Purpurglöckchen 'Leuchtkäfer'

Heuchera sanguinea 'Leuchtkäfer'

Sorte

 (31)
Vergleichen
Purpurglöckchen 'Leuchtkäfer' - Heuchera sanguinea 'Leuchtkäfer' Shop-Fotos (7)
Purpurglöckchen 'Leuchtkäfer' - Heuchera sanguinea 'Leuchtkäfer' Community
Fotos (1)
  • kissenbildende wintergrüne Staude
  • auch für große Pflanzungen geeignet
  • zum Schnitt geeignet
  • bevorzugt halbschattigen, nährstoffreichen und neutralen Boden
  • ein Rückschnitt nach der Blüte bis zum oberen Blattschopf ist empfehlenswert

Wuchs

Wuchs locker, aufrecht, halbkugelig, kissenartig
Wuchsbreite 30 - 40 cm
Wuchshöhe 10 - 60 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe tiefrot
Blütenform glockenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Frucht Kapseln

Blatt

Blatt rundlich, Blattrand gesägt, grundständig, kahl
Blattschmuck
Herbstfärbung nein
Laub wintergrün
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Nährstaude, winterhart, schnittfest
Boden frisch, gut durchlässig, nährstoffreich
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 30 bis 40 cm Pflanzabstand, 8 bis 10 Stück pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Nährstaude, Schnittpflanze, Gehölzrand, Beet
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€8.90
  • Topfware€2.60
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€8.90*
- +
- +
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€3.10*
ab 3 Stück
€2.70*
ab 6 Stück
€2.60*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 20 Stunden und 12 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 22. Juli 2019, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Er ist als Grünes Purpurglöckchen in aller Munde. Scharlachrot präsentieren sich die vielen kleinen Einzelblüten in eindrucksvollen Rispen im Garten. Wenn die Blüten des Purpurglöckchens 'Leuchtkäfer' ihre Leuchtkraft unter Beweis stellen, ummantelt ein Zauber den ganzen Garten. (Bot.) Heuchera sanguinea 'Leuchtkäfer' zählt zur großen Pflanzenfamilie der Saxifragaceae. Diese Pflanze lässt sich im Garten auf unterschiedliche Weise einsetzen. Dieses vielseitige Wesen und der wunderschöne Anblick machen sie bei Gärtnern beliebt. Nebenbei ist sie eine wertvolle Nährstaude für fleißige Bienchen im Garten, die auf den Blüten eine gute Nektarquelle finden. Auch als Schnittpflanze ist sie zauberhaft anzusehen.

Am Gehölzrand gesetzt, gefällt es dem Purpurglöckchen 'Leuchtkäfer' am besten in einem frischen Boden an einem halbschattigen Platz. In der Sonne leidet diese Staude, sie kriegt schnell ein Sonnenbrand. Steinanlagen verzaubert Heuchera sanguinea 'Leuchtkäfer' ebenso wunderschön. Hier ist eine halbschattige Stelle, sowie ein frischer Boden wichtig. Gut durchlässige und neutrale Verhältnisse des Bodens sind auf jeden Fall gute Voraussetzungen für die Staude. Purpurglöckchen 'Leuchtkäfer' wächst horstbildend und buschig mit aufrechten Stängeln heran. An den aufrechten Stängeln präsentieren sich zur Blütezeit die schön leuchtenden und scharlachroten Blüten. Die einzelnen Blüten sind teils ausgebreitet und glockenförmig. Im Blütenstand sitzen sie rispenartig zusammen, was ihnen ihre beeindruckende Leuchtkraft schenkt. Von Juni bis Juli erstreckt sich die Blütezeit von Heuchera sanguinea 'Leuchtkäfer'. Das rundliche, grüne Blatt der Staude ist wintergrün. Somit ist die Staude ebenso zur kühlen Jahreszeit ein grüner Schmuck im Garten. Sie verzaubert noch durch den Winter hindurch mit ihrem attraktiven Anblick.

Heuchera sanguinea 'Leuchtkäfer' erreicht mit ihrem Blätterhorst eine Höhe von bis zu zehn Zentimetern. Mit ihren Blütenrispen ragt sie auf eine imposante Höhe von 60 Zentimetern hinauf. Sie gehört zu den typischen Gruppenpflanzen, die ihre ganze Leuchtkraft erst zu mehreren gesetzt, richtig intensiv zeigt. Bis zu zehn Pflanzen des Purpurglöckchens passen wunderbar auf einen Quadratmeter. Ein faszinierendes, schön leuchtendes Ergebnis. Auf einen Pflanzabstand von circa 30 bis 40 Zentimeter ist beim Pflanzen in Gruppe zu achten. Findet Purpurglöckchen 'Leuchtkäfer' im Garten einen passenden Standort, zeigt sie sich wenig pflegeaufwendig. Abgeblühte Stängel im Herbst entfernen. Dabei den Blütenstiel bis zum grundständigen Blattschopf zurück zuschneiden. Ein extremer Herbstrückschnitt ist nicht notwendig. Somit erhält sich der Gärtner noch einen schönen Schmuck im Garten durch das frischgrüne Blattwerk der Staude. Wird im Winter Kahlfrost erwartet, empfiehlt sich bei der Heuchera sanguinea 'Leuchtkäfer' ein leichter Winterschutz. Dieser ist mit Tannenreisig oder Vlies gewährleistet.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (31)
31 Bewertungen 19 Kurzbewertungen 12 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Horneburg

Leuchtende Farbe

Ich pflanze gerne Heuchera. Diese hat eine besonders strahlende Farbe mit toller Fernwirkung.
vom 16. March 2016

Karlsruhe

gut

Gute, kräftige Pflanzen, die lange geblüht haben.
vom 24. October 2014

Sprockhövel

Alles Bestens

Pflanzen sind gesund und vital angekommen, sehr gut angewachsen, gut ausgetrieben und zeigen zur Zeit wunderschöne Glöckchen. Alles Bestens!
vom 12. May 2014

Hepberg

Purpurglöckchen

Mehr als zufrieden! Sehr gut!
vom 30. April 2014

Wriezen

Habe mir dieses Jahr gleich mehr bestellt

Die roten Blütenrispen sind wunderschön und lang anhaltend.

War bestimmt noch nicht die letzte Bestellung.

Tolle Pflanze

vom 25. August 2013
Alle 12 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Soll man zum Frostschutz tatsächlich das grüne Blattwerk mit Tannenreisig zudecken? Kommt mir komisch vor bei einer wintergrünen Pflanze, die doch wahrscheinlich Licht für Photosynthese braucht, oder?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Leinfelden-Echterdingen , 14. November 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wintergrüne und immergrüne Pflanzen werden im Winter lediglich schattiert. Eine komplette Verdunkelung der Pflanzen bzw. Blätter darf nicht stattfinden, dann kann tatsächlich keine Photosynthese mehr stattfinden. Mit den Tannenzweigen kommt noch immer ausreichend Licht zu den Pflanzen. Sie werden aber trotzdem vor zu viel Sonnenlicht geschützt. Immergrüne Pflanzen assimilieren während der Winterzeit, bei ausreichend Sonnenlicht. Ist der Boden aber gefroren, kann die Pflanze kein Wasser aufnehmen und vertrocknet.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen