hoch. Der Blatthorst wird nur ca. 20 cm Hoch. Ihr Wuchs gestaltet sich horstig und straff aufrecht. Besonders der dicke und stabile Stängel der Pflanze wächst aufrecht und gerade empor. Oberhalb dieses Stängels bilden sich zur Blütezeit die glockenförmigen Blüten aus. Sie wachsen anfangs hoch hinaus, um sich dann extrem zu biegen. Sie wirken den Hutschirmen ähnlich. Die leuchtend gelbe Farbe ist ein wahrer Blickfang im Garten. Absonnige oder halbschattige Lagen sind für die Glocken-Schlüsselblume ein idealer Standort. Idealerweise besteht der Untergrund aus humus- und nährstoffreicher Erde. Nun sind die besten Voraussetzungen für die Pflanze geschaffen. Oft sind solche guten Bedingungen an einem Wasserrand von Teichen gegeben.

Die Glocken-Schlüsselblume ist eine ideale Gruppenstaude. Erst mit mehreren ihrer Art zusammengesetzt, entfaltet sie sich in ihrer ganzen Attraktivität und leuchtet im Sonnenlicht. Die Glocken-Schlüsselblume lässt sich nicht nur in der Gruppe perfekt verpflanzen. Zusammen mit anderen Stauden in einem Beet sorgt sie für stimmungsvolle Bilder. Ideale Pflanzpartner sind hier beispielsweise der Weißrandige Salomonsiegel, der gefüllt blühende Hahnenfuß oder andere Gruppenstauden. Schöne Kombinationen ergeben sich mit der Trollblume und der Zwergigen Herzblume. Besonders mit den zwei zuletzt genannten Exemplaren sind traumhafte Arrangements im Garten möglich. Bei diesem schönen Exemplar handelt sich um eine richtige Berühmtheit. Denn für das Jahr 2016 ist die Schlüsselblume von der Loki Schmidt Stiftung zur Staude des Jahres vorgesehen. Sie zählt sich zur Familie der Schlüsselblumengewächse.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Etagen-Schlüsselblume
Etagen-SchlüsselblumePrimula beesiana
Terrakotta Etagen-Primel
Terrakotta Etagen-PrimelPrimula x bullesiana
Aurikel
AurikelPrimula x pubescens
Rosen Schlüsselblume
Rosen SchlüsselblumePrimula rosea
Kissenprimel
KissenprimelPrimula x pruhoniciana
Kugel-Primel, blauviolett
Kugel-Primel, blauviolettPrimula denticulata, blauviolett
Kugel-Primel 'Alba'
Kugel-Primel 'Alba'Primula denticulata 'Alba'
Kugel-Primel 'Rubin'
Kugel-Primel 'Rubin'Primula denticulata 'Rubin'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (6)
6 Bewertungen
3 Kurzbewertungen
3 Bewertungen mit Bericht

83% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht


Mössingen

Staude mit langen Blütenstielen, die jedoch nicht zur Blüte gelangen

Die Staude ist gut und kräftig angewachsen. Seit ca. Ende Mai/Anfang Juni treibt sie immer wieder ein- oder zwei Blütenstiele aus, die auch bis zu einer bestimmten Höhe, jedoch nie zur Blüte gelangen. Entweder die Blütenstiele werden von Schnecken gefressen, obwohl merkwürdigerweise das Laub nie in Mitleidenschaft gezogen wird, oder aber die Pflanze verträgt keine Sonne, weshalb ich schon eine größere Staude als Schattenspender daneben gesetzt habe, was aber bezüglich der Blüte keine wirkliche Hilfe bringt.
vom 12. Juli 2013

Lemwerder

Schlüsselblume

Die Schlüsselblume ist nach der Lieferung im vergangenen Frühjahr gut angewachsen und hat auch schon geblüht. Nach dem langen Winter zeigt sich jetzt noch nichts.
vom 16. April 2013

Markranstädt OT Altranstädt

Tibet Glocken Primel

Wächst super im Halbschatten und ist sehr gesund. Blüht schon jetzt im Juni.
vom 6. Juni 2011




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist die Himalayaprimel winterhart und mehrjährig ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mühldorf a. Inn , 14. Oktober 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wie fast alle Stauden, so ist auch die Tibet Glockenprimel winterhart und mehrjährig. Denn zum Winter zieht sie sich in den Boden zurück um überwintert dort. Im Frühjahr treibt sie dann wieder aus dem Boden aus. Stauden, die sich in den Boden zurückziehen, sollten nicht zu nass überwintern.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!